Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Abstimmung Schweiz

Begonnen von Tini, 18. Mai 2009, 20:42:27

« vorheriges - nächstes »

Tini

http://www.bfs.admin.ch/bfs/portal/de/index/themen/17/03/blank/key/2009/03.html

38% Wahlbeteiligung ... reicht das in der Schweiz etwa aus, um etwas in die Verfassung eingehen zu lassen? Oder les ich das falsch?

Heinz-Rüdiger

Ich glaube nicht, daß der Begriff "Verfassung" in D und CH dasselbe bedeutet. In D wäre eine Verfassungsänderung ungleich schwieriger.
Die Schweiz ist eben anders.

Sandrine

Zitat von: K. am 18. Mai 2009, 20:42:27
http://www.bfs.admin.ch/bfs/portal/de/index/themen/17/03/blank/key/2009/03.html

38% Wahlbeteiligung ... reicht das in der Schweiz etwa aus, um etwas in die Verfassung eingehen zu lassen? Oder les ich das falsch?

Die anderen 62% sind sogar zum Wählen zu blöde.

Von denen,die wählen,sind 67% zu blöde für die Realität.

Von den Wahlberechtigen sind bloß 12,5% fähig zu einem Nein.

Der IQ 100 hängt  verdammt tief in der Schweiz.

Adromir

Ich weiß nicht, ob man aus den Werten ableiten kann, daß die Menschen in der Schweiz zu blöde sind. Ich denke mal maximal unaufgeklärt ja, aber das ist was anderes als blöde..

Conni

Schaut mal in den nzz-Blog, von Beda Stadler und dem Albicorno.

Conni

Wenn ich so Albicornos Absonderungen lese, bekomme ich Krätze ....

ZitatProf. André Haeberli vom Departement Klinische Forschung der Universität Bern hat unterdessen eine Studie vorgelegt, welche wegweisend für ein zukunftsschaffendes interdisziplinäres Vorgehen ist. In Zusammenarbeit mit der Kollegialen Instanz für Komplementärmedizin (KIKOM) und dem Institut für Mathematische Statistik der Universität Bern wurde die Wirksamkeit des homöopathisch hergestellten Blutstillungs-Mittels Stibium D6 untersucht. In einer randomisierten, placebokontrollierten, doppelblinden Crossover-Studie wurde eine signifikante Verbesserung der Blutgerinnung bei gesunden Probanden festgestellt. Gleichzeitig konnte die Sicherheit des Präparates bestätigt werden. Jetzt soll die Studie bei Patienten mit Blutungsstörungen wiederholt werden.

Die gesammelten Quellen können hier eingesehen werden

Marie

Wenn ich das recht verstanden habe, kann dieser Schuss aber auch gewaltig nach hinten losgehen (für die Damen und Herren Anhänger der Homöopathie) bevor das ganze in der schweizerischen Verfassung niedergeschrieben wird müssen sie nämlich erst einen Wirksamkeitsbeleg erbringen.

Die Hoffnung stirbt zuletzt...

Und ich würde NIE ein ganzes Volk als doof bezeichnen, die Leute sind einfach uninformiert.

Conni

Trotzdem bekomme ich Pickel, wenn die diesen Albicorno lese

Adromir

Der ist wieder mal ein Beweis für mich, daß man nichts von den Lehrinhalten verstanden haben muss, um sich Arzt nennen zu dürfen.

cohen

Idioten gibt es überall.

In der Medizin kommt man damit ins Fernsehen und verkauft Bücher wie blöde.

Sandrine

Zitat von: Conni am 19. Mai 2009, 07:24:46
Schaut mal in den nzz-Blog, von Beda Stadler und dem Albicorno.

Alkiporno?

Conni

Zitat von: Sandrine am 19. Mai 2009, 11:33:06
Zitat von: Conni am 19. Mai 2009, 07:24:46
Schaut mal in den nzz-Blog, von Beda Stadler und dem Albicorno.

Alkiporno?

ja, dieser Alpokirno  ;D

Sandrine

Fehlt bloß noch,daß die Zähne ein Spiegelbild aus einer Zeitschleife des Urknalls sind:

http://www.nzz.ch/nachrichten/schweiz/der_mensch_ist_zu_komplex_1.2530259


hic fuit

Zitat von: Sandrine am 19. Mai 2009, 11:37:30
Fehlt bloß noch,daß die Zähne ein Spiegelbild aus einer Zeitschleife des Urknalls sind:

http://www.nzz.ch/nachrichten/schweiz/der_mensch_ist_zu_komplex_1.2530259
Es wird ja immer schlimmer!
"Ein Quantenchemiker erklärt indessen zum selben Problem, dass Wasser aufgrund seiner Fähigkeit, interne Clusterstrukturen zu bilden, viele andere diskrete Eigenschaften theoretisch fast unbegrenzt als Informationen speichern und über Resonanz auch weitergeben kann."
Na und? Welche? Wie lange? Wie wird weitergegeben? Muss man ein Blödarsch sein, um die Wasserinformationen lesen zu können? Oder braucht man dafür Geräte mit einer Zilliarde Leuchtdioden, die von Blödärschen verkauft werden?
Oder muss man "Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für ganzheitliche Zahnmedizin (SGZM)" sein, um so beleglos dahinschwallen zu dürfen?

Die Frechheit, Penrose als Zeugen anzuführen, ist schon bemerkenswert. Das Buch von Penrose (einer der Halbgötter der Statistik, "Das Kleine und der menschliche Geist") habe ich gelesen. Dass sich irgendein ganzheitlicher Heini dessen bemächtigt, war ja klar. Dass sich Penrose in diesem Buch dem wissenschaftlichen Diskurs stellt - und sich zerpflücken lässt - spricht für ihn, spricht für die Wissenschaft. Aber gegen ganzheitliche Blödärsche, die schon beim Wort "Quantenphysik" auf die Knie fallen, weil die ja alles beweisen kann.

Conni