Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Bayer will Monsanto übernehmen

Begonnen von Groucho, 19. Mai 2016, 12:51:36

« vorheriges - nächstes »

Bloedmann

Nur mal so am Rande.

Läßt man mal diese Gentechnik-Verteufelung und das Pharmaindustrie-Gedöns, welche in dem Artikel nicht direkt vorkommen, außen vor...
http://www.n-tv.de/wirtschaft/Grosskonzernfusionen-schaden-Verbrauchern-article20110329.html
... in diesen Punkten muß ich denen recht geben.
ZitatIn dem 56-seitigen Papier kritisieren die Organisationen weitere Aspekte der voranschreitenden Monopolisierung, zum Beispiel Stellenabbau und Niedriglöhne. Immer wieder würden bei Fusionen tausende Stellen abgebaut, um Kosten einzusparen. Als Beispiel wird in dem Report die Übernahme des Brauerei-Riesen SAB Miller durch den weltgrößten Braukonzern Anheuser-Busch Inbev genannt. Über 5000 Stellen sollten dabei gekürzt werden. Anheuser-Busch und SAB Miller kontrollieren sieben der zehn größten Biermarken weltweit, darunter Budweiser, Corona und Becks.
Es gibt so viele Dinge im Leben, die wichtiger sind als Geld... aber sie kosten so viel! Groucho Marx

ZKLP

Dass solche Megafusionen auch jede Menge Probleme/Nachteile mit sich bringen, ist logisch.
Dass diese Probleme auch nach zig derartiger Fusionen von der Politik nicht wirklich angegangen werden, ist schlecht.
Dass eine zielgerichtete Politik durch den Grünen-Trumpismus mehr behindert denn befördert wird, ist bedenklich.

Dass eine Umweltschutzorganisation den Anschein erweckt, sich um das Wohl der Angestellten bei Monsanto zu sorgen, ist bestenfalls lächerlich.

Zitat von: https://de.wikipedia.org/wiki/Friends_of_the_EarthFriends of the Earth International ist ein internationaler Zusammenschluss von Umweltschutzorganisationen. 2011 hatte die Organisation über zwei Millionen Mitglieder und Unterstützern in 76 Ländern.[1] Je Land kann jeweils nur eine Organisation im Verband Mitglied sein. Aus Deutschland ist dies der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), aus Österreich Global 2000 und aus der Schweiz Pro Natura.

Bloedmann

Es gibt so viele Dinge im Leben, die wichtiger sind als Geld... aber sie kosten so viel! Groucho Marx


celsus

Da hat sich Bayer ja was eingetreten.

ZitatDer Pharmakonzern Bayer hat in den USA den dritten Prozess um den Unkrautvernichter Roundup verloren. Bayer-Tochter Monsanto muss zwei Milliarden Dollar Schadenersatz zahlen. Der Konzern will in Berufung gehen.

Was war denn da los?

ZitatGeklagt hatten Alva und Alberta Pilliod, ein Renterehepaar aus Livermore, einer Kleinstadt 70 Kilometer östlich von San Francisco. Er ist 76 Jahre alt, sie ist 74. Beide waren in den vergangenen Jahren mehrfach an Krebs erkrankt, so Rechtsanwalt Michael Miller. "1982 haben sich beiden ein Haus gekauft und wollten vor der Garageneinfahrt das Unkraut fernhalten. Sie haben Roundup versprüht."

Andere Ursachen kommen selbstverständlich nicht in Frage, das ist absolut sicher.

ZitatDie Jury des Obersten Gerichts in Oakland hatte nicht einmal zwei Tage für seine Beratungen gebraucht.

https://www.tagesschau.de/ausland/glyphosat-bayer-urteil-103.html

The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

biomango

ein paar Informationen zu den US- Jurys. Die Mitglieder werden so ausgewählt dass sie die Gesellschaft widerspiegeln. Es gibt keine Urteilsbegründungen, ein Kausalzusammenhang muss offensichtlich nicht erbracht werden. sondern es wird nach "Gefühl" bzw Eindruck entschieden.

sailor

Deswegen gibts auch in rechten Kreisen eine Strömung, die Jury-Urteile auch in D fordert. Volksgerichtshof 2.0 halt.