Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Naturwein

Begonnen von Typee, 08. Dezember 2015, 16:35:31

« vorheriges - nächstes »

Sauropode

Zitat von: RächerDerVerderbten am 10. Dezember 2015, 10:24:17
Zitat von: Typee am 10. Dezember 2015, 10:01:04
was man einen harten Knochen nennt. Im Prinzip nicht schlecht, sehr lange haltbar, aber eher etwas für stabile Mägen.

Also ich als Pruno- Connaisseur mit langjähriger Herstellungs- und Verkostungspraxis in den traditionellen Produktionsstätten zieh da nur milde interessiert ne Augenbraue hoch. 8)

https://de.wikipedia.org/wiki/Pruno_%28alkoholisches_Getr%C3%A4nk%29

ZitatPruno, oder prison wine ist ein alkoholisches Getränk, das entweder aus Äpfeln, Orangen, Ketchup, Zucker, Milch oder anderen Zutaten hergestellt wird. Als weiterer Bestandteil kommt zum Beispiel auch zerkleinertes Brot in Frage. Brot steuert angeblich die Hefe bei, um Pflaumen zu gären. Pruno entstand in Gefängnissen und ist auch weitgehend auf die Gefängniskultur beschränkt. Dort kann es billig, einfach und diskret hergestellt werden. Die Gärung kann in einer Plastiktüte, mit heißem, fließendem Wasser und einem Handtuch oder einer Socke erfolgen. Mit Handtüchern kann die Pulpe während der Fermentation verborgen werden. Das Endergebnis wurde blumig beschrieben als "gekühlter Wein mit Kotz-Geschmack". Das Erreichen von gutem Geschmack steht nicht im Vordergrund bei der Pruno-Herstellung.

Soso...  :police:

RächerDerVerderbten

Zitat von: Sauropode am 10. Dezember 2015, 10:41:07
Für Hobby-Winzer gibt es die Milchsäue als Zusatzstoff für den Wein gleich fertig zu kaufen.

Diese Schweine!  :o

:protest:
If the only thing keeping a person decent is the expectation of divine reward, brother, that person is a piece of shit. Rusty Cohle

Sauropode


Typee

Zitat von: Sauropode am 10. Dezember 2015, 10:41:07
Für Hobby-Winzer gibt es die Milchsäu(r)e als Zusatzstoff für den Wein gleich fertig zu kaufen.

Das ist aber etwas anderes als in einem Weingut. Der Hobbyvinifikateur hat im allgemeinen keine Probleme, die vier oder fünf Glasballons, in denen er die Gärung ablaufen lässt, pieksauber zu halten - wie Mutti die Einmachgläser. Wenn da mal was schiefgeht, schüttet er den Ampfer eben weg. Sparsame Gemüter geben das Zeug notfalls auch an ihren Salat. Man muss ja nicht davon existieren. Hat man Gärtanks in Reih und Glied stehen, sieht die Sache anders aus.

Hygienemängel können dazu führen, dass der Most zusätzlich zu der zweiten Gärung noch eine dritte durchmacht, nämlich die essigsaure. Und dann ist beim gewerblichen Erzeuger  Krise. Oder eben Naturwein.
Wer den Zufall nicht ehrt, ist der Kausalität nicht wert.

Nogro

ZitatFür Hobby-Winzer gibt es die Milchsäure als Zusatzstoff für den Wein gleich fertig zu kaufen.
Die Milchsäure wird zum vergären von säurearmen Obst oder für den Austausch von "ungesunder" Säure (Oxalsäure im Rhabarber) benötigt.
Es genügt nicht, keine Ahnung zu haben. Man muss auch dagegen sein (Hermann Hinsch)

Yadgar

Hicks!

Zitat von: Typee am 08. Dezember 2015, 16:35:31
Doch an der Spitze der ,,Naturweinbewegung" steht eine Art Hardcore-Fraktion bei der Weißweinbereitung. Die gequetschten Trauben werden ungepresst vergoren, es wird nicht filtriert und kein Schwefel zur Klärung und Haltbarmachung eingesetzt. Dernier Cri ist dabei die Reifung der Weine in Ton-Amphoren, die im Weingut eingegraben werden, eine Methode, die bereits vor vielen tausend Jahren besonders in Georgien recht verbreitet war.

Nicht nur vor vielen tausend Jahren, sondern bis heute: http://www.enoworldwine.de/node/827329

Eigentlich mache ich mir nicht allzuviel aus Wein... aber als notorischer Kartwelomane sollte ich wirklich mal den einen oder anderen Saperavi oder Rkatsiteli probieren! Ob die genauso katastrophal schmecken wie die Ökoweine in deinem Zitat?

Zitat von: Typee am 08. Dezember 2015, 16:35:31
Doch die meisten Naturweine, denen man derzeit begegnet, sind eigentlich ungenießbar. Sie schmecken wie verdorbener Fruchtsaft oder abgestandener Sherry und weisen mitunter ausgesprochen faulige Aromen auf. Spontane, unkontrollierte Vergärung, Oxidation sowie der Verzicht auf Klärung, Filtration und Schwefelzugabe zur Haltbarmachung fordern ihren Tribut. Die Weine sind geschmackliche Zeitbomben.

Igittigitt...

Orgien in Georgien!

Giorgi Matradze aka Yadgar

Yadgar

Hi(gh)!

Zitat von: Groucho am 08. Dezember 2015, 20:15:15
Zitat von: RächerDerVerderbten am 08. Dezember 2015, 20:02:01
"Du nippst das Zeug echt wegen des Geschmacks?!"

Du trinkst Absinth?

Nöö, Pangalaktischen Donnergurgler natürlich! "...als werde einem mit einem riesigen Goldbarren, der in Zitronenscheiben gehüllt ist, das Gehirn aus dem Kopf gedroschen", ADAMS, Douglas: Per Anhalter durch die Galaxis, S. 25, München 1981

Bis bald im Khyberspace!

Yadgar

Yadgar

Hi(gh)!

Zitat von: RächerDerVerderbten am 08. Dezember 2015, 21:51:58
Die ersten 2 Links bestätigen mein Genie, und der 3. ist sowieso gelogen.

...zumal ich mich nicht erinnern kann, dass seither (also seit 2001) Absinth noch einmal nennenswert Schlagzeilen gemacht hätte - das Problem scheint schlicht keines zu sein!

Bis bald im Khyberspace!

Yadgar

P. S. Beifuß ist auch ein typisches Gewächs der nordafghanischen Steppen (und des Herzynischen Kaukasus, äh, des Lennegebirges, aber lassen wir das) - ein (mittlerweile leider verstorbener) Freund, der lange in Afghanistan gelebt hatte, meinte zu mir einmal, Afghanistan würde zu bestimmten Jahreszeiten geradezu nach Beifuß riechen!

Yadgar

Hi(gh)!

Zitat von: eLender am 08. Dezember 2015, 23:03:38
Wein in im Boden vergrabene durchlässige Gefäße zu vergären, konnte ähnliche sinnliche Explosionen hervorbringen. Aber solange es Natur ist, KANN das gar nicht schlecht sein :grins

Na ja, aber die Georgier scheinen damit gut klar zu kommen... vielleicht liegt es auch daran, dass an der georgischen Tafel immer nur nach Kommando des Tamada (das ist so eine Art Supra-Leiter ;-))) getrunken werden darf, so dass niemand in die Gefahr kommt, sich hemmungslos zu BEtrinken...

Bis bald im Khyberspace!

Yadgar

Yadgar

Tach Ollä!

Zitat von: Sauropode am 09. Dezember 2015, 08:50:46
WTF, wie schmeckt Unterholz oder Bauernhof?  :o

Güllegülle! Stilecht mittels einer Honda CX 500 kredenzt... *katicker* *schlürf* *pümpeldipümpeldipümpel*

Bis bald im Wernerspace!

Yadgar


MrSpock

Wenn die Naturwein Freunde nicht mal den Naturwein mit Natursekt verwechseln! :teufel
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.

Sauropode

Ich wusste es, irgendwann kommt das....   

MrSpock

Zitat von: Sauropode am 14. Dezember 2015, 12:32:28
Ich wusste es, irgendwann kommt das....

Die Logik befiehlt es.
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.