Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Gerald Hüther - was gibts Neues?  (Gelesen 20649 mal)

pelacani

  • Gast
Re: Gerald Hüther - was gibts Neues?
« Antwort #30 am: 27. März 2014, 18:38:17 »
Was schreibt er denn da so, bei symptome.ch?
Zitat
> Blog > Reaktivierung von Selbstheilungskräften aus neurobiologischer Sicht

Aus diesem Grund ist es nur möglich, die Selbstheilungskräfte eines Patienten wieder zu reaktivieren, wenn es gelingt, die im Verlauf einer Erkrankung entwickelten Vorstellungen, Gefühle und Haltungen des betreffenden Patienten so zu verändern, dass die durch die Gedanken und Vorstellungen, die Gefühle und die Haltungen des Erkrankten erzeugten Störungen der tiefer liegenden, für die integrative körperliche Regulation verantwortlichen neuronalen Netzwerke aufgelöst oder zumindest in ihrer Wirkung abgeschwächt werden.
http://www.symptome.ch/blog/aktivierung-selbstheilungskraft/
Diese tief gefühlte Weisheit, wer könnte da widersprechen ... Alles klar, Herr Kommissar.

Robert

  • Gast
Re: Gerald Hüther - was gibts Neues?
« Antwort #31 am: 27. März 2014, 19:20:25 »
Man muss nur wollen, dann klappt das schon mit der Gesundheit.

Harpo

  • Forum Member
  • Beiträge: 616
Re: Gerald Hüther - was gibts Neues?
« Antwort #32 am: 27. März 2014, 22:18:01 »
Offenbar der gleiche Scheiß, nur wenig anders gequirlt:

http://www.aerzteblatt.de/pdf/PP/11/3/s110.pdf (aus seiner Publikationsliste, von Sweeper weiter oben gepostet).

Der Bursche könnte sich glatt seine Standardphrase aus neurobiologischer Sicht als Wortmarke schützen lassen.

Belbo

  • Gast
Re: Gerald Hüther - was gibts Neues?
« Antwort #33 am: 27. März 2014, 23:00:12 »
Man muss nur wollen, dann klappt das schon mit der Gesundheit.

Grad bei Darmkrebs, einfach mal die Arschbacken zusammenkneifen........ :aleck: :aleck:

sweeper

  • Forum Member
  • Beiträge: 3455
  • Genen ist seliger als Memen
Re: Gerald Hüther - was gibts Neues?
« Antwort #34 am: 31. März 2014, 14:47:58 »
So ganz scheint sich Herr Hüther nicht an seine Ankündigung zu halten:
Zitat
Letzte Woche habe ich in Berlin meinen letzten Vortrag dieses Jahres gehalten. Was ich mir zu Beginn 2013 vorgenommen hatte, habe ich durchgehalten: Für das Jahr 2014 habe ich keine öffentliche Aktivitäten angenommen. Mein Kalender ist nun für die kommenden zwölf Monate tatsächlich leer. Keine Termine, keine Verpflichtungen, endlich wieder Zeit für Forschung und Lehre, und vor allem zum Nachdenken...

http://6098.seu.cleverreach.com/m/6994760/
Und bei FB:
https://de-de.facebook.com/geraldhuether
Zitat
Die einzige Ausnahme 2014 da ich es letztes Jahr bereits zugesagt hatte:

Der Hirnforscher Gerald Hüther ist zu Gast im MDR FIGARO-Café. Er stellt die These auf, dass in jedem Menschen enorme Begabungen stecken. Es ist auch die Gesellschaft, die das Hirn formt.

http://www.mdr.de/mdr-figaro/lebensart/figaro-cafe-gerald-huether100.html

Im Februar muss es aber doch einen bezahlten Vortrag an der Uni Göttingen gegeben haben, wie aus dem AStA-Protokoll hervorgeht:

https://asta.uni-goettingen.de/wp-content/uploads/2014/03/Protokoll_AStA_Plenum_2014_02_18.pdf
Zitat
Gerald Hüther
Honorar für Vortrag „Etwas mehr Hirn bitte!“ am 13.02.2014
€ 450,00
Das Honorar weist diesen Vortrag jedenfalls ausdrücklich als nicht Bestandteil der geforderten Semester-Lehrveranstaltungen aus  8)
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

sweeper

  • Forum Member
  • Beiträge: 3455
  • Genen ist seliger als Memen
Re: Gerald Hüther - was gibts Neues?
« Antwort #35 am: 31. März 2014, 15:24:38 »
Faszinierend: er hält sich nicht an seine eigenen Ankündigungen und fabuliert gleichzeitig über Kohärenz:

http://www.issberner-coaching.de/2014/02/15/interview-mit-prof-dr-gerald-h%C3%BCther/
Zitat
...Und es geht dabei immer auch darum, die drei Lebensbereiche Denken, Fühlen und Handeln miteinander in Einklang zu bringen: "Neurobiologisch heißt das Kohärenz. Dies ist ein Zustand im Gehirn, wo alles zusammenpasst, wo mein Denken, Fühlen und Handeln übereinstimmen, wo ich mich unbefangen, ohne Vorurteile und ohne Erwartungen auf all das einlassen kann, was es in der Welt zu entdecken und zu gestalten gibt."..

An seiner eigenen Kohärenz muss Hüther während seines Sabbaticals noch hart arbeiten.
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

Harpo

  • Forum Member
  • Beiträge: 616
Re: Gerald Hüther - was gibts Neues?
« Antwort #36 am: 31. März 2014, 15:27:51 »
Im Februar muss es aber doch einen bezahlten Vortrag an der Uni Göttingen gegeben haben, wie aus dem AStA-Protokoll hervorgeht:

Anscheinend war der AStA auch der Veranstalter, laut einem anderen Protokoll haben die Plakate und Handzettel dafür drucken lassen.

Aber schon lustig, an der Universität festangestellter Wissenschaftler hält an der eigenen Universität einen Vortrag und streicht dafür 450 Euro ein.

sweeper

  • Forum Member
  • Beiträge: 3455
  • Genen ist seliger als Memen
Re: Gerald Hüther - was gibts Neues?
« Antwort #37 am: 31. März 2014, 15:56:22 »
An Hüthers Wiki-Artikel wird gebastelt - die Ritalin-Kontroverse wurde gestrichen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Gerald_H%C3%BCther#Wissenschaftliche_Kontroverse_.C3.BCber_Ritalin...
Wissenschaftliche Kontroverse über Ritalin...
Zitat
sollte lieber auf der Seite über Ritalin geführt werden (bzw ADHS). Es geht ja nicht um wissenschaftliches Fehlverhalten o.ä., sondern ist offensichtlich eine inhaltliche KOntroverse. Im übrigen waren im Artikel mehrer Erfahrungsberichte von Eltern (die u.U. ein Interessen haben können) sowie Focus-Artikel statt Fachzeitschriften. Das habe ich alles rausgenommen.--olag disk 16:44, 13. Feb. 2014 (CET)
Stimmt so nicht: die Stellungnahme von Rothenberger (s.o.) war ursprünglich auch dort als Quelle angegeben...

Da wird wohl schon eifrig geputzt für einen Hüther-Relaunch mit weißer Weste in 2015
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

F. A. Mesmer

  • Gast
Re: Gerald Hüther - was gibts Neues?
« Antwort #38 am: 31. März 2014, 17:27:36 »
the show must go in  :fechtel:

sweeper

  • Forum Member
  • Beiträge: 3455
  • Genen ist seliger als Memen
Re: Gerald Hüther - was gibts Neues?
« Antwort #39 am: 31. März 2014, 17:32:12 »
Es muss natürlich alles verschwinden, was an sein akademisches Desaster erinnert! :police:

Gut, dass es Psiram gibt...

http://www.psiram.com/ge/index.php/Gerald_H%C3%BCther
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

F. A. Mesmer

  • Gast
Re: Gerald Hüther - was gibts Neues?
« Antwort #40 am: 31. März 2014, 17:47:35 »
Es muss natürlich alles verschwinden, was an sein akademisches Desaster erinnert! :police:

Gut, dass es Psiram gibt...

http://www.psiram.com/ge/index.php/Gerald_H%C3%BCther
und PRISM, das archiviert auch alles. :P

Truhe

  • Forum Member
  • Beiträge: 772
  • Die Vielfüßige
Re: Gerald Hüther - was gibts Neues?
« Antwort #41 am: 07. April 2014, 15:03:57 »
Hat jetzt auch bei symptome.ch einen Fuß drin:
http://www.symptome.ch/blog/autor/huether/

Die waren doch letztes Jahr schon stolz, dass er dort dabei ist.

sweeper

  • Forum Member
  • Beiträge: 3455
  • Genen ist seliger als Memen
Re: Gerald Hüther - was gibts Neues?
« Antwort #42 am: 17. Mai 2014, 23:23:22 »
Deutschlands renommiertester Hirnforscher nimmt während seines Sabbaticals einen ihm wichtigen Termin wahr:

http://zptn.eu/Homepage/seminare.html?%2FHomepage%2Fseminare%2FOrte%2Ftr%2Fturunc.html

Trauma-und Bindungstherapie...Der Link geht nur über die Menüleiste linke Seite.
Zitat
Seminar
Seminar-Highlight - Bindungs- und Traumatherapie für Fortgeschrittene
mit
Lutz-Ulrich Besser, Gerald Hüther und Alexander Korittko
 
 
Das "KReST™-Modell“ in Aktion
Körper-, Ressourcen- und Systemorientierte Traumatherapie
 
Was
Das besondere Seminar wie seit 13 Jahren in Turunc im Viverde Hotel Loryma
 
Bindungs- und Traumaerfahrungen in Herkunftsfamilie und Vorgeschichte
und die Auswirkungen auf Paar- und Familienbeziehungen
 
Das Seminar richtet sich an Traumatherapeuten, Psychotherapeuten verschiedener Schulen, Pädagogen und ihre Partner / Partnerinnen, bei Interesse also v. a. auch an Paare !+!
Es wird theoretisch und praktisch aufgezeigt und in der Paarbeziehung systemisch, bindungs- und traumazentriert konkret daran gearbeitet, wie TRAUMATA und BINDUNGSMUSTER aus Herkunftsfamilie und Vorgeschichte v. a. die Beziehung des Paares und das Familienleben beeinträchtigen können und welche Lösungswege und Verbesserungsmöglichkeiten es für ein >miteinander Glücklichsein< gibt.
 
Selbsterfahrung mit dem Partner nimmt einen entsprechenden Raum ein und bedarf daher der Bereitschaft, sich auf die jeweiligen Themenbereiche miteinander als Paar (z. B. dyadische Übungen) aber auch als einzelner Seminarteilnehmer einzulassen, um von dem Seminar praktisch und emotional zu profitieren.
 
- Paarebene:
a) Kooperation im Alltag (Nutzung der unterschiedlichen Kompetenzen)
b) "Ich bin nicht Du" - Frauen und Männer sind anders
c) Konstruktives versus destruktives Streiten - ("dirty fighting instruments")
d) Entäuschungen,Verletzungen und 'alte Rechnungen' innerhalb der Partnerschaft
e) Nähe und Distanz ("Zweisamkeit versus Einsamkeit" oder "Ich bin - Du bist - Wir sind")
f) Intimität, Romantik, Erotik, Sexualität und Liebe
 
- Familienebene:
a) "Aus zwei mach drei, vier..." -Familiengründung, wenn gewollt oder ungewollt Kinder dazu kommen oder ... ... ... ... wenn nicht;
b) Die eigene Kindheit, Bindungsmuster und ihre Auswirkungen auf das (un)einige Erziehungsverhalten als Eltern
 
Morgenvorlesungen: Gehirn, Trauma, Symptom- und Persönlichkeitsentwicklung (Prof. Dr. Gerald Hüther)
Die Macht der äußeren Erfahrungen und der dabei entstehenden inneren Bilder und Muster
Neuroplastizität - wie Erfahrungen Gehirn und Persönlichkeit strukturieren und damit unsere Körperlichkeit,
unser Denken, Fühlen und Handeln und unsere Art Bindungen einzugehen und Beziehungen zu gestalten
nicht nur in der Kindheit, sondern auch als Erwachsene ganze Systeme und unsere Gesellschaft formen
und bestimmen.
Wie sollte daher Lernen in Schule, Familie, Helfersystem heutzutage vonstatten gehen und gestaltet werden?
 
Systemische Traumatherapie in Aktion / Traumabearbeitung auf der "Bühne der Paarbeziehung" und der Familie (Lutz-Ulrich Besser und Alexander Korittko)
Folgen und Behandlung von Traumata innerhalb der Ursprungsfamilie (plötzliche dramatische Verluste, emotionale und körperliche Gewalterfahrungen, sexuelle Grenzverletzungen oder sexuelle Gewalterlebnisse)
Einfluss von traumagefährdeten Berufsgruppen (Einsatzkräfte, psychosoziale Helfer, Soldaten) auf die Paar- und Familienbeziehungen
Sekundäre Traumaerfahrungen von Therapeuten, Pädagogen und Helfern und ihre Bedeutung für persönliche Beziehungsgestaltungen
Live-Arbeit mit Paaren und ihrem präsentierten Konflikt, Video-Demonstrationen
Screentechnik mit Paaren zur Ressourceninstallation – Verbesserung von Selbstbild, Selbstwert und Selbstwirksamkeit, Motivation, Selbstvertrauen und Intimität
Screentechnik mit Paaren zur Konfliktklärung und Traumaverarbeitung
Praktikum (Training und Selbsterfahrung in der Therapeuten-, Klienten- und Beobachterrolle) mit supervisorischer Begleitung
 
Psychohygiene und Ressourcen Installation für Traumatherapeuten:
evtl. wieder Musik-, Gesangs- und Rhythmusaktionen in der Gruppe (Leitung: Familie Fath aus Augsburg)
 
 
 
Wofür
Traumafortbildung zur Traumaverarbeitung bei Paaren und Familien
Fortbildungspunkte der Ärzte- und Psychotherapeutenkammern
 
 
Wann   
Freitag 26. September - Freitag 3. Oktober 2014 (incl. An- und Abreisetag)
täglich 9:00 - 13:00 Uhr und 17:00 - 20:00 Uhr
Pause 13:00 - 16:30 Uhr: Erholung, Baden, Genießen, Aktivitäten, Faulenzen,
Kaffeebuffet 16:30 -17:00 Uhr
    
Wo   
Turunc, Südtürkische Ägäis - Dalaman, Türkei
 
Viverde Hotel Loryma
 
Viverde erfüllt das Bedürfnis die Natur aktiv und bewusst zu erleben. Die Lage hier ist einzigartig: Am Hang und
idyllisch im Grünen gelegen genießen Sie vom Hotel aus - seit Sommer 2012 noch intensiver in Ihrem „Viverde Hotel Loryma“ - einen grandiosen Panoramablick auf die Küste:
 
abseits des Massentourismus, außerhalb des Ortes, inmitten schöner Natur, oberhalb des Meeres, ruhig und dabei
Innehalten – Durchatmen – im Einklang mit der Natur sein … in 200 m Höhe zwischen Meer und Bergwelt
öffentlicher, flach abfallender Kies-/Sandstrand
Transferzeit vom Flughafen Dalaman: ca. 2 Stunden
 
Viverde Loryma Resort Hotel, 48700 Turunç - Marmaris, Turkei
Tel:+90.252.476 72 20-24
Fax:+90.252.476 72 25
Email: info@loryma.com
Homepage: www.loryma.com
 
Siehe auch die Impressionen auf der zptn-Homepage (unter >Galerie - Türkei - Turunc< );
Bilder auf der Bildleiste einzeln anklicken (vergrößern) und mit Schieberegler der Bilderserie weiter nach rechts folgen,
oder am besten links "Lichttisch" anklicken, erstes Bild klicken, rechts oben mit "weiter" erscheint nach einander in vertikaler Reihenfolge jedes Bild groß;
alternativ links "komplett" anklicken, 1.Bild erscheint groß,Bilderserie kann jetzt rechts runter gescrollt werden
- viel Freude!
    
Anmeldung Hotel
 
 
 
 
 
 
Anmeldung
Seminar
- Anmeldung und Buchung für Aufenthalt direkt über Hotel-Rezeption
Für die Buchung ist eine Anzahlung von € 200,00 erforderlich. Bei Stornierung bis spätetens eine Woche vor Anreise wird die Anzahlung zurückgezahlt.
!!! Rasche Buchung bis spätestens Ende März wird empfohlen, da
das Hotel nur ein begrenztes Kontingent an Appartements für Seminarteilnehmer des zptn freihalten kann !!!
Buchungsanfragen an reservation@loryma.com
 
Anmeldung für Seminar über das zptn-Sekretariat: info@zptn.de, Waldstr. 4, 30916 Isernhagen
    
Kosten   
1.) Seminargebühr (zu zahlen an zptn): € 680,00 für Einzelteilnahme, Sonderpreis für Paare: € 750,00
 
2.) Aufenthaltskosten (zu zahlen an das Loryma Hotel)
mit exklusivem Angebot für die Teilnehmer der zptn-Veranstaltung
Aufenthaltskosten inkl. Halbpension (Frühstück und Abendessen vom reichhaltigen Buffet) in bevorzugten Appartements der Superior Kategorie und alternativ
besonders preisgünstig im Standardappartement; im Preis enthaltenen Leistungen:
Nutzung der Nebeneinrichtungen (Pools, Gym, Kletterwand) sowie Teilnahme am kostenlosen Yoga und Fitness-Programm
Shuttle-Service zum Strand und zur Ortsmitte von Turunc
Tagungspauschale € 50,00 (täglich 2 Cafe Breaks mit Tee, Kaffee, Kaltgetränken, Obst, Gebäck und Snacks)
 
Bei Direktbuchung wohnen Sie in modernen komfortablen Superior Appartements. Diese sind u. a. mit Gemälden des türkischen Künstlers Hanefi Yeter dekoriert, haben Meerblick und sind vorwiegend ruhig in der schönen Gartenanlage am Hang gelegen.
Appartement Superior A: Wohnraum mit Kitchenette und zusätzlicher Schlafmöglichkeit, 1 sep. Schlafzimmer, Balkon o. Terrasse, Meerblick (40m²) - € 80,00 pro Tag bei Einzelbelegung, € 60,00 pro Person/Tag bei mind. 2 Personen (incl. Flughafentransfer)
Appartement Superior B: Wie A, mit zweitem kleineren Schlafzimmer mit zwei Einzelbetten (48m²) - Minimum 2 Vollzahler: € 70,00, bei 3 Vollzahlern € 65,00 pro Person und Tag (incl. Flughafentransfer)
Appartement Superior C: Großes geräumiges Appartement mit großem Wohnraum, Kitchenette, zwei gleich großen Schlafzimmern, großem Marmorbad mit Badewanne und zwei Handwaschbecken (oder zwei sep. kleinere Bäder), Balkon, nur im Obergeschoss gelegen, Meerblick (70m²) - Minimum 3 Vollzahler: € 75,00, bei 4 Vollzahlern € 70,00 pro Person/Tag (incl. Flughafentransfer)
Neu ab 2013 - Appartement Standard A: Zweckmäßig eingerichtetes Appartement bestehend aus einem Wohnraum mit Kitchenette, sep. Schlafraum, Balkon oder Terrasse - € 60,00 bei Einzelbelegung, € 45,00 pro Person/Tag bei mind. 2 Personen (incl. Flughafentransfer)
Kinderermäßigung: Bei mind. 2 Vollzahlern 1. Kind (bis 6 Jahre) kostenlos, jedes weitere Kind € 20,00 pro Tag
 
3.) Flugkosten (Linien-/Charter-Flüge): siehe Angebote Fluggesellschaften & Reiseveranstalter (z. B. www.tui.com)
 
Wer es sich organisatorisch leisten kann, sollte ein paar Urlaubstage vorab zu den gleichen Sonderkoditionen buchen oder anhängen, es lohnt sich die Umgebung noch besser kennen zu lernen und Ferien vom Feinsten bei sommerlichen Temperaturen und klarem Wasser der Ägäis von 24 - 25°C zu genießen.
 
Es besteht auch die Möglichkeit Pauschalbuchungen (Reisekosten plus HP) der Reiseveranstalter wie TUI oder Tjaereborg in Anspruch zu nehmen. Es besteht dann jedoch kein Anspruch auf die bevorzugte Appartementvergabe und die Sonderkonditionen wie bei der Direktbuchung für zptn-Seminarteilnehmer und Angehörige.
 
Ich freue mich auf die - wie in all den Jahren zuvor - voraussichtlich wieder unvergesslich
schöne Seminarwoche mit Euch / Ihnen
Lutz Besser - Leiter des zptn
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

zerodivide

  • Forum Member
  • Beiträge: 47
Re: Gerald Hüther - was gibts Neues?
« Antwort #43 am: 13. Mai 2016, 11:27:29 »
Grad über einen Artikel in der NZZ gestolpert.

www.nzz.ch/meinung/kommentare/von-digitaler-freiheit-und-digitaler-abhaengigkeit-mehr-hirn-bitte-ld.18309

Er hat letztes Jahr im Sommer die Akademie für Potentialentfaltung gegründet http://www.akademiefuerpotentialentfaltung.org/

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Gerald Hüther - was gibts Neues?
« Antwort #44 am: 13. Mai 2016, 12:06:31 »
Grad über einen Artikel in der NZZ gestolpert.

www.nzz.ch/meinung/kommentare/von-digitaler-freiheit-und-digitaler-abhaengigkeit-mehr-hirn-bitte-ld.18309

Er hat letztes Jahr im Sommer die Akademie für Potentialentfaltung gegründet http://www.akademiefuerpotentialentfaltung.org/

Umtriebig, der Mann. Aber war er schon immer, man muss ja schauen, wo man bleibt. Die ADHS-Schiene scheint wohl unergiebig geworden. Der Artikel ist an Banalität kaum zu übertreffen, den hätte ich mir als Nicht-Fachmann auch in einer Std aus den Fingern gesaugt. Aber typisch Hüther: Schwarzmalen und dem verzweifelten, hirnschrumpfungsgefährdeten armen Menschen das Kaninchen aus dem Hut eine "Lösung"präsentieren. Dass die neue digitale Welt natürlich ganz andere Fähigkeiten fordert und Möglichkeiten bietet und im Saldo das Hirnkastl mehr arbeiten lässt - das wäre eine eher gute Nachricht, und könnte man zumindest mal als Hypothese in Betracht ziehen.
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)