Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Gelöschte Threads etc. (war: Diktatorenschmuser)  (Gelesen 5526 mal)

Commibuster

  • Gast
Gelöschte Threads etc. (war: Diktatorenschmuser)
« am: 24. November 2013, 05:03:12 »
ich seh schon, du hast es voll drauf. ..
Kollektives Verteufeln ganzer Gruppen ist immer Unsinn. Das funktioniert nur mit Einzelpersonen. Muss man dir sowas Triviales etwa erklären?

Ich kann davon ein Lied singen. Hab`mich aber so gewehrt, dass hier jemand meine beiden Fäden nicht nur geschlossen hat, sondern gleich verschwinden ließ. Ist das hier so üblich?

Ich könnte hier auch etwas dazu sagen, weil ich beide Länder kenne, wundere mich aber, dass ich nicht gesperrt bin.
Wolfhart Willimczik
Gruß aus Florida

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Re: Diktatorenschmuser
« Antwort #1 am: 24. November 2013, 05:19:22 »

Ich kann davon ein Lied singen. Hab`mich aber so gewehrt, dass hier jemand meine beiden Fäden nicht nur geschlossen hat, sondern gleich verschwinden ließ. Ist das hier so üblich?

Auch wir haben eine virtuelle Müllabführ. Wir können ja alle liebe und nette Menschen sein, was wir von uns lassen, muss nicht stets zwingend im Kreislauf aufgehoben werden, obwohl es letztlich einer ist, aber das sollte man eher langfristig sehen.

"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

Commibuster

  • Gast
Re: Re: Diktatorenschmuser
« Antwort #2 am: 24. November 2013, 05:36:29 »

Ich kann davon ein Lied singen. Hab`mich aber so gewehrt, dass hier jemand meine beiden Fäden nicht nur geschlossen hat, sondern gleich verschwinden ließ. Ist das hier so üblich?

Auch wir haben eine virtuelle Müllabführ. Wir können ja alle liebe und nette Menschen sein, was wir von uns lassen, muss nicht stets zwingend im Kreislauf aufgehoben werden, obwohl es letztlich einer ist, aber das sollte man eher langfristig sehen.

Es waren dort über 3000 Leser/Aufrufe und die Zahl stieg ständig. Ist dies im Sinne der hier proklamierten Meinungsfreiheit den Lesern den Zugang zu dem am meisten besuchten Thema zu verweigern?

Stein des Anstoßes war der diffamierende Beitrag von General Winter vom 14. Mai 2013.
Warum kann die virtulle Müllabfuhr nicht auch diesen kleinen Wurm/Faden/Fadenwurm mit nur wenigen Beiträgen entsorgen,
Was auch ganz in meinem Sinne gewesen wäre?

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Re: Diktatorenschmuser
« Antwort #3 am: 24. November 2013, 05:51:16 »
Stein des Anstoßes war der diffamierende Beitrag von General Winter vom 14. Mai 2013.
Warum kann die virtulle Müllabfuhr nicht auch diesen kleinen Wurm entsorgen?

Wir entsorgen Beiträge, aber keine Foristen, die schmeißen wir höchstens raus, wenn sie sich nicht mehr zivilisiert verhalten können oder sich selbstgefährden.

Du, lieber Commibuster stehst auch kurz davor. es geht einfach nicht an, in dieser Art (kleiner Wurm, etc.) rumzubeleidigen.

Und als letzter Rat, der nichts nützen wird, aber doch ernst gemeint ist:
Deinen Feind siehst Du  im Spiegel, und der hat Angst vor Dir.

 
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

Commibuster

  • Gast
Re: Re: Diktatorenschmuser
« Antwort #4 am: 24. November 2013, 06:33:38 »
Mir fällt immer mehr unangenehm auf, dass sich Foren-User für verbrecherische Despoten und Unrechtsstaaten einsetzen. Dies geht oft einher mit Antiamerikanismus und generell einer Ablehnung westlicher Regierungssysteme bzw. der Demokratie. Nicht nur im HPF (Holocaustleugner-Pappnasen-Forum *fg*), wo sowas durch die Art der Userschaft (meistens Rechtsextreme bis waschechte Naonazis), sondern auch im "gutbürgerlichen" Politikboard-Segment.

Da wird (neben Anti-USA-Hetze) beklatscht, dass jemand Putin zum Nobelpreis vorgeschlagen hat, der Folterstaat China wird als total fortschrittlich dargestellt und natürlich - wie unter solchen Idioten üblich - westliche Medien als Propagandaorgane bezeichnet, die uns nur belügen um die wahren Menschenfreunde in den Schmutz zu ziehen.

Zu allem Überfluss "belegen" diese Geisterfahrer ihre Verdrehung der Realität mit Links auf Blogs von Rechtsextremen, "Truthern" und Verschwörungstheoretikern. Es gibt inzwischen pseudoseriöse Online-Medien wie "Deutsche Witschafts Nachrichten" die auf dieser Welle mitschwimmen.

Das Internet ist ja bekannt für viel inhaltlichen Schwachsinn, aber mir kommt es so vor als hätte diese Müllintensität in letzter Zeit merklich zugenommen, was letztlich auch auf die Dummen abfärbt (und was sich dann in Forenbeiträgen niederschlägt).

Woran könnte das liegen? Habt ihr 'ne Idee?

Ich glaube ich bin befugt etwas dazu zu sagen, denn ich kenne beide bzw. alle 3 Länder: zuerst die sog „DDR“ von top to boddom und sogar den inneren Zirkel, habe den SSD studiert, dann habe ich meine Erfahrungen in der BRD machen müssen und lebe nun – zum Glück – seit 23 Jahren in Florida.

Der Amerikahass ist eine Folge der Widervereinigung.
Eine Lehrerin in der untergegangenen "DDR" sagte mir: „Wir sind beauftragt die Schüler zum Hass zu erziehen.“
Dies ging über Jahrzehnte. Das Ergebnis sehen wir heute im Internet.
Die alten SED und SSD Propagandisten haben die BRD und das Internet überflutet.
Bestimmte Foren tun sich dabei noch hervor, weil sie einen rechtsfreien Raum entdeckt haben.
Wie hier sind die meisten Foren in den USA entstanden und werden auch von dort versorgt und kontrolliert, aber nur soweit es englisch sprachige betrifft. Kaum ein Amerikaner kann deutsch, kann also auch gar nicht dieses und andere Foren kontrollieren. Ich sprach mit dem Gründer von Wikipedia Wales, der hier in Florida lebt. Er kennt dieses Problem, ist aber in Deutschland – bezüglich des deutschen Teils machtlos.
Außerdem sind die Amerikaner sehr gelassen und sagen, lass die Deutschen doch machen... Es interessiert niemanden hier.
Die Lösung für uns Deutsche kann nur heißen: Schluss mit der Anonymität. Jeder hat seinen richtigen Namen zu nennen. Ich wette, dass dann alle genannten Probleme, speziell das Mobbing Einzelner etc sofort verschwinden.
Ich kämpfe schon lange gegen die Anonymität, mir wurde von den entsprechenden Herren gesagt; bringen sie uns ein konkretes Beispiel, vielleicht bekommen wir eine Gesetzesvorlage durch. Das Beispiel habe ich hier in den letzten Tagen erbracht und ganz besonders mit dem langen Wurm...
Vielleicht hat das einer sogar gemerkt und die Notbremse gezogen. Mein langer Wurm ist aber schon dort angekommen wo er hin sollte...


Meinungsfreiheit bedeutet in Foren nebst Wikipedia, dass sich ein Führer die Freiheit nimmt allen anderen seine Meinung aufzudrücken.

Belbo

  • Gast
Re: Re: Diktatorenschmuser
« Antwort #5 am: 24. November 2013, 16:22:04 »

Commibuster, schon einen Termin, mit einem Fachmann?

Commibuster

  • Gast
Re: Re: Diktatorenschmuser
« Antwort #6 am: 24. November 2013, 16:47:57 »

Commibuster, schon einen Termin, mit einem Fachmann?

2. Warnung!
Noch eine Entgleisung und sie bekommen einen Termin beim Staatsanwalt.

Commibuster

  • Gast
Re: Re: Diktatorenschmuser
« Antwort #7 am: 24. November 2013, 17:44:28 »
Bleiben wir doch einfach beim Thema. Ich vermute die Dikratorenschmuserei hat eine tiefenpsychologische Ursache. Ein Diktator (wie z.B. Putin) hat fast unbegrenzte Macht und ist niemandem Rechenschaft schuldig. Er strahlt möglicherweise eine besondere (homoerotische) Attraktivität für einige Leute aus. Er ist ein Alphamännchen, das sich einfach nimmt was es will. Anders als einer wie Obama, der bei jedem Regelverstoß sofort Ärger mit dem Parlament bekommt.

ich sehe gerade den Diktator Putin vor mir, wie er die ganze Welt abhören lässt (natürlich haben das seine Vorgänger angeleiert, aber er stoppt es nicht),..........

Er würde liebend gerne, nur fehlt ihm die Technik dazu. Ihr scheint nicht zu wissen wer Putin ist. Er ist gelernter KGB General, war sogar ihr Führer und der KGB gab noch nie bekannt wie viele er jeden Tag verhaften oder ermorden ließ. Es wird überhaupt erst sichtbar, wenn Leute aus dem Westen plötzlich verschwinden, wie die von Greenpeace.
(Ich sollte das natürlich in russisch schreiben, damit Putin dies auch lesen kann, aber wie gut ist euer russisch komrads?)
In Bradenton kann ich schon im Vorbeifahren sehen wie viele gestern verhaftet wurden.
Bei der Polizei kann ich jede Akte einsehen. Das gibt es nicht einmal in Deutschland -oder jetzt? Natürlich erfahre ich nicht was die CIA macht, aber die CIA ist nicht Amerika. Dies ist ein Überbleibsel aus dem letzten heißen und dem Kalten Krieg, das viele hier los werden wollen, die Terroristen aber wieder zum Leben erweckt haben.
Nicht vergessen: Deutschland - also wir haben die CIA geschaffen, indem wir im Dezember 1941 den USA den Krieg erklärt hatten und sie damit eingeladen hatten uns zu bombardieren...
Wir sind von der ganzen Welt diejenigen, die am wenigstens das Recht besitzen die USA zu kritisieren. Wir sind die Nation, die besser schweigen sollte.

By the way: Wenn sie nicht gewesen wären würdet ihr alle hier mit eurem Geschreibsel entweder in einem Nazigefängnis oder in einem Stalinlager verfaulen.
Das nur als Nachtisch

Meinungsfreiheit bedeutet auch, dass sich ein Führer die Freiheit nimmt allen anderen seine Meinung aufzudrücken

Commibuster

  • Gast
Re: Re: Diktatorenschmuser
« Antwort #8 am: 24. November 2013, 18:33:26 »
Du hast mich nicht verstanden. Das Problem ist: es ist Deine Definition von "Despotie". Es gibt (fast) keine über den Wassern schwebende, von allen akzeptierte, allgemein verbindliche Moral;
Ich habe dich sogar besser verstanden als vermutet. Du versuchst offenbar die Despotie als gültige Herrschaftsform zu verkaufen. Wir müssen dazu nur etwas an ihrem Ethos herumschrauben. Aber das gelingt uns schon, *lol*

ich schlage vor, diesen faden ins spam zu verschieben. langsam wird abenteuerlich.
Wovor hat er Angst?
Im englischen Teil von psiram ist überhaupt nichts im Spam.
Wie kommt denn das?

Commibuster

  • Gast
Re: Diktatorenschmuser
« Antwort #9 am: 24. November 2013, 18:35:21 »
Du hast mich nicht verstanden. Das Problem ist: es ist Deine Definition von "Despotie". Es gibt (fast) keine über den Wassern schwebende, von allen akzeptierte, allgemein verbindliche Moral;
Ich habe dich sogar besser verstanden als vermutet. Du versuchst offenbar die Despotie als gültige Herrschaftsform zu verkaufen. Wir müssen dazu nur etwas an ihrem Ethos herumschrauben. Aber das gelingt uns schon, *lol*
Sag mal, fällt Dir eigentlich auf, dass Du hier mit jedem anderen Foristen zusammenprallst?

stimmt nicht



Meinungsfreiheit bedeutet auch, dass sich ein Führer die Freiheit nimmt allen anderen seine Meinung aufzudrücken.
Sollte ihm das nicht gelingen sperrt er die "Unverbesserlichen" einfach aus oder versenkt sie im Spam.

Commibuster

  • Gast
Re: Re: Diktatorenschmuser
« Antwort #10 am: 24. November 2013, 18:46:02 »
stimmt nicht

Warum posten sie hier, wenn ihnen nichts dazu einfällt?

(Für €100 vergebe ich Tips)

Homeboy

  • Gast
Re: Re: Diktatorenschmuser
« Antwort #11 am: 24. November 2013, 18:47:07 »
Ihr scheint nicht zu wissen wer Putin ist. Er ist gelernter KGB General,
nein, er ist gelernter Jurist
war sogar ihr Führer
Oberstleutnant war er, den Führer-Rang hatte er nicht, evtl war er  KGB-Chef, Führer ist was anderes.
Quelle: wp

und der KGB gab noch nie bekannt wie viele er jeden Tag verhaften oder ermorden ließ.
belege bitte.

(Ich sollte das natürlich in russisch schreiben, damit Putin dies auch lesen kann, aber wie gut ist euer russisch komrads?)
Putin kann deutsch, er war lange in Dresden.
dein halbwissen ist bezeichnend.

blablabla
danke für den exellenten geschichtsunterricht.

pittbull

  • Gast
Re: Diktatorenschmuser
« Antwort #12 am: 24. November 2013, 18:55:32 »
nein, er ist gelernter Jurist
Was unter "Jurist" in einer kommunistischen Gewaltherrschaft zu verstehen ist, möchte ich jetzt aber nicht wissen. Erbrochenes geht so schlecht aus der Tastatur raus.

Commibuster

  • Gast
Re: Re: Diktatorenschmuser
« Antwort #13 am: 24. November 2013, 18:56:10 »
Ihr scheint nicht zu wissen wer Putin ist. Er ist gelernter KGB General,
nein, er ist gelernter Jurist
das schadet ja nicht
war sogar ihr Führer - Chef or whatever
Oberstleutnant war er, den Führer-Rang hatte er nicht, evtl war er  KGB-Chef, Führer ist was anderes.
Quelle: wp

und der KGB gab noch nie bekannt wie viele er jeden Tag verhaften oder ermorden ließ.
belege bitte.
Das Fehlen der Liste der gestern verhafteten in Tscheljabinsk

(Ich sollte das natürlich in russisch schreiben, damit Putin dies auch lesen kann, aber wie gut ist euer russisch komrads?)
Putin kann deutsch, er war lange in Dresden.
dein halbwissen ist bezeichnend.
Ich war mit ihm in Dresden und damals konnte er kein Deutsch

blablabla
danke für den exellenten geschichtsunterricht.
gern geschehen

pittbull

  • Gast
Re: Gelöschte Threads etc. (war: Diktatorenschmuser)
« Antwort #14 am: 24. November 2013, 19:11:56 »
Huch? Isser aber reichlich gekürzt worden, der Thread.

Hey Leute, ich liebe Putin und Obama ist natürlich der Satan perönlich. War doch nur Spaß.
Hoch lebe Russland!
Nieder mit den amerikanischen Imperialisten, Schwulen und Pussy Riot!
Peace Psiram!