Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Ist Porn eine Droge?  (Gelesen 11786 mal)

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Ist Porn eine Droge?
« Antwort #15 am: 07. Juli 2013, 16:10:33 »
ansonsten ist mir bekannt: Jedes (VT-)Angebot findet seine Nachfrage.
Früher oder später, aber im Internet erstrecht. Völlig egal ob Reptiloide, Hohlwelt, Nazis auf dem Mond, Satanismus, Templer, Illuminaten, Schweineblut in Nutella, Geldmagie, Eugenik, Exorzismus und weiß der Teufel, was noch alles.

Ich kenne genug Experimente, auch eigene, dieser Art, die versuchen auszuloten, wie weit man mit Absurditäten gehen kann, ohne dass es nicht Leute gibt, die das ernst nehmen. Es ist leider so, wie Du sagst - nichts ist verrückt genug, als dass sich nicht doch einer findet.
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

Homeboy

  • Gast
Re: Ist Porn eine Droge?
« Antwort #16 am: 07. Juli 2013, 16:22:23 »
wenns nur bei einem bliebe...

Ulitmativ ist für mich die Sache mit er Eigen-Urin-Therapie.
Es ist eklig, eigentlich kommt da niemand einfach so mal drauf, und die Leute glauben dran und machen es trotzdem. Faszinierend!

hostelhostel

  • Gast
Re: Ist Porn eine Droge?
« Antwort #17 am: 07. Juli 2013, 16:28:20 »
Was hast du denn für ein Problem Groucho komm mal von deinem Wahn runter.

Natürlich war das Satire, wenn du sowas nicht erkennst dann bist du hier vielleicht auch fehl am Platz....

Bzw es war eine Zusammenfassung von verschiedenen Themen, das mit den Kondomen habe ich erst neulich gelesen :D

Edit: Und ich habe das extra nicht gekennzeichnet, wollte mal sehen ob da jemand drauf anspringt bzw das wirklich glaubt.

@homeboy

"Es ist eklig, eigentlich kommt da niemand einfach so mal drauf, und die Leute glauben dran und machen es trotzdem. Faszinierend!"

Wo du das gerade erzählst, das haben die erst heute bei Galileo Big Pictures gezeigt, ich habe das nur am Rande gesehen, aber Galileo schien das recht ernst zu nehmen.

hostelhostel

  • Gast
Re: Ist Porn eine Droge?
« Antwort #18 am: 07. Juli 2013, 16:44:04 »
@Groucho
Wo ich gerade lese das du diesen Satz:
"Lasst uns nicht vergessen, die NWO wird von vielen errichtet, von wenigen gesteuert und von Satan geplant ( siehe dazu auch die 13 satanistischen Blutlinien)"

Als Nazischeiße abtust würde mich wirklich interessieren warum.
Meine Meinung ist ja kein Geheimnis, das hatte ich auch schon mehrmals gesagt, das ich nicht gleich alles als rechtsradikal, Judenfeindlich etc abtue.
Ich habe mir den Satz ausgedacht, es kann also kein Zitat sein, vielleicht kannst du mir helfen das zu verstehen wie du das mit Nazis in Verbindung bringst, ich sehe diesen Zusammenhang nämlich nicht.

Edit: Wollte den Post eigentlich editieren Sorry

bayle

  • Gast
Re: Ist Porn eine Droge?
« Antwort #19 am: 07. Juli 2013, 16:46:36 »
Na, Cosmo, glücklich aus dem Gehege raus?

@alle.
Er war in seinem früheren Leben Cosmo Kramer, unser Forentroll. Ein dumpfer Provokateur, der schließlich in die SPAM-Quarantäne gesperrt werden musste. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich mich irre, ist gering.  :teufel

hostelhostel

  • Gast
Re: Ist Porn eine Droge?
« Antwort #20 am: 07. Juli 2013, 16:48:35 »
Ich jetzt?

Na da irrst du dich, ich kenne keinen Cosmo, auf solchen Schwachsinn muss ich auch nicht weiter drauf eingehen

bayle

  • Gast
Re: Ist Porn eine Droge?
« Antwort #21 am: 07. Juli 2013, 16:56:56 »
Meine Meinung ist ja kein Geheimnis, das hatte ich auch schon mehrmals gesagt, das ich nicht gleich alles als rechtsradikal, Judenfeindlich etc abtue.

Komm, Cosmo, lass uns mal gemeinsam überlegen:

"ich weis wer den holocaust als PR erfunden hat"

Ich= Ken Jebsen
weis (vermutlich "weiß"?) = Ken Jebsen scheint etwas zu wissen
wer den holocaust = vermutlich Holocaust
als PR = PR? hm, mal bei Google gucken... ah: Öffentlichkeitsarbeit!
erfunden hat = erfunden: wahrscheinlich im Sinne von ausdenken... ah! Vielleicht so: Jemand hat sich den Holocaust nur ausgedacht! Zu PR-Zwecken! Aber Moment: Das hieße ja, es gibt den Holocaust gar nicht!

leugnen: die Existenz von etwas bestreiten

ERGO: Ne, da komm ich jetzt nicht drauf. Du vielleicht?

hostelhostel

  • Gast
Re: Ist Porn eine Droge?
« Antwort #22 am: 07. Juli 2013, 17:02:31 »
@bayle

Soll das jetzt ein schlechter Witz sein?

Erst einmal was hat der Holocaust mit meinem Satz zu tun, wenn du ehrlich bist besteht da nicht ein einziger Zusammenhang.
Und ist es dir vielleicht mal in den Sinn gekommen, das nicht jeder der wie ich nicht alles als rechtsradikal, Judenfeindlich, Antisemitisch etc.. abtut ( so wie ein Großteil der Bevölkerung) nicht gleich den Holocaust leugnet?

Diesen Zusammenhang mit meinem Satz und dem unteren herzustellen und mich dann als Cosmo zu bezeichnen, macht dich doch vollkommen lächerlich sorry. Aber solche schwachsinnigen Zusammenhänge sehe ich selten.

Außerdem schreibt der Cosmo auch anders als ich zumindest der eine Satz der da steht.

bayle

  • Gast
Re: Ist Porn eine Droge?
« Antwort #23 am: 07. Juli 2013, 17:10:05 »
edit: Ich rieche Cosmisches.
@bayle
Du kannst dich mit deinen dämlichen Andeutungen zurück halten
Wie Du siehst, habe ich mich an Deine Empfehlung gehalten. Ich deute nicht mehr an, ich spreche es aus.

Außerdem schreibt der Cosmo auch anders als ich zumindest der eine Satz der da steht.
Wer noch Zweifel hat, der sollte sich den Kontext des Bohnen-Zitats ansehen.

Belbo

  • Gast
Re: Ist Porn eine Droge?
« Antwort #24 am: 07. Juli 2013, 17:11:17 »
Zitat
Als Nazischeiße abtust würde mich wirklich interessieren warum.

...das ist mir auch  unerklärlich, obwohl...... $)

http://psiram.com/ge/index.php/Robin_de_Ruiter

Zitat
Sein in Frankreich mittlerweile indiziertes Buch Die 13 satanischen Blutlinien enthält antisemitische Propaganda und beruft sich auf das gefälschte Pamphlet der Protokolle der Weisen von Zion, auf die antisemitische Zeitschrift „Hammer" und das antisemitische „Handbuch der Judenfrage". Das Buch aus dem Anton A. Schmid Pro Fide Catholica Verlag wird von Braunesoteriker Jo Conrad sowie auf Webseiten von Rolf Finkbeiner in Deutschland beworben.

Hau einfach ab Du Arschloch.

hostelhostel

  • Gast
Re: Ist Porn eine Droge?
« Antwort #25 am: 07. Juli 2013, 17:17:31 »
Was ist das den für eine Disskusionsweise, ganz ehrlich, ich lese ja bei beiden mit also bei den angeblich rechtsradikalen Verschwörungstheoretikern und normalen Foren und halt Foren wie euren.

Und mir ist nie solch ein Diskussionsstil wie eurer über den Weg gekommen.

Mich als Arschloch zu bezeichnen ohne das ich jemanden beleidige, zeugt nicht gerade von Intelligenz, aber gut deine Sache, das macht euch auf jedenfall nicht glaubwürdig. Ps. Ich bin kein Arschloch, ein Arschloch ist ein Stück vom Menschen, nämlich der Eingang zum Hinterteil, das solltest du eigentlich wissen...

Für die Erklärung bin ich dir natürlich dennoch dankbar, mir war nicht klar das es solch ein Buch gibt. Selbst wenn die Aussage stimmen sollte, das Thema wird nicht nur in einem Buch behandelt, sondern auf mehreren Internet Seiten ( Das ändert nicht daran das es Schwachsinn ist )

Vielleicht hättest du einfach normal Antworten können, anstatt Vtler Verhaltensweise an den Tag zu legen und mich zu beleidigen.


Gefährliche Bohnen

  • Forum Member
  • Beiträge: 457
  • Psiratte
Re: Ist Porn eine Droge?
« Antwort #26 am: 07. Juli 2013, 17:22:08 »
Außerdem schreibt der Cosmo auch anders als ich zumindest der eine Satz der da steht.

Jaa, genauuu, Cosmo hat viel mehr  ??? verwendet! Ich hab mich auch immer darüber gewundert, dass Rotkäppchen seine Großmutter so misstrauisch nach der langen Schnauze fragt, wo sich der böse Wolf doch so geschickt als Großmutter verkleidet hat:





Täuschend echt!
"Ich muss an dieser Stelle gestehen: Ich mag Karpfen gar nicht." - Groucho
RIP

hostelhostel

  • Gast
Re: Ist Porn eine Droge?
« Antwort #27 am: 07. Juli 2013, 17:26:27 »
Schon mal auf die Idee gekommen das es mehrere Spinner wie Cosmo geben kann ( Ja ich beleidige mich gerade selbst )

Eigentlich war damit die Groß/Kleinschreibung gemeint, im Satz oben sah es aus als wenn Cosmo hauptsächlich klein Schreiben würde, ich schreibe  aber beides, zumindest meistens :D

@bayle
Ach das meintest du mit Cosmisches, gut da ich Cosmo nicht kenne, dachte ich damals das du mich damit auf die Esoterik Schiene drücken willst.

Belbo

  • Gast
Re: Ist Porn eine Droge?
« Antwort #28 am: 07. Juli 2013, 17:43:08 »
Was ist das den für eine Disskusionsweise, ganz ehrlich, ich lese ja bei beiden mit also bei den angeblich rechtsradikalen Verschwörungstheoretikern und normalen Foren und halt Foren wie euren.

Und mir ist nie solch ein Diskussionsstil wie eurer über den Weg gekommen.

Mich als Arschloch zu bezeichnen ohne das ich jemanden beleidige, zeugt nicht gerade von Intelligenz, aber gut deine Sache, das macht euch auf jedenfall nicht glaubwürdig. Ps. Ich bin kein Arschloch, ein Arschloch ist ein Stück vom Menschen, nämlich der Eingang zum Hinterteil, das solltest du eigentlich wissen...

Für die Erklärung bin ich dir natürlich dennoch dankbar, mir war nicht klar das es solch ein Buch gibt. Selbst wenn die Aussage stimmen sollte, das Thema wird nicht nur in einem Buch behandelt, sondern auf mehreren Internet Seiten ( Das ändert nicht daran das es Schwachsinn ist )

Vielleicht hättest du einfach normal Antworten können, anstatt Vtler Verhaltensweise an den Tag zu legen und mich zu beleidigen.

....gähn, hau einfach ab....

bayle

  • Gast
Re: Ist Porn eine Droge?
« Antwort #29 am: 07. Juli 2013, 17:48:59 »
Schon mal auf die Idee gekommen das es mehrere Spinner wie Cosmo geben kann ( Ja ich beleidige mich gerade selbst )
Dann wäre es erst recht egal.