Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Schwarz-Rot-Gold oder Gold-Rot-Schwarz  (Gelesen 2284 mal)

general winter

  • Forum Member
  • Beiträge: 396
Schwarz-Rot-Gold oder Gold-Rot-Schwarz
« am: 17. April 2013, 20:20:31 »
Ich bin heute auf der VT-Facebook-Seite des, von immer stärkeren Unwuchten getriebenen, Möchtegernkanzlers Christoph Hörstel auf eine ganz tolle Lachnummer gestoßen. Er will, wenn das Volk ihn denn zum Führer erwählt, die deutsche Fahne um 180° drehen. Also Gold-Rot-Schwarz. Er begründet das mit dieser bekannten Zeichnung vom Hambacher Fest.

Nun habe ich schon mal ein bissel rumgegoogelt. Das gleiche Bildchen sowie Kopien existieren mit den unterschiedlichsten Farbvarianten. Ursprünglich scheint es ein S/W-Bild gewesen zu sein und jeder hat es dann nach seinen Vorstellungen ausgemalt. 1832 gab es noch keine Festlegung wie rum die Reihenfolge der Farben ist. Burschenschaften haben vorher die Reihenfolge Gold-Rot-Schwarz verwendet. Daher nehme ich an, dass bei der obigen Variante der Colorist (sagt man das so?) sich daran orientiert hat. Im Hambacher Schloss ist eine Originalfahne von 1832 ausgestellt, die wegen einer Bestickung eindeutig die heute verwendete Farbreihung aufweist.

Damit ist schon wieder bewiesen das C.H. bereits kilometerweit neben der Spur läuft. Wie meine Nachforschungen ergeben haben, kommt die Idee zum Fahne drehen aus der Reichsdeppenszene. Erfolglos habe ich einen Artikel gesucht in dem seriös auf die Farbgeschichte des Bildchens eingegangen wird. Schließlich war es sogar schon auf verschiedenen Briefmarken, da mit Schwarz-Rot-Gold.
Im Zweifel für die Freiheit.

The Doctor

  • Forum Member
  • Beiträge: 3668
  • Allgemeinspezialist
Re: Schwarz-Rot-Gold oder Gold-Rot-Schwarz
« Antwort #1 am: 17. April 2013, 21:18:23 »
Also die "Urburschenschaft" Germania Jena (auf die sich in diesem Zusammenhang oft berufen wird) hat als Bandfarben oben rot und unten schwarz, oben und unten durch einen Goldrand eingefasst, darum wiederum ein weisser Rand. An Ihren Burschenmützen lautet die Farbreihenfolge jedoch von oben nach unten: schwarz-rot-gold.

HTH.
Immer, wenn Du glaubst, dümmer geht's nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

Dolph

  • Forum Member
  • Beiträge: 159
Re: Schwarz-Rot-Gold oder Gold-Rot-Schwarz
« Antwort #2 am: 18. April 2013, 14:41:01 »
Die Buxen haben die Farben ja auch nur übernommen und anfangs ging es auch primär um selbige und nicht um deren Reihenfolge. Die Farben liegen ja im Lützowschen Freikorps, bzw. dessen mehr oder minder improvisierten Uniformen begründet und haben eben keinen(!) klassisch heraldischen Ursprung.

The Doctor

  • Forum Member
  • Beiträge: 3668
  • Allgemeinspezialist
Re: Schwarz-Rot-Gold oder Gold-Rot-Schwarz
« Antwort #3 am: 18. April 2013, 15:54:06 »
Die Buxen

Lass mich raten: Du warst in einer Verbindung aktiv, aber es war keine Burschenschaft?
Immer, wenn Du glaubst, dümmer geht's nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

Dolph

  • Forum Member
  • Beiträge: 159
Re: Schwarz-Rot-Gold oder Gold-Rot-Schwarz
« Antwort #4 am: 18. April 2013, 16:17:54 »
Lass mich raten: Du warst in einer Verbindung aktiv, aber es war keine Burschenschaft?

Du solltest eventuell auf dem Jahrmarkt auftreten.  :laugh:
Bin später wieder ausgetreten.

The Doctor

  • Forum Member
  • Beiträge: 3668
  • Allgemeinspezialist
Re: Schwarz-Rot-Gold oder Gold-Rot-Schwarz
« Antwort #5 am: 18. April 2013, 16:19:30 »
Lass mich raten: Du warst in einer Verbindung aktiv, aber es war keine Burschenschaft?

Du solltest eventuell auf dem Jahrmarkt auftreten.  :laugh:
Bin später wieder ausgetreten.

Ich habe mich am Ende des 4. Aktivensemesters gepflegt i.p.-demittieren lassen. Habe die Hierarchien ein paar mal zu oft in Frage gestellt.
Immer, wenn Du glaubst, dümmer geht's nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

Tränchen

  • Forum Member
  • Beiträge: 409
Re: Schwarz-Rot-Gold oder Gold-Rot-Schwarz
« Antwort #6 am: 18. April 2013, 19:54:48 »
Ich bin jetzt etwas verwirrt - an dem Plan arbeitet doch schon Conrad und Vogt mit ihrer Gold-Rot-Schwarz-Initiative bzw. dem Alsfelder Manifest.

Der Hörstel jetzt auch?

Hardcore auf Facebook:
http://www.facebook.com/groups/387393221331382/

Aber der Rest ist auch nicht besser:
www.aufbruch-gold-rot-schwarz.net/
bewusst.tv/aufbruch-gold-rot-schwarz/

Spielt der Hörstel jetzt auch mit Conrad und Vogt?

general winter

  • Forum Member
  • Beiträge: 396
Re: Schwarz-Rot-Gold oder Gold-Rot-Schwarz
« Antwort #7 am: 18. April 2013, 22:01:44 »
Ich bin jetzt etwas verwirrt - an dem Plan arbeitet doch schon Conrad und Vogt mit ihrer Gold-Rot-Schwarz-Initiative bzw. dem Alsfelder Manifest.

Der Hörstel jetzt auch?.....

Ja, der Hörstel schreckt mittlerweile vor gar nichts mehr zurück. Guck dir mal seine beiden Facebookauftritte an. Er bastelt ja an seiner Kanzlerschaft und verfasst in Vorbereitung diverse Pamphlete. Hier kannst du die finden: neue-mitte punkt net (verlinken werde ich den Mist nicht). Im Wisch, der sich angeblich mit Innenpolitik befasst, lässt er folgendes ab:
Zitat
2.7.  Staatssymbole
Als Symbol für die erneuerte Zukunftsfähigkeit Deutschlands erhält die
Bundesflagge die Farbfolge Gold-Rot-Schwarz. Dies geschieht vor allem in
Anlehnung an die ersten Verwendungen, die zum Hambacher Fest (1832) auch
dokumentiert sind. Anerkannt werden auch mehrere andere Begründungen. Das
Grundgesetz ist entsprechend zu ändern (Art. 22, Abs. 2).
Der Kerl ist so was von doof  :stirn :stirn :stirn .
Im Zweifel für die Freiheit.