Psiram Forum

Deutsch => Hinweise und Vorschläge für Psiram-Artikel => Thema gestartet von: Tachy am 20. August 2016, 10:30:15

Titel: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Tachy am 20. August 2016, 10:30:15
Dieser Knilch hier macht sich in letzter Zeit auf dem Wasserschwurbelmarkt ziemlich breit. Hier geht es um mit "molelularem Wasserstoff versetztes Wasser".

http://www.aqua-cell.de
http://www.wasserausnordenau.de

In diversen FB-Gruppen hat er sich bereits unbeliebt gemacht.

Lustig nebenbei: er wettert gegen "basisches Wasser" - also wie ein Esel zum andern Langohr sagt.

Diese Scharlatanerie sollte mal im Wiki verewigt werden.

Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Sauropode am 20. August 2016, 11:59:41
Ich stelle mir grad vor, jemand raucht nach dem Genuss einer Flasche von dem Zeug und muss rülpsen.  ;D
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Tezcatlipoca am 21. August 2016, 13:40:50
Danke für den Artikel!

Der Mensch verfügt übrigens nicht über die Enzyme, die zur Verwertung von molekularem Wasserstoff benötigt werden. Diverse Mikroorganismen haben welche.
Das sind (allgemein) dieselben Organismen, die auch Wasserstoff produzieren können.
In unserem Darm wird ständig Wasserstoff aus Kohlenhydraten fabriziert, gelangt ins Blut und wird dann ausgeatmet. Darauf beruht übrigens ein uraltes Messverfahren (aus den 60ern), bei dem der Wasserstoffgehalt des Atems gemessen und daraus auf die Verwertung der Kohlenhydrate im Darm geschlossen wird. Viel Wasserstoff = schlechte Verwertung.
Daraus kann man übrigens messerscharf schließen, dass der Mensch KEINEN Bedarf an zusätzlichem Wasserstoff hat. Wenn er doch schon den Überschuss ausatmen muss... 8)
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Tezcatlipoca am 21. August 2016, 13:45:23
Es gibt noch mindestens eine weitere Seite von J.J.J.
Darauf werden Heilsversprechen gegeben, dass einem übel werden kann: http://www.wasserstoffreicheswasser.com/produkte/
Wasserstoff hilft demnach gegen ALLES.

@Sauropode:
Wenn man in eine offene Flamme rülpst, kann man seinen Zähnen beim Fliegen zugucken.
Bestimmt interessant.
Vermutlich sausen auch die Trommelfelle weg, aber die liegen leider nicht im Blickbereich. ::)
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Sauropode am 21. August 2016, 14:14:18
Zitat

Wasserstoff hilft demnach gegen ALLES.

Auch gegen die Schwerkraft

(https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/1c/Hindenburg_disaster.jpg)
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: eLender am 21. August 2016, 14:38:50
Ich habe auch noch was im Angebot: Heliumwasser. Viele wissen nicht, dass ein Heliummangel zu schweren Defiziten führen kann ::)

Erinnert mich an das hier:

(https://www.psiram.com/ge/images/c/cc/Wahler_Wasserstoff.jpeg)

Der hat auch entsprechende Mittelchen im Bauchladen: https://www.psiram.com/ge/index.php/Josef_Wahler
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Tezcatlipoca am 21. August 2016, 14:45:06
Zitat

Wasserstoff hilft demnach gegen ALLES.

Auch gegen die Schwerkraft
Zeitweilig...

Wasserstoff ist das gefährlichste Element, das es gibt.
Oder hat jemand noch NICHT von der Wasserstoffbombe gehört?
Man braucht nur erhöhten Druck + -Temperatur.
Also stell Dir vor, Du trinkst auf vollen Bauch Wasserstoffwasser. Und dann kriegst Du Fieber.
BOOOOM.  8)
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: eLender am 21. August 2016, 15:25:01
Wasserstoff ist in Wasser nur schlecht löslich. Dazu kommt, dass es beinahe überall hindurch diffundiert, selbst durch Mineralglas und dickwandige Kunststoffe (auch durch Metalle, was man zur Wasserstoffspeicherung nutzt). Wenn man sich so eine Flasche kauft (oder was wird einem da angedreht, kann ich nicht gut erkennen), dann hat sich das meiste schon verflüchtigt und der Rest geht beim Trinken hops. Vll. solte man sich das Zeugs inhalativ zuführen, per Maske. Kann man abends am Kamin machen.
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Groucho am 21. August 2016, 15:37:54
Wasserstoff ist in Wasser nur schlecht löslich. Dazu kommt, dass es beinahe überall hindurch diffundiert, selbst durch Mineralglas und dickwandige Kunststoffe (auch durch Metalle, was man zur Wasserstoffspeicherung nutzt).

Ist ein großes Problem, was die Nutzung im Alltag angeht, so als Benzinersatz. Nach zwei Wochen ist plötzlich der Tank nur noch halb voll. Aber vielleicht findet sich ja noch eine Chuck-Noris-Beschichtung. oder mal bei Ex-DDR-Grenzbauexperten nachfragen.

Zitat
Wenn man sich so eine Flasche kauft (oder was wird einem da angedreht, kann ich nicht gut erkennen), dann hat sich das meiste schon verflüchtigt und der Rest geht beim Trinken hops. Vll. solte man sich das Zeugs inhalativ zuführen, per Maske. Kann man abends am Kamin machen.

Ich find ja Helium eh besser, verleiht der Stimme einen natürlichen Klang und reagiert nicht dauernd so aufgeregt.
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Sauropode am 21. August 2016, 15:39:29
Dann ist es wohl auch aus Sicherheitsgründen wenig praktikabel, da im Umfeld solcher Speicher immer mit Knallgas zu rechnen ist.
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Tezcatlipoca am 21. August 2016, 15:41:07
Wasserstoff ist in Wasser nur schlecht löslich. Dazu kommt, dass es beinahe überall hindurch diffundiert, selbst durch Mineralglas und dickwandige Kunststoffe (auch durch Metalle, was man zur Wasserstoffspeicherung nutzt). Wenn man sich so eine Flasche kauft (oder was wird einem da angedreht, kann ich nicht gut erkennen), dann hat sich das meiste schon verflüchtigt und der Rest geht beim Trinken hops. Vll. solte man sich das Zeugs inhalativ zuführen, per Maske. Kann man abends am Kamin machen.
Es genügt. die eigenen Pupse zu inhalieren. Und schließlich ist Schwefelwasserstoff auch ein Antioxidans... :D
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Sauropode am 21. August 2016, 15:45:27
Gab es nicht mal die Frage, ob man sich nach entsprechender Diät an den eigenen Flatulenzen vergiften kann? H2S ist ja recht giftig.
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: eLender am 21. August 2016, 15:54:06
Es genügt. die eigenen Pupse zu inhalieren. Und schließlich ist Schwefelwasserstoff auch ein Antioxidans... :D

Hm, das bringt mich glatt auf eine Idee. Tezcatlipoca, wollen wir nicht zusammen einen Shop aufmachen, mit dem wir in Wasser gelöste Flatulenzen von tibetanischen Mönchen und südamerikanischen Schamanen an das leichtgläubige Opfer verticken. Marke: Atem der Götter.

Ich würde mich dann um das Finanzielle kümmern und du um das Technische. Geld stinkt ja nicht im Gegensatz zu...

Gab es nicht mal die Frage, ob man sich nach entsprechender Diät an den eigenen Flatulenzen vergiften kann? H2S ist ja recht giftig.

Hier in der Nähe gibt es mehrere natürlich Quellen, die das Zeugs in hohen Konzentrationen in die nähere Umgebung entlassen. Die Wässer und die würzige Luft sollen unheimlich gesund sein (man kann es auch ganz gut trinken, aber man muss dabei die Nase zuhalten). Eigentlich müsste ein Teil der Stadt gesperrt werden, da es sich definitiv um ein toxisches Gas handelt. Aber is ja Natur und so...

Ich hörte mal von einem Wissenschaftler, der mehrere Wochen auf dem Ätna atmosphärische Messungen gemacht hatte und anschließend ein neurologische Frack war. Der Schwefelwasserstoff hatte ihn ruiniert.
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Sauropode am 21. August 2016, 15:56:42
Einige Mineralquellen bieten das schon jetzt, das Odeur wohlgealterter Eier.
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Tezcatlipoca am 21. August 2016, 19:28:41
Es genügt. die eigenen Pupse zu inhalieren. Und schließlich ist Schwefelwasserstoff auch ein Antioxidans... :D

Hm, das bringt mich glatt auf eine Idee. Tezcatlipoca, wollen wir nicht zusammen einen Shop aufmachen, mit dem wir in Wasser gelöste Flatulenzen von tibetanischen Mönchen und südamerikanischen Schamanen an das leichtgläubige Opfer verticken. Marke: Atem der Götter.

Ich würde mich dann um das Finanzielle kümmern und du um das Technische. Geld stinkt ja nicht im Gegensatz zu...
Ok, ich schule dann mal auf "Tibetanischer Mönch" und "Südamerikanischer Schamane" um. Zeit habe ich sowieso, und vielleicht zahlt das Arbeitsamt die Lehrgänge...
Bohnen, Zwiebeln und Sauerkraut haben wir zu Hause.  8)
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Sauropode am 21. August 2016, 20:52:34
Ich sach nur Süßkirschen! Oder Pflaumen!
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Groucho am 21. August 2016, 21:08:20
Ok, ich schule dann mal auf "Tibetanischer Mönch"

Unbedingt Johnny English Teil 2 als Lehrfilm angucken.
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: eLender am 21. August 2016, 21:17:24
Ok, ich schule dann mal auf "Tibetanischer Mönch" und "Südamerikanischer Schamane" um. Zeit habe ich sowieso, und vielleicht zahlt das Arbeitsamt die Lehrgänge...
Bohnen, Zwiebeln und Sauerkraut haben wir zu Hause.  8)

Sehr gut! Die Umschulung dürfte schnell gehen. Du brauchst eigentlich nur den passenden Look. Für den Tibeter würde ich dir den Kopf scheren, dich in die Gardine wickeln und vor der Fototapete ablichten. Dazu noch ein paar Sätze aus dem tibetanischen Totenbuch und fertig ist die Produktseite Nr. 1. Für den Schamanen bekommst du eine Langhaarperücke (dann ist das mit dem vorherigen Scheren auch schnell vergessen). Das Bambusrohr (o.ä.) musstest du dir dann selbst irgendwie - ähm - anbringen. Wie es aktuell mit deinem Teint aussieht weiß ich nicht, aber habe hier noch massenweise Schuhcreme rumfliegen. Für die Produktseite nehmen wir ein paar Kalendersprüche aus dem aktuellen Mayakalender.

Gut, die Produktionslinie wäre deine Sache. Ich würde dich dann einfach mit den leeren Flaschen und dem Leitungswasser alleine lassen. Die benötigten Edukte würde ich dann noch besorgen. Obwohl ich mir beim Sauerkraut gerade nicht ganz sicher bin, ob es zu den originär indigenen Nahrungsmitteln zählt. Ob man das hinterher überhaupt rausschmeckt? Aber wir wollen ja keine Fakeprodukte verkaufen, es muss sich alles zumindest echt anfühlen.

Da solle mal einer sagen, es gäbe in D keine innovativen Start-Ups mit jungdynamischen Kreativen. Ich bestelle mir schon mal einen mit Ledersitzen bestuhlten Porsche. Man muss ja Eindruck machen, sonst läuft das nicht.
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Tezcatlipoca am 21. August 2016, 21:40:33
Ok, ich schule dann mal auf "Tibetanischer Mönch" und "Südamerikanischer Schamane" um. Zeit habe ich sowieso, und vielleicht zahlt das Arbeitsamt die Lehrgänge...
Bohnen, Zwiebeln und Sauerkraut haben wir zu Hause.  8)

Du brauchst eigentlich nur den passenden Look. Für den Tibeter würde ich dir den Kopf scheren, dich in die Gardine wickeln und vor der Fototapete ablichten. Dazu noch ein paar Sätze aus dem tibetanischen Totenbuch und fertig ist die Produktseite Nr. 1. Für den Schamanen bekommst du eine Langhaarperücke (dann ist das mit dem vorherigen Scheren auch schnell vergessen). Das Bambusrohr (o.ä.) musstest du dir dann selbst irgendwie - ähm - anbringen. Wie es aktuell mit deinem Teint aussieht weiß ich nicht, aber habe hier noch massenweise Schuhcreme rumfliegen. Für die Produktseite nehmen wir ein paar Kalendersprüche aus dem aktuellen Mayakalender.
:2thumbs:
Sieht gut aus. Lange Haare hätte ich sowieso, aber nicht sehr viele...
Ähm, kleine Nebensächlichkeit: tragen diese Personen lange Bärte? <<hoff>> 

Zitat
Gut, die Produktionslinie wäre deine Sache. Ich würde dich dann einfach mit den leeren Flaschen und dem Leitungswasser alleine lassen. Die benötigten Edukte würde ich dann noch besorgen. Obwohl ich mir beim Sauerkraut gerade nicht ganz sicher bin, ob es zu den originär indigenen Nahrungsmitteln zählt. Ob man das hinterher überhaupt rausschmeckt? Aber wir wollen ja keine Fakeprodukte verkaufen, es muss sich alles zumindest echt anfühlen.
Genau meine Vorstellung. Spräche etwas dagegen, die Produkte zu homöopathisieren, so C30? Dann würde eine Flasche für die gesamte Produktion bis ans Ende aller Tage reichen.

Zitat
Da solle mal einer sagen, es gäbe in D keine innovativen Start-Ups mit jungdynamischen Kreativen. Ich bestelle mir schon mal einen mit Ledersitzen bestuhlten Porsche. Man muss ja Eindruck machen, sonst läuft das nicht.
Wenn ich auch mal damit fahren darf... :angel:
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Groucho am 21. August 2016, 21:43:21
Sieht gut aus. Lange Haare hätte ich sowieso, aber nicht sehr viele...
Ähm, kleine Nebensächlichkeit: tragen diese Personen lange Bärte? <<hoff>> 

Hm. Du bist es wirklich?

(http://www.tvbutler.at/mediafiles/71/tv_lebenbrian_03.jpg)
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Tezcatlipoca am 21. August 2016, 21:50:29
Hm. Du bist es wirklich?
Eine gewisse Ähnlichkeit ist unverkennbar. ::)
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: eLender am 21. August 2016, 22:04:34
Ähm, kleine Nebensächlichkeit: tragen diese Personen lange Bärte? <<hoff>>

Hm, ich glaube eher nicht. Ist aber nicht schlimm bzw. sogar praktisch. Wir schneiden dir den Bart und die anderen Resthaare für den Tibeter und können sie dir dann im Gesamten für den Schamanen wieder an den Kopf kleben. Win win :2thumbs:

Zitat
Genau meine Vorstellung. Spräche etwas dagegen, die Produkte zu homöopathisieren, so C30? Dann würde eine Flasche für die gesamte Produktion bis ans Ende aller Tage reichen.

Ich sehe, du denkst mit. Wir können die Produktpalette beliebig ausweiten. Man muss beim Dynamisieren nur etwas aufpassen, dass die Gase nicht zu sehr ausperlen. Wird natürlich mit jeder Verdünnungsstufe - pardon - Potenzierung etwas leichter.

Zitat
Wenn ich auch mal damit fahren darf... :angel:

Aber nicht während der Arbeitszeit. Höchstens im Sommer, wenn man das Verdeckt öffnen kann.
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: waterguy am 22. August 2016, 19:36:17
Zitat
Lustig nebenbei: er wettert gegen "basisches Wasser" - also wie ein Esel zum andern Langohr sagt.

Diese Scharlatanerie sollte mal im Wiki verewigt werden.

Wenn man von den grundsätzlichen biologischen Vorgängen leider keine Ahnung hat, sollte man aufhören lustige Sprüche zu kloppen.
das geht nach hinten los, wie ein Pfurz

1. wasserstoffreiches Wasser hat nix mit basischem Wasser zu tun. der pH Wert wird NICHT durch H2, sondern von Mineralien erhöht.
Wer dem Wissen von ihm nicht glaubt, kann es gerne erforschen. z.B: www.molecularhydrogenfoundation.org

2. H2, von dem hier gesprochen und mit dem die vielen "peer reviewten" Studien durchgeführt wurden hat eine Konzentration von  0,5 bis 2 oder 3 ppm, was deutlich unter der Explosionsgrenze von 4,6 % liegt.

3.haben wirklich die Basischen Wasservertriebe Aussagen, wie "Cluster gehen gut in die Zellen" und "pH Wert  heilt Krebs" im netz verbreitet, was absolut nicht wissenschaftlich bewiesen ist.

4. H2 braucht keine Enzyme, damit die Wirkungen im Körper entstehen. Wenn ihr falsche Infos habt, so vergleicht dies mit den Stúdien

Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: waterguy am 22. August 2016, 19:44:03
Der Mensch verfügt übrigens nicht über die Enzyme, die zur Verwertung von molekularem Wasserstoff benötigt werden. Diverse Mikroorganismen haben welche.
 1) siehe unten..

 Das sind (allgemein) dieselben Organismen, die auch Wasserstoff produzieren können.
In unserem Darm wird ständig Wasserstoff aus Kohlenhydraten fabriziert, gelangt ins Blut und wird dann ausgeatmet. Darauf beruht übrigens ein uraltes Messverfahren (aus den 60ern), bei dem der Wasserstoffgehalt des Atems gemessen und daraus auf die Verwertung der Kohlenhydrate im Darm geschlossen wird.
Daraus kann man übrigens messerscharf schließen, dass der Mensch KEINEN Bedarf an zusätzlichem Wasserstoff hat. Wenn er doch schon den Überschuss ausatmen muss... 8)
2)..siehe unten

Kurze Stellungnahme zu deiner Aussage.
1)Das ist richtig, und damit die Wirkungen von H2 im Körper sich entfalten können, wird es in Wasser gelöst getrunken, H2 braucht keine Enzyme um diese Wirkungen, die von mehr als 1600 Forschern in mehr als 600  oft Doppelblindstudien bewiesen sind, zu entfalten.

2) das ist eine sehr schlechte Ableitung und entbehrt jeder Grundlage
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Sauropode am 22. August 2016, 19:44:30
Was will der Dichter damit sagen?  :gruebel
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Federvieh am 22. August 2016, 19:47:06
Welche Enzyme, die molekularen Wasserstoff verarbeiten, haben denn die Bakterien und wie funktionieren denn Enzyme so?
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Conina am 22. August 2016, 19:47:10
Es ist alles nicht ernst gemeint, steht sogar auf der Seite:

This site is not designed to and does not provide medical advice, professional diagnosis, opinion, treatment or services to you or to any other individual. (http://hydrogenrichwaterhealthbenefits.com/disclaimer)

 ;D ;D ;D
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: waterguy am 22. August 2016, 19:50:07
Es gibt noch mindestens eine weitere Seite von J.J.J.
Darauf werden Heilsversprechen gegeben, dass einem übel werden kann: http://www.wasserstoffreicheswasser.com/produkte/
Wasserstoff hilft demnach gegen ALLES.



nein, nur gegen 170 Erkrankungen und dies ist so was von bestätigt, dass die Studien, wenn sie auf Papier auf deinen Kopf fallen würden, dich erschlagen würden:

Dies sind 1. keine Heilversprechen, sondern Studienergebisse, 2. ist dies ein Verein, der nichts verkauft und diese Aussagen tätigen darf:
Es wäre doch im Sinne von Psriam, erst sich sehr gut zu informieren, bevor ihr unfachliche und unqualifizierte Aussagen veröffentlicht. Ihr könnt dem Ansehen von Psiram nur damit schaden

Nachdem wie sich diese sogenannten Psiram Members hier usdrücken, müssen es entweder entlaufende Sträflinge, oder Assis sein. Nur da  wir keine Vorurteile haben, sind es sicher nur Ausrutscher
@Sauropode:
Wenn man in eine offene Flamme rülpst, kann man seinen Zähnen beim Fliegen zugucken.
Bestimmt interessant.
Vermutlich sausen auch die Trommelfelle weg, aber die liegen leider nicht im Blickbereich. ::)
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: waterguy am 22. August 2016, 19:52:47
[Wasserstoff ist das gefährlichste Element, das es gibt.
Oder hat jemand noch NICHT von der Wasserstoffbombe gehört?
Man braucht nur erhöhten Druck + -Temperatur.

 Nein , man braucht auch  eine Konzentration über 4,6% Wie ich schon sagte,, bitte informieren, bevor ich euch blamiert
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Peiresc am 22. August 2016, 19:53:56
H2 braucht keine Enzyme um diese Wirkungen, die von mehr als 1600 Forschern in mehr als 600  oft Doppelblindstudien bewiesen sind, zu entfalten.

Nenn doch mal eine Doppelblindstudie zur Behandlung einer (irgendeiner) Krankheit (klinischer Endpunkt) bei Patienten. Eine genügt mir vorerst. Danke.
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Groucho am 22. August 2016, 19:56:53
mehr als 1600 Forschern in mehr als 600  oft Doppelblindstudien bewiesen sind, zu entfalten.

Sowas erforscht man doch nicht mit Doppelblindstudien??
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Tezcatlipoca am 22. August 2016, 19:58:47
H2 braucht keine Enzyme um diese Wirkungen, die von mehr als 1600 Forschern in mehr als 600  oft Doppelblindstudien bewiesen sind, zu entfalten.

Nenn doch mal eine Doppelblindstudie zur Behandlung einer (irgendeiner) Krankheit (klinischer Endpunkt) bei Patienten. Eine genügt mir vorerst. Danke.
Ich würde auch gern eine lesen. Und werde die Methodik gründlich analysieren. Ist ja schließlich mein "studiertes"* Fach.
*nicht Google, sondern Universität
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Conina am 22. August 2016, 20:04:12
[Wasserstoff ist das gefährlichste Element, das es gibt.
Oder hat jemand noch NICHT von der Wasserstoffbombe gehört?
Man braucht nur erhöhten Druck + -Temperatur.

 Nein , man braucht auch  eine Konzentration über 4,6% Wie ich schon sagte,, bitte informieren, bevor ich euch blamiert

 :2thumbs: :rofl

Na ja, ein bisschen komplizierter ist es schon (https://de.wikipedia.org/wiki/Kernwaffentechnik#Wasserstoffbombe), und den Wasserstoff dort bezeichnet man auch nicht als H2.
Danke für die Warnung vor der Blamage, ehrlich.  ;)

Wir bauen eine Wasserstoffbombe aus Zinn und Salzsäure. ^^
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Tezcatlipoca am 22. August 2016, 20:07:06
mehr als 1600 Forschern in mehr als 600  oft Doppelblindstudien bewiesen sind, zu entfalten.

Sowas erforscht man doch nicht mit Doppelblindstudien??
Nee, man macht GANZBLIND-Studien
Die Patienten wissen nicht, ob sie Placebo oder Verum kriegen
Die, die den Würgstoff verabreichen, wissen es auch nicht
Und auch die Veranstalter der Studie wissen nicht, was überhaupt Sache ist.
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Groucho am 22. August 2016, 20:08:34
mehr als 1600 Forschern in mehr als 600  oft Doppelblindstudien bewiesen sind, zu entfalten.

Sowas erforscht man doch nicht mit Doppelblindstudien??
Nee, man macht GANZBLIND-Studien
Die Patienten wissen nicht, ob sie Placebo oder Verum kriegen
Die, die den Würgstoff verabreichen, wissen es auch nicht
Und auch die Veranstalter der Studie wissen nicht, was überhaupt Sache ist.

Ah. So ergibt das einen gewissen Sinn, danke.
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Tezcatlipoca am 22. August 2016, 20:23:32
Jetzt mal wieder medizinisch:
Es gibt seit den 1960ern ein Testverfahren, um Intoleranz gegenüber Kohlenhydraten festzustellen.
In solchen Fällen werden die Kohlenhydrate nämlich im Darm unter Anderem zu WASSERSTOFF umgesetzt. Der wird ins Blut abgegeben, gelangt in die Lunge und wird ausgeatmet. Selbst wenn die Kohlenhydratverdauung richtig funktioniert, gibt es nach jeder Mahlzeit einen beträchtlichen Anstieg an Wasserstoff in der Atemluft (mehrere ppm). Wenn der Körper irgendwas mit Wasserstoff anfangen kann, dann kann er sich aus diesem Angebot bedienen. Ein bisschen Wasserstoff zusätzlich bringt absolut GARNICHTS.
http://www.nahrungsmittel-intoleranz.com/fruktoseintoleranz-informationen/was-ist-fruktoseintoleranz/diagnose-mit-h2-atemtest.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Wasserstoffatemtest
Google findet noch mehr davon, sollte aber reichen.
Das ist so ähnlich wie mit den Schüßler-Salzen: ein paar Nanogramm irgendwelcher Mineralien, die man pfundweise im Körper hat, sollen's richten. Und natürlich wird man Mengen von Leuten finden, die positive Ergebnisse berichten.
Wenn einer auf dem Grund des Meeres steht, und es regnet - wird er dann NOCH nasser?
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Peiresc am 22. August 2016, 20:36:10
Das ist so ähnlich wie mit den Schüßler-Salzen: ein paar Nanogramm irgendwelcher Mineralien, die man pfundweise im Körper hat, sollen's richten. Und natürlich wird man Mengen von Leuten finden, die positive Ergebnisse berichten.
Wenn einer auf dem Grund des Meeres steht, und es regnet - wird er dann NOCH nasser?
Das ist, so scheint mir, ein Grundprinzip. Nicht nur im Guten, sondern auch im Bösen. Ehgartners Aluminium funktioniert so. Handystrahlung. Tschernobyl-Exposition in Westeuropa. Und man kann das noch erweitern. Ich sach nur: Neutrinos zur Energiegewinnung.  :crazy

Zitat
http://www.nahrungsmittel-intoleranz.com/fruktoseintoleranz-informationen/was-ist-fruktoseintoleranz/diagnose-mit-h2-atemtest.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Wasserstoffatemtest
Das ist hier ein wenig OT, aber interessiert mich. Nahrungsmittelintoleranzen sind ja ein Tummelplatz der Halbgewalkten. Man denke nur an die argwöhnischen Nachfragen, ob in den Tabletten auch ja keine Laktose drin ist. Wie gut sind diese Tests validiert?
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Tezcatlipoca am 22. August 2016, 22:22:37
Das ist so ähnlich wie mit den Schüßler-Salzen: ein paar Nanogramm irgendwelcher Mineralien, die man pfundweise im Körper hat, sollen's richten. Und natürlich wird man Mengen von Leuten finden, die positive Ergebnisse berichten.
Wenn einer auf dem Grund des Meeres steht, und es regnet - wird er dann NOCH nasser?
Das ist, so scheint mir, ein Grundprinzip.

Zitat
http://www.nahrungsmittel-intoleranz.com/fruktoseintoleranz-informationen/was-ist-fruktoseintoleranz/diagnose-mit-h2-atemtest.html
Das ist hier ein wenig OT, aber interessiert mich. Nahrungsmittelintoleranzen sind ja ein Tummelplatz der Halbgewalkten. Man denke nur an die argwöhnischen Nachfragen, ob in den Tabletten auch ja keine Laktose drin ist. Wie gut sind diese Tests validiert?
Natürlich gibt es Leute, die sich auch am Meeresgrund NOCH nasser fühlen, wenn es oben regnet (wenn man es ihnen sagt). Das sind dann die geeigneten Opfer Kunden für Esoterikkram.

Einschränkungen des Wasserstofftests  stehen in Artikeln. Man muss bei jedem Patienten Tests mit und ohne die verdächtigen Kohlenhydrate machen. Wessen Darm mit reichlich Wasserstoffverbrauchern ausgestattet ist (die den zur Herstellung von z. B. Methan benutzen), der liefert evtl. trotz Intoleranz einen negativen Test ab.

Man beachte auch, welche enormen Mengen Wasserstoff entstehen können. Selbst ein völlig Gesunder produziert mehr Wasserstoff, als er je über ein Getränk aufnehmen könnte. Eigentlich müssten wir (fast) alle gesund bleiben und ewig leben.  ::)
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: PeterPancake am 22. August 2016, 22:51:04
Es geht beim Wasserstoffwasser doch um molekularen Wasserstoff? Also anhand wikipedia.de oder chemie.de ist dieser ja vergleichsweise beständig und wenig reaktiv. Da ist es in meinen Augen ersichtlich das eine Besserung meiner Gesundheit verschwindend gering (oder das Einfangen von Radikalen oder so).

Etwas OT zum Thema verkaufen von Produkten für besondere Kunden. Übrigens gibt es ja schon Landluft und Sauerstoffbars. Da muss viel größer gedacht werden wie Duschgel, Parfum, Zahnpasta.

http://www.zeit.de/2016/33/konsumgueter-phasen-quinoa-quengelzone (http://www.zeit.de/2016/33/konsumgueter-phasen-quinoa-quengelzone)
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: eLender am 22. August 2016, 22:55:37
Es gibt seit den 1960ern ein Testverfahren, um Intoleranz gegenüber Kohlenhydraten festzustellen.
In solchen Fällen werden die Kohlenhydrate nämlich im Darm unter Anderem zu WASSERSTOFF umgesetzt. Der wird ins Blut abgegeben, gelangt in die Lunge und wird ausgeatmet. Selbst wenn die Kohlenhydratverdauung richtig funktioniert, gibt es nach jeder Mahlzeit einen beträchtlichen Anstieg an Wasserstoff in der Atemluft (mehrere ppm). Wenn der Körper irgendwas mit Wasserstoff anfangen kann, dann kann er sich aus diesem Angebot bedienen. Ein bisschen Wasserstoff zusätzlich bringt absolut GARNICHTS

Das beste und unschlagbare Argument, dass das Wässerchen absoluter BS ist. Mehr braucht man gar nicht zu wissen. Und ja, es scheint ein Prinzip zu sein, dass man in dem Bereich immer wieder findet.
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: reindling am 22. August 2016, 23:00:03
Wenn schon Schwurbelwasser und Wasserstoffzeugs, dann nur mit:

https://tilostips.wordpress.com/category/kranderwasserstoff/ (https://tilostips.wordpress.com/category/kranderwasserstoff/)
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Sauropode am 22. August 2016, 23:07:47
Habt Ihr es kaputt gemacht?!

 :wut
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Tezcatlipoca am 22. August 2016, 23:18:35
Habt Ihr es kaputt gemacht?!

 :wut
Quid? Quid?
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: eLender am 22. August 2016, 23:38:57
Man könnte sich auch recht günstig ein Jacuzzi mit H2 Begasung basteln. Auf Aliexpress gibt es sehr günstig Wasserstoffgeneratoren: https://de.aliexpress.com/w/wholesale-hydrogen-generator.html

Wenn man sich dann total relaxed im Pool eine Havanna anzünden will...
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Peiresc am 23. August 2016, 17:04:38
Habt Ihr es kaputt gemacht?!

 :wut
Quid? Quid?

Ich wundere mich auch, dass er so schnell aufgibt. Das sind wir hier nicht gewohnt.  :gruebel
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: duester am 23. August 2016, 18:45:29
Wenn man in eine offene Flamme rülpst, kann man seinen Zähnen beim Fliegen zugucken.
Bestimmt interessant.
Vermutlich sausen auch die Trommelfelle weg, aber die liegen leider nicht im Blickbereich. ::)

Einen lustigen Nachmittag später: Nope, alle Zähne noch da, wo sie hingehören. Kann's sein, dass du auch ansonsten Mist erzählt hast? Ich gehe dann mal wieder Mentos in Cola-Flaschen schmeißen, das ist spassiger.  8)
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: lanzelot am 23. August 2016, 19:18:05
Zum Thema gibt es wohl nicht so viel sinnstiftendes zu sagen, aber vielleicht folgendes
Zitat
Dies sind 1. keine Heilversprechen, sondern Studiener...gebisse
Soso :skeptisch:

Und WICHTIG
Zitat
entlaufende Sträflinge
Freigang, also bitte immer fair bleiben... ich habe  Freigang
Das ist mir wichtig und muss sofort und auf der Stelle....und überhaupt, wo kommen wir denn da hin  :protest:
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: eLender am 24. August 2016, 01:49:21
Um noch mal auf die Enzyme und den Wasserstoff zurückzukommen: man ließt es immer wieder, dass Nicotinamidadenindinukleotid (Nad+/Nadh) Wasserstoff übertragen würde. Richtiger ist, dass dieses Coenzym (formal) Hydridionen überträgt. Nad+ ist gar nicht in der Lage, elementaren Wasserstoff aufzunehmen / zu speichern / zu transportieren.  Nicotinamidadenindinukleotid dient im Körper als Reduktionsmittel (-Äquivalent), reiner Wasserstoff würde wohl viel zu unspezifisch reagieren. Das Wasserstoffwasser ist reiner Nonsense. Wenn Wasserstoff in molekularer Form eine physiologische Bedeutung hätte, wüsste man das längst. Es gibt ganz andere Systeme im Körper, die das sowieso obsolet machen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Nicotinamidadenindinukleotid

Ich gehe dann mal wieder Mentos in Cola-Flaschen schmeißen, das ist spassiger.  8)
Pfui, Aus, Sitz! (wer soll denn die Sauerei hinterher wieder weg machen?)  ???
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Sauropode am 24. August 2016, 01:54:10
Wenn man in eine offene Flamme rülpst, kann man seinen Zähnen beim Fliegen zugucken.
Bestimmt interessant.
Vermutlich sausen auch die Trommelfelle weg, aber die liegen leider nicht im Blickbereich. ::)

Einen lustigen Nachmittag später: Nope, alle Zähne noch da, wo sie hingehören. Kann's sein, dass du auch ansonsten Mist erzählt hast? Ich gehe dann mal wieder Mentos in Cola-Flaschen schmeißen, das ist spassiger.  8)

Wahrscheinlich hat er das von dem eLenden mit der expolodierten Kuh gelesen und irgendwas verwechselt.
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: eLender am 24. August 2016, 01:59:28
Wahrscheinlich hat er das von dem eLenden mit der expolodierten Kuh gelesen und irgendwas verwechselt.
;D
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Peiresc am 30. August 2016, 23:30:52
Zitat
http://www.nahrungsmittel-intoleranz.com/fruktoseintoleranz-informationen/was-ist-fruktoseintoleranz/diagnose-mit-h2-atemtest.html
Das ist hier ein wenig OT, aber interessiert mich. Nahrungsmittelintoleranzen sind ja ein Tummelplatz der Halbgewalkten. Man denke nur an die argwöhnischen Nachfragen, ob in den Tabletten auch ja keine Laktose drin ist. Wie gut sind diese Tests validiert?
Einschränkungen des Wasserstofftests  stehen in Artikeln.
Btw. Heute hat mir eine Dame mittleren Alters erzählt, dass sie seit ewig an einem Reizdarm leide, außerdem noch mehrere andere schwer behandelbare Leiden, Ohrenrauschen, Gelenkschmerzen, Schwindel und so was. Aber sie wisse jetzt wenigstens, dass sie auch an Laktose- Fruktose- und Glukose-Intoleranz leide, das hätte man bei einem Krankenhausaufenthalt jüngst herausgefunden. Ich habe gefragt wie? Und das kam so: Sie hatte den Laktose-Probetrunk und gleich danach furchtbare Bauchkrämpfe. Da sei dann alles klar gewesen.

Meine Frage: werden in den Testkriterien mögliche Nocebo-Effekte berücksichtigt? Wie sollte man dieser Dame ausreden, dass sie an einer Glukose-Intoleranz leidet? Sollte man es ihr ausreden?
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Sauropode am 30. August 2016, 23:33:40
Das mit der Glucose würde ich ihr zumindest ausreden.

Ich glaube, die EU-Kennzeichnungsvorschriften befeuern nur diese ganze Hysterie. Wenn auf einer Lebensmittelverpackung "lactosefrei" draufsteht, muss das ja was ganz gefährliches sein, diese Lactose!
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Peiresc am 30. August 2016, 23:36:36
Das mit der Glucose würde ich ihr zumindest ausreden.
Könnte schwierig werden. Manche Leute sammeln Krankheiten wie andere Briefmarken. Die geben ungern was einfach so weg.
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Sauropode am 30. August 2016, 23:40:04
Dann lasses einfach. Aber ausgerechnet Glucose, ne,  :rofl2
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: eLender am 30. August 2016, 23:44:00
Die hat doch sicher keinen H2-Atemtest gemacht, sowas dauert ja etwas länger. Glucose-Intoleranz ist gut, hat sie auch eine gegen Wasser? Das mit dem Ausreden dürfte keine leichte Angelegenheit sein.
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: celsus am 30. August 2016, 23:52:14
Und das kam so: Sie hatte den Laktose-Probetrunk und gleich danach furchtbare Bauchkrämpfe. Da sei dann alles klar gewesen.

Wird das nicht auf nüchternen Magen gemacht? Da würden mich leichte Regungen bei Zuckerzufuhr nicht wundern.
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Sauropode am 30. August 2016, 23:57:32
Oder Glaubuli? Die sind bei Lactoseintoleranz kontraindiziert.
Titel: Re: "Wasserstoffwasser" (Aqua-Cell, H2FX, Wasser aus Nordenau etc.)
Beitrag von: Tezcatlipoca am 31. August 2016, 19:36:08
Btw. Heute hat mir eine Dame mittleren Alters erzählt, dass sie seit ewig an einem Reizdarm leide, außerdem noch mehrere andere schwer behandelbare Leiden, Ohrenrauschen, Gelenkschmerzen, Schwindel und so was. Aber sie wisse jetzt wenigstens, dass sie auch an Laktose- Fruktose- und Glukose-Intoleranz leide, das hätte man bei einem Krankenhausaufenthalt jüngst herausgefunden. Ich habe gefragt wie? Und das kam so: Sie hatte den Laktose-Probetrunk und gleich danach furchtbare Bauchkrämpfe. Da sei dann alles klar gewesen.
Meine Frage: werden in den Testkriterien mögliche Nocebo-Effekte berücksichtigt? Wie sollte man dieser Dame ausreden, dass sie an einer Glukose-Intoleranz leidet? Sollte man es ihr ausreden?
Intoleranzen gibt's ja gegen alles Mögliche. Die gegen Lactose ist ja relativ verbreitet - hier einfach vorher Lactase schlucken, gibt's in Drogeriemärkten und Apotheken. Habe unseren Jüngsten damit "geheilt".
Ausreden würde nichts nützen. Ich würde ihr zu einem Versuch mit "Perenterol" (bzw. Perenterol forte) raten. Das ist nix weiter als Trockenhefe in Kapseln. Die Hefe vergärt einige Zucker zu Alkohol und Kohlendioxid (statt zu Wasserstoff, Methan und niederen Fettsäuren wie die fiesen Clostridien). Verursacht keine Schmerzen und bremst Durchfall. Natürlich produziert auch Hefe irgendwelche Antibiotika, die das Wachstum anderer Mikroorganismen bremsen. Kann meiner Ansicht nach keinen Schaden anrichten.