Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Wohlstandsüberheblichkeit: Beispiel Meakambut (ZEIT Online)

Begonnen von Ratiomania, 05. Februar 2012, 15:31:25

« vorheriges - nächstes »

Ratiomania

http://www.zeit.de/reisen/2012-01/papua-neuginea-reise

Kommentar:
ZitatIrgendwie macht micht dieser Artikel traurig.

Es hat meine Vorstellung immer bereichert zu wissen, dass es irgendwo, an ganz entlegenen Flecken dieser Welt, Menschen gibt, die wie unsere frühesten Vorfahren leben. Der Verlust dieser Lebensweise ist für mich schlimmer als der Verlust der Bibliotheken von Pergamon oder Alexandria
Es ist der entgültige Verlust unserer eigentlichen Wurzeln, die letzten Tore zu unserer eigenen, urtümlichen Vergangenheit werden geschlossen.

darauf:

ZitatHab gehört in Papua-Neuginea werden ein paar Höhlen frei,
empfehle jedem Romantiker dorthin zu ziehen um unsere Ursprünglichkeit in Harmonie mit der Natur zu bewahren.

Und die böse westliche Technik/Kultur muss schuld sein! (Wir wir wissen sind die Säuglingssterblichkeitsraten in präzivilisatorischen Gesellschaften traditionell niedriger als in "westlichen Hochkulturen"... :kotz: :

ZitatIch glaub' darüber kein Wort! Wenn der Mann (Höhlenmensch!) das wirklich gesagt hat, ist ihm das vorher eingeflüstert worden. Oder war er nur der verkleidete Fremdenführer?

Mit Pfeil und Boden zu jagen, muss übrigens kein Zeichen von Zurückgebliebenheit sein. Wenn es doch funktioniert! Und wo sollten die Leute denn das Geld für die Knallbüchsen hernehmen? Vielleicht Sozialhilfe beantragen? und wo? Wenigstens verstreuen die kein Blei in der Landschaft.

Wie auch schon im Kommentar Nr.8 angemerkt, hätte auch ich mir in diesem Artikel wirkliche Informationen gewünscht. Könnten die Probleme nicht auch daher rühren, dass Papua-Neuguinea eine der allerübelsten Regierungen der Welt hat?
Und wie steht es denn in der anderen Hälfte Neuguineas; die, die Indonesien zum Ausplündern überlassen worden ist?

Zitat
Die größte Katastrophe des 20/21. JH ist die Ausrottung der Kulturen, Tradititonen und Gebräuche. Wie ein Geschwür frisst sich der Kapitalismus in die letzten Nischen vor, um seinen Profit daraus zu ziehen. Und wenn es nur ein Artikel in den Inhalte verzehrenden Online-Medien ist. Willkommen in der globalen Einheitskultur.

ZitatMan hätte ein wenig auf die Ursachen der von John genannten Probleme eingehen sollen. Warum gibt es kein Fleisch mehr? Warum herrscht eine derart hohe perinatale Sterblichkeitsrate vor? Woher kommen die Krankheiten?


Belbo zwei

Der "edle Wilde" ist einfach nicht aus den Köpfen zu bekommen. Fröhliche kleine Menschen die nackig über Südseeatolle trollen, wo Ihnen die Bananen in den Mund wachsen. Da spielt viel Bounty-, Garteneden-  und Gauguinromantik mit rein.

Dr. Ici Wenn

Zitat von: Belbo zwei am 05. Februar 2012, 17:18:33
Da spielt viel Bounty-, Garteneden-  und Gauguinromantik mit rein.

"Bei uns in der Karibik genießen wir leicht!" (Werbung für Vollfett-Kugeln von Ferrero)


HorstHuber

Ja ja die enden Wilden sollen gefälligst so leben das man im Urlaub auch schön was zu schauen hat.

Für mich ist das der gefährlichste und übelste Rassismus.
The intelligence of the creature known as a crowd, is the square root of the number of people in it. (Terry Pratchett)

Dr. Ici Wenn


Belbo zwei

Wobei die plötzliche Veränderung bestimmt eine ganz schöne Herrausforderung ist, vorallem für ältere Menschen. Wenn amn das nicht abfedert bekommt man dann schnell eine Aboriginesproblematik bekommt.

Binky

Zitat von: Dr. Ici Wenn am 05. Februar 2012, 19:48:02
Zitat von: HorstHuber am 05. Februar 2012, 18:10:19
Für mich ist das der gefährlichste und übelste Rassismus.

*unterschreib

WORD

Ich verstehe sowieso nicht, warum bsp. Europäer ihr kulturelles Erbe erhalten dürfen, ohne auf jenem Niveau leben zu müssen, auf dem es entstand, anderen Völker mutet man dies zu und meint, die Moderne würde nur schaden und alte Traditionen kaputt machen.


Ratiomania

Zitat von: Binky am 05. Februar 2012, 20:11:03
Zitat von: Dr. Ici Wenn am 05. Februar 2012, 19:48:02
Zitat von: HorstHuber am 05. Februar 2012, 18:10:19
Für mich ist das der gefährlichste und übelste Rassismus.

*unterschreib

WORD

Ich verstehe sowieso nicht, warum bsp. Europäer ihr kulturelles Erbe erhalten dürfen, ohne auf jenem Niveau leben zu müssen, auf dem es entstand, anderen Völker mutet man dies zu und meint, die Moderne würde nur schaden und alte Traditionen kaputt machen.



Und wer es Zwecks "Wissensverlust" wirklich ernst meint dem stehts frei in den nächsten Jahren darunter zu gehn selber alles zu dokumentieren und zu archivieren - oder Menschen aktiv/passiv zu unterstützen die das tun (Anthropologen & Co.). Ich denke die werden nicht von jetzt auf nachher alles vergessen wase früher getan haben - auch wenn Sies nur noch für die Touries vorführen...

Nogro

Es genügt nicht, keine Ahnung zu haben. Man muss auch dagegen sein (Hermann Hinsch)


Binky

Zitat von: Conina am 05. Februar 2012, 22:32:01
Wie die Amischen.  ;D ;D ;D

Der Unterschied: das sind keine fundamentalen Christen, sondern Ökologisten. Letztere haben einen anderen Gott - ähm - Göttin: Gaia  ;D ;D ;D

Ob es sonst noch Unterschiede gibt, weiß ich nicht.....

Dr. Ici Wenn

Pferdli zum ernten sind solange lustig, wie man gleichzeitig noch enganliegende Lycrabodies dazu kaufen kann.

Averell

Zitat von: Nogro am 05. Februar 2012, 22:11:43
Der Anfang ist ja auch in Deutschland schon gemacht:

siehe:http://www.siebenlinden.de/htmcontent2000.html

;D
Zitat von: Binky am 05. Februar 2012, 20:11:03
Zitat von: Dr. Ici Wenn am 05. Februar 2012, 19:48:02
Zitat von: HorstHuber am 05. Februar 2012, 18:10:19
Für mich ist das der gefährlichste und übelste Rassismus.

*unterschreib

WORD

Ich verstehe sowieso nicht, warum bsp. Europäer ihr kulturelles Erbe erhalten dürfen, ohne auf jenem Niveau leben zu müssen, auf dem es entstand, anderen Völker mutet man dies zu und meint, die Moderne würde nur schaden und alte Traditionen kaputt machen.


Scheiße man! Kann mir bitte wer freundlicherweise mal erklären was mit diesem WORD gemeint ist? Hab das irgendwie verpaßt. Man stolpert ja hier ständig drüber. Gerne auch per PM wenn zu peinlich ist.

Zum Thema muß ich Belbo zustimmen:

Zitat von: Belbo zwei am 05. Februar 2012, 19:56:13
Wobei die plötzliche Veränderung bestimmt eine ganz schöne Herrausforderung ist, vorallem für ältere Menschen. Wenn amn das nicht abfedert bekommt man dann schnell eine Aboriginesproblematik bekommt.

Keine Frage, Fortschritt ist 'ne feine und richtige Sache. Aber es wäre auch auch ziemlich fies den Jungs und Mädels da in Ihrer Höhle 'nen Flatscreen mit 24h MTV/VIVA aufzuhängen.

Kleine Anektdote, aus einem Thailand/Burma-Urlaub von 2003. Da gab es u.a. auch die Gelegenheit ein "ursprüngliches" Bergvolk, welches noch "kaum" Kontakt zur "Zivilisation" hatte zu besuchen. Vorher konnte man an einer Tankstelle noch kleine Geschenke für's Naturvolk kaufen, bevor es ab in die Berge ging. Wir in unserer Naivität meinten damals, denen mit Buntstiften und Papier ne Freude zu machen... und wurden fast angespuckt, bestenfalls ignoriert. Diejenigen Touristen die "richtigerweise" auf Schokoriegel & Bonbons gesetzt haben wurden wie Götter empfangen.

Binky

@ Averell, warte ab, bist Du 80 bist (was ich Dir von Herzen gönne), Du verstehst dann auch das ganze neumodische Zeug nicht mehr.  :P