Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

" Komplementärmedizin und Medien" : Podiumsdiskussion in Berlin

Begonnen von P.Stibbons, 05. Oktober 2011, 18:37:24

« vorheriges - nächstes »

P.Stibbons

Weiß da jemand was Genaues drüber?

http://www.soziales-dorf.eu/index.php?module=Meldungen-Soziales-Hartz4-Armut&func=view&option=article&artid=588471

ZitatDer GEO-Artikel ,,Die neue Heilkunst" von Petra Thorbrietz (GEO Magazin 08/11) ist nun auch als Gratis-Download verfügbar. Eine reine Textversion befindet sich auf der Webseite des 4. Europäischen Kongresses für Integrative Medizin (ECIM) . Wie ich in der letzten Woche in Berlin erfahren habe, hat die an Cyber-Mobbing erinnernde militante Hetzkampagne gegen Petra Thorbrietz zu einem heilsamen Effekt geführt. Auf dem am 7. Oktober in Berlin beginnenden ECIM-Kongress wurde kurzfristig eine Podiumsdiskussion ,,Komplementärmedizin und Medien" eingeplant, die prominent besetzt sein wird. Hier soll auch die aggressive politische Kampagne thematisiert werden, die von führenden Repräsentanten des Vereins GWUP e.V. gegen Petra Thorbrietz und ihren GEO-Artikel ,,Die neue Heilkunst" inszeniert wurde. Zu den prominenten Mitgliedern dieses von Jahr zu Jahr immer fanatischer werdenden Vereins gehört übrigens auch IQWiG-Chef Prof. Jürgen Windeler . Links zum Thema: x Gratis-Download: ,,Die neue Heilkunst" von Petra Thorbrietz (GEO Magazin 08/11) – PDF, reine Text-Version Rezension von Prof. Harald Walach: Kompliment: ,,Die neue Heilkunst" von Petra Thorbrietz, GEO Magazin 08/11. Rezension aus der Sicht eines Forschers. Rezension im H.Blog: Lesenswert: ,,Die neue Heilkunst" von Petra Thorbrietz (GEO Magazin 08/11) und das Individuum in der Medizin. Aktuell zum Thema Esowatch.com und Cyber-Mobbing der ,,Skeptiker-Bewegung" Promed.Watch: Kritische Fragen an RA Markus Kompa, Esowatch.com, Dr. Nikolaus Klehr und Aktenzeichen 324 O 650/10 betreffend – Es geht hier um einen Muster-Prozess gegen den mutmaßlichen Herausgeber des anonymen Internet-Prangers Esowatch.com. Das Mobbing gegen Petra Thorbrietz wurde Hand in Hand von Esowatch.com-Autoren und GWUP-Repräsentanten organisiert.


Belbo zwei

Zitat von: P.Stibbons am 05. Oktober 2011, 18:37:24
Weiß da jemand was Genaues drüber?

http://www.soziales-dorf.eu/index.php?module=Meldungen-Soziales-Hartz4-Armut&func=view&option=article&artid=588471

ZitatDer GEO-Artikel ,,Die neue Heilkunst" von Petra Thorbrietz (GEO Magazin 08/11) ist nun auch als Gratis-Download verfügbar. Eine reine Textversion befindet sich auf der Webseite des 4. Europäischen Kongresses für Integrative Medizin (ECIM) . Wie ich in der letzten Woche in Berlin erfahren habe, hat die an Cyber-Mobbing erinnernde militante Hetzkampagne gegen Petra Thorbrietz zu einem heilsamen Effekt geführt. Auf dem am 7. Oktober in Berlin beginnenden ECIM-Kongress wurde kurzfristig eine Podiumsdiskussion ,,Komplementärmedizin und Medien" eingeplant, die prominent besetzt sein wird. Hier soll auch die aggressive politische Kampagne thematisiert werden, die von führenden Repräsentanten des Vereins GWUP e.V. gegen Petra Thorbrietz und ihren GEO-Artikel ,,Die neue Heilkunst" inszeniert wurde. Zu den prominenten Mitgliedern dieses von Jahr zu Jahr immer fanatischer werdenden Vereins gehört übrigens auch IQWiG-Chef Prof. Jürgen Windeler . Links zum Thema: x Gratis-Download: ,,Die neue Heilkunst" von Petra Thorbrietz (GEO Magazin 08/11) – PDF, reine Text-Version Rezension von Prof. Harald Walach: Kompliment: ,,Die neue Heilkunst" von Petra Thorbrietz, GEO Magazin 08/11. Rezension aus der Sicht eines Forschers. Rezension im H.Blog: Lesenswert: ,,Die neue Heilkunst" von Petra Thorbrietz (GEO Magazin 08/11) und das Individuum in der Medizin. Aktuell zum Thema Esowatch.com und Cyber-Mobbing der ,,Skeptiker-Bewegung" Promed.Watch: Kritische Fragen an RA Markus Kompa, Esowatch.com, Dr. Nikolaus Klehr und Aktenzeichen 324 O 650/10 betreffend – Es geht hier um einen Muster-Prozess gegen den mutmaßlichen Herausgeber des anonymen Internet-Prangers Esowatch.com. Das Mobbing gegen Petra Thorbrietz wurde Hand in Hand von Esowatch.com-Autoren und GWUP-Repräsentanten organisiert.

.....soziales Dorf.....
Die Arbeitslosen haben auch nicht mehr Knete, dafür gibts ein paar arbeitslose Sozialpädagogen mit esoterischem Hintergrund weniger?

Belbo zwei

http://www.hartz4-im-netz.de/PagEd-index-page_id-305.html#konventionelle-medizin

● NATURHEILVERFAHREN: TCM,
AYURVDA, HEILPFLANZEN- & AROMATHERAPIE

Es ist allgemein bekannt, daß naturheilkundliche Methoden gute Chancen für eine grundsätzliche Besserung oder sogar Heilung chronischer Erkrankungen bieten. Und die Akzeptanz der sog. Alternativmedizin bei den Menschen ist groß.
Inzwischen erkennen das auch die Krankenkassen und es wächst die Bereitschaft, die Kosten für Behandlungen mit Naturheilmethoden zu übernehmen.

Im Sozialen Dorf soll(en) Heilpraktiker bzw. praktizierende Mediziner aus verschiedenen Bereichen der europäischen und nichteuropäischen Naturheilkunde angesiedelt werden. Wegen der allgemeinen Akzeptanz sind dafür bisher die Heilpflanzen- und Aromatherapie, die traditionell chinesische Heilkunde und indische Ayurveda vorgesehen.
Besonders interessant wären hier Personen, die Erfahrungen in der praktischen Anwendung der sog. Neuen Therapien (nach Dietmar Krämer) haben. Der Heilpraktiker aus Hanau hatte in jahrelanger Arbeit wichtiges neues Grundlagenwissen für die Therapiepraxis mit naturheilkundlichen Verfahren erarbeitet.
Die Naturheilmediziner können sowohl BewohnerInnen des Dorfes als auch Menschen aus der Umgebung behandeln.

Eine wichtige Rolle im Sozialen Dorf wird auch die Ernährungstherapie der TCM spielen. Die Ernährung nach den fünf Elementen mag sich für Laien sehr nach Diät und Verzicht anhören, bedeutet sie tatsächlich aber nicht - im Gegenteil. Chinesische Speisen sind meist vielfältig und geschmacklich reizvoll.
Die Kombination von selbstangebauten ökologischen Land- und Gartenbauerzeugnissen zusammen mit Heilpflanzen, Kräutern und Gewürzen von TCM und Ayurveda eröffnet neue Möglichkeiten, die traditionellen Ernährungsphilosophien aus China und Indien in einem ernährungstechnisch hochwertigen Speiseplan der Ökokantine umzusetzen. [/i]

Da werden die Harzvierler dann zu Versuchskaninchen..........

Andere Bewegungsmethoden, die für eine Anwendung im Sozialen Dorf bevorzugt in Frage kommen, sind Gymnastik und Bewegungstherapien. Auch das chinesische Qigong gehört grundsätzlich in diese Kategorie, obwohl diese fernöstlichen Harmonisierungstechnik nicht nur aus Bewegungsübungen bestehen.

...und wehe Du möchtest Dir diesen Unsinn nicht antun und lieber ein paar Bierchen zischen.

Heute erneut die Diskussion von Detlef mit Christine über das Thema Aufnahmekriterien für BewohnerInnen des Sozialen Dorfes.
Schon beim letzten Mal vor Wochen waren beide der Meinung, daß Kriterien für eine Aufnahme ins Soziale Dorf notwendig werden.

Wir beiden sind uns einig, daß keine BewohnerInnen aufgenommen werden können, die .....

(A) aktiv (!) alkohol- oder drogenkrank sind oder ..
(B) die Ziele des Gesundheitsprojektes ablehnen.



Aber keine Sorge:

Einen festgelegten Standort gibt es bisher noch nicht. Dafür ist die Zeit einfach noch nicht reif.

Zumindest ist die Finanzierung schon fix:

Die grundsätzliche Gegenfinanzierung der laufenden Kosten wird überwiegend durch die Dienste und Leistungen für das Gemeinwesen, sprich durch den volkswirtschaftlichen Mehrwert der Projektergebnisse erfolgen.
Damit sind vor allem Einsparungen durch wissenschaftliche Erkenntnisse und Erfahrungswerte aus dem Dauerpilotprojekt für das Gesundheitswesen gemeint. Die Kosteneinsparungen sollen konkret durch eine neue Form sozialer Gesundheitsvorsorge und durch ganzheitliche Heilbehandlung von Depressionen, Burnout und ähnlichen Erkrankungen erzielt werden.


Und der Initiator hat zumindest viel Zeit für das Projekt:

Beruf: (nicht erwerbstätig, ökoSozial und globalisiserungskritisch engagiert)

http://www.soziales-dorf.eu/module-adressbuch-display-id-1.html

;D



P.Stibbons

@ Belbo und zum Modell Soziales Dorf:

http://www.hochges.de/pdf/Pressemitteilung_Mit-speck-aerzte-locken.pdf

Ach so: Statt Ärzte aufs Land also lieber Heilpraktiker aufs Land

Hab ich gefunden über diese Sommerakademien in Magdeburg - siehe Glaeske-Thread.

http://www.sgw.hs-magdeburg.de/sommerakademie/

"Hochschulen für Gesundheit" sind einer der Partner dieser Magdeburger Sommerakademien:

http://www.hochges.de/leitbild.html