Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Reizstromtherapie  (Gelesen 3093 mal)

Forbidden

  • Gast
Re: Reizstromtherapie
« Antwort #15 am: 18. Januar 2011, 17:21:25 »
Pah, ich warte am Donnerstag die "Sitzung" mal noch ab und dann soll der Onkel Doktor mal in die Chemiekiste greifen, wofür gibt es die denn. Dann gibts mal Doping für die Finger in Form von Cortison! Ich hatte hier noch nen Rest rumliegen und kam auf die Idee als es mal wieder ganz schlimm war und ich Nachts wegen "klopfender" Finger nicht schlafen konnte. Vor Konzerten (wenn ich spielen musste) habe ich das schon öfter gemacht in Verbindung mit Ibu in Tablettenform und Diclofenac zum drauf schmieren. Was will man mit nem Musiker, der seine Finger nicht bewegen kann.

Worst Case

Janus

  • Gast
Re: Reizstromtherapie
« Antwort #16 am: 19. Januar 2011, 02:22:29 »
Es wäre wohl am besten, wenn du deinem Arzt von deinem Musiker-Dasein erzählst. Was er bisher gemacht hat ist bei Arthrose eigentlich ziemlich regulär gewesen, auch wenn soetwas wie TENS bisher nicht zweifelsfrei als wirksam belegt wurde. Wenn du ihm erzählst, dass du Konzerte gibst und es schnell einer Lösung bedarfs wird er wohl ebenfalls zu Cortikosteroiden greifen, meistens Prednison, wenn etwas systemisch verabreicht wird. Cortison selbst wird eigentlich nichtmehr eingesetzt.

Forbidden

  • Gast
Re: Reizstromtherapie
« Antwort #17 am: 21. Januar 2011, 15:03:33 »
 ::) Schonmal was von Anamnese gehört?

Du darfst davon ausgehen, dass mein Arzt diese Kunst beherrscht!

Thobias

  • Forum Member
  • Beiträge: 3
Re: Reizstromtherapie
« Antwort #18 am: 21. Dezember 2018, 19:42:12 »
Hi,
ich lasse mich momentan an einer Klinik in Hamburg mit der Stoßwellentherapie behandeln und bin ganz zufrieden mit dem Resultat. Bei mir wurde ein Tennisellenbogen diagnostiziert und der Arzt hat mir empfohlen diese Therapie auszuprobieren.
Meine Beschwerden werden durch diese Therapie gelindert, obwohl es auch andere Therapiemöglichkeiten gibt. Hat noch jemand einen Tennisellenbogen? Wie hat man euch behandelt? Ich konnte mich unter https://wwwwerbelink  auch sehr gut über möglichen Behandlungen informieren, aber natürlich ist eine Empfehlung vom Spezialisten meistens die beste Wahl.
Liebe Grüße

Sauropode

  • Forum Member
  • Beiträge: 2912
  • Reptiloid
Re: Reizstromtherapie
« Antwort #19 am: 21. Dezember 2018, 19:54:30 »
Was, hat Dir das Superfood nicht geholfen?
Die schlimmste Idee ist die einer besseren Welt.

Groucho, Du fehlst!

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 7877
  • Friedensforscher
Re: Reizstromtherapie
« Antwort #20 am: 21. Dezember 2018, 20:28:06 »
Was mich interessiert, "Thobias" oder "Ulrike" oder "Erika" oder "Thobi": Wie kam diese Werbung denn so im Enduro-Forum, im Heilpraktiker-Forum und im DGM-Forum an?

Vorschlag: Poste einfach alle "Empfehlungen", die du sonst noch loswerden musst, in diesem Thread. Dann sind wir damit durch und haben Ruhe. Wenn dir das zu kompliziert ist, kann ich auch direkt alles inklusive Profil löschen.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.