Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Plastikschamanen im Spiegel  (Gelesen 2279 mal)

Warze

  • Forum Member
  • Beiträge: 1058
  • "Mein Name ist Bond. HEINZ Bond."
Re: Plastikschamanen im Spiegel
« Antwort #15 am: 29. Mai 2010, 04:16:32 »
Aber Brandopfer werden noch keine dargebracht?
Nur Menschenopfer!
"One thing's sure: Inspector Clay is dead- murdered- and somebody's responsible!"

KathaKombe

  • Gast
Re: Plastikschamanen im Spiegel
« Antwort #16 am: 29. Mai 2010, 13:09:26 »
http://www.spiegel.de/reise/fernweh/0,1518,697023,00.html
das greift europaweit um sich

meinst du wirklich?

Inzwischen gehören etwa 1500 Isländer der Asatru-Gemeinde an, das ist etwa ein halbes Prozent der Bevölkerung. Tendenz steigend. "Wenn wir so weiter machen", freut sich Hilmarsson, "werden wir in 60 bis 70 Jahren die größte Religionsgemeinschaft auf Island sein".

MartinTrutherKing

  • Forum Member
  • Beiträge: 28
  • Metallfolien Kappen Hersteller
Re: Plastikschamanen im Spiegel
« Antwort #17 am: 26. August 2019, 23:08:47 »
Hallo,

sorry, wenn ich hier so einen alten Schinken hervorkrame, aber ich habe mal eine Frage zu den Anhängern von Asatru.

(war der einzige Treffer im Board hier)

Was genau ist Germanisches Neuheidentum? Ist das so ähnlich wie Reichsbürger? Sind das Spinner? Ist es wirklich eine "echte" Religion?

Werde aus meinen bisherigen Funden dazu nicht wirklich schlau.
Bewohner der Milchstraße

Schwuppdiwupp

  • Forum Member
  • Beiträge: 799
  • Purple Tentacle
Re: Plastikschamanen im Spiegel
« Antwort #18 am: 26. August 2019, 23:12:53 »
Ich bin da kein Experte, aber vielleicht hilft ja der Text weiter: ---> https://www.psiram.com/de/index.php/Neopaganismus
Ach, was weiß denn ich ...

simpel

  • Forum Member
  • Beiträge: 94
Re: Plastikschamanen im Spiegel
« Antwort #19 am: 27. August 2019, 00:43:28 »
Wikipedia hat doch einen rel. umfangreichen Artikel zum Germ. Neuheidentum

biomango

  • Forum Member
  • Beiträge: 93
Re: Plastikschamanen im Spiegel
« Antwort #20 am: 27. August 2019, 13:37:01 »
Im Deutschlandfunk gab kürzlich einen podcast zu neuen rechten Lebensformen auf dem Land, vor allem in Sachsen

sailor

  • Forum Member
  • Beiträge: 438
Re: Plastikschamanen im Spiegel
« Antwort #21 am: 27. August 2019, 15:12:35 »
Was ist denn eine "echte" Religion? ;)

Germanisches Neuheidentum ist das, was sich einige Leute aufgrund sehr dünner Quellenlage zurechtklittern und als "Religion" verkaufen. Es gibt Schnittmengen nach rechts und zu Reichsbürgern, aber auch zum diffusen Spiritualismus in der Gesellschaft. Grundlage ist einerseits die Ablehnung der "großen" Religionen (nicht unbedingt des Monotheismus, wie man an der Fixierung auf Thor/Donar, Odin/Wotan sieht), andererseits der Wunsch nach einem "indigenen" Glauben (dort die Schnittmenge mit rechts, Himmler hat was ähnliches versucht). Die Schnittmenge mit Reichsbürgern liegt darin, dass historische Versatzstücke so zusammengebastelt werden, dass es ins eigene Glaubensbild passt. Ignoriert wird dabei, dass die Hauptquellen (Edda, Saga) eher aus dem atlantisch/skandinavischen Raum stammen, genauso wie das Futhark-Runenalphabet... und dass zu deren Auftauchen die "germanischen" Kulturen Mitteleuropas bereits ein paar Jahrhunderte existieren (in wie fern die Wurzeln der "germanischen" Kulturen bis in die Bronzezeit zurückgehen lässt sich heute nicht mehr nachweisen). Darüber hinaus wurden gerade die Edda und die anderen Saga im Spannungsfeld der Christianisierung Skandinaviens und der atlantischen Inseln niedergeschrieben, der Kontrast ist so schon inhärent und die Quellen können daher auch als "Propaganda" betrachtet werden... und drittens sind gerade in diesen Quellen schon Elemente "christlicher Mythologie" enthalten: Balder als Opfer und Wiederaufersteher, der Heilsbringer, dessen Tod nur der Anfang ist.

Insgesamt sehe ich dieses Neuheidentum als tatsächlich neu, weil es einfach keine Kontinuität zu germanischen Kulten gibt und das Wissen über letztere quasi nicht vorhanden ist.

MartinTrutherKing

  • Forum Member
  • Beiträge: 28
  • Metallfolien Kappen Hersteller
Re: Plastikschamanen im Spiegel
« Antwort #22 am: 27. August 2019, 15:49:21 »
Hallo und danke zunächst einmal für die bisherigen Antworten.

Der Grund meiner Frage lag darin, da ich über ein sehr merkwürdiges Forum gestolpert bin, wo halt offenkundig Anhänger des oder der (?) Asatru ihr Unwesen treiben und dann noch Mitglieder - die nicht in das Raster passen - mit dem Vermerk "Troll" ausgeschlossen werden. Das an sich fand ich schon sehr abstrakt.

Und zu der Frage, was eine "echte" Religion ist: könnte ich zum Beispiel Morgen bei meinem Arbeitgeber angeben, dass ich jetzt der Konfession "Germanisches Neuheidentum" angehöre würde das Geld dann in diese Institution fließen? Also mit echt meine ich anerkannt. (an den Ausführungen von sailor entnehme ich aber, dass dem nicht so ist).

Durch die Artikel über den Neopaganismus bei psiram und auf wikipedia habe ich mir ein wenig mehr Informationen verschaffen können, allerdings stellt sich mir dann immer gleich die Frage, wie kommt man auf so Ideen? Will man sich abheben, will man etwas besseres oder anderes sein ...  steht man morgens auf und denkt sich "ach, jetzt möchte ich aber Asatru Anhänger werden!"

Auf jeden Fall bin ich immer wieder aufs Neue erstaunt darüber, was es alles für einen Quatsch gibt.
Bewohner der Milchstraße

kosh

  • Forum Member
  • Beiträge: 335
  • Erkenntnis ist ein dreischneidiges Schwert
Re: Plastikschamanen im Spiegel
« Antwort #23 am: 27. August 2019, 19:00:03 »
Entweder die betreiben "genmanipuliertes Heidentum" oder der verwendete Font ist schwer leserlich...