Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Oligoscan  (Gelesen 5891 mal)

shebiba

  • Forum Member
  • Beiträge: 15
    • Malicia
Oligoscan
« am: 12. Juni 2016, 20:49:58 »
OligoScan Europa bietet Ihnen die Möglichkeit um mittels Spektralfotometrie schnell und einfach Mineralien, Spurenelemente und toxische Schwermetalle zu analysieren

 QUANTITATIV & AUF GEWEBE-EBENE

Dieser Test ist einzigartig. Sie verfügen direkt über Messergebnisse, somit Sie gleich einen Therapieplan vorschlagen können: Ergänzung und/oder Ausleitung.

Die Messung erfolgt bei Ihnen in der Praxis. Sie brauchen den Spektralfotometer nur an vier Punkte der Handpalme zu drücken und innerhalb einer Minute liegen die Messergebnisse vor.

Der OligoScan ist eine sehr wertvolle Erweiterung Ihres diagnostischen Potentials. In jeder Praxis wo Nahrung, orthomolekulare Medizin oder Ausleitungsverfahren eine wichtige Rolle haben, ist der Oligoscan ein wertvolles Instrument für die Verlaufskontrolle und Nachsorge des Patienten.
http://www.oligoscan-europa.com/deutsch.html

Was ist Ihre Meinung zu diesem Produkt?





kritisches Denken - Esprit critique

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 3575
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Oligoscan
« Antwort #1 am: 12. Juni 2016, 20:55:03 »
Habe mal danach gegoogelt und einen sehr kritischen Beitrag dazu auf einer Seite namens "Psiram" gefunden. Ob man denen trauen kann :gruebel
Wollte ich nur mal gesagt haben!

kosh

  • Forum Member
  • Beiträge: 246
  • Erkenntnis ist ein dreischneidiges Schwert
Re: Oligoscan
« Antwort #2 am: 13. Juni 2016, 21:53:05 »
Ich hab auf Facebook gelesen, dass die virales marketing versuchen, in dem sie in Foren Pseudo-fragen posten. Ausserdem beten sie angeblich den Teufel in Gestalt eines Bamophet oder so an. Das sieht man, wenn man die Bedienungsanleitung in 47,5
° gegen die Einfallsrichtung des Lichts verkippt liest (rückwärts, im Koppstand).

Wiesodenn1

  • Forum Member
  • Beiträge: 924
Re: Oligoscan
« Antwort #3 am: 14. Juni 2016, 13:57:29 »
Was ist Ihre Meinung zu diesem Produkt?

Unwissenschaftlicher Bullshit!
Bernhard Hoëcker: "Homöophatie ist, wenn Du über ein Feld läufst, furzt und sagst es ist gedüngt."

zopiclon

  • Forum Member
  • Beiträge: 50
  • viele Fehler = viel Lernen
Re: Oligoscan
« Antwort #4 am: 10. Juli 2016, 13:05:55 »
Spektralphotometrie ist kein wissenchaftlicher Unsinn.
Die  mit  Abstand  am  häufigsten  angewandte  Analysenmethode  der
klinisch-chemischen Laboratoriumsdiagnostik ist die Spektralphotometrie.





Spektralphotometrie, photometrische Untersuchung von Objekten über ganze spektrale Abschnitte des Lichtes. In einem Spektralphotometer wird die Probe mit Licht einer festen Wellenlänge durchstrahlt und die Intensitätsabnahme des austretenden Lichts gemessen. Auf diese Weise können die optischen Eigenschaften von Objekten als Funktion der Wellenlänge des einfallenden Lichtes aufgezeichnet werden. In der Medizin findet das Gerät Anwendung bei der Konzentrationsbestimmung einer Substanz in einer klinisch-chemischen Lösung wie z.B. der Hämoglobinkonzentration im Blut und ermöglicht damit wichtige diagnostische Aussagen.
Quelle: http://www.spektrum.de/lexikon/physik/spektralphotometrie/13545


Fazit: Am System selbst ist nix einzigartig,  die Enwicklung ist noch nicht abgeschlossen nach Frauenhofer IAF. Die Art der angewandten Nutzung scheint aber fraglich, wenn auch theoretisch nicht unmöglich.


Gruss
"The true sign of intelligence is not knowledge but imagination."  A. Einstein

Typee

  • Forum Member
  • Beiträge: 2478
Re: Oligoscan
« Antwort #5 am: 10. Juli 2016, 13:33:39 »
Spektralphotometrie ist kein wissenchaftlicher Unsinn.
Die  mit  Abstand  am  häufigsten  angewandte  Analysenmethode  der
klinisch-chemischen Laboratoriumsdiagnostik ist die Spektralphotometrie.


Gruss

Das ist aber etwas anderes als das hier:

Zitat
Der wesentliche Bestandteil von Oligoscan ist ein tragbarer optischer Scanner, mit dem der Behandler einige wenige Punkte der Haut des Patienten abtastet

https://www.psiram.com/ge/index.php/Oligoscan

Natürlich ist das Abkochen eines rohen Eis die mit Abstand am häufigsten angewandte Art der Zubereitung eines Frühstückseis. Es eignet sich nur eben gar nicht für die Erschaffung eines Soufflé.
If no one can tempt you with heaven or hell you'll be a lucky man.
(Alan Price)

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 3575
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Oligoscan
« Antwort #6 am: 10. Juli 2016, 15:21:58 »
Natürlich ist das Abkochen eines rohen Eis die mit Abstand am häufigsten angewandte Art der Zubereitung eines Frühstückseis. Es eignet sich nur eben gar nicht für die Erschaffung eines Soufflé.

Der Komet Tschurjumow-Gerassimenko sah auch aus wie eine Ente, aber bei genauerer Untersuchung mit Hilfe einer milliardenschweren Sonde konnte widerlegt werden, dass es sich um ein Flattertier handelt. Das Oligoscan ist aber garantiert eine Ente.
Wollte ich nur mal gesagt haben!

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Oligoscan
« Antwort #7 am: 10. Juli 2016, 15:33:33 »
Der Komet Tschurjumow-Gerassimenko sah auch aus wie eine Ente, aber bei genauerer Untersuchung mit Hilfe einer milliardenschweren Sonde konnte widerlegt werden, dass es sich um ein Flattertier handelt. Das Oligoscan ist aber garantiert eine Ente.

Naja, Rosetta grad eben ca 1 Mia. Und Ogliscan, da genügt Bildung. Sieht man mal wieder, wie unbezahlbar wertvoll die ist.
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

Tezcatlipoca

  • Forum Member
  • Beiträge: 1026
Re: Oligoscan
« Antwort #8 am: 10. Juli 2016, 19:46:58 »
Zitat
Der OligoScan ist eine sehr wertvolle Erweiterung Ihres diagnostischen Potentials. In jeder Praxis wo Nahrung, orthomolekulare Medizin oder Ausleitungsverfahren eine wichtige Rolle haben, ist der Oligoscan ein wertvolles Instrument für die Verlaufskontrolle und Nachsorge des Patienten.
Fängt schon mit Bullshit an.
Und das Gerät selbst ist auch Bullshit. Das kann nicht funktionieren.
Und eine Messung ausgerechnet auf der Haut? Blöder geht's wohl nicht.

Beim Betreten der Praxis die Messing-Türklinke angefasst?  BOAH, Sie haben viel zu viel Kupfer und Zink im Körper?  ::)
Ach, ich vergaß: das Ding kann sowas gar nicht messen, es tut nur so, als ob.
Irgendwie muss man die Patienten doch über den Tisch ziehen...

EDIT:
@zopiclon
Mit einem Spektralfotometer kann man einzelne Substanzen messen, wenn man weiß, worum es sich handelt und man vorher eine Eichkurve mit einer authentischen Probe aufgenommen hat.  Was der Lieferant dieses teuren Scherzartikels behauptet, ist eine glatte Lüge. Das einzige, das man mit so einem Lichtpuls messen kann, ist die Farbe des Objekts. Und das nützt überhaupt nichts.

Gruß, T.


Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 3575
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Oligoscan
« Antwort #9 am: 10. Juli 2016, 20:02:13 »
Beim Betreten der Praxis die Messing-Türklinke angefasst?  BOAH, Sie haben viel zu viel Kupfer und Zink im Körper?  ::)
Ach, ich vergaß: das Ding kann sowas gar nicht messen, es tut nur so, als ob.
Irgendwie muss man die Patienten doch über den Tisch ziehen...

Und das macht es ganz geschickt. Bevor es eine Empfehlung ausspuckt, fragt der Server den Kontostand des Patienten und des Behandlers ab. Ist der Patient finanziell potent und der Behandler arg in den Miesen, werden zur Therapie die teuersten NEMs empfohlen, um das baldige Ableben noch abwenden zu können.

Ist der Patient finanziell weniger potent und der Behandler monetär noch ganz gut ausgestattet, wird nur eine Entgiftung mit Rizinusöl empfohlen. Dabei wird dann das günstige recycelte Öl abgegeben, auf das natürlich noch das Pfand anfällt.

Die genaue Arbeitsweise ist Betriebsgeheimnis. Also, wie genau die Finanzoptimierung abläuft. Isklar.
Wollte ich nur mal gesagt haben!

Tezcatlipoca

  • Forum Member
  • Beiträge: 1026
Re: Oligoscan
« Antwort #10 am: 10. Juli 2016, 21:45:07 »
Ist der Patient finanziell weniger potent und der Behandler monetär noch ganz gut ausgestattet, wird nur eine Entgiftung mit Rizinusöl empfohlen. Dabei wird dann das günstige recycelte Öl abgegeben, auf das natürlich noch das Pfand anfällt.
Rein zufällig habe ich mal einen Rizinusölabscheider konstruiert.
Passt in jedes Klo. Man soll ja nix umkommen lassen...
Gruß, T.


Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Wiesodenn1

  • Forum Member
  • Beiträge: 924
Re: Oligoscan
« Antwort #11 am: 11. Juli 2016, 00:33:55 »
Rein zufällig habe ich mal einen Rizinusölabscheider konstruiert.
Passt in jedes Klo. Man soll ja nix umkommen lassen...

Ich möchte auch nicht, dass mir nachgewiesen wird, dass ich das Abwasser mit Öl verunreinige.

Also her mit dem Ölabscheider.
Bernhard Hoëcker: "Homöophatie ist, wenn Du über ein Feld läufst, furzt und sagst es ist gedüngt."

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 3575
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Oligoscan
« Antwort #12 am: 11. Juli 2016, 00:42:21 »
Man soll ja nix umkommen lassen...

Ebend. Und selbst wenn man es nicht zur Wiederverwendung zum Oligoonkel zurückbringt, kann man es immer noch in den Tank schütten. Auspuff ist Auspuff.
Wollte ich nur mal gesagt haben!

zopiclon

  • Forum Member
  • Beiträge: 50
  • viele Fehler = viel Lernen
Re: Oligoscan
« Antwort #13 am: 12. Juli 2016, 17:44:06 »
EDIT:
@zopiclon
Mit einem Spektralfotometer kann man einzelne Substanzen messen, wenn man weiß, worum es sich handelt und man vorher eine Eichkurve mit einer authentischen Probe aufgenommen hat.  Was der Lieferant dieses teuren Scherzartikels behauptet, ist eine glatte Lüge. Das einzige, das man mit so einem Lichtpuls messen kann, ist die Farbe des Objekts. Und das nützt überhaupt nichts.

Natürlich ist das Abkochen eines rohen Eis die mit Abstand am häufigsten angewandte Art der Zubereitung eines Frühstückseis. Es eignet sich nur eben gar nicht für die Erschaffung eines Soufflé.

darum schrieb ich:
Zitat
Die Art der angewandten Nutzung scheint aber fraglich


Gruss
"The true sign of intelligence is not knowledge but imagination."  A. Einstein

kosh

  • Forum Member
  • Beiträge: 246
  • Erkenntnis ist ein dreischneidiges Schwert
Re: Oligoscan
« Antwort #14 am: 12. Juli 2016, 21:52:04 »