Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Artikel über mich  (Gelesen 22595 mal)

pelacani

  • Gast
Re: Artikel über mich
« Antwort #15 am: 20. April 2014, 21:34:21 »

… sollte der Zusatz lauten: "Herr Zeitner weist darauf hin, dass es sich bei den Zitaten um satirische Texte seines Kabarettprogramms handelt, die keinen Anspruch auf Wahrheit besitzen, sondern der Unterhaltung des Publikums dienen."
Dann sollte der Herr Zeitner diesen Zusatz zunächst auf seiner eigenen Website unterbringen.

Zitat
Bist du folglich der Meinung, dass sich diese Experimente nicht wiederholen ließen? Es ließen sich doch genau diese "präspezifizierten Endpunkte" für eine Wiederholung des selben Versuchsaufbaus festlegen.
Die „5BN“ sind so nebelhaft formuliert, dass sie sich kaum in eine prüfbare Hypothese umwandeln lassen: aus Falschem folgt Beliebiges.

Zitat
Auf diese Weise sind eine Vielzahl von Entdeckungen gemacht worden.
Falsch. Auf diese Weise sind eine Vielzahl von Hypothesen generiert worden; die meisten haben sich als unzutreffend herausgestellt.

Zitat
Um diese Aussage zu verstehen, müsstest du dich ein wenig genauer in die Thematik einlesen
Verstehe. Geheimwissen, erfordert jahrzehntelanges Studium der Hamerschen Weisheiten.

@Groucho: Ich stimme Ihnen vollkommen zu, dass die Studienlage bisher noch überhaupt gar nichts belegt, sondern ganz wie Sie sagen "gerade mal als Indikator taugt, auf dem Gebiet weiter zu forschen." Bin ich völlig bei Ihnen!
Wenn also bei den „5BN“ noch nichts belegt ist, wofür sind sie dann gut?

Zitat
Auch diese Arbeit ist lediglich ein Ansatzpunkt, der meiner Meinung nach genauer erforscht werden sollte, denn ich persönlich habe viele Hamersche Herde in Zusammenhang mit den entsprechenden organischen und psychischen Symptomen gesehen.
Sind es nun Artefakte, oder sind es keine? Wie war das eigentlich früher mit den „Hamerschen Herden“, als es noch kein CT gab? Wie ist es heute mit den „H. H.“, wo man sie mit modernen Geräten fast nie mehr sieht? – Da wird es eine „Weiterentwicklung“ der Lehre geben, und irgendein anderes Artefakt oder ein belangloser Befund, erhoben mit einer anderen Methode (z. B. die Virchow-Robin-Räume im MRT), wird diese Rolle übernehmen. Fehlt nur noch die charismatische, geniale Persönlichkeit, das durchzudrücken. Wie ist es mit Dir?

Zitat
@Pelacani: Ich weiß sehr wohl, was Artefakte sind. (Lass uns doch fair und sachlich bleiben...) Die Frage ist jedoch, wie sie entstehen: …Viel interessanter sind die "Artefakte", die durch die Strahlenaberration der Hamerschen Herde entstehen. …

Die H. H. sind also ein Phantom, das sich durch nichts als diese Artefakte zeigt. Gibt es eigentlich diese Artefakte auch, ohne das ihnen ein H. H. zugrunde liegt? Gibt es eigentlich H. H. auch, ohne dass sie sich in diesen Artefakten zeigen? Ich ahne die Antwort: „wir stehen erst am Anfang“. Werden die H. H. gefühlt nach jahrelanger Beschäftigung mit den „5BN“? Habe ich als Hinzugekommener das Recht, diese Fragen zu stellen?


Ich setze mich für die „5 biologischen Naturgesetze“ ein - ein pathophysiologisches (kein therapeutisches [Hervorhebung durch mich – P]) System

8. Es stimmt somit z.B. auch nicht, dass ich Homöopathie oder Kinesiologie bei meiner Tätigkeit als Heilpraktiker / Berater anbiete.
und
Bei uns wirst Du wie folgt zitiert:
Zitat
    "…  Mein Name ist Benedikt Zeitner .. ich bin staatlich geprüfter Heilpraktiker mit Schwerpunkt in Homöopathie, Kinesiologe, Hypnosetherapie und Neue Medizin ..[3]
http://www.psiram.com/ge/index.php/Benedikt_Zeitner
Und den hier habe ich wirklich noch nicht gerafft:
Zitat
Der Unterschied ist eklatant!
Was setzt Du denn nun ein?

gesunderskeptiker

  • Forum Member
  • Beiträge: 7
Re: Artikel über mich
« Antwort #16 am: 21. April 2014, 01:03:48 »
Pelacani:
Zitat
"Dann sollte der Herr Zeitner diesen Zusatz zunächst auf seiner eigenen Website unterbringen."
Erwartest du bei einer gedruckten Ausgabe von "Frau Holle" auch, dass dort steht, dass das eine fiktive Geschichte ist?
Aber gut - schau bei "Impressum". Nun bitte ich, die Fehler im Artikel bezüglich meines ersten Posts hier auch zu korrigieren bzw. nicht weiter Kabaretttexte sinnentstellt in einen ernsthaften Kontext zu bringen.

Zitat
"Die „5BN“ sind so nebelhaft formuliert, dass sie sich kaum in eine prüfbare Hypothese umwandeln lassen: aus Falschem folgt Beliebiges."
Die Hypothesen der 5BN sind ziemlich exakt formuliert. Nur eben noch nicht in Studien verifiziert.

Zitat
"Falsch. Auf diese Weise sind eine Vielzahl von Hypothesen generiert worden; die meisten haben sich als unzutreffend herausgestellt."
Die Anti-Baby-Pille wurde durch Zufall entdeckt als man eigentlich Mittel suchte, die Fruchtbarkeit zu erhöhen.

Zitat
"Verstehe. Geheimwissen, erfordert jahrzehntelanges Studium der Hamerschen Weisheiten."
Das sollte überhaupt nicht als Angriff rüberkommen! Entschuldige bitte! Ich wollte lediglich darstellen, dass ich mit dem Wort keinen Bezug auf die Studie nehmen wollte, sondern dies ein Aspekt der Regeln der Revierbereiche ist.

Zitat
"Wenn also bei den „5BN“ noch nichts belegt ist, wofür sind sie dann gut?"
Jeder kann diese Gesetzmäßigkeiten an sich selbst nachvollziehen. Sie erklären biologisch verstehbar die Ursache von Symptomen - und viele Menschen möchten einfach wissen, wo ihre Symptome herkommen. Dass dafür noch keine ausreichende wissenschaftliche Bestätigungslage da ist, ist für mich vollkommen verständlich bei Hamers Kommunikationsverhalten und der Beschaffenheit unserer Forschungslandschaft.

Zitat
"Die H. H. sind also ein Phantom, das sich durch nichts als diese Artefakte zeigt. Gibt es eigentlich diese Artefakte auch, ohne das ihnen ein H. H. zugrunde liegt? Gibt es eigentlich H. H. auch, ohne dass sie sich in diesen Artefakten zeigen? Ich ahne die Antwort: „wir stehen erst am Anfang“. Werden die H. H. gefühlt nach jahrelanger Beschäftigung mit den „5BN“? Habe ich als Hinzugekommener das Recht, diese Fragen zu stellen?"
Natürlich hast du das Recht, diese Fragen zu stellen - diese Fragen SOLLEN auch gestellt werden. Soweit ich sie beantworten kann: Gefühlt wird gar nichts, sie sind beobachtbar, vermutlich zunächst Kristallisationen bzw. Ionen-Ansammlungen, dann Ödeme. Kein Phantom - aber durch die Strahlenaberration erst überhaupt im CT erkennbar.

Zitat
"Was setzt Du denn nun ein?"


Schau doch bitte auf 5bn-berlin.de -> Da darfst du auch gerne für diesen Kontext hemmungslos zitieren.

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Artikel über mich
« Antwort #17 am: 21. April 2014, 01:41:15 »
Die Hypothesen der 5BN sind ziemlich exakt formuliert. Nur eben noch nicht in Studien verifiziert.

Nemen wir nur mal das vierte:

Zitat
Das vierte postuliert u.a., dass es keine Infektionen, Ansteckungen gebe. Grund: Die verursachenden "Mikroben" seien in der "Heilungsphase" tätig.
http://www.psiram.com/ge/index.php/5_biologische_Naturgesetze

Du bist also der Meinung, dass es keine Infektion und Ansteckung gibt?

Bitte ankreuzen:

[   ] Ja
[   ] Nein

Danke.
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

pelacani

  • Gast
Re: Artikel über mich
« Antwort #18 am: 21. April 2014, 10:10:26 »
Pelacani:
Zitat
"Dann sollte der Herr Zeitner diesen Zusatz zunächst auf seiner eigenen Website unterbringen."
Erwartest du bei einer gedruckten Ausgabe von "Frau Holle" auch, dass dort steht, dass das eine fiktive Geschichte ist?
Aber gut - schau bei "Impressum". Nun bitte ich, die Fehler im Artikel bezüglich meines ersten Posts hier auch zu korrigieren bzw. nicht weiter Kabaretttexte sinnentstellt in einen ernsthaften Kontext zu bringen.
Du darfst also auf Deiner Website hemmungslos und ohne jedes Ironiesignal darstellen, was Du für ein toller Hecht bist – hab ich nichts dagegen, schließlich bist Du Künstler. Aber zitiert werden darfst Du damit nicht.

Ich habe sogar nach „Impressum“ gesucht, aber nichts außer dem hier gefunden:
http://www.ass-dur.de/page/kontakt
und kann nicht erkennen, inwieweit das Deine Selbstdarstellung relativieren sollte. Nun ist es genug mit diesem Thema.

Zitat
"Die „5BN“ sind so nebelhaft formuliert, dass sie sich kaum in eine prüfbare Hypothese umwandeln lassen: aus Falschem folgt Beliebiges."
Die Hypothesen der 5BN sind ziemlich exakt formuliert. Nur eben noch nicht in Studien verifiziert.

Ich zitiere mal von Deiner Referenz-Seite, angegeben auf http://5bn-berlin.de/5BN/Home.html:
Zitat
Wenn Sie mehr über die 5 biologischen Naturgesetze erfahren möchten, empfehle ich folgende Quellen:
www.5bn.de
Zitat
Das erste biologische Naturgesetz hat 3 Kriterien:
1.  Jedes Sinnvolle Biologische Sonderprogramm (SBS) wird durch einen entwicklungsgeschichtlich dramatisch empfundenen Umstand aktiviert. Diese Aktivierung ist nicht psychischer Natur.
2.  Die Art der unbewussten Empfindung der biologischen Problemstellung bestimmt, welches spezifische SBS aktiviert wird.
3.  Das SBS verläuft stets synchron auf den drei Ebenen Psyche, Gehirn und Organ. Keine dieser Ebenen ist ursächlich für die Aktivierung des SBS.
Stell‘ doch mal ein Studiendesign, einen Versuchsplan vor, mit dem sich dieses Gesülze widerlegen lässt.

Zitat
"Falsch. Auf diese Weise sind eine Vielzahl von Hypothesen generiert worden; die meisten haben sich als unzutreffend herausgestellt."
Die Anti-Baby-Pille wurde durch Zufall entdeckt als man eigentlich Mittel suchte, die Fruchtbarkeit zu erhöhen.
Immer noch falsch. Wenn es so gewesen ist, dann hätte die Zufallsbeobachtung nur zu der Hypothese führen können, dass die Pille die Konzeption verhindert, nicht zu der Erkenntnis. Dafür hätte es Studien gebraucht.

Zitat
"Wenn also bei den „5BN“ noch nichts belegt ist, wofür sind sie dann gut?"
Jeder kann diese Gesetzmäßigkeiten an sich selbst nachvollziehen. Sie erklären biologisch verstehbar die Ursache von Symptomen
Welche praktischen Schlussfolgerungen leitest Du ab?

Zitat
"Die H. H. sind also ein Phantom, das sich durch nichts als diese Artefakte zeigt. Gibt es eigentlich diese Artefakte auch, ohne das ihnen ein H. H. zugrunde liegt? Gibt es eigentlich H. H. auch, ohne dass sie sich in diesen Artefakten zeigen? Ich ahne die Antwort: „wir stehen erst am Anfang“. Werden die H. H. gefühlt nach jahrelanger Beschäftigung mit den „5BN“? Habe ich als Hinzugekommener das Recht, diese Fragen zu stellen?"
Natürlich hast du das Recht, diese Fragen zu stellen - diese Fragen SOLLEN auch gestellt werden. Soweit ich sie beantworten kann: Gefühlt wird gar nichts, sie sind beobachtbar, vermutlich zunächst Kristallisationen bzw. Ionen-Ansammlungen, dann Ödeme. Kein Phantom - aber durch die Strahlenaberration erst überhaupt im CT erkennbar.
Ich sehe meine Vermutung bestätigt, dass Du über den Begriff des „Artefakts“ im medizinischen Sinn keine Klarheit hast, auch wenn Du das Gegenteil behauptest. Absurd, die Ring-Artefakte für Ödeme zu halten.
Im Übrigen: ich sehe häufiger CT-Bilder und kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal diese Artefakte gesehen habe (sie sind ein Armutszeugnis des Radiologen, der sein Gerät nicht richtig kalibriert hat). Da Du selbst keine Indikation zum CT stellen kannst: wann hast Du eigentlich das letzte Mal „Hamersche Herde“ gesehen?

Wahrscheinlich läuft das ganz simpel ab: ein besorgter, verwirrter Patient kommt mit solchen oder ähnlichen Artefakt-Bildern zu Dir, und Du erklärst ihm mit wichtiger Miene, dass das die Hamerschen Herde sind, die Zeichen frühen Todes, sofern er nicht, … was tut?

Ich warte mit Spannung auf Deine Antwort an Groucho.

gesunderskeptiker

  • Forum Member
  • Beiträge: 7
Re: Artikel über mich
« Antwort #19 am: 21. April 2014, 10:26:25 »
@Groucho: Die Darstellung der Naturgesetze ist auf Psiram leider auch nicht korrekt.

Natürlich gibt es Infektionen! Wir sind im ständigen Austausch von Mikroorganismen, Pilzen, Bakterien, Eiweißstrukturen etc.

Der "missing link" der heutigen Infektionstheorie (die im wesentlichen auf 4 Postulaten von Koch basiert - wovon 2 schon zu seinen Lebzeiten widerlegt wurden), wird jedoch durch die 5 BN gefüllt:

Nämlich die Frage, warum sich bei dem einen ein sog. "manifester Infekt" (mit Symptomen) zeigt, bei dem anderen jedoch der Infekt asymptomatisch verläuft. Selbst mit Kenntnis der zahlreichen biochemischen Immunparameter, die wir heute kennen, kann diese Frage nicht befriedigend beantwortet werden.


@Pelacani: Dann schau bitte nochmal genauer hin - der Link zum Impressum findet sich im Menü unten auf der Seite. Wann wird nun mein Artikel korrigiert?

Zitat

Ich sehe meine Vermutung bestätigt, dass Du über den Begriff des „Artefakts“ im medizinischen Sinn keine Klarheit hast, auch wenn Du das Gegenteil behauptest. Absurd, die Ring-Artefakte für Ödeme zu halten.


Das ist leider ein Fehlschluss: Lediglich in aktiver Phase werden Hamersche Herde wie Ringartefakte dargestellt - in gelöster Phase bildet sich ein Ödem.








gesunderskeptiker

  • Forum Member
  • Beiträge: 7
Re: Artikel über mich
« Antwort #20 am: 21. April 2014, 12:36:10 »
Also das führt hier leider offenbar zu nichts...

Nun wird auch noch mein Bühnenpartner in meinem Artikel erwähnt, der mit der Geschichte nun wirklich gar nichts zu tun hat.

Keiner der offenkundigen sachlichen Fehler wurde ausgebessert. Von einem angeblich dem aufgeklärten Skeptizismus nahestehenden Portal hätte ich mir mehr Sachlichkeit erwartet. Aber hier geht es offenbar nur ums Verunglimpfen und Hetzen...

Alles Gute!




sumo

  • Forum Member
  • Beiträge: 885
Re: Artikel über mich
« Antwort #21 am: 21. April 2014, 12:43:31 »
Wohlan, dann weiterhin viel Spaß beim Kabarett!
Es bleibt natürlich die Hoffnung, daß niemand die 5bn ernstnimmt, der noch alle 5 Sinne beisammen hat.
Oder hast Du tatsächlich erwartet, daß diese 5bn hier genauso behandelt werden wie Medizin? Daß man diese völlig an den Haaren herbeigezogenen "Gesetze" irgendwie in eine Reihe mit echter Erkenntnis stellt? Dann ist Dir tatsächlich nicht zu helfen, dann weiterhin viel Spaß beim Kabarett.

Daggi

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 3460
Re: Artikel über mich
« Antwort #22 am: 21. April 2014, 13:50:33 »
Ich finde es immer interessant, wenn

1. Kabarettisten sich durch Fakten gelackmeiert fühlen und nicht durch Parodien oder einen Jux.
2. jemand seine eigenen Zitate in unserem Wiki gelöscht sehen will, insbesondere dann, wenn die gleiche Person auf anderen Webseiten genau diese ohne Widerspruch veröffentlicht sehen will, duldet oder selbst verbreitet.

Und überhaupt: Was ist ein staatlich geprüfter Heilpraktiker? Das Scheinchen, für das es keine staatlich geregelte Ausbildung gibt, ist kein staatlich anerkanntes Diplom oder ähnliches. Der Schein soll lediglich die Allgemeinheit vor dem schlimmsten Pfusch (insbesondere bei Infektionskrankheiten) schützen.

Den "wissenschaftlichen positiven Beweis" gibt es auch nicht wie die Hamerjünger in ihren Beweisnöten für ihre absurde Lehre ehaupten. In der Wissenschaft werden falsifizierbare Hypothesen formuliert und jeder ist eingeladen diese auf nachvollziehbare Weise zu widerlegen. Dies hat gut formuliert vor x Jahren die Astronomin Ludmila Carone schön zusammengfasst:

http://scienceblogs.de/planeten/2009/06/16/wissenschaftlich-bewiesen-gibt-es-nicht/

Genau diese wissenschaftliche Sisyphos-Vorgehensweise ist Gläubigen eigener kreierter "Naturgesetze" natürlich ein Graus.

Wer glaubt, dieser hauptberufliche (warum wurde das im Wiki kommentarlos gelöscht?) Komiker wäre harmlos, soll mal auf die Diskussionsseite des Wiki-Artikels schauen wo es Ausschnitte aus Facebook-Kommentaren gibt. Nebenberuflich gibt der Laie Ratschläge für an Krebs Erkrankte.
Der ideale Untertan der totalitären Herrschaft ist nicht der überzeugte Nazi oder der engagierte Kommunist, sondern  Menschen, für die die Unterscheidung zwischen Fakt und Fiktion, wahr und falsch, nicht mehr existiert.
Hannah Arendt

Warze

  • Forum Member
  • Beiträge: 1086
  • "Mein Name ist Bond. HEINZ Bond."
Re: Artikel über mich
« Antwort #23 am: 21. April 2014, 14:35:34 »
Also das führt hier leider offenbar zu nichts...


Immer, wenn jemandem die Luft ausgeht, "führt das hier zu nichts".
"One thing's sure: Inspector Clay is dead- murdered- and somebody's responsible!"

MountainKing

  • Forum Member
  • Beiträge: 58
Re: Artikel über mich
« Antwort #24 am: 21. April 2014, 15:21:48 »
Jeder kann diese Gesetzmäßigkeiten an sich selbst nachvollziehen. Sie erklären biologisch verstehbar die Ursache von Symptomen - und viele Menschen möchten einfach wissen, wo ihre Symptome herkommen.

Das ist ein sehr zentraler Satz, der gut erklärt, warum sich Menschen von Hamers System angezogen fühlen. Es stimmt, jeder kann diese "Gesetze" an sich nachvollziehen - und zwar immer. Das klingt toll, denn ein System, dass immer funktioniert, muss doch wohl richtig sein. Aber leider ist gerade das der Beleg dafür, dass es unwissenschaftlich ist, denn wenn etwas in jedem denkbaren Szenario funktioniert, ist es nicht falsifizierbar. Hamer hat im Laufe der Jahre die Basis seiner potentiellen Ursachen derart verbreitet, dass es schlicht nicht mehr möglich ist, bei der Rückbetrachtung nicht etwas zu finden, was als Auslöser scheinbar passt. Ursprünglich waren es noch objektiv einschneidende Situationen (wie der Tod seines Sohnes) und derartige Beispiele werden ja auch immer angeführt, aber inzwischen kann es auch eine verschlossene Haustür oder ein verlorener Lieblingsteddy sein, der Krebs auslöst, ganz zu schweigen davon, dass man auch als Embryo oder stellvertretend für andere Personen "Konflikte" erleidet. Die Erklärungskraft dieses Ansatzes steht auf derselben Stufe wie Dämonen oder Sünden als Ursache für Krankheiten - funktionieren immer und lassen sich nicht widerlegen. Man muss nur an den jeweiligen Referenzrahmen glauben.

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Artikel über mich
« Antwort #25 am: 21. April 2014, 16:14:38 »
Und überhaupt: Was ist ein staatlich geprüfter Heilpraktiker? Das Scheinchen, für das es keine staatlich geregelte Ausbildung gibt, ist kein staatlich anerkanntes Diplom oder ähnliches. Der Schein soll lediglich die Allgemeinheit vor dem schlimmsten Pfusch (insbesondere bei Infektionskrankheiten) schützen.

Wenn es interessiert, ein Beispiel für Prüfungsfragen:
http://heilpraktikerschulen.info/ausbildung/heilpraktikerschule-kiel/heilpraktiker/pruefungsfragen/husum-2013-november.php

Ist ca. das Niveau eines Sportbootführerscheins. Ein Hohn für jeden Medizinstudenten.
Sehr "nett" ist auch, dass HPs keinerlei Verpflichtung zu einer Dokumentation ihrer Behandlung haben.

Zitat
Wer glaubt, dieser hauptberufliche (warum wurde das im Wiki kommentarlos gelöscht?) Komiker wäre harmlos, soll mal auf die Diskussionsseite des Wiki-Artikels schauen wo es Ausschnitte aus Facebook-Kommentaren gibt. Nebenberuflich gibt der Laie Ratschläge für an Krebs Erkrankte.

Das wäre jetzt meine nächste Frage gewesen, ob er auch mit Krebs rummacht.
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

pelacani

  • Gast
Re: Artikel über mich
« Antwort #26 am: 21. April 2014, 16:52:42 »
@Groucho: Die Darstellung der Naturgesetze ist auf Psiram leider auch nicht korrekt.

Natürlich gibt es Infektionen! Wir sind im ständigen Austausch von Mikroorganismen, Pilzen, Bakterien, Eiweißstrukturen etc.
Ich kann ja verstehen, dass Du die Wiedergabe der 5BN bei Psiram ablehnst. Aber lehnst Du sie auch in der Münnich-Fassung ab, die Du selbst auf Deiner Website verlinkst?
Zitat
Das 4. Biologische Naturgesetz ist das "Ontogenetisch bedingte System der Mikroben".
nach allerlei sinnfreiem Geschwafel kommt der klare Satz:
Zitat
Die Existenz von Viren (lat. Gift) ist ohnehin nicht geklärt.
http://www.5bn.de/index.php?option=com_content&view=article&id=31&Itemid=42
Gefolgt von allerlei sinnfreiem Geschwafel. Glaubst Du auch, dass es wissenschaftlich begründete Zweifel an der Existenz von Viren gibt? Erzählst Du das auch Deinen ratsuchenden Patienten?

Auch die anderen „Naturgesetze“ habe ich auf der Suche nach konkreten Angaben mal überflogen. Diese „Naturgesetze“ und „Regeln“ sind nichts anderes als die Aneinanderreihung gelehrt klingender Begriffe.

Zitat
Ich sehe meine Vermutung bestätigt, dass Du über den Begriff des „Artefakts“ im medizinischen Sinn keine Klarheit hast, auch wenn Du das Gegenteil behauptest. Absurd, die Ring-Artefakte für Ödeme zu halten.
Das ist leider ein Fehlschluss: Lediglich in aktiver Phase werden Hamersche Herde wie Ringartefakte dargestellt - in gelöster Phase bildet sich ein Ödem.
Ich habe mir angesehen, wie die
Zitat
„Hamerschen Herde©“ (HH)
http://www.5bn.de/index.php?option=com_content&view=article&id=11&Itemid=11
beschrieben werden, auf Deiner Referenz-Seite.
Zitat
Wird der zugrunde liegende Konflikt gelöst, wird die Lösung auch im Gehirn sichtbar. Während der Lösungsphase geschieht dies unter starker Schwellung.
Im CT stellt sich dies so dar, dass die bisher scharfrandigen Ringe nun verschwimmen und sich den anatomischen Gegebenheiten anpassen, also "eindellen".
Ein HH in Lösungsphase: Oben rechts sieht man deutlich die Eindellung.


Was man dort sieht, ist eine Hypodensität mit einem hyperdensen Randsaum. Das ist ein Gliom, eine Metastase oder ein Hirnabszess. Da ist nichts „gelöst“, und das ist kein Ödem, und da war auch vorher kein Ringartefakt, und schon gar kein "Ringartefakt", und "Kristallisationen" oder "Ionen" sind keine Vorläufer von Gliomen.

Kurz: Was dort zu lesen ist, ist ein absurder Scheiß. Was Du hier anbringst, ist kein Diskussionsangebot, sondern eine Verarsche.

pelacani

  • Gast
Re: Artikel über mich
« Antwort #27 am: 21. April 2014, 17:38:47 »
PS: im Impressum habe ich das einzige ehrliche Satzfragment gefunden:
Zitat
übernehmen wir keine Haftung

MrSpock

  • Forum Member
  • Beiträge: 2600
  • Live long and prosper!
Re: Artikel über mich
« Antwort #28 am: 22. April 2014, 11:54:09 »
Schade. Immer dann, wenn die Scharlatane die Gelegenheit bekommen, ihre Behauptungen wissenschaftlich zu verifizieren, hauen sie ab. Warum nur? ::)
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.

misfit

  • Forum Member
  • Beiträge: 114
Re: Artikel über mich
« Antwort #29 am: 22. April 2014, 16:43:43 »
Darüber hinaus: Wenn ich eine Beule habe, nachdem ich hingefallen bin, streitet doch auch niemand ab, dass hierbei das Hinfallen ursächlich für die Verletzung anzusehen ist. Ich stimmt dir zu, dass dann erstmal ein Experiment durchgeführt werden sollte, in dem n-mal hingefallen wird. Dennoch müssen Beobachtungen grundsätzlich auch zu Schlussfolgerungen von nicht "präspezifizierten Endpunkten" führen können. Auf diese Weise sind eine Vielzahl von Entdeckungen gemacht worden.

Ich streite das ab. Man könnte zwar den Anfangsverdacht haben, dass das Hinfallen die Ursache für die Beule ist, aber wenn man genügend Experimente zu der Fragestellung durchgeführt hat, wird man bemerken, dass das Hinfallen nicht ursächlich ist sondern der Aufprall und dass die Intensität der Beule abhängig ist von der Aufprallgeschwindugkeit und vom Härtegrad des Gegenstandes, auf den man aufprallt.

Und dafür braucht ich noch nicht einmal mein naturwissenschaftliches Studium bemühen sondern nur gesunden Menschenverstand. Pech wenn es an beidem mangelt oder an der Exaktheit in der Arbeit und Formulierung, vor allem wenn es um die menschliche Gesundheit geht.