Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Homöopathen ohne Grenzen  (Gelesen 3838 mal)

Benny

  • Forum Member
  • Beiträge: 24
Homöopathen ohne Grenzen
« am: 11. Oktober 2013, 12:26:32 »
Kein Witz, da wollen welche eine Organisation aufmachen die in Krisengebieten Homöopathisch hilft...
Die FAZ berichtet:
http://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin/homoeopathie-alternativheiler-fuer-die-krisengebiete-12608083.html


Außerdem eine Erfolgsmeldung von den britischen Inseln, wo der Humbug offensichtlich seit kurzem nicht mehr von der Krankenversorgung unterstützt wird.
Das ist doch sicher mal einen Artikel wert.

Gruß,
Benny

Das hier hab ich vergessen: http://www.homoeopathenohnegrenzen.de/

Ladislav Pelc

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 542
Re: Homöopathen ohne Grenzen
« Antwort #1 am: 11. Oktober 2013, 14:20:36 »
Leider wollen die nicht nur, die haben schon längst. >:(

Sind auch schon im Wiki: http://www.psiram.com/ge/index.php/Hom%C3%B6opathen_ohne_Grenzen

Nogro

  • Forum Member
  • Beiträge: 1470
Re: Homöopathen ohne Grenzen
« Antwort #2 am: 11. Oktober 2013, 15:34:19 »
Die Erfolge sind aber beeindruckend:
Zitat
So habe man einem drei Jahre alten Jungen mit trockenem Husten und einer Erkrankung der Harnwege, der in den Armen der Mutter lag, mit Phosphorus 200C im Handumdrehen geholfen: Während noch Mutter und Schwester nach ihren eigenen Beschwerden befragt wurden, sei er bereits lachend wieder umhergelaufen.
:grins2: (Ich finde das ROFL-Smiley nicht)
Es genügt nicht, keine Ahnung zu haben. Man muss auch dagegen sein (Hermann Hinsch)

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 9102
  • Friedensforscher
Re: Homöopathen ohne Grenzen
« Antwort #3 am: 18. Juni 2016, 14:37:22 »
Zitat
Kleine Kügelchen gegen Kriegstraumata

„Homöopathen ohne Grenzen“ helfen weltweit. Menschen, die aus Krisengebieten nach Augsburg kommen, stellen sie vor einer neuen Herausforderung. Von Ute Krogull

Zitat
Manchmal sind die Homöopathinnen selber erstaunt, wie gut es läuft: „Die Leute erzählen sehr offen, was sie quält und warum – auch Männer.“ Und die Homöopathie werde meist akzeptiert. „Viele, die ankommen, wollen erst Tabletten, aber dann merken sie, dass sie davon Magenschmerzen bekommen“, sagt Möller. Aber dass kleine Kügelchen die Albträume vom Krieg vertreiben können? „Wir sagen, es ist Naturmedizin“, so die Homöopathin Gertraud Schmid. „Und traditionelle Medizin gibt es in jedem Land.“
...
Kleine Kügelchen gegen Kriegstraumata - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Kleine-Kuegelchen-gegen-Kriegstraumata-id38155457.html

http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Kleine-Kuegelchen-gegen-Kriegstraumata-id38155457.html
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Harpo

  • Forum Member
  • Beiträge: 616
Re: Homöopathen ohne Grenzen
« Antwort #4 am: 19. Juni 2016, 15:29:47 »
Immerhin haben sie in 13 von 14 Kommentaren ordentlich eins draufgekriegt.

Tezcatlipoca

  • Forum Member
  • Beiträge: 1104
Re: Homöopathen ohne Grenzen
« Antwort #5 am: 20. Juni 2016, 00:06:03 »
Dass Homöopathie grenzenlos ist, nämlich grenzenlos blöd, ist ja altbekannt.
Aber Kügelchen gegen Traumata, die (auch) von Kugeln (solchen aus Blei, nur größer und schneller) verursacht wurden - ist das nicht grenzenlos pervers?
Oder bloß die homöopathische Einbildung "Ähnliches mit Ähnlichem behandeln?  8)
Gruß, T.


Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Sauropode

  • Forum Member
  • Beiträge: 3576
  • Reptiloid
Re: Homöopathen ohne Grenzen
« Antwort #6 am: 20. Juni 2016, 00:12:57 »
Die Leute sind einfach dankbar, dass denen einer zuhört, nachfragt und Mitgefühl heuchelt äußert. Die Traumata oder die anderen Beschwerden sind deswegen nicht weg, der Betroffene aber fühlt sich für den Moment besser, weil er meint, jemand versteht ihn. Die Kügelchen sind halt Bestandteil des Ganzen, aber nicht wesentlich dafür.
Die schlimmste Idee ist die einer besseren Welt.

Groucho, Du fehlst!

Lachen tötet die Furcht. Und ohne Furcht kann es keinen Glauben mehr geben. Wer keine Furcht vor dem Teufel hat, der braucht keinen Gott mehr.

Hildegard

  • Forum Member
  • Beiträge: 933
Re: Homöopathen ohne Grenzen
« Antwort #7 am: 28. Juni 2016, 13:39:18 »
Die Leute sind einfach dankbar, dass denen einerzuhört, nachfragt und Mitgefühl heuchelt äußert. Die Traumata oder die anderen Beschwerden sind deswegen nicht weg, der Betroffene aber fühlt sich für den Moment besser, weil er meint, jemand versteht ihn. Die Kügelchen sind halt Bestandteil des Ganzen, aber nicht wesentlich dafür.
[Hervorhebung durch mich.]

Sogar das Nachfragen kann in die Hose gehen:

Zitat
6.1 Doʼs & Donʼts in der Arbeit mit geflüchteten Menschen
Donʼts

• Auch wenn es interessant ist und als höfliche Form des Interesses am
Gegenüber verstanden wird: Fragen nach den Erfahrungen im
Herkunftsland und auf der Flucht können bei den Menschen, die eine
Traumafolgestörung haben, sehr ungünstige Auswirkungen haben
und
sollten daher zurückgenommen werden.
• Alles was mit Meditation, Autogenem Training, zur Ruhe kommen,
innere Mitte spüren, Phantasiereisen zu tun hat, ist für Menschen mit
Traumafolgestörungen extrem schwierig auszuhalten. Sie können eben
genau nicht zur Ruhe kommen. Bitte niemals anbieten!
• Niemals versuchen, jemandem der sehr kognitiv und zielgerichtet
funktioniert, aber seltsam gefühllos wirkt, ins Fühlen zu bringen.

Quelle: Dr. Marion Koll-Krüsmann 5/2016, Trauma-Awareness und
Psychoedukation, S. 23, https://www.daad-akademie.de/medien/ida/traumalast.pdf

Harpo

  • Forum Member
  • Beiträge: 616
Re: Homöopathen ohne Grenzen
« Antwort #8 am: 28. Juni 2016, 16:45:53 »
Darauf sind die HOGs natürlich vorbereitet:
Zitat
Gut vorbereitet: Seminare für traumasensible Beratung und Begleitung

Und sind schon weiter als die übrige Fachwelt. Nix von wegen "Fragen nach den Erfahrungen im Herkunftsland und auf der Flucht können ... sehr ungünstige Auswirkungen haben", einfach beherzt druff:
Zitat
Die Geflüchteten haben zumeist dramatische, traumatisierende Situationen in ihren Herkunftsländern, auf der Flucht und beim Ankommen erlebt. Diese bilden oft den Hintergrund für aktuelle Beschwerden, körperliche wie seelische. Die Symptome und Krankheiten, mit denen Flüchtlinge in unsere Behandlung kommen, sind vielfältig. In einem ausführlichen Anamnesegespräch erfassen wir die Gesamtheit der Symptome und beziehen die Entstehungsgeschichte, die zu bewältigenden Lebensereignisse mit ein.

Und wer hält eigentlich die "Seminare für traumasensible Beratung" ab?
Zitat
HOG und HiA [Homöopathie in Aktion] bieten Trauma-Seminare, um die vorhandenen Kenntnisse aufzufrischen und zu vertiefen.

http://www.homoeopathenohnegrenzen.de/projekte/fluechtlinge-in-deutschland/einblicke/februar-2016/

$)

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Homöopathen ohne Grenzen
« Antwort #9 am: 28. Juni 2016, 16:49:52 »
Zitat
Die Geflüchteten haben zumeist dramatische, traumatisierende Situationen in ihren Herkunftsländern, auf der Flucht und beim Ankommen erlebt. Diese bilden oft den Hintergrund für aktuelle Beschwerden, körperliche wie seelische. Die Symptome und Krankheiten, mit denen Flüchtlinge in unsere Behandlung kommen, sind vielfältig. In einem ausführlichen Anamnesegespräch erfassen wir die Gesamtheit der Symptome und beziehen die Entstehungsgeschichte, die zu bewältigenden Lebensereignisse mit ein.

Eigentlich genau das Gegenteil von dem, was empfohlen wird (s.o). Müsste man mal wieder bloggen. Was für selbstüberschätzende Armleuchter, die hier auch noch vermutlich massiven Schaden anrichten.
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 9102
  • Friedensforscher
Re: Homöopathen ohne Grenzen
« Antwort #10 am: 28. Februar 2020, 16:19:49 »
https://www.vice.com/de/article/y3mqgb/homoopathie-homoopathen-ohne-grenzen-globuli-gefahr

Zitat
Epilepsie, Schlangenbiss, Trauma nach Vergewaltigung? Dieser Verein verteilt Zucker-Kügelchen an Kranke im globalen Süden.

Zitat
Allein 2019 verteilten die Homöopathen ohne Grenzen, laut Webseite, Zuckerkügelchen in Sierra Leone, Bolivien, Ecuador, Sarajevo, nochmal Bolivien und in deutschen Unterkünften für Geflüchtete. Auf der Webseite sind seit 1997 auch Einsätze in Iran, Honduras, Liberia, Mazedonien, Bosnien und Herzegowina, Ruanda, Serbien, Griechenland und Togo dokumentiert. Eine medizinische Qualifikation ist für die Teilnahme keine Voraussetzung. Für eine Mission als Wunderheiler zu den Ärmsten der Welt darf sich jeder bewerben, der fünf Jahre Berufserfahrung als Homöopath oder Homöopathin hat.

Zitat
Ein Gespräch mit VICE lehnte die Geschäftsstelle mehrfach ab. Nach schlechten Erfahrungen gebe man nur noch "Interviews für medizinische und insbesondere für homöopathische Fachzeitschriften". Auf schriftliche Fragen bekamen wir keine Antwort.

Noch einer:

Zitat
In Ruanda engagieren sich die Homöopathen ohne Grenzen gerade dafür, dass Homöopathie vom Gesundheitsministerium anerkannt wird, heißt es. Damit – kein Scherz – die staatlichen Krankenkassen die Kosten übernehmen.

Das sind gefährliche Irre.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.