Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Access Consciousness  (Gelesen 22511 mal)

Typee

  • Forum Member
  • Beiträge: 2531
Re: Access Consciousness
« Antwort #15 am: 05. Januar 2016, 01:15:30 »
Liegt vielleicht an meinem Beruf: unverständliches Zeuch so auszulegen, dass wenigstens etwas semantisch nachvollziehbares draus wird. Die will wohl sagen: es ist Zeit, das zu sein, wozu du bestimmt bist.  Nur ist das halt nicht die Antwort, sondern eine ziemlich windschiefe Art, die Frage, auf die es ankommt, zu formulieren.

Haben die mit den schwarzen Rollkragenpullis auf andere Weise eigentlich immer gemacht.
If no one can tempt you with heaven or hell you'll be a lucky man.
(Alan Price)

duester

  • Forum Member
  • Beiträge: 437
Re: Access Consciousness
« Antwort #16 am: 05. Januar 2016, 01:22:15 »
Lieber Groucho,

so sehr ich dich auch schätze, aber du hast leider keine Ahnung von Existenzialismus. Gut, dass ich hier bin, um dich auf deine Fehler hinzuweisen. Ich habe mir erlaubt, sie in deinem kleinem pièce durch Hervorhebungen zu markieren.


Nagut. Vorhang auf, ein Café, morgens in Paris.

Gern geschehen.  :grins2:

Jetzt weiß ich wieder, an wen mich die Dame erinnert. An "PraxGirl"! https://www.youtube.com/watch?v=MoNU_-__LlQ
Lasst euch nicht davon irritieren, dass die Tante hammerscharf ist. Hört ihr mal zu. Also, so ein ganzen YouTube-Video lang. Und dann kommt wieder und versucht euch an alle innovativen und/oder originellen Aussagen zu erinnern, die sie gemacht hat.

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Access Consciousness
« Antwort #17 am: 05. Januar 2016, 01:57:55 »
Gern geschehen.  :grins2:

Tss. Anfänger. Morgens bedeutet doch nicht, dass man davor aufgestanden wäre. Ich muss den Vorwurf des Nichtverstehens des Existentialismus leider zurückgeben, liebe/r/s duester. Man denke alleine an die Sonnenbrillen.
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

duester

  • Forum Member
  • Beiträge: 437
Re: Access Consciousness
« Antwort #18 am: 05. Januar 2016, 02:12:36 »
Man denke alleine an die Sonnenbrillen.
Nun gut. Ich werde mir also mein (schon recht zerlesenes, wenn ich das bemerken darf) Exemplar von L'Invitée zur Hand nehmen, in dem Habitat und Gebaren des gemeinen Existenzialisten ausführlichst beschrieben werden und gezielt nach "Sonnenbrillen" suchen.

Francoise schmust mit Pierre, Café/Gauloise/Fleppe, Francoise trifft Xavière, Café/Gauloise/Fleppe, Xavière schmust mit Pierre, Café/Gauloise/Fleppe, Xaviere schmust mit Francoise, Café/Gauloise/Fleppe, Pierre zieht in den Krieg, Café/Gauloise/Fleppe, Xavière und Francoise ziehen noch mehr Fleppe als ohnehin schon, Café/Gauloise/Fleppe, Francoise schmust mit Gerbert, Café/Gauloise/Fleppe, Xavière zieht die ultimative Fleppe, Francoise dreht den Gashahn auf (Spoiler).

Keine Sonnenbrille. Ich nehme mal an, die waren noch nicht erfunden.

Sorry, Eumel, für's OT. Zurück zu Frau Mittermaier.  :angel:

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Access Consciousness
« Antwort #19 am: 05. Januar 2016, 02:23:13 »
Keine Sonnenbrille. Ich nehme mal an, die waren noch nicht erfunden.

Mann, der Gedanke! Der Gedanke.


Zitat
Sorry, Eumel, für's OT. Zurück zu Frau Mittermaier.  :angel:

Ja. Jetzt wieder voll OT. Auch sorry.
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

duester

  • Forum Member
  • Beiträge: 437
Re: Access Consciousness
« Antwort #20 am: 05. Januar 2016, 02:28:21 »
Mann, der Gedanke! Der Gedanke.

LOL!

Okay, hast gewonnen.

Zitat
Zitat
Sorry, Eumel, für's OT. Zurück zu Frau Mittermaier.  :angel:

Ja. Jetzt wieder voll OT. Auch sorry.
Jetz aber wirklich.

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 3576
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Access Consciousness
« Antwort #21 am: 05. Januar 2016, 03:08:00 »
Und dann kommt wieder und versucht euch an alle innovativen und/oder originellen Aussagen zu erinnern, die sie gemacht hat.

Ich habe mich die ganze Zeit nur eines gefragt: sind die echt? :grins

Aber mal zurück zum Thema: ist der Scientology-Ableger mittlerweile eine bedeutende Nummer in DACH? Ich habe nebenbei gesehen, dass so eine Bar in einer näheren Stadt existiert. Wenn das für alle mittelgroßen Städte zutrifft, müsste man dringend über einen Wiki-Artikel nachdenken. Es findet sich im Netz kaum Kritisches (auf deutsch).
Wollte ich nur mal gesagt haben!

duester

  • Forum Member
  • Beiträge: 437
Re: Access Consciousness
« Antwort #22 am: 05. Januar 2016, 13:55:26 »
Und dann kommt wieder und versucht euch an alle innovativen und/oder originellen Aussagen zu erinnern, die sie gemacht hat.

Ich habe mich die ganze Zeit nur eines gefragt: sind die echt? :grins

Darüber gab es in anderen Foren ausschweifende und erbitterte Diskussionen und der Konsens lautet: So Gott will. Entweder direkt oder über einen gesegneten Chirurgen.

Zitat
Aber mal zurück zum Thema: ist der Scientology-Ableger mittlerweile eine bedeutende Nummer in DACH? Ich habe nebenbei gesehen, dass so eine Bar in einer näheren Stadt existiert. Wenn das für alle mittelgroßen Städte zutrifft, müsste man dringend über einen Wiki-Artikel nachdenken. Es findet sich im Netz kaum Kritisches (auf deutsch).

Die Scientology-Anleihen sind schon ziemlich dreist.

"LÖSUNGSSATZ" (dodal wichtig, anscheinend) --> Engramme
"Humanoide" --> Thetane
Die "einfachen Techniken" und "Körperprozesse" (??? Hä?) --> stundenlang zwischen zwei Wänden hin- und herlaufen
Die Preise.

Das Problem bei einem Wiki-Artikel könnte sein, dass die selbst kaum etwas über die Funktionsweise preisgeben. Es ist immer nur dieses "Stell' dir vor, du hättest Zugang zu deinem Bewusstsein"-Geschwurbel, ohne jemals wirklich konkret zu werden, wie man denn jetzt dahin kommen könne. Über Scientologys tatsächliche Praktiken wie Auditing ist mehr bekannt, was die Kritik greifbarer macht. 

Eumel

  • Forum Member
  • Beiträge: 80
Re: Access Consciousness
« Antwort #23 am: 05. Januar 2016, 14:18:42 »
Aber mal zurück zum Thema: ist der Scientology-Ableger mittlerweile eine bedeutende Nummer in DACH? Ich habe nebenbei gesehen, dass so eine Bar in einer näheren Stadt existiert. Wenn das für alle mittelgroßen Städte zutrifft, müsste man dringend über einen Wiki-Artikel nachdenken. Es findet sich im Netz kaum Kritisches (auf deutsch).

Das scheint sich hier gerade ziemlich auszubreiten und vor allem in gesellschaftliche Bereiche hinein, die bisher zwar alles mögliche geglaubt haben, aber nicht wirklich anfällig für groben Scientology-Bockmist waren. Ich sach jetzt mal "Katholische-Bioladen-Hausfrauen-mitHangzuindischerGymnastik". So manche Unzufriedene mit Wechseljahres-Panik fällt gerade auf das billige "reich und schön Gelabbere" von der Mittermaier rein und lässt einen Haufen Kohle in den Seminaren.

Da ich fürchte, dass das Ganze noch viel negativere Auswirkungen haben kann als ein Ayurveda-Kochkurs, halte ich Aufklärung für dringend nötig! Die Zusammenhänge und deutlichen Anleihen bei Scientology dürften den meisten ganz und gar nicht bewusst sein.

duester

  • Forum Member
  • Beiträge: 437
Re: Access Consciousness
« Antwort #24 am: 05. Januar 2016, 14:43:35 »
Das scheint sich hier gerade ziemlich auszubreiten und vor allem in gesellschaftliche Bereiche hinein, die bisher zwar alles mögliche geglaubt haben, aber nicht wirklich anfällig für groben Scientology-Bockmist waren.

Hier hat jemand in den Kommentaren eine Mutmaßung dazu angestellt, wieso und warum das so lange simmerte, ohne eine kritische Masse zu erreichen: http://reptiliansleepercell.blogspot.com/2011/08/access-consciousness-cult-scam.html?showComment=1316100477449#c399587316256357384 Und warum es gerade mittelalte Frauen sind, die davon angesprochen werden ... .

Genauso hier: http://www.houstonpress.com/news/whats-behind-gary-douglass-scientology-knockoff-6596177

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 3576
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Access Consciousness
« Antwort #25 am: 05. Januar 2016, 23:58:43 »
Ich habe nebenbei gesehen, dass so eine Bar in einer näheren Stadt existiert.

*hüstel* Der Elende hat da einen ziemlichen Mist geschrieben. Er hat nochmal genauer hingesehen und musste erkennen, dass mit Bars nicht etwa Ausschankeinrichtungen gemeint sind (come in and find out...), sondern angebliche Druckpunkte an unseren Schädeln. Wenn man da den richtigen drückt, nutzt man spontan die restlichen 90% des Hirns. Oder so ähnlich.

Das Problem bei einem Wiki-Artikel könnte sein, dass die selbst kaum etwas über die Funktionsweise preisgeben. Es ist immer nur dieses "Stell' dir vor, du hättest Zugang zu deinem Bewusstsein"-Geschwurbel, ohne jemals wirklich konkret zu werden, wie man denn jetzt dahin kommen könne. Über Scientologys tatsächliche Praktiken wie Auditing ist mehr bekannt, was die Kritik greifbarer macht.

Willkommen in der Welt des Wahnsinns. Das ist ja eines der Probleme, wenn man einen Artikel darüber schreiben soll: man muss sich in die wirre Denke einarbeiten und kann dabei nur hoffen, dass da nichts hängenbleibt.

Ich sach jetzt mal "Katholische-Bioladen-Hausfrauen-mitHangzuindischerGymnastik".

:grins Das hast du jetzt aber schön ausgedrückt. Wenn du die "Hausfrau" streichst, habe ich auch direkt eine lebende Person vor Augen, die genau die Bezeichnung verdient.

Beim Überfliegen der Links aus dem ersten Post scheint die Sache nicht ganz so kompliziert zu sein. Da finden sich einige Anleihen an Scientology. Dann wird massiv auf das "schaffe dir deine Welt mit der Kraft deiner Gedanken"-Geschwurbel gesetzt. Das kennt man ja schon aus der Quantenmystik und erinnert sehr an "what the bleep /down the rabbit hole"-Geblubber. Also nutzt man bewährte Konzepte und schafft sich einen neuen Mix. Der kommerzielle Teil ist auch leicht aufgegliedert. MLM inklusive Lizenzen und der üblichen Devotionalien.
Wollte ich nur mal gesagt haben!

duester

  • Forum Member
  • Beiträge: 437
Re: Access Consciousness
« Antwort #26 am: 06. Januar 2016, 00:31:37 »
*hüstel* Der Elende hat da einen ziemlichen Mist geschrieben. Er hat nochmal genauer hingesehen und musste erkennen, dass mit Bars nicht etwa Ausschankeinrichtungen gemeint sind (come in and find out...), sondern angebliche Druckpunkte an unseren Schädeln. Wenn man da den richtigen drückt, nutzt man spontan die restlichen 90% des Hirns. Oder so ähnlich.
Und man fühlt sich sofort (SOFORT! ABER DALLI!) geliebt, umsorgt und wohl.  :knuddeln:

Erfahre mehr auf der offiziellen Seite: http://www.access-deutschland.de/

MrSpock

  • Forum Member
  • Beiträge: 2478
  • Live long and prosper!
Re: Access Consciousness
« Antwort #27 am: 06. Januar 2016, 11:46:50 »
Jetzt lese ich hier schon eine ganze Zeit mit und komme zu dem Schluss, dass ich mit Access gar keine Probleme habe. Zumindest nicht mit der Version von Mikroweich.
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.