Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Das weiteste, was wir jemals denken können!  (Gelesen 6772 mal)

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Das weiteste, was wir jemals denken können!
« Antwort #15 am: 05. Juli 2013, 19:47:44 »
Hab mal einen Semantik-/ Bullshittest gemacht, hier das Original:

Das grenzenlose Vakuum hat einen Fehler. Ein einziger Impuls, der im Vakuum keinen Widerstand findet, um zu enden. Das Vakuum hat diesem Impuls nichts entgegen zu setzen, um ihn zu beenden. Das Vakuum kann seinen Fehler nicht beheben. Auch der Impuls selbst kann sich wegen des Fehlens eines externen Widerstandes nicht selbst beenden.

So wie das Vakuum einen Fehler beinhaltet, so wird auch aufgrund der fraktalen Entwicklung alles Folgende einen Fehler beinhalten. Auch in der Allwissenheit wird dieser Fehler vorhanden sein, nämlich die Unwissenheit darüber, warum und was da eigentlich pulsiert.

Und hier einfach nur Wörter vertauscht und bisschen grammatisch angepasst:
------
Der Fehler hat ein grenzenloses Vakuum. Ein einziger Widerstand, der im Vakuum keinen Impuls findet, um zu enden. Der impuls hat diesem Vakuum nichts entgegen zu setzen, um es zu beenden. Der Fehler kann sein Vacuum nicht beheben. Auch das Fehlen selbst kann sich wegen des Impulses eines externen Widerstandes nicht selbst beenden.

So wie der Fehler ein Vakuum beinhaltet, so wird auch aufgrund des Fehlers des Folgenden alles Fraktale sich entwickelnd beinhalten. Auch in der Unwissenheit wird dieser Fehler vorhanden sein, nämlich die Allwissenheit darüber, warum und was da eigentlich pulsiert.
------

Es ist eigentlich exakt genauso bedeutsam inhaltsleer und so gut wie nicht zu unterscheiden.

Neinein, das geht so:

----
Der grenzenlose Fehler hat ein Vakuum. Ein Widerstand, der im Impuls kein einziges Vakuum beendet, ist nicht zu finden. Das Impuls kann dieses Vakuum nicht beenden, um ihm nichts entgegen zu setzen. Sein Vakuum kann den Fehler nicht beheben. Auch das externe Fehlen eines Widerstandes kann nicht selbst den Impuls beenden. So wie die Entwicklung ein fraktales Vakuum beinhaltet, wird auch der Fehler eine Folge beinhaltem.

Auch wird diese Unwissenheit pulsieren, nämlich dass im Fehler diese Allwissenheit  vorhanden ist. Warum eigentlich darüber!
----

Geht auch. Ist völlig Banane. Wird weder besser noch schlechter. Faszinierend eigentlich.
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

sweeper

  • Forum Member
  • Beiträge: 3455
  • Genen ist seliger als Memen
Re: Das weiteste, was wir jemals denken können!
« Antwort #16 am: 05. Juli 2013, 19:53:53 »
Geht auch. Ist völlig Banane.

Oder auch Gurke.

Zitat
die Allwissenheit darüber, warum und was da eigentlich pulsiert.

Es gilt letztlich immer:

Zitat
Das Selbstbewusstsein ist ein Magnetfeld.

http://www.veganpartei.de/

With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

Ratiomania

  • Gast
Re: Das weiteste, was wir jemals denken können!
« Antwort #17 am: 05. Juli 2013, 21:47:46 »

Eigentlich ist alles ganz banal


Alles was auf Erden
Lebt kackt irgendwie,
Ewig ist der große Kreislauf,
Denn der endet nie.
Schau nur auf das grüne Gras,
Siehst du was die Vögel tun?
Die gibt's nur weil alles kackt,
Und ich sag dir warum...

Gras das fressen alle Rinder,
Und die essen wir alle dann auf.
Das Fleisch wird Teil des Körpers,
Und der macht Kot daraus.
Der fließt schnell durch Kloaken,
Direkt ins blaue Meer.
Und kurz darauf wird es Plankton,
Das die Fische gut ernährt.

Dann schwimmt der große Fisch,
Der Kotfresser ist,
Nahe an einen Strand
Wo ein Grizzly ihn frisst.
Der Grizzlybär kackt gleich
In den leblosen Sand,
Damit es wieder blüht
Auf diesem trockenen Land.

Nur ein Stück Antilopenkot,
Giraffenkot tut's auch,
Das auf die Erde fällt,
bildet Boden, Gras und Strauch.
Das Gras ist Futter für die Rinder,
Die kacken es wieder groß,
Für's Essen der Menschen,
Dann geht's von vorne wieder los...


Richtig!

MrSpock

  • Forum Member
  • Beiträge: 2560
  • Live long and prosper!
Re: Das weiteste, was wir jemals denken können!
« Antwort #18 am: 08. Juli 2013, 15:15:44 »
Leute, Ihr habt den Sinn nicht begriffen. Die Einleitung lautet:
Zitat
Eigentlich ist alles ganz banal
.
Der letzte Satz lautet:
Zitat
Können wir leben, ohne die letzte Antwort zu kennen?
Ergo: Die Antwort ist: 42
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.

Omikronn

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 1820
  • Vorsicht, Klavier!
Re: Das weiteste, was wir jemals denken können!
« Antwort #19 am: 08. Juli 2013, 19:04:48 »
Leute, Ihr habt den Sinn nicht begriffen. Die Einleitung lautet:
Zitat
Eigentlich ist alles ganz banal
.
Der letzte Satz lautet:
Zitat
Können wir leben, ohne die letzte Antwort zu kennen?
Ergo: Die Antwort ist: 42
Falsch mein lieber, hier wird immer noch nach der richtigen Frage gesucht...
Don't try to argue with idiots, first they tear you down to their level, then they beat you with their experience.

MrSpock

  • Forum Member
  • Beiträge: 2560
  • Live long and prosper!
Re: Das weiteste, was wir jemals denken können!
« Antwort #20 am: 08. Juli 2013, 19:51:52 »
Leute, Ihr habt den Sinn nicht begriffen. Die Einleitung lautet:
Zitat
Eigentlich ist alles ganz banal
.
Der letzte Satz lautet:
Zitat
Können wir leben, ohne die letzte Antwort zu kennen?
Ergo: Die Antwort ist: 42
Falsch mein lieber, hier wird immer noch nach der richtigen Frage gesucht...

Wenn ich die Antwort kenne, brauche ich dann noch die Frage?
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Das weiteste, was wir jemals denken können!
« Antwort #21 am: 08. Juli 2013, 19:56:38 »
Wenn ich die Antwort kenne, brauche ich dann noch die Frage?

Aber klar doch. Sonst nützt ja die Antwort nichts. Wenn ich Dir die Antwort 1,50 Euro gebe, was willst Du damit anfangen, wenn Du die Frage dazu nicht kennst?
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

Conina

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 3419
Re: Das weiteste, was wir jemals denken können!
« Antwort #22 am: 08. Juli 2013, 19:59:23 »
Zitat

Zitat
Falsch mein lieber, hier wird immer noch nach der richtigen Frage gesucht...

Wenn ich die Antwort kenne, brauche ich dann noch die Frage?


Definitiv.  ;D ;D ;D

http://youtu.be/iwWNOFQ8S0A

(Film von 2005, nicht die Serie.  :teufel )


Wenn man einmal mit den quoten durcheinanderkommt ... *grummel*

MrSpock

  • Forum Member
  • Beiträge: 2560
  • Live long and prosper!
Re: Das weiteste, was wir jemals denken können!
« Antwort #23 am: 08. Juli 2013, 20:01:50 »
Wenn ich die Antwort kenne, brauche ich dann noch die Frage?

Aber klar doch. Sonst nützt ja die Antwort nichts. Wenn ich Dir die Antwort 1,50 Euro gebe, was willst Du damit anfangen, wenn Du die Frage dazu nicht kennst?

Sorry, hatte mich unklar ausgedrückt. Sollte heißen: Wenn ich die Antwort (42) kenne, dann kenne ich auch die Frage - oder auch nicht:

Zitat
Die Antwort 42 ist das kürzeste und bekannteste Zitat aus der verfilmten[1] Roman- und Hörspielreihe Per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams.
 
Es ist die Antwort auf die vom Autor unklar gestellte Frage „nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“ (“life, the universe and everything”). Anhand dieses Inputs wurde die Antwort von dem zu diesem Zeitpunkt größten existierenden Computer errechnet und ist mit absoluter Sicherheit korrekt. Nur ist damit nichts anzufangen, weil niemand weiß, wie die Frage eigentlich genau lautet. Laut dem Mann, der die Wahrheit kennt und ausspricht (Prak), schließen sich die Kenntnis von Frage und Antwort gegenseitig aus. Es sei unmöglich, jemals beide im selben Universum zu kennen – und sollte es trotzdem geschehen, würden Frage und Antwort sich gegenseitig aufheben und das Universum mitnehmen, das daraufhin durch etwas noch Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt werden würde. Einige glaubten, dies sei bereits geschehen.[
http://de.wikipedia.org/wiki/42_(Antwort)
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.