Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Joachim Stiller  (Gelesen 7807 mal)

The Doctor

  • Forum Member
  • Beiträge: 3668
  • Allgemeinspezialist
Joachim Stiller
« am: 25. Februar 2013, 17:52:42 »
Wäre der gute Mann einen Wiki-Eintrag wert?

http://jstiller.js.funpic.de/sonstiges.html
Immer, wenn Du glaubst, dümmer geht's nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

Dr. Ici Wenn

  • Gast
Re: Joachim Stiller
« Antwort #1 am: 25. Februar 2013, 18:10:30 »
Wäre der gute Mann einen Wiki-Eintrag wert?

http://jstiller.js.funpic.de/sonstiges.html

Soweit ich sehe, stellt er maximal eine Gefahr für sich selber dar, also eher nicht.

Tränchen

  • Forum Member
  • Beiträge: 409
Re: Joachim Stiller
« Antwort #2 am: 27. Februar 2013, 21:11:39 »
Äääähhhmmmm...jaa....also, wenn ich das lese:

Zitat
Die neue Kosmologie

Aristoteles hatte gefragt, ob es einen Anfang gäbe.
Dabei geht er alle Kausalketten immer weiter zurück, und kommt dann ganz logisch, zumindest scheinbar logisch (was nicht unbedingt zwingend gesagt ist) zu einem ersten Beweger, der „prima causa“.
Übertragen auf die moderne Kosmologie entspricht das also dem Standardmodell, nach dem das Weltall aus einem Urknall entstanden ist. Dann könnte man die prima causa also an die Stelle des Urknalls setzen. Im Sinne von Parmenides und Melissos müsste man nun aber einwenden: „Ex nihilo nihil fit“ (Aus nichts wird/ents
teht nichts). Heute ist man eher für das „Creatio ex nihilo“, der „Schöpfung aus dem Nichts“. Und diese Schöpfung aus dem Nichts ist dann zugleich eine Selbstschöpfung. Alan Guth etwa nannte sein Buch über das inflationäre Weltall „Die Geburt des Kosmos aus dem Nichts“.
Und so wird Gott Stück für Stück zurückgedrängt. Die Frage nach der prima causa ist in erster Linie eine religiöse Frage, und eine metaphysische natürlich auch.
Wenn man nun noch konstatiert, dass das Weltall nicht aus dem Nichts entstanden ist, nicht
entstanden sein kann, sondern aus einer einzigartig en Singularität, was Hawking und Penrose in einer gemeinsamen Arbeit mathematisch exakt bewiesen haben, dann ändert das die Sachlage ein weiteres Mal. Keine Schöpfung oder Selbstschöpfung aus dem Nichts, aber auch kein Gott, der zur Erklärung notwendig wäre. Man könnte sich etwa ein pulsierendes Weltall vorstellen. Aber halt, da gibt es die beschleunigte Expansion des Weltalls, für deren Entdeckung die Astrophysiker Saul Perlmutter, Brian P. Schmidt und Adam Riess 2011 den PhysikNobelpreis erhielten. Die abgebremste Expansionsbewegung des Weltalls wird überlagert von
einem Moment der beschleunigten Expansion. Mit anderen Worten: Ein Anfang ohne Anfang,
und kein Ende in Sicht.
Und wozu das alles? Auf NTV habe ich einmal eine Doku gesehen, eine animierte Reise bis an den Rand des Weltalls. Und am Ende dieser Reise, wo es besonders metaphysisch wurde, tauchte die Vorstellung auf, wir könnten uns in die sem Weltall auf dem Grunde eines schwarzen Lochs befinden. Genial, dachte ich so, genau so
ist es. Und was machen wir mit der beschleunigten Expansion?

An dieser Stelle kommt nun mein neues kosmologisches Paradigma ins Spiel: Wir interpretieren die osmologische Konstante nun neu, nicht mehr als beschleunigte Expansion, sondern als Schrumpfen aller Bezugssysteme im Raum. Alles wird immer kleiner. Relativistisch ist das überhaupt kein Problem. Mit anderen Worten: Wir befinden uns im freien Fall nach Nirgendwo. Und am Ende verschwindet alles (alle Galaxien) in Myriaden von kleinen schwarzen Löchern, und jedes dieser schwarzen Löcher lässt ein neues Universum auf der gegenüberliegenden Seite (weißes Loch) entstehen. Und so setzt sich der Prozess des freien Falls bis ins Unendliche fort. Das Welta
ll zerreißt sich praktisch von Weltall zu Weltall immer wieder aufs Neue selbst.

Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass der amerikanische Prophet Neale Donald Walsch seinen Gott in seinen Gesprächen mit ihm sinngemäß sagen lässt, dass Gott die Welt dadurch erschaffen hätte, dass er sich selbst zerrissen hätte. Vom Standpunkt unseres neuen kosmologischen Paradigmas wäre das durchaus verstän
dlich. Und so kommen wir am Ende auf den Satz von Parmenides und Melissos zurück: „Ex nihilo nihil fit“ (Aus nicht wird/entsteht nichts). Etwas war also schon immer.

Diese Welt ist ohne Anfang und ohne Ende. Sie ist von Ewigkeit zu Ewigkeit. Man könnte dieses neue kosmologische Paradigma etwa mit einer Fraktalen vergleichen. Die Fraktale arbeitet praktisch mit demselben Bild von sich ewig wiederholenden, selbstähnlichen Strukturen. Dieses neue kosmologische Paradigma
könnte ein echter Meilenstein in der Entwicklung der Kosmologie sein.
http://jstiller.js.funpic.de/download/sonstiges_beschleunigteexpansion.pdf

gehe ich irgendwie von Satire aus.  ;)

Ich könnte mir vorstellen, daß der irgendwo in seinem Eckchen sitzt und darauf wartet, daß die Ersten (üblichen Verdächtigen) kommen und die Copy and Paste-Schlacht eröffnen.

Sollte das doch nicht der Fall sein, würde ich mich der Meinung von Dr. Ici Wenn anschließen.

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 7682
  • Friedensforscher
Re: Joachim Stiller
« Antwort #3 am: 27. Februar 2013, 21:53:51 »
gehe ich irgendwie von Satire aus.
Lies den Lebenslauf, dann denkst du womöglich anders.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

AlGla

  • Forum Member
  • Beiträge: 32
    • Die Website zum Blog :D www.blog.adelhaid.de
Re: Joachim Stiller
« Antwort #4 am: 28. Februar 2013, 18:59:38 »
Mal abgesehen vom Inhalt des Lebenslaufes (des 68ers), hab ich noch nie einen gesehen der mit "Copyright" versehen wurde.  :D
Welche Rechte der sich wohl vorbehalten will?
»Es gibt ebensowenig hundertprozentige Wahrheit wie hundertprozentigen Alkohol.« (Sigmund Freud)
........................................
http://www.adelhaid.de
http://www.blog.adelhaid.de
http://www.nachtruh.blog.de

Dr. Ici Wenn

  • Gast
Re: Joachim Stiller
« Antwort #5 am: 28. Februar 2013, 20:16:03 »
gehe ich irgendwie von Satire aus.  ;)

Ich könnte mir vorstellen, daß der irgendwo in seinem Eckchen sitzt und darauf wartet, daß die Ersten (üblichen Verdächtigen) kommen und die Copy and Paste-Schlacht eröffnen.

Sollte das doch nicht der Fall sein, würde ich mich der Meinung von Dr. Ici Wenn anschließen.

Tja, in heutigen Zeiten schwer zu entscheiden, ob echt oder Satire. Wir können ja wetten, Tränchen. Ich meine, das ist ernst.

Tränchen

  • Forum Member
  • Beiträge: 409
Re: Joachim Stiller
« Antwort #6 am: 28. Februar 2013, 20:20:54 »
Ok, ihr habt mich überzeugt. Nachdem ich den Lebenslauf gelesen habe - ich hatte nur seine "Fachartikel" überflogen - denke ich auch, daß der das Ernst meint.

Ich kann mir zwar vorstellen, daß es irgendwann ein paar Irre gibt die das als Copy and Paste Paradies nehmen, wie auch bei Blue Fossar, Kalte Sonne etc.pp. - eine Gefahr geht von dem Typen in meinen Augen aber wirklich nicht aus.

Abgesehen davon scheint er ja auch freiwillig medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen, ich könnte mir da sogar vorstellen, daß ihm wirklich einer der Therapeuten/Ärzte den Vorschlag gemacht hat das alles schön aufzuschreiben und so. ;)

Einen Artikel ist er in meinen Augen aber wirklich nicht wert - da gibt es ganz andere.  :-\

The Doctor

  • Forum Member
  • Beiträge: 3668
  • Allgemeinspezialist
Re: Joachim Stiller
« Antwort #7 am: 01. März 2013, 11:06:57 »
Mal abgesehen vom Inhalt des Lebenslaufes (des 68ers), hab ich noch nie einen gesehen der mit "Copyright" versehen wurde.  :D
Welche Rechte der sich wohl vorbehalten will?

Vielleicht will er sich gegen Identitätsklau absichern?    :gruebel
Immer, wenn Du glaubst, dümmer geht's nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

AlGla

  • Forum Member
  • Beiträge: 32
    • Die Website zum Blog :D www.blog.adelhaid.de
Re: Joachim Stiller
« Antwort #8 am: 02. März 2013, 01:25:56 »
Da kann ich mir nur den Kant geben und das Ding an sich dort suchen.  8)
»Es gibt ebensowenig hundertprozentige Wahrheit wie hundertprozentigen Alkohol.« (Sigmund Freud)
........................................
http://www.adelhaid.de
http://www.blog.adelhaid.de
http://www.nachtruh.blog.de

The Doctor

  • Forum Member
  • Beiträge: 3668
  • Allgemeinspezialist
Re: Joachim Stiller
« Antwort #9 am: 02. März 2013, 01:36:56 »
Da kann ich mir nur den Kant geben und das Ding an sich dort suchen.  8)

Schopenhauer, Hegel, Kant - Wittgenstein, Wittgenstein!   ((c) "Die Ärzte")
Immer, wenn Du glaubst, dümmer geht's nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

Joachim Stiller

  • Forum Member
  • Beiträge: 12
    • Homepage von Joachim Stiller - Philosophische Schriften
Re: Joachim Stiller
« Antwort #10 am: 13. August 2014, 05:22:27 »
Ich habe jetzt eine neue Seite... Die ist komplett überarbeitet und garantiert werbefrei... Es dürfte inzwischen die größte private Website/Homepage in Deutschland sein...

http://joachimstiller.de/

Gruß Joachim Stiller Münster

Belbo

  • Gast
Re: Joachim Stiller
« Antwort #11 am: 13. August 2014, 09:26:51 »
Ich habe jetzt eine neue Seite... Die ist komplett überarbeitet und garantiert werbefrei... Es dürfte inzwischen die größte private Website/Homepage in Deutschland sein...

http://joachimstiller.de/

Gruß Joachim Stiller Münster

Da kann ich nur Dich selbst zitieren:
Zitat
Jadebild

Du göttlich schönes Antlitz,
Geweihtes Bild aus Jade;
Wenn es Dich nicht gäbe,
Wär es um dich schade.
...

Joachim Stiller

  • Forum Member
  • Beiträge: 12
    • Homepage von Joachim Stiller - Philosophische Schriften
Re: Joachim Stiller
« Antwort #12 am: 13. August 2014, 16:26:55 »

Joachim Stiller

  • Forum Member
  • Beiträge: 12
    • Homepage von Joachim Stiller - Philosophische Schriften
Re: Joachim Stiller
« Antwort #13 am: 14. August 2014, 00:02:59 »
Obwohl, wenn ich es mir recht überlege, gibt es da doch entfernte Ähnlichkeiten... Ich bin auch so eine Gesichtsbaracke...  ;D

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=281238732013151&set=t.100003810804268&type=1&theater

Gruß Joachim Stiller Münster

Joachim Stiller

  • Forum Member
  • Beiträge: 12
    • Homepage von Joachim Stiller - Philosophische Schriften
Re: Joachim Stiller
« Antwort #14 am: 14. August 2014, 04:41:41 »
Ach so... Für den Fall, dass Ihr nicht bei Facebook angemeldet seid, hänge ich das Photo eben an...

Gruß Joachim Stiller Münster