Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Stiftung Warentest: Schlaumacher für Kinder wirken nicht  (Gelesen 6206 mal)

Tränchen

  • Forum Member
  • Beiträge: 409
Zitat
Stiftung Warentest: Schlaumacher für Kinder wirken nicht

Sie sollen aus normalen Kindern Schlaumeier machen: Nahrungsergänzungsmittel werden mit ihrer angeblich günstigen Wirkung auf das Gehirn beworben. Tatsächlich ist dieser Nutzen aber nicht belegt. Die Stiftung hält zwölf untersuchte Mittel für "wenig geeignet".

"So kauen die Schlauen", steht auf einer Packung. Ein anderes Präparat soll den "Gehirn-Motor schmieren". Ein Drittes wird als "Klugstoff" angepriesen. Nahrungsergänzungsmittel sollen Kindern die Konzentration und das Lernen erleichtern, so die Werbebotschaften. Aber Stiftung Warentest urteilt jetzt: Die Versprechen halten kann keines der Mittel.

Für ihre Untersuchung hatten die Tester zwölf Produkte ausgewählt, die das Kindergehirn positiv beeinflussen sollen. Sieben davon richten sich als Nahrungsergänzungsmittel an gesunde Kinder. Fünf sind speziell für Kinder mit der Aufmerksamkeitsstörung ADHS konzipiert. Mit Hilfe aktueller wissenschaftlicher Studien versuchten die Prüfer, die auf den Packungen und in den Beilagen versprochenen Wirkungen zu belegen. Ihr Fazit war eindeutig: Bei keinem der Mittel ließen sich die Versprechen wissenschaftlich untermauern. Alle zwölf Präparate schnitten im Test als "wenig geeignet" ab.

Omega-3-Fettsäuren: Wichtig für das Gehirn

Die meisten der Präparate machen schon auf der Verpackung deutlich, dass sie für Kinder sind. Auf dem Produkt "Addy Plus Junior" ist ein springender Delfin zu sehen, bei "OM3 junior" schmückt ein glücklich lächelnder Zeichentrick-Fisch die Packung, auch die "Omega-3 Junior"-Tabletten von Doppelherz zieren kleine Fische und ein Krebs.

Grund für die Aufmachung sind die Inhaltsstoffe: Elf der zwölf untersuchten Mittel stützen ihre Wirkung auf Omega-3-Fettsäuren aus Seefisch, manche enthalten zudem Omega-6-Fettsäuren aus Pflanzen sowie Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Für eine kinderfreundliche Einnahme versprechen die Hersteller "Softpastillen", "Gel-Tabs" oder auch "Kapseln zum Kauen". Manche der Tabletten sollen trotz ihres fischigen Inhalts fruchtig, nach Orange oder Zitrone schmecken.

Zumindest der Ansatz der Kapselproduzenten beruht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen: Das Gehirn braucht Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren aus der Nahrung. Auch gibt es Hinweise darauf, dass ein Mangel an diesen Fettsäuren das Risiko für ADHS steigern kann. Allerdings existieren bisher keine Studien, die belegen können, dass Nahrungsergänzungsmittel mit den Fettsäuren einen Nutzen für Kinderhirne, für Aufmerksamkeit oder Lernfähigkeit besitzen.

Studien mit Kindern ohne eine ärztliche ADHS-Diagnose

Zwar haben ein paar Studien versucht, die Wirkung der mit Nahrungsergänzungsmitteln eingenommenen Omega-3-Fettsäuren auf ADHS-Patienten zu ermitteln. Die meisten Erhebungen wiesen allerdings erhebliche Mängel auf, schreiben die Autoren von Stiftung Warentest. Manche der Untersuchungen basierten auf viel zu wenigen Kindern, um ein allgemeingültiges Ergebnis zu erzielen. Bei anderen hatten die teilnehmenden Kinder ihre ADHS-Diagnose nicht von einem Arzt erhalten. Wieder andere Untersuchungen zeigten schlicht, dass die Nahrungsergänzungsmittel keine oder nur so geringe Effekte haben, dass ihre Einnahme nicht zu empfehlen ist.

Ähnlich war die Studienlage auch bei gesunden Kindern, schreiben die Prüfer von Stiftung Warentest. Aufgrund der schwachen Studienlage scheuen sich medizinische Fachgesellschaften, die Mittel zu empfehlen. Auch die angesehene Cochrane Collaboration kam bei einer Aus- und Bewertung der Studien zu Omega-3-Fettsäuren und der Gehirnleistung von Kindern 2012 zu dem Schluss, dass die Mittel nicht zu empfehlen sind - zumindest dann nicht, wenn man vom aktuellen Wissensstand ausgeht.
weiterlesen: http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/stiftung-warentest-nahrungsergaenzungsmittel-fuer-kinder-wenig-geeignet-a-879258.html

Dr. Ici Wenn

  • Gast
Re: Stiftung Warentest: Schlaumacher für Kinder wirken nicht
« Antwort #1 am: 24. Januar 2013, 19:02:24 »
Stiftung Warentest: Schlaumacher für Kinder wirken nicht

Sauber. Wer hätte das je gedacht.

sweeper

  • Forum Member
  • Beiträge: 3455
  • Genen ist seliger als Memen
Re: Stiftung Warentest: Schlaumacher für Kinder wirken nicht
« Antwort #2 am: 24. Januar 2013, 19:11:19 »
Das ist wieder mal Altes Wissen, in moderner Kapselform.

Ich wurde als Kind auch mal zu Lebertran verdonnert:
damals aus der praktischen Tube, mit Orangengeschmack. ::)

Zitat
Manche der Tabletten sollen trotz ihres fischigen Inhalts fruchtig, nach Orange oder Zitrone schmecken.
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

Nogro

  • Forum Member
  • Beiträge: 1466
Re: Stiftung Warentest: Schlaumacher für Kinder wirken nicht
« Antwort #3 am: 24. Januar 2013, 19:17:13 »
Ich wurde als Kind auch mal zu Lebertran verdonnert:
Und...scheint doch geholfen zu haben  :grins2:
Es genügt nicht, keine Ahnung zu haben. Man muss auch dagegen sein (Hermann Hinsch)

sweeper

  • Forum Member
  • Beiträge: 3455
  • Genen ist seliger als Memen
Re: Stiftung Warentest: Schlaumacher für Kinder wirken nicht
« Antwort #4 am: 24. Januar 2013, 19:23:07 »
Ich wurde als Kind auch mal zu Lebertran verdonnert:
Und...scheint doch geholfen zu haben  :grins2:

 :grins2:

Um ehrlich zu sein - ich kann mich nicht mehr erinnern, wofür oder wogegen das damals helfen sollte.
War vllt ein Versuch, Vit. D zuzuführen?!
Der Fischgeschmack kam im Abgang, wie beschrieben.
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

Conina

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 3419
Re: Stiftung Warentest: Schlaumacher für Kinder wirken nicht
« Antwort #5 am: 24. Januar 2013, 19:25:19 »
Das ist eine klassische Vitamin-D-Quelle und Rachitisprophylaxe für Kellerkinder.
http://de.wikipedia.org/wiki/Rachitis#Geschichte

sweeper

  • Forum Member
  • Beiträge: 3455
  • Genen ist seliger als Memen
Re: Stiftung Warentest: Schlaumacher für Kinder wirken nicht
« Antwort #6 am: 24. Januar 2013, 19:29:04 »
Siehste!
An den Keller kann ich mich auch noch erinnern. ;D

Und nun steht in meinem Link zu lesen, dass die Norweger es gegen die (Winter-?)Depression nehmen - den ollen Tran pur, ohne Kapsel drumrum und ohne Zitrusgeschmack.

Zitat
Jetzt fanden Forscher heraus: Tran hellt auch die Laune auf. Eine Studie der Haukeland-Uniklinik Bergen an 22.000 Norwegern ergab, dass Lebertran vor Depressionen schützt – unter den Lebetran-Konsumenten waren 29 Prozent weniger Depressive zu finden. "Je länger die Menschen das Fischöl schluckten, desto geringer ihr Risiko für Depressionen", sagt der Studienleiter Einar Martens.
Quelle vielleicht hier:
http://m.aerzteblatt.de/news/28797.htm

Na ja...
Zitat
Fast ist man versucht zu vermuten, dass Menschen mit einer Neigung zu Depressionen seltener als andere Menschen die Willenskraft aufbringen, den fettigen Tran über längere Zeit einzunehmen. Auch dies würde, in der Umkehrung der von Martens vermuteten Kausalität, die Assoziation erklären. Dies ist einer der Gründe, warum Querschnittsstudien nicht dazu geeignet sind, die Auswirkungen von Lebensgewohnheiten auf die Gesundheit zu belegen. © rme/aerzteblatt.de


http://www.fhi.no/eway/default.aspx?pid=238&trg=MainLeft_5895&MainArea_5811=5895:0:15,4225:1:0:0:::0:0&MainLeft_5895=5825:28287::1:5896:7:::0:0
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 8879
  • Friedensforscher
Re: Stiftung Warentest: Schlaumacher für Kinder wirken nicht
« Antwort #7 am: 24. Januar 2013, 20:09:57 »
Bei uns kommt das Zeug nur in der Originalverpackung auf den Tisch.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Gethen

  • Forum Member
  • Beiträge: 721
Re: Stiftung Warentest: Schlaumacher für Kinder wirken nicht
« Antwort #8 am: 24. Januar 2013, 20:38:27 »

Ich wurde als Kind auch mal zu Lebertran verdonnert:
damals aus der praktischen Tube, mit Orangengeschmack. ::)

Du Weichei :grins !

Zu meiner Zeit kam er in flüssiger Form, direkt aus der Flasche auf den Löffel, und nix mit Orangengeschmack.


Binky

  • Gast
Re: Stiftung Warentest: Schlaumacher für Kinder wirken nicht
« Antwort #9 am: 24. Januar 2013, 20:40:57 »
Nein, Orange mit Tangeschmack ist eindeutig die größere Herausforderung!  ;D

Tränchen

  • Forum Member
  • Beiträge: 409
Re: Stiftung Warentest: Schlaumacher für Kinder wirken nicht
« Antwort #10 am: 24. Januar 2013, 21:59:41 »
Also ich weiß nicht, ich hab den echten Lebertran eigentlich immer gemocht.

...was ich geliebt habe: Während eines sehr langen Krankenhausaufenthaltes habe ich immer Rotbäckchen von den diversen Tanten, Onkeln und so bekommen...das war genial. ;)

Mein Vater hatte eine Zeit lang mal einen Tick und hat so ein komisches Energiegetränk (sah aus wie Milch) getrunken - gab es in der Apotheke. Zum Trinken fand ich das Zeug scheußlich, aber das Pulver....das Pulver hat genial geschmeckt.  ;)

gesine2

  • Forum Member
  • Beiträge: 1620
Re: Stiftung Warentest: Schlaumacher für Kinder wirken nicht
« Antwort #11 am: 24. Januar 2013, 22:41:46 »
Zitat
wieder mal Altes Wissen
Aber nicht doch, sweeper, veraltete technoide Denkmodelle: "Gehirn-Motor schmieren" heidewitzka, mit altem Bratfett, damit der Globus so richtig schön quietscht und eiert?
Zitat
Sauber
Da verwechselst Du etwas, Dr. Ici Wenn, Putzmittel war in Heft 7/12.

Zitat
scheußlich, aber das Pulver
Das erinnert mich an ein ähnliches Phänomen bei mir, Tränchen: Diese Kinderfertigbreie, Milupa und Konsorten waren fertig zubereitet für mich (als ich dann großes Geschwisterteil war) wortwörtlich zum Kotzen, doch das Pulver an sich habe ich noch bis weit in die Teenjahre hinein gerne gelöffelt. Hmm, ist lange her, vieleicht sollte ich mal wieder probieren... Doch so eine Riesendose^^ Moment, wer war da letztens höchstschwanger? Ah ja, Teflonbuch etc, die hält mich eh für bekloppt ;-)

btw: Lebertran mit Fremdaroma ist keine Lebertran mehr, bestenfalls (scnr) Lebertränchen.
_____________________
ne schöne jrooß, gesine2

sweeper

  • Forum Member
  • Beiträge: 3455
  • Genen ist seliger als Memen
Re: Stiftung Warentest: Schlaumacher für Kinder wirken nicht
« Antwort #12 am: 24. Januar 2013, 23:30:00 »
Zitat
wieder mal Altes Wissen
Aber nicht doch, sweeper, veraltete technoide Denkmodelle: "Gehirn-Motor schmieren" heidewitzka, mit altem Bratfett, damit der Globus so richtig schön quietscht und eiert?
O ja!
Hat eigentlich jemand von der Fraktion der Gehirnmotor-Schmierer schon untersucht, ob die Vernachlässigung der konsequenten und flächendeckenden Lebertranverabreichung zum vermehrten Auftreten von Verhaltensstörungen etc pp geführt hat?
Dieser Zusammenhang drängt sich doch geradezu auf!!
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

Tränchen

  • Forum Member
  • Beiträge: 409
Re: Stiftung Warentest: Schlaumacher für Kinder wirken nicht
« Antwort #13 am: 25. Januar 2013, 00:47:07 »
Zitat
Das erinnert mich an ein ähnliches Phänomen bei mir, Tränchen: Diese Kinderfertigbreie, Milupa und Konsorten waren fertig zubereitet für mich (als ich dann großes Geschwisterteil war) wortwörtlich zum Kotzen, doch das Pulver an sich habe ich noch bis weit in die Teenjahre hinein gerne gelöffelt. Hmm, ist lange her, vieleicht sollte ich mal wieder probieren... Doch so eine Riesendose^^ Moment, wer war da letztens höchstschwanger? Ah ja, Teflonbuch etc, die hält mich eh für bekloppt ;-)

Äääähhmmm....rot werd...ja...auch das Milchpulver von Milupa und Co....zum Niederknien. :D Da hab ich auch schwer gesündigt als meine Kids klein waren.  :angel:
Wobei ich denen im Normalfall ein richtiges Fläschchen mit Haferflocken und Milch gemacht hab...so wie schon Großmutter.

Ich hab das Zeug jetzt gefunden das mein Vater immer genommen hat:

http://www.grandel.de/gesundheit/aufbau-kraeftigung/molat-350-g

Man glaubt es kaum, daß es das immer noch gibt.

gesine2

  • Forum Member
  • Beiträge: 1620
Re: Stiftung Warentest: Schlaumacher für Kinder wirken nicht
« Antwort #14 am: 25. Januar 2013, 09:17:20 »
Zitat
Zusammenhang .. schon untersucht?
Sag mal sweeper, erwartest Du tatsächlich, daß sich die NEM-Schleudern öffentlich in den Fuß schießen? Warum sollten die eigentlich offensichtliche Argumente gegen ihre Thesen auch noch in Goldschnitt verteilen?
Das ist wie bei den Handystrahlung~Krebs-Fanatikern. Daß aus den Entwicklungen des Handygebrauchs und der mit den Teilen zusammenhängend postulierten Krebsarten nicht mal eine minimale Korrelation zu basteln ist, aus der dann eine Kausalität fehlgeschlossen werden könnte, schreiben die ja auch nicht einmal in die Fußnoten.

Zitat
rot werd
Also bitte, Tränchen, doch nicht unter uns ;-) (Agnes Windeck, *schwärm*)
_____________________
ne schöne jrooß, gesine2