Psiram Forum

Deutsch => Andere Webseiten oder Medien => Thema gestartet von: kosh am 04. September 2015, 23:21:38

Titel: Heiltaktiker..
Beitrag von: kosh am 04. September 2015, 23:21:38
Jemand erinnert sich an diesen Herrn: https://www.psiram.com/ge/index.php/Samuel_Widmer ?

Ei gucke da:
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/massenvergiftung-in-handeloh-30-menschen-im-krankenhaus-a-1051553.html

Ob der da wohl irgendwie mit drin steckt? Mal schauen...

Das waren Heiltaktiker und ähnliche Vögel in einem Tagungszentrum in Inzmühlen. Googeln danach führt auf höchst ungute Seiten... zb das bei WOT gelbe lichtblick-netz. Das ist ganz spannend- die Termine dort kann man nach Orten suchen, und die handeloh-inzmühlen wird dort aufgelistet.. gibt aber keine Treffer .. hat da jemand aufgeräumt?

Muss ich wohl eine Akte anlegen ;-)
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: celsus am 05. September 2015, 12:51:53
Der NDR dazu:

(https://pbs.twimg.com/media/COH2IamXAAAq_w_.jpg)
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: pelacani am 05. September 2015, 13:42:00
Aus unseren Blog-Kommentaren:

Zitat
o.T.
Momentan geht ja dieser Bericht durch die Nachrichten:
http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/tostedt/blaulicht/grosseinsatz-in-handeloh-inzmuehlen-mehr-als-30-menschen-verletzt-d66166.html
http://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/handeloh–massenvergiftung-mit-drogen-auf-tagung-in-niedersachsen-6435798.html
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/Strafverfahren-nach-Massenvergiftung-mit-Drogen,handeloh104.html
“Amphetaminvergiftung”
Dabei wird auf die Art der Tagung nicht weiter eingegangen.
“Laut eigener Homepage handelt es sich bei der “Tanzheimat” um ein Tagungszentrum, das von der Stiftung “Heilende Kräfte im Tanz” (HKiT) geführt wird.”
“Wie die Betreiberin mitteilte, treffen sich die 29 Heilpraktiker und Homöopathen regelmäßig in der Tagungsstätte.” :-) :-)
Erstverschlimmerung?
Eine mögliche Erklärung:
http://www.gabrielefischer.com/index.php?option=com_content&task=view&id=162&Itemid=203
http://www.heilende-kraefte-im-tanz.de/tanzpaedagogik-ausbildung/termine-preise-ausbildungen
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: ajki am 05. September 2015, 14:07:32
Da hat wohl eine PK stattgefunden grad - alle möglichen Medien berichten nun mit ersten "genaueren" Angaben zum vermuteten Stoff.

z.B. SZ "Herumtorkelnde Heilpraktiker (http://www.sueddeutsche.de/panorama/niedersachsen-herumtorkelnde-heilpraktiker-loesen-grosseinsatz-aus-1.2635804)"

mit der Stoffangabe

"Aquarust" bzw. "2C-E (https://de.wikipedia.org/wiki/2,5-Dimethoxy-4-ethylphenylethylamin)" [WP].

Wie behämmert muß man eigentlich sein??

Google spuckt ebenfalls diverse Seiten aus, in denen andere Behämmerte (oder dieselben Typen) stolz ihre "Trip-Erfahrungen/Experience" berichten.
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: kosh am 05. September 2015, 14:13:40
HKIT hat damit wahrscheinlich nichts zu tun:

* Auch im Google Cache habe ich keine Hinweise gefunden, dass für gestern eine Veranstaltung des HKIT geplant wäre
* Das Zentrum wird wohl häufig an Dritte vermietet- siehe das lichtblick-netz.
* Tanzen / Heilpraktiker / Amphetamine ?? Nee... Die Kurse des HKIT sind nicht spezifisch für Berufsgruppen. Das passt nicht.

Ich *tippe* aus Psycholytische Therapie oder was in der Richtung, denn da werden genau Amphetamine "verwendet". Das hat in der Vergangeheit zu Problemen geführt, und nun halt wieder. Ich *weiss* es aber auch (noch) nicht.
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: Krebskandidat am 05. September 2015, 15:24:19
Ist nicht nett von mir, aber irgendwie find ich es amüsant.  :rofl2
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: RächerDerVerderbten am 05. September 2015, 17:16:01
Wohl kollektiver Ausbruch eine Impfschadens.

Aber "2C-E" und "Alexander Shulgin" deutet auf mieses Ecstasy und schiefgelaufenes Gruppenkuscheln hin, was bin ich froh, daß betrügerische Dealer einem "früher" höchstens mal ne Kopschmerztablette, anstatt sonen Horrortrip angedreht haben. 8)
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: kosh am 06. September 2015, 11:45:57
Beneke hat gestern in RTL darüber gesprochen, hat das jemand gesehen? Gegen 20:00
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: editor am 07. September 2015, 01:42:32
also wenn die Feuerwehr meint die Heilpraktiker litten unter Wahnvorstellungen, so wäre das ja nichts Ungewöhnliches - darunter leiden sie ja chronisch, sonst wären sie ja keine Homöopathen!!
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: RächerDerVerderbten am 07. September 2015, 22:59:15
Zitat
"Die waren vier Stunden lang so agitiert, dass wir sie fixieren mussten."
(...)
Männer und Frauen im Alter von Mitte zwanzig bis Mitte fünfzig kämpften mit Herzrasen, Wahnvorstellungen, Krampfanfällen. "Beeindruckende Szenerie", sagt Feuerwehrmann Köhlbrandt, "das war schon eine Herausforderung." Um jeden einzelnen mussten sich fünf bis sechs Helfer kümmern, mit Krampflösern und Beruhigungsmitteln wurde das Schlimmste verhindert.
(...)
Zumindest die Asklepios-Ärzte scheinen von den bisher namenlosen Geschädigten keine Einzelheiten erfahren zu haben, was außer mit deren Verwirrtheit wohl auch mit aufkommender Vorsicht zu tun hatte.
(...)
Jetzt, da sie wieder weitgehend bei Sinnen sein dürften, sollen die Konsumenten des Höllenzeugs von Ermittlern befragt werden. Von diesen Aussagen und besonders von den Laborergebnissen hängt ab, ob und wie ein Strafverfahren eröffnet wird.
(...)
"Solide, anständige, seriöse und ehrliche Leute", versicherte eine Angestellte dem Hamburger Abendblatt. Der Fachverband Hamburger Heilpraktiker dagegen antwortet auf Anfrage, er kenne weder die Veranstaltung noch deren Teilnehmer.

http://www.sueddeutsche.de/panorama/massenvergiftung-was-haben-die-heilpraktiker-von-handeloh-genommen-1.2637876

:Popcorn:
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: pauli am 07. September 2015, 23:05:37
 ::)

Das war jetzt mal ein Ausflug in die Welt mit messbaren Wirkstoffen, jetzt aber schnell zurück zur Homöopathie bevor es noch gefährlicher wird

 :police:



Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: Bloedmann am 07. September 2015, 23:39:29
Was wohl schlimmer gewesen sein wird für die Highpraktiker als sie wieder (für ihre Verhältnisse) klar im Schädel wurden? Der Entzug oder das Bewußtsein von Schulmedizinern gerettet worden zu sein? :shisha: :grins:
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: pelacani am 07. September 2015, 23:47:13
das Bewußtsein von Schulmedizinern gerettet worden zu sein?

Das ist doch was gaaanz Anderes. Wie beim Abtreibungsgegner, dessen Tochter ungewollt schwanger ist. Oder wie beim Reichsdeppen, der mit "rechtlichen Schritten" droht.
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: MrSpock am 08. September 2015, 10:51:12
Die Schulmediziner haben doch nur über reagiert und die Symptome der Erstverschlimmerung falsch gedeutet.  8)
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: RächerDerVerderbten am 08. September 2015, 23:26:18
man distanziert sich von den Drogis:

Zitat
Sehr geehrte Kolleginnen, Kollegen und Besucher unserer Webseite,

wir, der Verband Deutscher Heilpraktiker e. V.,  distanzieren uns von dem Vorfall in Handeloh und lehnen das Verabreichen sowohl als auch die eigene Einnahme von Halluzinogenen bzw. bewusstseinserweiternde Drogen als Therapiemittel ab.

Die Veranstalter dieser obskuren Tagung sind uns unbekannt und solche Veranstaltungen werden in unserem Verband nicht  geduldet.

Leider ist durch die Tagung in Handeloh ein großer Imageschaden an dem Berufstand des Heilpraktikers entstanden. Wir haben in verschiedenen Zeitungen und Sendern eine Stellungnahme zu dem Geschehen abgegeben, um zu verdeutlichen, dass solche Handlungen nicht im Sinne der Naturheilkunde sind und sich moralisch sowohl als auch rechtlich mit unseren Wertvorstellungen  widersprechen.

Der Verband der Deutschen Heilpraktiker e. V. verabscheut solche Missetaten.

 

Über den u. a. Link können Sie ein Interview von unserem Präsidenten Herrn Kropmanns für den NDR lesen.

http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/Erste-Befragungen-nach-Drogenrausch-in-Handeloh,handeloh104.html

Link im Rahmen funktioniert leider nicht

http://www.heilpraktiker-vdh.de/index.php/aktuelles-2/aktuell-2/271-stellungnahme-zu-dem-vorfall-in-handeloh
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: duester am 10. September 2015, 22:32:22
man distanziert sich von den Drogis:
Da distanzieren sich die Falschen. Wo bleibt der Ärzteverband? Zumindest in den TV-Berichten wimmelte es von Bezeichnungen wie "Mediziner-Tagung" und "... mussten von ihren Kollegen gerettet werden.".

Und jetzt, wo sie alle wieder gesund und munter sind, kann man es ja sagen: He, he.  ;D
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: pelacani am 10. September 2015, 23:13:19
Zitat
Der Verband der Deutschen Heilpraktiker e. V. verabscheut solche Missetaten.
Über den u. a. Link können Sie ein Interview von unserem Präsidenten Herrn Kropmanns für den NDR lesen.
http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/Erste-Befragungen-nach-Drogenrausch-in-Handeloh,handeloh104.html

Daraus:
Zitat
Sollte sich bei den Untersuchungen herausstellen, dass die Tagungsgruppe das Halluzinogen vorsätzlich eingenommen hat, droht den Teilnehmern laut Kropmanns der Ausschluss aus dem Berufsstand.
Theaterdonner. Aus diesem "Berufsstand" kann kein "Berufsverband" (e. V.) ausschließen.
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: pelacani am 10. September 2015, 23:18:36
Da distanzieren sich die Falschen. Wo bleibt der Ärzteverband?
Na, ich glaube kaum, dass die Ärztekammer das Ansehen der Ärzte bedroht sieht, wenn ein paar bekiffte Heilpraktiker über eine Wiese torkeln. Eher können sie sich für ihr Notfall-System auf die Schulter klopfen: ein Massenanfall von 30 Geschädigten gleichzeitig ist eine riesige logistische Herausforderung.
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: Sauropode am 10. September 2015, 23:20:36
Sozusagen 1:0 für die Schulmedizin.  ;D
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: duester am 10. September 2015, 23:44:12
Sozusagen 1:0 für die Schulmedizin.  ;D

Ich stelle mir gerade vor, wie sie an der Krankenhauspforte gewimmert haben. Ob denen wohl schon klar geworden ist, das soetwas schnell zum "Psiram Field Day" werden kann? "Wisst ihr noch, wie viel Spaß wir hatten, als die Heilpraktiker damals auf den miesen Trip gegangen sind?"  ;D
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: Daggi am 11. September 2015, 02:32:58
Edzard Ernst hat sich auch damit befasst:


http://edzardernst.com/2015/09/will-these-homeopaths-get-the-nobel-prize/
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: Nogro am 11. September 2015, 10:54:13
Edzard Ernst hat sich auch damit befasst:
Für die (wie ich) nicht ganz so des Englischen mächtigen (kopiert aus den Kommentaren):
Zitat
Andreas on Thursday 10 September 2015 at 13:09
Liked this one so much I had to translate it to german. No, no google translation, hand-written and well readable (at least I think so 😉 ).

Die Geschichte ist überall zu lesen: Für 29 deutsche Homöopathen endete ein Kongress am letzten Wochenende im Krankenhaus, nachdem sie die starke halluzinogene Droge 2C-E – auch bekannt als Aqua-Rust – eingenommen hatten. Zu lesen hier, hier, hier oder hier zum Beispiel (Links siehe unten).
Die Umstände sind etwas unklar und die meisten Medien haben es zumindest zum Teil falsch dargestellt. Die Teilnehmer setzten sich nicht nur aus Homöopathen, sondern auch aus “Heilpraktikern” zusammen – jene Art deutscher Laienheiler, die üblicherweise alle Arten von alternativen Therapien zusammenmischen. Sie haben die Droge genommen – welche genau ist noch nicht bestätigt – und wurden akut krank. Eine große Zahl von Rettungssanitätern und Helfern war vor Ort, um Ersthilfe zu leisten und sie in Krankenhäuser zu bringen, wo sie sich scheinbar immernoch erholen. Die Polizei ist verständlicherweise gespannt darauf, sich mit ihnen zu unterhalten.

Einige Leute haben sich auf Twitter und ähnlichen Kanälen über diese armen Gesundheitsexperten lustig gemacht. Ich denke, das kann kaum als wünschenswert bezeichnet werden und ist sicherlich alles andere als nett. Andere, empathischere Experten denken, dass diese Leute sich an einem Selbstexperiment beteiligt haben. Ich möchte immer das Gute im Menschen sehen, vor alle bei Homöopathen, und mag deshalb diese Vorstellung.
Was, wenn – wie angenommen – diese Leute wirklich eine homöopathische Arzneimittelprüfung von Aqua-Rust vorgenommen haben? In diesem Fall sind sie meine Helden! Nicht nur, weil sie ihre eigene Gesundheit im Namen der Medizin aufs Spiel gesetzt haben, sondern weil sie auch ein wichtiges, ich würde sagen bahnbrechendes neues Heilmittel entdeckt haben.
Homöopathische Arzneimittelprüfungen sind ein Eckpfeiler der Homöopathie. Es ist die Methode mit der Homöopathen herausfinden, welches Heilmittel für welche Erkrankung bzw. welchen Patienten das richtige ist. Homöopathische Arzneimittelprüfungen laufen folgendermaßen ab: Einige gesunde freiwillige Probanden nehmen ein Heilmittel in hoher Konzentration; anschließend zeichnen sie ihre Symptome genau auf. Diese Symptome ergeben dann das (homöopathische) “Arzneimittelbild” der Substanz. Wenn ein Patient nun über ähnliche Symptome klagt, wird er mit einer starken Verdünnung genau dieser Substanz geheilt. Darum geht es bei der wichtigsten Regel der Homöopathie: GLEICHES HEILT GLEICHES.
Was also haben die deutschen Vorkämpfer letztes Wochenende entdeckt? Sie nahmen das Aqua-Rust (oder was immer die Polizei in ihren Körpern finden wird) und begannen, blühenden Unsinn zu reden. Das ist absolut sensationell! Denn nach den Regeln der Homöopathie kann die Substanz nun stark verdünnt und kräftig geschüttelt werden und wir haben ein Heilmittel… gegen was?
GEGEN HOMÖOPATHIE NATÜRLICH!
Das bei weitem deutlichste Merkmal der Homöopathie ist es, blühenden Unsinn zu reden. Gebt ihnen das neu entdeckte Heilmittel und sie werden davon geheilt. So einfach!
In meinen Augen sollten diese deutschen homöopathischen Helden für den nächsten Nobelpreis nominiert werden: Homöopathie hat die Menschheit seit 200 Jahren heimgesucht und niemand hat bisher ein Heilmittel dagegen gefunden. Diese mutigen und engagierten Heiler haben nicht nur ihr Wochenende, sondern auch ihre Gesundheit und ihr Wohlergehen geopfert, um eines zu finden – und sie haben es geschafft!
Homöopathie wird am Ende nur noch eine Kuriosität der Vergangenheit sein – der Nobelpreis ist wohlverdient, würde ich sagen.

http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/tostedt/blaulicht/grosseinsatz-in-handeloh-inzmuehlen-mehr-als-30-menschen-verletzt-d66166.html

http://www.spiegel.de/panorama/heilpraktiker-auf-droge-grosseinsatz-bei-tagung-in-handeloh-a-1051602.html

http://www.sueddeutsche.de/panorama/psychedelische-homoeopathen-ausgetanzt-1.2635845

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/Tagungszentrum-will-Heilpraktiker-verklagen,handeloh130.html
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: Jaegg am 12. September 2015, 14:38:02
Hugo Stamm hat ebenfalls damit befasst:.
http://blog.tagesanzeiger.ch/hugostamm/index.php/34486/drogenparty-der-homoeopathen-laeuft-aus-dem-ruder/
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: Harpo am 14. September 2015, 23:22:55
Update von heute mit wenig Neuigkeiten:

Zitat
Heilpraktiker im Rausch: Warten auf Ergebnisse

Große Aufregung herrschte in dem kleinen Ort Handeloh in der Nordheide vor nicht einmal zwei Wochen. 29 Teilnehmer eines Heilpraktiker-Treffens lagen krampfend und verwirrt auf dem Gelände eines Tagunsgortes, mussten tagelang medizinisch betreut werden. Nun ermittelt die Polizei. Sie geht davon aus, dass sich die Heilpraktiker - bewusst oder unbewusst - mit einer Droge vergiftet haben. Die zuständige Staatsanwaltschaft Stade wartet zur Zeit aber immer noch auf die Analyse der Blut- und Urinproben der Seminarteilnehmer. Es fehlten noch einige Ergebnisse der Untersuchungen, so ein Sprecher. Auf Grundlage der rechtsmedizinischen Resultate sollen dann einzelne Seminarteilnehmer erneut verhört werden.
http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/Heilpraktiker-im-Rausch-Warten-auf-Ergebnisse,handeloh136.html
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: RächerDerVerderbten am 18. September 2015, 10:05:41
weida gehts

Zitat
Der Schweizer Tagesanzeiger-Journalist und Sektenexperte Hugo Stamm ist überzeugt davon, dass die 29 Tagungsteilnehmer sich in Handeloh zu einer “Psycholysesitzung” getroffen hatten, also einer Drogentherapie.

Der Seminarleiter soll ein Schüler des Schweizer Psy­chia­ters Samuel Widmer sein, zu dem es bereits einen Psiram-Eintrag gibt.

http://blog.gwup.net/2015/09/17/die-torkelnden-heilpraktiker-von-handeloh-gingen-wohl-bewusst-auf-einen-drogentrip/

Samuel Widmer
https://www.psiram.com/ge/index.php/Samuel_Widmer

Ich dachte kurz, da hätte jemand den Wiki- Artikel schon aktualisiert ;D

Zitat
In Widmers Zentrum in Lüsslingen ereignete sich am 13. März 2009 ein Zwischenfall. Bei einer Psycholyse-Ausbildung mit rund 60 Teilnehmern zeigten mehrere Personen Vergiftungserscheinungen und erlebten einen Horrortrip. Einige Teilnehmer wurden mit Valiumspritzen behandelt, wie Aussteiger berichten. Cotherapeut war der Berliner Arzt Garri Rober, bei dem es während einer psycholytischen Gruppentherapiesitzung im September 2009 zu zwei Todesfällen kam.[3] Nach Angaben des Schweizer Tagesanzeigers kam es auch bei weiteren Kursabsolventen von Widmer zu Zwischenfällen sowie zu staatsanwaltlichen Ermittlungen und zu zwei Hausdurchsuchungen bei Samuel Widmer.[4]

(aber steht ja eigentlich schon in jaeggs Link)
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: Sauropode am 25. September 2015, 11:07:45
Nun scheint es offiziell zu sein, das ganze sollte eine psycholytische Therapie gewesen sein.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/heilpraktikertreffen-massenrausch-war-wohl-drogenexperiment-a-1054663.html

Zitat
Der Massenrausch bei einem Heilpraktikertreffen südlich von Hamburg Anfang September ist vermutlich gezielt herbeigeführt worden: Es handelte sich nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa um ein therapeutisches Drogenexperiment.

Die Organisatoren der Veranstaltung in Handeloh - eine Heilpraktikerin und ein Psychologe aus dem Raum Aachen - befassen sich demnach mit sogenannter Psycholyse. Dabei soll mit Hilfe von Drogen eine Art Bewusstseinserweiterung erreicht werden. Wiederholt ist es dabei in den vergangenen Jahren zu schweren Zwischenfällen gekommen. So verlief im März 2009 eine solche Sitzung in Berlin für zwei Teilnehmer tödlich.


In der vergangenen Woche hatte bereits der Schweizer "Tages-Anzeiger" berichtet, dass der Organisator ein enger Vertrauter des Schweizer Therapeuten Samuel Widmer sei, auch andere Medien hatten über einen möglichen Psycholyse-Zusammenhang berichtet. Widmers "Kirschblütengemeinschaft" wird von der Zentralstelle für Weltanschauungsfragen der Evangelischen Kirche als "problematisch" eingestuft, Kritiker sprechen von einer Sekte.

Zitat
Die Teilnehmer mussten mit Wahnvorstellungen, Krämpfen, Luftnot und Herzrasen in Krankenhäuser gebracht werden. "Der ganze Tagungsraum war verwüstet, nach dem Einsatz der Rettungskräfte lagen blutverschmierte Matten und Kissen herum", sagt Stefka Weiland, Geschäftsführerin des Tagungszentrums.
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: Typee am 25. September 2015, 13:56:28
Daran habe ich keine Sekunde gezweifelt. Gar nicht auszudenken, was in dieser Szene  unterhalb der Schwelle der notfallmedizinisch behandlungsbedürftigen Massendröhnung noch alles läuft.
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: pelacani am 25. September 2015, 14:59:13
Zitat
http://www.kirschbaumbluete.ch/
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: Groucho am 25. September 2015, 15:24:46
Zitat
http://www.kirschbaumbluete.ch/

Ein therapeutisch-tantrisch-spirituellen Weg, aha. So heißt das jetzt. Wäre es vermessen zu sagen, dass hier ein Bild ganz viele Worte spricht? :


(http://www.kirschbaumbluete.ch/wp-content/uploads/2015/06/Kongress-Echte-Psychotherapie-Avanti-2015-110-400x250.jpg)
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: Typee am 25. September 2015, 16:06:03
Ach, Du hast doch keine Liebe!

Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: Conina am 25. September 2015, 16:50:54
Der sollte aufpassen, nicht dass ihn die Taliban nach der Islamisierung der Schweiz einfach sprengen.

(https://sanaakosirickylee.files.wordpress.com/2012/02/happy-fat-buddha1.jpg)
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: Typee am 25. September 2015, 17:55:34
Zitat
http://www.kirschbaumbluete.ch/

Ein therapeutisch-tantrisch-spirituellen Weg, aha. So heißt das jetzt. Wäre es vermessen zu sagen, dass hier ein Bild ganz viele Worte spricht? :


(http://www.kirschbaumbluete.ch/wp-content/uploads/2015/06/Kongress-Echte-Psychotherapie-Avanti-2015-110-400x250.jpg)

Der Text zum Bild:

Zitat
Wir sind Liebende. Unser Guru, dem wir dienen, ist die Kraft der Liebe. Wir stehen nicht mehr in einem Konkurrenzverhältnis zueinander, haben Neid und Eifersucht hinter uns gelassen. Wir haben gelernt, uns am Glück und Erfolg der anderen zu freuen. Darum sind zwischen uns Liebe und Nähe möglich, ein gemeinsames Blühen, in dem man alles Glück und alle Liebe zusammen teilt. Diejenigen unter uns, die ein Gefäss der Liebe geworden sind, die im Stande sind, ihr in sich Heimat zu geben, sind unsere Könige und Königinnen. Weil sie die Liebe sind, sind sie unsere Gurus, unsere Lehrer.

Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: Groucho am 25. September 2015, 18:03:33
Der Text zum Bild:

Zitat
Wir sind Liebende. Unser Guru, dem wir dienen, ist die Kraft der Liebe. Wir stehen nicht mehr in einem Konkurrenzverhältnis zueinander, haben Neid und Eifersucht hinter uns gelassen. Wir haben gelernt, uns am Glück und Erfolg der anderen zu freuen. Darum sind zwischen uns Liebe und Nähe möglich, ein gemeinsames Blühen, in dem man alles Glück und alle Liebe zusammen teilt. Diejenigen unter uns, die ein Gefäss der Liebe geworden sind, die im Stande sind, ihr in sich Heimat zu geben, sind unsere Könige und Königinnen. Weil sie die Liebe sind, sind sie unsere Gurus, unsere Lehrer.

Da werden wohl fleißig die Gefäße der Liebe aufgefüllt.
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: sumo am 25. September 2015, 18:31:39
tut mir leid, als Vater von (u.a.) einer Tochter ist das nicht mehr zum lachen, ich empfinde da nur noch Wut und gnadenlosen Zynismus gegenüber solchen "Gurus"
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: Conina am 25. September 2015, 19:34:15
Die Gurus dürften alle so sein.
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: kosh am 25. September 2015, 20:15:01
Der Text zum Bild:

Zitat
Wir sind Liebende. Unser Guru, dem wir dienen, ist die Kraft der Liebe. Wir stehen nicht mehr in einem Konkurrenzverhältnis zueinander, haben Neid und Eifersucht hinter uns gelassen. Wir haben gelernt, uns am Glück und Erfolg der anderen zu freuen. Darum sind zwischen uns Liebe und Nähe möglich, ein gemeinsames Blühen, in dem man alles Glück und alle Liebe zusammen teilt. Diejenigen unter uns, die ein Gefäss der Liebe geworden sind, die im Stande sind, ihr in sich Heimat zu geben, sind unsere Könige und Königinnen. Weil sie die Liebe sind, sind sie unsere Gurus, unsere Lehrer.

Da werden wohl fleißig die Gefäße der Liebe aufgefüllt.

Eher die Taschen des Gurus + die Friedhöfe ...

Wann drehen die dem endlich den Hahn ab? Das war reiner Zufall, dass da jetzt keiner draufgegangen ist. Widmer ist schon lange auf dem Radar, und es hat 2009 bereits Tote gegeben, wie es ja im Wiki steht. Wieviele noch? Oder muss er die selber
vergiften und es reicht nicht, wenn er andere dazu anleitet? Kann ja nicht sein, oder?
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: Groucho am 25. September 2015, 23:43:05
tut mir leid, als Vater von (u.a.) einer Tochter ist das nicht mehr zum lachen, ich empfinde da nur noch Wut und gnadenlosen Zynismus gegenüber solchen "Gurus"

Das bin ich auch und was ich schrieb ist Zynismus.
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: Bloedmann am 02. November 2017, 17:58:59
Update:

http://www.n-tv.de/panorama/Drogen-Therapeut-legt-Gestaendnis-ab-article20113443.html (http://www.n-tv.de/panorama/Drogen-Therapeut-legt-Gestaendnis-ab-article20113443.html)

Zitat
Massenrausch in der Heide
Drogen-Therapeut legt Geständnis ab

Im September 2015 müssen Rettungskräfte 27 Teilnehmer eines Seminars bei einem Psychotherapeuten im niedersächsischen Handeloh behandeln. Der Seminarleiter gesteht vor Gericht: Er hat den Menschen hochgefährliche Halluzinogene verabreicht.
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: Bloedmann am 06. November 2017, 00:09:30
hat mal jemand 39 ct über?
http://www.spiegel.de/spiegel/psycholyse-szene-drogen-sex-und-schweigegeluebde-a-1161394.html (http://www.spiegel.de/spiegel/psycholyse-szene-drogen-sex-und-schweigegeluebde-a-1161394.html)

Zitat
Drogenexzesse im Heilpraktikermilieu "Ich lag mit Männern zusammen, die ich da nicht haben wollte"

Sie mussten ein Schweigegelübde ablegen, wurden unter Drogen gesetzt, zu Sex animiert: Zwei Aussteigerinnen berichten über die "Psycholyse"-Szene, die vor allem in Akademikerkreisen wächst.

Der 27. April ist für Sabine Bundschu alljährlich ein besonderes Datum. "Da feiere ich meine Wiederauferstehung", sagt sie. Am fraglichen Frühlingstag 2014, einem Sonntag, erlitt sie bei einem Drogentrip einen Schlaganfall und zwei Hirnblutungen. Doch obwohl sie tagelang in Lebensgefahr schwebte, wurde sie wieder völlig gesund, nichts blieb zurück. "Ein Wunder", glaubt sie.

Geheilt ist die 58-jährige Musikerin aus München auch in anderer Hinsicht. Seit ihrem Zusammenbruch rührt sie keine Drogen mehr an. Stattdessen kämpft Bundschu vehement gegen Ärzte und Psychologen, die sie für ihren beinah tödlichen Kollaps verantwortlich macht. Gegen eine Bewegung, deren Mitglieder auf eine umstrittene und dazu verbotene Methode setzen: Sie verabreichen bei Therapiesitzungen und Workshops illegale Drogen mit dem Ziel, ihren Patienten zur "Bewusstseinserweiterung" und zur "Erleuchtung" zu verhelfen.

Die sogenannte Psycholyse ist eine Art Geheimmedizin, die in Hinterzimmern betrieben wird. Praktiziert wird sie vor allem von Ärzten, Psychologen und angelernten Laien, die fest an ihre Wirksamkeit glauben, in ihr eine Art Königsweg in die Seele sehen. Es sind Überzeugungstäter. "Hier sind keine durchgeknallten Hippies am Werk", sagt Aussteigerin Bundschu. Es handele sich vielmehr um einen "brandgefährlichen Akademikerkult".
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: celsus am 06. November 2017, 00:37:30
hat mal jemand 39 ct über?

Nein, aber ein passendes Userscript.

Zitat
Publik wird die Methode nur, wenn dabei zwei Menschen sterben wie in Berlin, als 2009 ein Arzt illegale Drogen falsch dosierte. Oder wenn, wie 2015 im niedersächsischen Handeloh, 29 Teilnehmer eines Heilpraktikerseminars kollabieren und von 160 Helfern gerettet werden müssen. Der Seminarleiter, der 52-jährige Stefan S., muss sich demnächst vor dem Landgericht Stade verantworten (hier der Bericht aus dem SPIEGEL 26/2017).

Abgesehen von derart spektakulären Vorfällen, bewegt sich die Szene meist unterhalb des Polizeiradars. Bei SPIEGEL-Anfragen ließen sich die Gesprächsteilnehmer mehrerer Landeskriminalämter den Begriff Psycholyse teilweise zweimal buchstabieren. Auch bei der Hamburger Polizei weiß niemand Genaues, obwohl die meisten Teilnehmer des missratenen Heilpraktikerseminars in Handeloh aus Hamburg und Umgebung stammten.

Kein Zufall: Die Drogensitzungen, untermalt mit psychedelischer Musik und teilweise begleitet mit fernöstlichen Entspannungsübungen, werden meist in der Provinz zelebriert, avisiert nur über Internetforen und Mundpropaganda, oft getarnt als private Feiern.
Überlebende Bundschuh
Peter Schinzler / DER SPIEGEL

Überlebende Bundschuh

Aussteigerin Sabine Bundschu weiß einen weiteren Grund für die schwierigen Ermittlungen. "Bei der ersten Sitzung musste ich einen Eid schwören, stets das gemeinsame Geheimnis zu wahren", berichtet sie, "auch gegenüber der Polizei." Andernfalls habe sie mit schlimmsten Folgen zu rechnen: "Wenn du uns verrätst, wird dir etwas Schreckliches zustoßen." Davor hatte sie lange Angst.

Dass sie trotzdem redet, begründet sie mit der zunehmenden Gefahr für psychisch labile und damit anfällige Personen, sich der Szene anzuschließen: "Die Leute müssen vor diesen Fanatikern gewarnt werden."

Aus einem ähnlichen Grund entschloss sich auch die Drehbuchautorin Ariela Bogenberger, ihr Schweigegelübde zu brechen. Die Autorin, die schon zweimal für Fernsehfilme mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet wurde, sieht einen gefährlichen Trend: "Die Szene versucht jetzt, junge Psychologiestudenten zu gewinnen", sagt sie. "Das muss verhindert werden."

Beide Frauen, die auf der Internetseite der Kirschblütler der Unwahrheit bezichtigt werden, waren über Jahrzehnte hinweg ein Teil der Bewegung. Beide hatten früher psychische Probleme, beide wurden von Freunden in das Schweizer Dorf Lüsslingen-Nennigkofen geschickt. Dort gerieten sie in den Sog des Psychiaters Samuel Widmer, eines überzeugten Verfechters der Psycholyse.

Der Arzt, der im Januar 2017 verstarb, behandelte jahrzehntelang unzählige Patienten mit psychedelischen Drogen. Außerdem gründete er eine Kommune, die sogenannte Kirschblütengemeinschaft, in der er mit zwei Frauen und elf Kindern lebte und rund 200 Anhänger um sich scharte. "Für die war er eine Art Gott", erinnert sich Künstlerin Bogenberger, "und für mich auch." Von ihm erhoffte sie sich Erlösung von allen Nöten.

"Ich habe ein richtiges Doppelleben geführt", berichtet die 55-Jährige. "Einerseits war ich Autorin, Mutter, Ehefrau, andererseits Mitglied einer Sekte." Denn natürlich sei die Kirschblütengemeinschaft nichts anderes als eine Sekte gewesen: mit einem Guru, nach dessen Pfeife alle tanzten, mit rigorosen Vorgaben nach innen, mit Abschottung nach außen.

Besonders ungern erinnert sich Bogenberger an Sitzungen, bei denen die Teilnehmer unter Drogen gesetzt und zu Sex mit wechselnden Personen animiert worden seien, angeblich zwecks Abbau von Eifersucht und Besitzansprüchen. "Ich habe mit Männern zusammengelegen, die ich da nicht haben wollte", bedauert sie. "Aber ich dachte, ich muss das tun, es trägt zur Heilung bei." Noch heute schäme sie sich dafür, ihre Familie habe darunter sehr gelitten.

Schlimmer als jedes Einzelschicksal sei jedoch die ständig wachsende Verbreitung der gefährlichen Therapiemethode. Widmer habe unzählige Ärzte und Psychologen in seiner Lehre unterwiesen, die meisten aus Deutschland. Die würden jetzt weitere Gruppen aufbauen, neue Mitglieder unter Psychologiestudenten anwerben, das geheime Netzwerk der Psycholyse-Anhänger auszubauen versuchen. Sie selbst, erklärte sie vergangene Woche im Bayerischen Fernsehen, habe früher dazu beigetragen, Menschen in die Sekte zu locken. Heute tue ihr das sehr leid.

"Ich war in der Meisterklasse, das war eine besondere Auszeichnung", berichtet die Autorin. Obwohl keine Medizinerin, habe sie Seminare leiten, Neulinge mit den Regeln vertraut machen und auf die gemeinsame Sache einschwören dürfen. "Wir fühlten uns als Elite", sagt Bogenberger rückschauend, "Leute ohne unser Weltbild nannten wir herablassend Durchschnittsmenschen."

Die Drogenseminare liefen immer nach dem gleichen Ritual ab, berichtet Aussteigerin Sabine Bundschu, "grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Substanzen". Zunächst werde meist die Partydroge MDMA, also Ecstasy, verteilt. Wenn die Wirkung nachlasse, etwa nach vier Stunden, komme eine zweite Substanz wie LSD dazu - jenes Halluzinogen, das zu Wahnvorstellungen und Panikattacken führen kann, dem jedoch eine besonders bewusstseinsverändernde Wirkung zugeschrieben wird. Bezeichnend dabei: Der jeweilige Stoff werde nie beim Namen genannt. Stattdessen sei von "Sakramenten" die Rede.

"Eine verantwortungslose Verharmlosung", kritisiert Laszlo Pota vom Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen. Wer Menschen in Lebenskrisen mit Drogen zu heilen versuche, "der weiß nicht, was er tut. Er setzt nicht nur deren Gesundheit, sondern auch deren Leben aufs Spiel".

Zu Beginn der Behandlung fühlte sich Bundschu "wie im Paradies": Im Drogenrausch glaubte sie, schärfer zu sehen, besser zu hören, tiefer zu empfinden. Ihre Probleme waren weit weg. Weil sie hinterher umso massiver zurückkamen, versuchte sie immer häufiger, mithilfe der chemischen Substanzen alles zu vergessen. Gab für Seminare und als Kurse getarnte Drogen-Meetings immer mehr Geld aus, bis zu ihrem Ausstieg rund 50.000 Euro.

Dass es mit der viel beschworenen Solidarität und Liebe innerhalb der Szene nicht weit her war, erlebte die Aussteigerin immer dann, wenn es brenzlig wurde. Wenn Teilnehmer im Drogenrausch ausrasteten, in Krämpfe fielen, sich übergeben mussten oder vor Schmerzen schrien, konnten sie nicht mit Mitleid rechnen. "Das galt als Zeichen inneren Widerstands", berichtet Bundschu, "es hieß, die Psyche wehre sich gegen die Bewusstseinserweiterung." Deshalb hätten zwei Mitglieder der Szene sie nach ihrem Zusammenbruch über 55 Stunden liegen lassen, ohne Hilfe zu holen. "Sie glaubten, das Böse müsse raus."

Dass jetzt ausgerechnet in ihrem Heimatland Bayern offen für die Psycholyse geworben wird, findet die Münchnerin skandalös. Im malerischen Pfaffenhofen an der Ilm gründete der Diplompsychologe Christoph Kahse im Juni 2016 die Psychedelische Gesellschaft Deutschland. Auf deren Website heißt es unverblümt, MDMA und LSD gehörten in die Legalität und in die Therapie, in zahlreichen Beiträgen wird Drogenkonsum befürwortet und verharmlost.

Kahse selbst vergleicht die Entdeckung der Psycholyse mit der Erfindung des Fernrohrs. Damals habe das Fernrohr erst den richtigen Blick auf die Sonne und die Planeten ermöglicht, heute eröffne die Psycholyse die Aussicht auf ein neues Welt- und Menschenbild.

Zwar bestreitet der Psychologe, selbst illegale Drogen zu verabreichen. Eine Reportage im Bayerischen Fernsehen legt etwas anderes nahe. Zu sehen sind heimliche Filmaufnahmen einer Gruppensitzung. Ein Teilnehmer erklärt dazu, dass Kahse der Gruppe die bevorstehende Abgabe von Ecstasy und LSD ankündigte - er selbst behauptet jedoch, nur Aufklärungsarbeit geleistet zu haben. Trotzdem womöglich einer der seltenen Anlässe, gegen einen Therapeuten der Szene vorzugehen. "Wir haben ihn auf dem Schirm", bestätigte ein Drogenexperte der Polizei.
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: Bloedmann am 06. November 2017, 21:35:31
Danke.

Schon faszinierend und beängstigend wie man und frau in so was rein geraten können:

https://www.br.de/mediathek/video/unbemerkt-in-eine-sekte-psycholyse-und-die-kirschbluetengemeinschaft-av:59e7446c10571b0012a092c1?t=1m57s (https://www.br.de/mediathek/video/unbemerkt-in-eine-sekte-psycholyse-und-die-kirschbluetengemeinschaft-av:59e7446c10571b0012a092c1?t=1m57s)

U.a. auch mit Kurzauftritt Hugo Stamm (https://forum.psiram.com/index.php?topic=1821.msg18556).
Titel: Re: Heiltaktiker..
Beitrag von: kosh am 22. November 2017, 17:32:43
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/stade-handeloh-prozess-um-massenrausch-bei-seminar-bewaehrungsstrafe-fuer-angeklagten-a-1179764.html

Fast 30 menschen schwer verletzt - mit viel glück niemand tot

Für mich nicht nachvollziehbar.