Psiram Forum

Deutsch => SPAM => Thema gestartet von: pittbull am 23. November 2013, 23:29:58

Titel: Stinkende Männerzipfel!!!
Beitrag von: pittbull am 23. November 2013, 23:29:58

Zitat
Die Macht die Frau über Mann hat heisst Sexentzug. Geht der Mann zur Prostituierten hat er trotzdem Sex und Frau ist machtlos. Prostituierte sind sozusagen "Streikbrecher" und deshalb den Feministen ein Dorn im Auge. So einfach ist das.
Dummes Zitat, klingt irgendwie nach dem Auswurf eines sog. "Maskulisten". Das sind üble Frauenfeinde die sich als Männerrechtler tarnen.

Btw, Prostitution ist prinzipiell okay, wenn kein Dritter daran mitverdient.
Allerdings finde ich die Idee Freier über eine Geldstrafe zur Kasse zu bitten nicht schlecht. In den USA ist es üblich dass Polizistinnen als Lockvogel unterwegs sind. Und wenn ein Freier anbeißt klicken gleich die Handschellen. ;D
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: Groucho am 24. November 2013, 00:42:04
Btw, Prostitution ist prinzipiell okay, wenn kein Dritter daran mitverdient.

Teil 1

Zitat
Allerdings finde ich die Idee Freier über eine Geldstrafe zur Kasse zu bitten nicht schlecht. In den USA ist es üblich dass Polizistinnen als Lockvogel unterwegs sind. Und wenn ein Freier anbeißt klicken gleich die Handschellen. ;D

Teil 2.

Beides widerspricht sich.
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: pittbull am 24. November 2013, 00:51:02
Btw, Prostitution ist prinzipiell okay, wenn kein Dritter daran mitverdient.

Teil 1

Zitat
Allerdings finde ich die Idee Freier über eine Geldstrafe zur Kasse zu bitten nicht schlecht. In den USA ist es üblich dass Polizistinnen als Lockvogel unterwegs sind. Und wenn ein Freier anbeißt klicken gleich die Handschellen. ;D

Teil 2.

Beides widerspricht sich.
Nicht wirklich. Gemeint ist im ersten Fall Zuhälterei, die der Freier mitfinanziert bzw. Geld das der Prostituierten vorenthalten wird, weil es sich irgendso'n asozialer Schlägertyp reinpfeift. Im zweiten Fall bereichert sich der Staat nicht an der Kohle der Prostituierten sondern schröpft explizit den Freier. Inklusive anderer unangenehmer Folgen für ihn.
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: Homeboy am 24. November 2013, 00:53:50
alternativ schlage ich vor, dass wir die US of A auch in anderen wesentlichen punkten kopieren. insbesondere liegen mir der schusswaffenbesitz für jederman, die stand-your-ground-gesetzgebung und die alkohol-erst-ab-21-gesetze (auch in bayern) am herzen.
ach ja, das und "krankenversicherung ist sozialismus"

 :rofl2


edit: und du meinst, das hat keine auswirkungen auf eine faktische kriminalisierung der prostitution ? weil - freier sind die andere seite, wenn die kriminalisiert werden, dann ists es kaum anders, als wenn die prostituierten kriminalisiert würden - letztlich ist es ein staatlicher eingriff in den freien markt. danke us of A.
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: pittbull am 24. November 2013, 01:17:16
edit: und du meinst, das hat keine auswirkungen auf eine faktische kriminalisierung der prostitution ? weil - freier sind die andere seite, wenn die kriminalisiert werden, dann ists es kaum anders, als wenn die prostituierten kriminalisiert würden - letztlich ist es ein staatlicher eingriff in den freien markt. danke us of A.
Ein freier Markt ist doch nichts Erstrebenswertes. Der Staat kann Freier ruhig abzocken. Wenn er's geschickt macht lohnt sich das bestimmt. Besser als Verkehrssünder wegen Nichtigkeiten zur Kasse zu bitten.
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: Homeboy am 24. November 2013, 01:44:39
Der Staat kann Freier ruhig abzocken. Wenn er's geschickt macht lohnt sich das bestimmt. Besser als Verkehrssünder wegen Nichtigkeiten zur Kasse zu bitten.

was bitte ist dann ein verkehrssünder und was sind diese nichtigkeiten? ich wette, hier gibts sofort zündstoff in der definition. dagegen ist einer, der gerne für sex bezahlt schnell mal eine lappalie.
ich bin auf deine beispiele gespannt.
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: pittbull am 24. November 2013, 02:10:01
was bitte ist dann ein verkehrssünder und was sind diese nichtigkeiten?
Ist das dein Ernst, Homey?   ;D
Versuchs mal damit: http://www.duden.de/rechtschreibung/Verkehrssuender
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: Homeboy am 24. November 2013, 02:14:07
ist mein ernst. wann ist es eine verkehrssünde und ab wann die gefährdung anderern verkehrsteilnehmer. der duden definiert das leider nicht.

anders formuliert: mit 2 tonnen schrott und überhöhter geschwindigkeit an einem kindergarten vorbeifahren ist keine verkehrssünde, erstrecht nicht mit der nichtigkeit einer sünde - gibts keinen gott, gibts auch keine sünde, wir sind auf einem skeptiker-forum - sondern gefährdet leben.

also was meinst du?
hör bitte auf halbe andeutungen zu machen und so zu tun, als wäre diese selbstklärend!
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: pittbull am 24. November 2013, 02:38:56
ist mein ernst. wann ist es eine verkehrssünde und ab wann die gefährdung anderern verkehrsteilnehmer. der duden definiert das leider nicht.

Jetzt musst du nur noch das zweite gesuchte Wörtchen mit dazunehmen und dann hast du's.
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: Groucho am 24. November 2013, 03:55:11
Ein freier Markt ist doch nichts Erstrebenswertes

Nein, Planwirtschaft war schon immer supi. Weil, da planen ja nicht mehr Menschen, sondern Götter.
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: pittbull am 24. November 2013, 08:27:37
Ein freier Markt ist doch nichts Erstrebenswertes

Nein, Planwirtschaft war schon immer supi. Weil, da planen ja nicht mehr Menschen, sondern Götter.

Fail! Wer den freien Markt ablehnt muss nicht gleich ins andere Extrem verfallen. Es gibt Methoden den freien Markt zu domestizieren, damit sich Raubtiere darin nicht mehr wohlfühlen.
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: Homeboy am 24. November 2013, 12:52:16
Lieber pitbull,

Wer den freien Markt ablehnt muss nicht gleich ins andere Extrem verfallen. Es gibt Methoden den freien Markt zu domestizieren, damit sich Raubtiere darin nicht mehr wohlfühlen.
unter der Hand hast du nun einen Vergleich zwischen Freiern und Raubtieren gemacht. Ein klarer Fehlgriff.

Deine Meinung:
Der Staat kann Freier ruhig abzocken. Wenn er's geschickt macht lohnt sich das bestimmt. Besser als Verkehrssünder wegen Nichtigkeiten zur Kasse zu bitten.

ist insofern unausgegoren, weil du es vorziehst "Verkehrssünder" nicht belastbar zu definieren. Der Verweis auf den Duden genügt keinesfalls:

Quelle: Anonym zu www.duden.de/rechtschreibung/Verkehrssuender (http://anonym.to/?http://www.duden.de/rechtschreibung/Verkehrssuender)
Zitat
Verkehrsteilnehmer, besonders Kraftfahrer, der ein Verkehrsdelikt begangen hat

was also soll eine Verkehrssünde sein? Ab wann ist es keine Verkehrssünde mehr - du nennst es ja Nichtigkeiten.
ich bat um Konkretisierung:
ist mein ernst. wann ist es eine verkehrssünde und ab wann die gefährdung anderern verkehrsteilnehmer. der duden definiert das leider nicht.

anders formuliert: mit 2 tonnen schrott und überhöhter geschwindigkeit an einem kindergarten vorbeifahren ist keine verkehrssünde, erstrecht nicht mit der nichtigkeit einer sünde - gibts keinen gott, gibts auch keine sünde, wir sind auf einem skeptiker-forum - sondern gefährdet leben.

also was meinst du?
hör bitte auf halbe andeutungen zu machen und so zu tun, als wäre diese selbstklärend!
ich tat das nicht zufällig. Verkehrsdelikte im Sinne des Dudens sind beide. Du hast sehr vage formuliert und bei entsprechendem Hinweis enthälst du dich verbindlicher Aussagen, die eine Diskussion möglich machen würden.
Wenn es dir nur um eine Meinungsäußerung ging, dann fein: deine Meinung ist schwach, aber eben deine Meinung und damit dein gutes Recht. Wenn es dir um Diskussion ging, vielleicht auch im den Austausch von Argumenten, dann musst du noch einiges liefern.

edit: auf die diskussion von "freier markt" vs. planwirtschaft vs. "unfreier markt"/"sonstein markt" verzichte ich mal, damit der faden nicht im spam landet - ich wette, du bist voll der markttheoretiker und kannst in einem neuen faden details äußern.
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: pittbull am 24. November 2013, 14:26:18
unter der Hand hast du nun einen Vergleich zwischen Freiern und Raubtieren gemacht.

Eigentlich nicht. Die Raubtiere repräsentieren eher die Zuhälter. Der Freier ist so etwas wie ein Symbiont und teilweise Parasit am Körper der Prostituierten, der der Prostituierten wenigstens noch ein Almosen dafür gibt dass er sie benutzt. Die Prostituierte ist letztlich nur ein Opfer des "freien Marktes", das von verschiedenen Instanzen ausgebeutet wird.

ist insofern unausgegoren, weil du es vorziehst "Verkehrssünder" nicht belastbar zu definieren. Der Verweis auf den Duden genügt keinesfalls:
Das gehört in den anderen Thread. Du musst hier schon mit neuen, themenspezifischen Trivialfragen ankommen wie etwa: was ist eine Prostituierte/ein Freier/ein Zuhälter/whatever... ;D
Btw, Google ist dein Freund.



Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: Homeboy am 24. November 2013, 14:34:17
unter der Hand hast du nun einen Vergleich zwischen Freiern und Raubtieren gemacht.

Eigentlich nicht. Die Raubtiere repräsentieren eher die Zuhälter. Der Freier ist so etwas wie ein Symbiont und teilweise Parasit am Körper der Prostituierten, der der Prostituierten wenigstens noch ein Almosen dafür gibt dass er sie benutzt. Die Prostituierte ist letztlich nur ein Opfer des "freien Marktes", das von verschiedenen Instanzen ausgebeutet wird.

ist insofern unausgegoren, weil du es vorziehst "Verkehrssünder" nicht belastbar zu definieren. Der Verweis auf den Duden genügt keinesfalls:
Das gehört in den anderen Thread. Du musst hier schon mit neuen, themenspezifischen Trivialfragen ankommen wie etwa: was ist eine Prostituierte/ein Freier/ein Zuhälter/whatever... ;D
Btw, Google ist dein Freund.

Mitnichten, du hast einen dümmlichen Vergleich angeführt, ich habe nachgefragt, du wirst wieder vage und fliehst verbindliche Antworten.
Finde ich gut, dass es für dich klare Positionen gibt mit Raubtieren, Parasiten und Opfern und dergleichen. Besonders gut finde ich deine Verwurzelung im Grundgesetz, die aus diesen Worten spricht.

Du bist also der neue Forumtroll.
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: pittbull am 24. November 2013, 14:47:44
Mitnichten, du hast einen dümmlichen Vergleich angeführt, ich habe nachgefragt, du wirst wieder vage und fliehst verbindliche Antworten.
Das habe ich nicht. Somit ist auch deine Frage hinfällig.

Du bist also der neue Forumtroll.
Ich glaube nicht dass du das beurteilen kannst. Oder siehst du etwa seine Felle wegschwimmen? :D
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: Homeboy am 24. November 2013, 14:59:48
edit: und du meinst, das hat keine auswirkungen auf eine faktische kriminalisierung der prostitution ? weil - freier sind die andere seite, wenn die kriminalisiert werden, dann ists es kaum anders, als wenn die prostituierten kriminalisiert würden - letztlich ist es ein staatlicher eingriff in den freien markt. danke us of A.
Ein freier Markt ist doch nichts Erstrebenswertes. Der Staat kann Freier ruhig abzocken. Wenn er's geschickt macht lohnt sich das bestimmt. Besser als Verkehrssünder wegen Nichtigkeiten zur Kasse zu bitten.
wer hat das wohl geschrieben hm? Troll.
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: pittbull am 24. November 2013, 15:04:44
wer hat das wohl geschrieben hm? Troll.
Was gefällt dir nicht daran, unterbelichtete Blödbacke?
Ach so, du kennst Begriffe wie Verkehrssünder ja nicht. *lol*
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: Groucho am 24. November 2013, 15:13:24
Was gefällt dir nicht daran, unterbelichtete Blödbacke?

Nochmal sowas, und es gibt nen Abflug. Selbst hier gibt es sowas wie eine minimale Höflichkeit.
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: Homeboy am 24. November 2013, 15:40:00
ach pitbull,
es ist völlig in Ordnung, wenn Deutsch nicht deine starke Seite ist. Aber du versuchst noch nichteinmal klar zu argumentieren. Insgesamt wirkst du da extrem oberflächlich, das ist sehr schade, denn das erstickt jede Kommunikation im Keim.

es geht eben nicht um gefallen. Du hast mit einem Vergleich angefangen, ich habe versucht den zu konkretisieren, im wesentlichen um dich zu verstehen. Ich habe dir erklärt, warum der Ansatz mit Verkehrssünder/Verkehrsdelikt vage bis missverständlich ist und dich gebeten zu schreiben, was du damit meinst.

wer hat das wohl geschrieben hm? Troll.
Was gefällt dir nicht daran, unterbelichtete Blödbacke?
Ach so, du kennst Begriffe wie Verkehrssünder ja nicht. *lol*

und wieder gehst du nicht auf das eigentliche ein. es geht nicht um gefallen, sondern um die bedeutung, die du dem beimisst, die sich eben nicht erschließt, wenn du sie nicht erläuterst.
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: pittbull am 24. November 2013, 15:53:10
Was gefällt dir nicht daran, unterbelichtete Blödbacke?

Nochmal sowas, und es gibt nen Abflug. Selbst hier gibt es sowas wie eine minimale Höflichkeit.
Sir, Yes Sir!
Selbstverständlich darf er mich ungestraft Troll nennen. Ich sehe schon, es beginnt mir hier zu gefallen.  >:(
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: pittbull am 24. November 2013, 15:55:57
ach pitbull,
es ist völlig in Ordnung, wenn Deutsch nicht deine starke Seite ist.
Hast gewonnen, Kumpel. Die Moderation ist auf deiner Seite. Es wird wohl besser sein wenn ich hier langsam den Abflug mache.
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: Groucho am 24. November 2013, 15:57:07
Was gefällt dir nicht daran, unterbelichtete Blödbacke?

Nochmal sowas, und es gibt nen Abflug. Selbst hier gibt es sowas wie eine minimale Höflichkeit.
Sir, Yes Sir!
Selbstverständlich darf er mich ungestraft Troll nennen. Ich sehe schon, es beginnt mir hier zu gefallen.  >:(

 :Sandkasten:
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: Homeboy am 24. November 2013, 16:02:06
ich finde es erstaunlich, wie du es schaffst möglichst garnicht auf das eigentliche einzugehen.

jaja es sind immer alle gegen dich. in den polit-foren und hier auch. ist klar ne. hat nichts mit deinem argumentationsverhalten zu tun oder so.  :rofl2
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: pittbull am 24. November 2013, 16:18:54
ich finde es erstaunlich, wie du es schaffst möglichst garnicht auf das eigentliche einzugehen.
Das Eigentliche sind nicht deine bescheuerten Grundlagenfragen bzw. Befindlichkeiten und Antipathie gegen mich. Eigentlich geht es hier um das Für und Wider der Prostitution, falls dir das entgangen sein sollte.

jaja es sind immer alle gegen dich. in den polit-foren und hier auch. ist klar ne. hat nichts mit deinem argumentationsverhalten zu tun oder so.  :rofl2
Ich bin dir wohl von Anfang an zu forsch entgegengetreten. Das gefällt dem Mod nicht und nun muss ich dafür büßen. Neulinge haben hier wohl eher zurückhaltend zu sein, so seine Erwartung. Nun gut, es ist wie es ist. Ich darf mir dir gegenüber keinen frechen Ausrutscher mehr erlauben, sonst werde ich gekickt. Damit lässt sich aber leben, wenn man sich dessen bewusst ist.
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: Groucho am 24. November 2013, 16:39:28
Eigentlich geht es hier um das Für und Wider der Prostitution, falls dir das entgangen sein sollte.

Darum geht es genau nicht. Es geht um die Handhabung dieses Phänomens.

Zitat
Ich bin dir wohl von Anfang an zu forsch entgegengetreten. Das gefällt dem Mod nicht und nun muss ich dafür büßen.

Selbstmitleid ist nur ein flüchtiger Ratgeber.
Unterlasse einfach persönliche Beleidigungen, und gut ist's.
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: Homeboy am 24. November 2013, 16:39:54
genau, kehren wir zum ausgangsthema zurück.

edit: und du meinst, das hat keine auswirkungen auf eine faktische kriminalisierung der prostitution ? weil - freier sind die andere seite, wenn die kriminalisiert werden, dann ists es kaum anders, als wenn die prostituierten kriminalisiert würden - letztlich ist es ein staatlicher eingriff in den freien markt. danke us of A.
Ein freier Markt ist doch nichts Erstrebenswertes. Der Staat kann Freier ruhig abzocken. Wenn er's geschickt macht lohnt sich das bestimmt. Besser als Verkehrssünder wegen Nichtigkeiten zur Kasse zu bitten.

warum findest du, das freier, also die kundenseite in der prostitution abgezockt werden kann, wo das doch selbstverständlich probleme mit der sichtbarkeit von prostitution erzeugt, dadurch das milieu latent der offentlichen kontrolle entzieht oder diese erschwert und darüber hinaus natürlich einfluss auf die prostitutierten hat, denn denen nützt es wenig, wenn es zwar legal ist Nutte zu sein, aber eben illegal ist Freier zu sein.
und wieso sagst du, die abzocke von freiern sei besser, als "Verkehrssünder wegen Nichtigkeiten zur Kasse zu bitten" - was verstehst du in diesem zusammenhang unter nichtigkeiten?
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: pittbull am 24. November 2013, 17:01:57
genau, kehren wir zum ausgangsthema zurück.
warum findest du, das freier, also die kundenseite in der prostitution abgezockt werden kann, wo das doch selbstverständlich probleme mit der sichtbarkeit von prostitution erzeugt, dadurch das milieu latent der offentlichen kontrolle entzieht oder diese erschwert und darüber hinaus natürlich einfluss auf die prostitutierten hat, denn denen nützt es wenig, wenn es zwar legal ist Nutte zu sein, aber eben illegal ist Freier zu sein.
Der Freier ist der, der die Zwangslage von Prostituierten am meisten ausnutzt, der einen Bedarf nach bezahltem Sex generiert, der Menschenhändler erst aktiv werden lässt. Er ist quasi der Ursprung des Leids. Niemand sonst trägt die Verantwortung für die Misere. Ihm ist es egal, ob die Prostituierte das freiwillig macht (weil sie z.B. Nymphomanin ist), oder ob sie dazu gezwungen wird.

und wieso sagst du, die abzocke von freiern sei besser, als "Verkehrssünder wegen Nichtigkeiten zur Kasse zu bitten" - was verstehst du in diesem zusammenhang unter nichtigkeiten?
Überlegen wir doch einmal was Verkehrssünder* alles anstellen können. Sind es wirklich nur Taten die Menschenleben bedrohen? Was meinst du?

*) kein Problem mehr mit dem Begriff? Du machst Fortschritte!
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: Robert am 24. November 2013, 17:05:04
Zitat
Der Freier ist der, der die Zwangslage von Prostituierten am meisten ausnutzt,


Zitat
Ihm ist es egal, ob die Prostituierte das freiwillig macht (weil sie z.B. Nymphomanin ist), oder ob sie dazu gezwungen wird.

Finde den Widerspruch.....
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: Homeboy am 24. November 2013, 17:08:39
genau, kehren wir zum ausgangsthema zurück.
warum findest du, das freier, also die kundenseite in der prostitution abgezockt werden kann, wo das doch selbstverständlich probleme mit der sichtbarkeit von prostitution erzeugt, dadurch das milieu latent der offentlichen kontrolle entzieht oder diese erschwert und darüber hinaus natürlich einfluss auf die prostitutierten hat, denn denen nützt es wenig, wenn es zwar legal ist Nutte zu sein, aber eben illegal ist Freier zu sein.
Der Freier ist der, der die Zwangslage von Prostituierten am meisten ausnutzt, der einen Bedarf nach bezahltem Sex generiert, der Menschenhändler erst aktiv werden lässt. Er ist quasi der Ursprung des Leids. Niemand sonst trägt die Verantwortung für die Misere. Ihm ist es egal, ob die Prostituierte das freiwillig macht (weil sie z.B. Nymphomanin ist), oder ob sie dazu gezwungen wird.

wie kommst du von prostitution über zwangslage zu menschenhändler? zwangsprostitution ist zurecht verboten, ebenso zuhälterei. wir reden über legale prostitution, das beinhaltet das kriterium freiwilligkeit.
und warum sollte der freier die verantwortung für mehr tragen, als das er die dienstleistung von jemand anders kauft und nutzt. immerhin bietet er die dienstleistung weder an, noch zwingt er sie anzubieten, usw. der "ursprung des leids" ? der freier?

und wieso sagst du, die abzocke von freiern sei besser, als "Verkehrssünder wegen Nichtigkeiten zur Kasse zu bitten" - was verstehst du in diesem zusammenhang unter nichtigkeiten?
Überlegen wir doch einmal was Verkehrssünder* alles anstellen können. Sind es wirklich nur Taten die Menschenleben bedrohen? Was meinst du?

*) kein Problem mehr mit dem Begriff? Du machst Fortschritte!

nein machen wir nicht. es ist immernoch nicht klar, was du mit verkehrssünden, denn darauf bezieht sich verkehrssünder, meinst. ab wann ist es eine verkehrssünde, was geht noch, und was nicht.

edit: und ja, das ist wichtig, denn es geht ja um die sinnhaftigkeit staatlicher maßnahmen. du hast diesen punkt eingeführt, dann erläutere ihn endlich.
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: pittbull am 24. November 2013, 17:14:46
Zitat
Der Freier ist der, der die Zwangslage von Prostituierten am meisten ausnutzt,


Zitat
Ihm ist es egal, ob die Prostituierte das freiwillig macht (weil sie z.B. Nymphomanin ist), oder ob sie dazu gezwungen wird.

Finde den Widerspruch.....
Hast du ihn? Sag an!
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: Groucho am 24. November 2013, 17:28:21
Ev. wäre es sinnvoll, lieber Pittbull, einfach auch mal die Stimmen der Betroffenen zu lesen, es wurde in dem Thread genug dazu verlinkt.

Momentan irrst du auf dem weiten Feld der Kategorienfehler rum.

Menschenhandel z.B. ist duraus öfters mit Prostitution vergesellschaftet, aber es ist eben nicht das selbe.

Gerade die Legalisierung hat den Zuhältern ein großes Druckmittel genommen.
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: pittbull am 24. November 2013, 17:34:04
wie kommst du von prostitution über zwangslage zu menschenhändler? zwangsprostitution ist zurecht verboten, ebenso zuhälterei. wir reden über legale prostitution, das beinhaltet das kriterium freiwilligkeit.
Leider lassen sich diese Dinge nicht trennen. Menschenhandel und Zuhälterei finden trotz Verbot statt. Und Triebfeder dessen ist einzig der Freier.

und warum sollte der freier die verantwortung für mehr tragen, als das er die dienstleistung von jemand anders kauft und nutzt.
Ein Freier denkt normalerweise nicht. Er möchte nur seinen stinkenden Zipfel in weibliche Körperöffnungen stecken. Er ist zu 100% triebgesteuert. Diese Eigenschaft lässt sich prima von Staats wegen ausbeuten (indem solchen Typen in die Tasche gegriffen wird), so wie der Freier die Prostituierten rücksichtslos ausbeutet.

nein machen wir nicht. es ist immernoch nicht klar, was du mit verkehrssünden, denn darauf bezieht sich verkehrssünder, meinst. ab wann ist es eine verkehrssünde, was geht noch, und was nicht.
Bist du auf irgendeine Weise Verkehrsteilnehmer? Fahrrad, Mofa, Skateboard? Wurdest du schon einmal von der Polizei angehalten, ja wurde dir gar ein Strafzettel ausgehändigt? Falls nein, wende dich einfach an die nächste Polizeiwache oder einen Rechtsanwalt für Verkehrsrecht. Die können dir beliebig erschöpfende Auskunft geben. Ich schwör's! Mehr als in diesen ganzen Thread passt.  :D
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: Groucho am 24. November 2013, 17:48:32
http://blog.psiram.com/2013/11/predigt-vortrag-oder-diskussion-eine-hilfestellung/ (http://blog.psiram.com/2013/11/predigt-vortrag-oder-diskussion-eine-hilfestellung/)
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: pittbull am 24. November 2013, 18:04:43
Menschenhandel z.B. ist duraus öfters mit Prostitution vergesellschaftet, aber es ist eben nicht das selbe.
Was ja auch niemand behauptet hat. Es gibt sicherlich auch Prostitution ohne dass mit Frauen geschachert wird. Das ist dem Freier aber letztlich egal. Er ist auf der Suche nach einem möglichst kostengünstigen Fick. Und die Low-Cost-Variante findet er nunmal nur bei Prostituierten die illegal und gezwungenermaßen hier sind und die von der kargen Bezahlung nicht viel behalten dürfen. 
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: Conina am 24. November 2013, 18:30:42

Ein Freier denkt normalerweise nicht. Er möchte nur seinen stinkenden Zipfel in weibliche Körperöffnungen stecken. Er ist zu 100% triebgesteuert.

Eher bist Du zu etwa 100% ressentimentgesteuert.

Soviel zum Thema gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit.  ::)
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: Homeboy am 24. November 2013, 18:32:40
wie kommst du von prostitution über zwangslage zu menschenhändler? zwangsprostitution ist zurecht verboten, ebenso zuhälterei. wir reden über legale prostitution, das beinhaltet das kriterium freiwilligkeit.
Leider lassen sich diese Dinge nicht trennen. Menschenhandel und Zuhälterei finden trotz Verbot statt. Und Triebfeder dessen ist einzig der Freier.
doch, das geht sehr gut. so funktionieren diskussionen.

und warum sollte der freier die verantwortung für mehr tragen, als das er die dienstleistung von jemand anders kauft und nutzt.
Ein Freier denkt normalerweise nicht. Er möchte nur seinen stinkenden Zipfel in weibliche Körperöffnungen stecken. Er ist zu 100% triebgesteuert. Diese Eigenschaft lässt sich prima von Staats wegen ausbeuten (indem solchen Typen in die Tasche gegriffen wird), so wie der Freier die Prostituierten rücksichtslos ausbeutet.
ich schlage vor, du belegst das mit quellen.

nein machen wir nicht. es ist immernoch nicht klar, was du mit verkehrssünden, denn darauf bezieht sich verkehrssünder, meinst. ab wann ist es eine verkehrssünde, was geht noch, und was nicht.
Bist du auf irgendeine Weise Verkehrsteilnehmer? Fahrrad, Mofa, Skateboard? Wurdest du schon einmal von der Polizei angehalten, ja wurde dir gar ein Strafzettel ausgehändigt? Falls nein, wende dich einfach an die nächste Polizeiwache oder einen Rechtsanwalt für Verkehrsrecht. Die können dir beliebig erschöpfende Auskunft geben. Ich schwör's! Mehr als in diesen ganzen Thread passt.  :D
stimmt, die können, du nicht. du laberst in diesem punkt nur. du hast es nicht verstanden.

Edit: vielleicht kommt langsam eine abspaltung des fadens seit pittbull in richtung spam in betracht.
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: Groucho am 24. November 2013, 18:35:52
Menschenhandel z.B. ist duraus öfters mit Prostitution vergesellschaftet, aber es ist eben nicht das selbe.
Was ja auch niemand behauptet hat. Es gibt sicherlich auch Prostitution ohne dass mit Frauen geschachert wird. Das ist dem Freier aber letztlich egal. Er ist auf der Suche nach einem möglichst kostengünstigen Fick. Und die Low-Cost-Variante findet er nunmal nur bei Prostituierten die illegal und gezwungenermaßen hier sind und die von der kargen Bezahlung nicht viel behalten dürfen.

Du solltest Deine Weltsichtkamera ev. mal von 2 auf 4 Pixel aufrüsten.
Titel: Re: Re: Prostitution abschaffen!
Beitrag von: Groucho am 24. November 2013, 18:38:06
Edit: vielleicht kommt langsam eine abspaltung des fadens seit pittbull in richtung spam in betracht.

Sollte man in Erwägung ziehen, davor war es ja halbwegs niveauvoll, wäre schade um den Thread.
Titel: Re: Re: Stinkende Männerzipfel!!!
Beitrag von: Conina am 24. November 2013, 18:45:26
Edit: vielleicht kommt langsam eine abspaltung des fadens seit pittbull in richtung spam in betracht.

Sollte man in Erwägung ziehen, davor war es ja halbwegs niveauvoll, wäre schade um den Thread.


Done.  ;D
Titel: Re: Stinkende Männerzipfel!!!
Beitrag von: Homeboy am 24. November 2013, 18:50:30
danke  ;)
Titel: Re: Stinkende Männerzipfel!!!
Beitrag von: Robert am 24. November 2013, 18:53:31
Zitat
Ein Freier denkt normalerweise nicht.
stinkenden Zipfel

 :facepalm