Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Kleines Rätsel: In welchem Medium erschien das?

Begonnen von Dr. Ici Wenn, 07. November 2012, 16:00:12

« vorheriges - nächstes »

Dr. Ici Wenn

ZitatSo etwa die oberkruden Ansichten des leider erfolgreichen Buchautors Thilo S., den man, und das nur in Klammern, auch dann eine lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur nennen darf, wenn man weiß, dass dieser infolge eines Schlaganfalls derart verunstaltet wurde und dem man nur wünschen kann, der nächste Schlaganfall möge sein Werk gründlicher verrichten.

Hervorhebung von mir. Wie immer: Googeln ist fad.

Elfenstaub

2-3 Elfen, luftgetrocknet, mit dem Mörser zerstoßen bis die Konsistenz von Puderzucker erreicht ist: Elfenstaub!

Giftig wie Aspartam, süß wie Dihydroxymonoxid und nicht überdosierbar.


Elfenstaub

2-3 Elfen, luftgetrocknet, mit dem Mörser zerstoßen bis die Konsistenz von Puderzucker erreicht ist: Elfenstaub!

Giftig wie Aspartam, süß wie Dihydroxymonoxid und nicht überdosierbar.

The Doctrix

Immer, wenn Du glaubst, dümmer gehts nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

Binky

Ich tippe auf das Suffgelaber eines Stammtischmitgliedes.

Omikronn

ZitatIch tippe auf das Suffgelaber eines Stammtischmitgliedes.
Du bist zu nett. Da hat jemand nicht allzuviele Hirnzellen übrig. Sollte man als Autor von solchen Äusserungen in irgend einem Medium nicht rechtliche Probleme kriegen?
Don't try to argue with idiots, first they tear you down to their level, then they beat you with their experience.

celsus

Zitat von: Dr. Ici Wenn am 07. November 2012, 16:00:12In welchem Medium erschien das?

Internet?  ;D

Bei jedem Medium das nicht Indymedia heißt wäre sowas auf jeden Fall extrem unangemessen.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Dr. Ici Wenn

Ich löse mal auf:

http://www.taz.de/Kolumne-Besser/!104949/

Am Schluss des Artikels findet sich dann noch das:

ZitatKorrektur: Die halbseitige Gesichtslähmung des erfolgreichen Buchautors Thilo S. ist nicht auf einen Schlaganfall zurückzuführen, sondern die Folge einer Operation, bei der ihm ein Tumor am Ohr entfernt wurde.

Da ist man (ich zumindest sprachlos). Und nein, ich bin bestimmt kein Fan von Thilo S.

Skrzypczajk

Wenn ich das richtig durchblicke, hat der das aber "nur" übernommen und es stammt ursprünglich aus der FR:

http://www.taz.de/!94234/

Allerdings ist dieser TAZ-Artikel auch nicht viel besser.

Dr. Ici Wenn


The Doctrix

Zitat von: Dr. Ici Wenn am 07. November 2012, 17:43:01
Ich löse mal auf:

http://www.taz.de/Kolumne-Besser/!104949/

Hey! Da hat "Elfenstaub" ja erstaunlich richtig getippt. Chapeau!     :taetschel:

Zitat
Und nein, ich bin bestimmt kein Fan von Thilo S.

+1
Immer, wenn Du glaubst, dümmer gehts nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!