Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Suche Studien

Begonnen von Adromir, 01. Februar 2009, 23:04:51

« vorheriges - nächstes »

Adromir

Hi, ich bin gerade in einer Diskussion mit einem Homöopathen und bin auf der Suche nach ein paar Studien zur Morbidität von Infektionskrankheiten (exemplarisch), am besten z.B. bevor und nachdem eine entsprechende "Schulmedizinische" Therapie gefunden wurde..

Und, wenn es sowas gibt, zur Methode der Doppelblindversuche.. Hab jetzt schon ein weilchen gesucht, aber nix gefunden..

rincewind

Bei Ama gibt es Sterbetafeln aus Berlin um ca. 1900. Frag ihn mal.

Adromir


AnnaLena


Schau-ma-amoi

Zitat von: Adromir am 01. Februar 2009, 23:04:51
Hi, ich bin gerade in einer Diskussion mit einem Homöopathen und bin auf der Suche nach ein paar Studien zur Morbidität von Infektionskrankheiten (exemplarisch), am besten z.B. bevor und nachdem eine entsprechende "Schulmedizinische" Therapie gefunden wurde..

Und, wenn es sowas gibt, zur Methode der Doppelblindversuche.. Hab jetzt schon ein weilchen gesucht, aber nix gefunden..

Sollte sich selbst im Netz einiges finden, etwa hier:

http://www.who.int/en/,

selbst WP hilft hier weiter:

http://de.wikipedia.org/wiki/Impfung
http://de.wikipedia.org/wiki/Antibiotika

Auch hier sollte sich was finden:
http://www.gbe-bund.de/

http://www.rki.de/

Adromir

Danke schon mal für eure Hilfe.
Falls es jemanden interessiert, ich diskutiere gerade hier um den Quatsch, den die Homöopathiebefürworter dort von sich geben, nicht unkommentiert stehen zu lassen.

Leider stehe ich gerade auf den Schlauch, diesem Menschen zu erklären, warum randomisierte, doppelverblindete Studien im Moment einfach der Goldstandard sind. Dazu ist das Thema einfach zu komplex um es in ein paar Worten abzuhandeln. Vielleicht hat da jemand eine Idee..

Derrick

Zitat von: Adromir am 02. Februar 2009, 13:55:37
Danke schon mal für eure Hilfe.
Falls es jemanden interessiert, ich diskutiere gerade hier um den Quatsch, den die Homöopathiebefürworter dort von sich geben, nicht unkommentiert stehen zu lassen.[..]

Guten Tag. Vielen Dank für den Hinweis auf dieses anregende Gespräch. Erlauben Sie mir einen Hinweis:
Ihre Formulierung "Leider sind die Selbstheilungskräfte beschränkt und versagen bei den meisten ernsthaften Erkrankungen. " mag sachlich richtig sein, lädt Ihren Kontrahenten leider ein zum ironischen Einwand: "Da haben sie sicher seriöse Quellen, die das bestätigen", worauf Sie antworten: "Ich hab keine Lust die Quellen rauszusuchen.".

Das ist, mit Verlaub, ein Anfängerfehler, denn die Beweislast wird umgekehrt und Sie sind darauf reingefallen. Ihre Bemerkung bezüglich der Selbstheilungskräfte hätte lauten sollen: "Es gibt meines Wissens bis heute keine Beweise über einen wirksamen Einfluss der Selbstheilungskräfte auch bei ernsthafteren Erkrankungen." Damit hätte ihr Kontrahent mit Quellen kommen müssen, nicht Sie. Und es gibt welche, z.B. den positiven Einfluss von Humor. "WO liegt die Beweislast", ein grundsätzliches Missverständnis in Diskussionen, in denen es um irrationale Behauptungen geht. Verstehen Sie den Unterschied?

Holen Sie schonmal den Wagen,
Derrick



Adromir

Ja, daß ist mir bewusst und auch der Grund, warum ich gerade am schwimmen bin :(

Deceptor

Ihr solltet aber nicht vergessen, daß es die Anhänger der Homöopathie (Schüßlersalze und so weiter) sind, die erstmal nachweisen müssen daß ihre Methode mehr Nutzen als Schaden verursacht.


Schau-ma-amoi

Diese Typen vermehren sich mitotisch.  >:(

Conni

Mannmannmann, so ein Deppenforum!

Achter

Zitat von: Conni am 03. Februar 2009, 17:45:22
Mannmannmann, so ein Deppenforum!
Das sollte man sich mal bei Gelegenheit vorknöpfen.

Hier, das Sammelsurium der Scharlatanerie:
http://www.medizin-forum.de/phpbb/viewforum.php?f=40

und:
http://www.medizin-forum.de/phpbb/kb.php?mode=article&k=2
Moderatoren gesucht:
ZitatWelche Voraussetzungen gelten für ModeratorInnen?
Sie sollten neben Berufserfahrungen im Gesundheitswesen eine vorzeigbare Qualifikation mitbringen. Spass und Sicherheit im Umgang mit der Internetkommunikation sind ebenfalls notwendig.
Ist das alles? D.h. Heiltaktiker reicht wahrscheinlich aus, oder auch jedes andere Jodeldiplom, hauptsache "Spass am Internet". Ich studiere jetzt ca. im 70sten Semester Autodidaktik, womöglich reicht das ja auch. Vielleicht bewerbe ich mich dann, Codename "Wallraff"  ;D