Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Opfer der Alternativmedizin  (Gelesen 4339 mal)

cohen

  • Gast
Opfer der Alternativmedizin
« am: 25. September 2008, 18:35:54 »
Wie wäre eine übersichtliche Liste  der Opfer der Alternativmedizin zu organisieren?
Geht das im Wiki?

Die Amis haben diese Liste:
http://whatstheharm.net/

Achter

  • Gast
Re: Opfer der Alternativmedizin
« Antwort #1 am: 27. September 2008, 01:31:24 »
Psychotherapie-Opfer, Link gerade gefunden:

http://www.misbruikdoorhulpverleners.nl/gogduitslandaktuelles.html

Passt auch zum Thema "Psychoanalyse/Tiefenpsychologie"

Ich finde diese Psycho-Geschichten absolut zum K*tzen, eine Bekannte von mir hat einiges damit zu tun gehabt eine jahrelange Psychotherapiegeschichte (einschl. Fam-Aufstellungen, Reiki und P.-Analyse) zu verabeiten.
Das größte Problem dabei ist die Hilflosigkeit, man kann sich nicht wehren, jede Kritik kommt als "Diagnose" wieder zurück. Wenn ich beweisen könnte was ich weiß, würde mindestens eine "angesehene" Psychotherapeutin in den Knast wandern oder zumindest die Zulassung verlieren...

Dreckspack!

(Sorry, mir geht grad der Gaul durch...)

Conni

  • Gast
Re: Opfer der Alternativmedizin
« Antwort #2 am: 27. September 2008, 22:34:43 »
Geht mir genau so.

Lese mal das Buch "Haut über Kopf" von Gilda Boysen.

Die Betroffenen hatten mal zu dem Thema eine Homepage, aber die noch funktionierenden und sehr klagefreudigen Hintermänner dieser Strukturen haben erwirkt, dass die Seite vom Netz genommen ist.

Dabei handelt es sich um eine besonders üble, sektenartige Struktur psychoanalytischer "Therapien". Den realen Namen des Gründer-Gurus dazu kenne ich. Der ist zwar schon verstorben, aber, wie gesagt, die Strukturen gibt es noch, und die sind sehr klagefreudig.

Eigentlich gehörten G. A. hierher und ich hätte nichts lieber als das, aber dann gibt es, ich verwette mein Hinterteil, ein gerichtliches Nachspiel.

nihil jie

  • Gast
Re: Opfer der Alternativmedizin
« Antwort #3 am: 28. September 2008, 16:53:12 »
Wie wäre eine übersichtliche Liste  der Opfer der Alternativmedizin zu organisieren?
Geht das im Wiki?

Die Amis haben diese Liste:
http://whatstheharm.net/

si... diese liste hat was :) wirkt wie ein kleiner mahnmal. obwohl bei den "UFO" opfern habe ich auch Gary (Solo) gefunden *lach* naja... ob der wirklich auf den pentagon rechnern UFO akten gesucht hat oder nicht weiss eigentlich nur er selbst ;) also vor eine gericht würde ich denen das selbe erzählen... *hehehehhee* wenn man ein bisschen "verrückt" wirkt ist das garantiert ein wenig strafmildernd ;)

Kinderarzt

  • Gast
Re: Opfer der Alternativmedizin
« Antwort #4 am: 02. Oktober 2008, 18:47:59 »
"Naturheilkunde"-Opfer-Sammlung:

http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=3720&time=

Schäden durch ideologische Impfgegner,die den Scharlatanerie-Betrug nachbeten:

http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=10555&time=1216923433

Deceptor

  • Gast
Re: Opfer der Alternativmedizin
« Antwort #5 am: 06. Oktober 2008, 23:16:47 »
Eine Übersicht zu dieser Thematik ist auch eine Dissertation aus Frankreich, die inklusive der notwendigen einleitenden Definitionen sich dieses riesigen Gebiets widmet:

Armelle Guivier, Dissertation: Risques d'atteinte a l'integrite physiques encourus par les adeptes de sectes, Universität von Franche-Compte-Besancon, Dissertation 07-018 vom 13.4.2007.

Download hier: http://www.miviludes.fr/IMG/pdf/these_medecine_Guivier_Armelle_2007.pdf

Übersetzt: Opfer von ''Medizin''sekten (besser: Heiler-Sekten)

Conni

  • Gast
Re: Opfer der Alternativmedizin
« Antwort #6 am: 06. Oktober 2008, 23:42:58 »
Zu dieser Psychosekte gibt es leider kaum Material:

http://www.gemeindedienst.de/weltanschauung/texte/inmatrattner.htm#ammon

http://www.gegenstandpunkt.com/msz/html/80/80_4/psycho2.htm

Opfer aber viele. Aber sie müssen schweigen. Von Gerichts wegen

Conni

  • Gast
Re: Opfer der Alternativmedizin
« Antwort #7 am: 07. Oktober 2008, 13:18:11 »
Es gibt da einige, die dort jahrelang psychisch, ganz in Sektenmanier, abhängig gemacht wurden. Heilung gab es keine, nur Demütigungen, die die psychische Krankheit, die oftmals nur "andiagnostiziert" wurde, eher verschlimmerten, oder sogar erst auslösten. Auch war es gang und gäbe, das ganze private Umfeld zu wechseln, sogar Paartnerschaften zu lösen, und so bestanden soziale Kontakte fast nur noch zu Mitgliedern dieser Sekte.

Dazu gab es mal eine eigene Homepage, die aber, so vermute ich, wegen eines Gerichtsbeschlusses vom Netz genommen werden musste. Diese totalitäre Organisation gibt es ja noch, obwohl Ammon nicht mehr lebt.

Ich habe Hansjörg Hemminger angefragt, warum die Seite nicht mehr existiert, habe aber (noch) keine Antwort.

Hat Ihre Ex-Freundin da Informationen?

Conni

  • Gast
Re: Opfer der Alternativmedizin
« Antwort #8 am: 07. Oktober 2008, 21:00:41 »
Mal sehen, ob sich über die heutigen Strukturen der DAP was finden lässt:

http://www.wer-weiss-was.de/theme52/article3780956.html