Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Prof. Stephan Becker  (Gelesen 443 mal)

Vokoban

  • Forum Member
  • Beiträge: 1
Prof. Stephan Becker
« am: 10. Dezember 2021, 13:24:23 »
Weiß man Näheres zu diesem Herrn? Man sollte ihn allerdings nicht mit dem gleichnamigen Virologen aus Marburg verwechseln!

https://www.youtube.com/watch?v=vnDkPVOeuDw

Er verkauft seine eigene Mischung als angeblich wirkungsvolle Covid-Prophylaxe bzw. Medikation:
https://vitazen.at/2021/11/18/immunschutz/#1637232771893-e145fa95-6a44

Bachblüte

  • Forum Member
  • Beiträge: 830
Re: Prof. Stephan Becker
« Antwort #1 am: 11. Dezember 2021, 04:13:22 »
"Vitalfeldtherapie". Immer wenn ich in den Begriff "Feld" in so einem Zusammenhang höre, stehen mir die Haare zu Berge – aber nicht vom elektrischen Feld. "Wissenschaftliche, quantenphysikalische Phänomene" machen die Sache keinesfalls besser.

https://www.psiram.com/de/index.php/Vitalfeldtherapie

Zitat von: Psiram
Vitalfeldtherapie (auch Vitatec Global Scaling, Vitalfelddiagnose und –therapie) ist ein von der Firma Vitatec Products AG aus Baar in der Schweiz verwendeter Name für ein pseudomedizinisches Konzept, das nach eigener Aussage der so genannten Energiemedizin zuzuorden ist.

Vitatec und Vitazen, beide warten mit "Vitalfeldtherapie" und weiterem ähnlichen und unfassbaren Quatsch auf, das kann eigentlich kaum ein Zufall sein.


Immerhin scheint man sich aber bewusst zu sein, dass man sich mit der Behauptung aufs Glatteis begäbe, das alles würde alleine schon gegen Covid helfen:

Zitat von: https://vitazen.at/2021/11/18/immunschutz
"Unser Team an Ärzten und Therapeuten hat für Sie ein Begleitprogramm zur Impfung und zur Stabilisierung Ihres Immunsystems erstellt."

Sieht mir nach unnötigem Unfug aus, allerdings auch nach sehr teurem Unfug. Alle blauen Hervorhebungen sind von mir.

Zitat von: https://www.psiram.com/de/index.php/Vitalfeldtherapie
Die Journalisten liessen eine gesunde Redaktorin untersuchen und liessen anschliessend eine Banane untersuchen. Im Falle der gesunden Redaktorin wurden kurz nacheinander zwei Tests durchgeführt, die zu völlig unterschiedlichen Ergebnissen führten. Das Scharlataneriegerät erkannte bei der Banane Probleme im Kiefergelenk, beim Bindegewebe und bei den Genitalien.

 :rofl2 :rofl

Sent from my istolethisPhone.

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 10319
  • Friedensforscher
Re: Prof. Stephan Becker
« Antwort #2 am: 11. Dezember 2021, 04:17:57 »
:rofl2 :rofl

Ja was? Wenn die Banane sich als Mensch identifiziert, kann sie auch Genitalien haben!

@Vokoban

Danke für den Hinweis. Die Themen an sich sind bekannt. Der Anbieter noch nicht, wie es aussieht.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 8424
Re: Prof. Stephan Becker
« Antwort #3 am: 11. Dezember 2021, 08:57:35 »
Zitat von: https://www.psiram.com/de/index.php/Vitalfeldtherapie
Probleme im Kiefergelenk, beim Bindegewebe und bei den Genitalien.

 :rofl2 :rofl

Ich weiß gar nicht, was es da zu lachen gibt. Wenn Du in der Haut der Banane stecken würdest, dann würde Dir der Zynismus schnell vergehen. Für das Kiefergelenk bietet sich die Kinesiologie an, für das Bindegewebe denkt man sogleich an Therapeutic Touch (in hartnäckigen Fällen an Rolfing) und für die Genitalien an Akupunktur.

HAL9000

  • Forum Member
  • Beiträge: 622
  • vormals RainerO
Re: Prof. Stephan Becker
« Antwort #4 am: 11. Dezember 2021, 13:58:02 »
... Das Scharlataneriegerät erkannte bei der Banane Probleme im Kiefergelenk, beim Bindegewebe und bei den Genitalien...
Natürlich ist das Zeug hochgradiger Quatsch.

Aber haarspalterisch könnte man anmerken, dass das Testen der Banane ebenso grundsätzlicher Unsinn ist, wie einen Corona-Schnelltest
mit Cola zu machen. Die Tests wurden außerhalb ihrer Spezifikation angewandt, was nicht zulässig ist und die unsinnigen Resultate "erklärt".
Wenn sie geschickt wären, könnten diese Beutelschneider das also sogar ausschlachten.

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 8424
Re: Prof. Stephan Becker
« Antwort #5 am: 11. Dezember 2021, 15:02:09 »
Die Tests wurden außerhalb ihrer Spezifikation angewandt, was nicht zulässig ist und die unsinnigen Resultate "erklärt".
Wenn sie geschickt wären, könnten diese Beutelschneider das also sogar ausschlachten.

Vielleicht ist das ein Punkt. Aber wenn die "Sensoren" dieses Teils nicht interpretierbare Werte erfassen, dann müsste es "Error" oder so was liefern, und nicht komplette Fantasiediagnosen (natürlich bleiben es Fantasiediagnosen, wenn es mit "realen" Messwerten gefüttert wird).

Aber wahrscheinlich sollten wir wirklich nicht weiter darüber spekulieren, um den Vertickern keine Tipps zu geben.  8)