Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Wundersames aus der biologisch-dynamischen Landwirtschaft  (Gelesen 622 mal)

ZKLP

  • Forum Member
  • Beiträge: 739
Wundersames aus der biologisch-dynamischen Landwirtschaft
« am: 26. Oktober 2021, 17:07:59 »
Dr. habil. Hartmut Spieß, 1977-2020 Leiter der Pflanzenzüchtung am Dottenfelderhof (das Mekka der biodynamischen Pflanzenforschung) hat gestern von der hessischen Umwelt- und Agrarministerin das Bundesverdienstkreuz am Bande überreicht bekommen:

https://umwelt.hessen.de/Presse/Ministerin-Hinz-ueberreicht-Bundesverdienstkreuz-am-Bande-an-Udo-Seum-und-Dr-Hartmut-Spiess
Zitat
„Herr Dr. Spieß hat sich im hohem Maß über Jahrzehnte hinweg und mit großem persönlichen Engagement für den ökologischen Landbau, insbesondere im Bereich Saatgutgesundheit und -züchtung eingesetzt“, betonte Hinz. Die Forschung & Züchtung Dottenfelderhof (FZD), die Herr Dr. Spieß seit 1977 leitet, zählt zu den führenden ökologischen Getreide- und Gemüsezuchtinitiativen im deutschsprachigen Raum. Besonders zukunftsweisend ist dabei die praxisnahe Herangehensweise in Kooperation mit anderen Betrieben und Universitäten und auch die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH).


„Im Ökolandbau wird bis heute häufig auf konventionell gezüchtete Getreide- und Gemüsesorten zurückgegriffen. Da diese Sorten jedoch nicht für die spezifischen Bedingungen und Bedürfnisse der ökologischen Landwirtschaft zugeschnitten sind, sind sie anfälliger für Krankheiten. Herr Dr. Spieß und sein Team auf dem Dottenfelderhof haben aus diesem Grund erstmals ökologisch gezüchtete Weizensorten mit Steinbrand- und Flugbrandresistenz entwickelt. Diese Sorten sind sehr widerstandsfähig, nicht nur auf hohen Ertrag gezüchtet und bereichern die genetischen Vielfalt. Damit ist die Arbeit von Herrn Dr. Spieß für die Weiterentwicklung der Landwirtschaft entscheidend. Ich freue mich, ihn heute für diese wichtige Arbeit ehren zu dürfen“, so Hinz abschließend.

Die erwähnte Zucht von Weizensorten mit Steinbrand- und Flugbrandresistenz ist ja grundsätzlich aller Ehren wert, da diese Krankheiten zunehmend zum Problem im Ökolandbau werden, je mehr der "Herdenschutz" der durch Beizen geschützten konventionelle Nachbarfelder abnimmt.
Und eine kurze Recherche deutet auch auf weitgehend wissenschaftliches Arbeiten des Herrn Spieß zu diesem Thema hin (wobei einem auch hin und wieder Hinweise auch die anthroposophischen bildschaffenden Methoden über den Weg laufen...).

Aber generell steckt Herr Spieß ganz tief in der Ethik:

Zur Dissertation:
https://docplayer.org/36350831-Hartmut-spiess-einleitung.html
Zitat
An der Universität Gießen begann er 1974, ein Promotionsthema zu Fragen der Bodenfruchtbarkeit und der biologisch-dynamischen Präparate zu bearbeiten. Die Eindeutigkeit der Ergebnisse, mit welcher die Wirksamkeit der Spritzpräparate Hornkuhmist und Hornkiesel belegt werden konnte, war prägend für die weitere Ausrichtung seiner beruflichen Tätigkeit.

Habilitation Kassel-Witzenhausen 1994: "SPIEß, Hartmut 1994: Chronobiologische Untersuchungen mit besonderer Berücksichtigung lunarer Rhythmen im biologisch-dynamischen Pflanzenbau."

Beide Dokumente sind leider nicht online abrufbar. Aber viele andere Arbeiten aus Herrn Spießens Wirken kann man hier abrufen:
https://www.dottenfelderhof.de/forschungzuechtung/publikationen/praeparateforschung/
https://www.dottenfelderhof.de/forschungzuechtung/publikationen/rhythmenforschung/

sailor

  • Forum Member
  • Beiträge: 1189
Re: Wundersames aus der biologisch-dynamischen Landwirtschaft
« Antwort #1 am: 26. Oktober 2021, 17:15:24 »
"Siehst du den Spieß im Moore winken, wink zurück und lass ihn sinken!" :D