Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Reinhard Probst -Wiki-Kandidat  (Gelesen 2459 mal)


Sauropode

  • Forum Member
  • Beiträge: 3576
  • Reptiloid
Re: Reinhard Probst -Wiki-Kandidat
« Antwort #1 am: 05. Januar 2020, 01:24:05 »
Ich sehe, wir haben noch keinen Artikel.zu Methadon.
Die schlimmste Idee ist die einer besseren Welt.

Groucho, Du fehlst!

Lachen tötet die Furcht. Und ohne Furcht kann es keinen Glauben mehr geben. Wer keine Furcht vor dem Teufel hat, der braucht keinen Gott mehr.

Sauropode

  • Forum Member
  • Beiträge: 3576
  • Reptiloid
Re: Reinhard Probst -Wiki-Kandidat
« Antwort #2 am: 05. Januar 2020, 01:35:04 »
Hä?   :o

Der wurde entmündigt?

http://contravid.com/watch.php?vid=a9dc2720d
Die schlimmste Idee ist die einer besseren Welt.

Groucho, Du fehlst!

Lachen tötet die Furcht. Und ohne Furcht kann es keinen Glauben mehr geben. Wer keine Furcht vor dem Teufel hat, der braucht keinen Gott mehr.

Daggi

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 3228
Re: Reinhard Probst -Wiki-Kandidat
« Antwort #3 am: 05. Januar 2020, 01:38:37 »
Im Artikel zu LDN

https://www.psiram.com/de/index.php/LDN

steht:

Aktuell (2017) sind auch niedrig dosierte off label Anwendungen von Methadon im Gespräch, zur Optimierung einer Chemotherapie bei Krebserkrankungen. Studienergebnisse beim Menschen fehlen jedoch bislang, sodaß heute keine Aussage zur Wirksamkeit möglich ist. Behauptungen zu einer möglichen Eignung von Methadon in der Therapie von Krebserkrankungen waren jedoch Gegenstand von Berichten in deutschen Medien, so bei der ARD (Sendung Plusminus)[3] und in Blogs. In diesem Zusammenhang wurde auch der Vorwurf erhoben, dass aus mangelndem Profitinteresse keine klinischen Studien durchgeführt würden. (siehe dazu Artikel Angebliche Unterdrückung nicht patentierbarer Wirkstoffe in der Medizin)
Literatur findet sich aktuell von der deutschen Befürworterin Claudia Friesen (UK Ulm / Charite Berlin). Ausserhalb von Deutschland scheint es aktuell (2017) keine Forschungsvorhaben zum Thema Methadon und Krebs zu geben.
For Hinweiße that lead to the identification of the operators of Esowatch.com, a reward is offered

Das doch nur Grippe!

Kaum sind weniger Chemtrails am Himmel drehen die Menschen am Boden durch

Sauropode

  • Forum Member
  • Beiträge: 3576
  • Reptiloid
Re: Reinhard Probst -Wiki-Kandidat
« Antwort #4 am: 05. Januar 2020, 01:42:07 »
Im Artikel zu LDN

https://www.psiram.com/de/index.php/LDN

steht:

Aktuell (2017) sind auch niedrig dosierte off label Anwendungen von Methadon im Gespräch, zur Optimierung einer Chemotherapie bei Krebserkrankungen. Studienergebnisse beim Menschen fehlen jedoch bislang, sodaß heute keine Aussage zur Wirksamkeit möglich ist. Behauptungen zu einer möglichen Eignung von Methadon in der Therapie von Krebserkrankungen waren jedoch Gegenstand von Berichten in deutschen Medien, so bei der ARD (Sendung Plusminus)[3] und in Blogs. In diesem Zusammenhang wurde auch der Vorwurf erhoben, dass aus mangelndem Profitinteresse keine klinischen Studien durchgeführt würden. (siehe dazu Artikel Angebliche Unterdrückung nicht patentierbarer Wirkstoffe in der Medizin)
Literatur findet sich aktuell von der deutschen Befürworterin Claudia Friesen (UK Ulm / Charite Berlin). Ausserhalb von Deutschland scheint es aktuell (2017) keine Forschungsvorhaben zum Thema Methadon und Krebs zu geben.


Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass Methadon nicht wirksam ist. Das Kapitel sollte überarbeitet werden. Bei Wikipedia, ausnahmsweise, steht einiges dazu (Ich habe aber die Quellen nicht gecheckt). Das Ganze ist, wie bei so vielen hochgepuschten Wundermitteln, als Tiger gestartet und als Bettvorleger gelandet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Methadon#Untersuchte_Wirkung_in_der_Krebstherapie
Die schlimmste Idee ist die einer besseren Welt.

Groucho, Du fehlst!

Lachen tötet die Furcht. Und ohne Furcht kann es keinen Glauben mehr geben. Wer keine Furcht vor dem Teufel hat, der braucht keinen Gott mehr.

Sauropode

  • Forum Member
  • Beiträge: 3576
  • Reptiloid
Die schlimmste Idee ist die einer besseren Welt.

Groucho, Du fehlst!

Lachen tötet die Furcht. Und ohne Furcht kann es keinen Glauben mehr geben. Wer keine Furcht vor dem Teufel hat, der braucht keinen Gott mehr.

Daggi

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 3228
Re: Reinhard Probst -Wiki-Kandidat
« Antwort #6 am: 05. Januar 2020, 02:13:10 »
Das MedicoNatura-Konzept gegen Krebs nach Reinhard Probst (nicht zu verwechseln mit Karl Probst!) beinhaltet wohl die Kombination von insulinpotenzierter Chemotherapie (IPT), Curcumin, Hyperthermie, Albumin-Carrier-Therapie, Vitamin C und D und L-Methadon. Bis auf die HSA Albumin Carrier Therapie ist wie ich sehe alles bei uns im Wiki. Die Kassen werden das wohl nicht zahlen. Und jede einzelne Substanz hat keine bekannte oder nur eine sehr begrenzte Wirksamkeit. Was passiert bei dem eigentlich wenn jemand nach einer Therapie fragt die Leitlinien entspricht? Wird der abgewiesen?

Da der Mann wohl von einem Psychiater untersucht wurde, ist die Annahme daß er tatsächlich krank ist nicht einfach von der Hand zu weisen. Daher ist er meiner Meinung nach kein Kandidat für Psiram. Vielleicht die Albumin-Carrier Therapie oder das ganze MedicoNatura vielleicht. Man müsste checken ob das auch tatsächlich relevant ist. Wenn sich das nur in einer kleinen Praxis abspielt, wäre es nicht relevant.
For Hinweiße that lead to the identification of the operators of Esowatch.com, a reward is offered

Das doch nur Grippe!

Kaum sind weniger Chemtrails am Himmel drehen die Menschen am Boden durch

Sauropode

  • Forum Member
  • Beiträge: 3576
  • Reptiloid
Re: Reinhard Probst -Wiki-Kandidat
« Antwort #7 am: 05. Januar 2020, 02:21:13 »
Ob er tatsächlich krank ist, erfährt man nicht. Offensichtlich läuft die Praxis weiter. Es wird erwähnt, dass da noch mindestens ein weiterer Arzt/HP tätig ist, der den Betrieb aufrecht erhält. Das sagt aber noch nichts über die Relevanz aus. Ich bin auch dafür, eher die dort angebotenen Therapien zu thematisieren und nicht die Person.
Die schlimmste Idee ist die einer besseren Welt.

Groucho, Du fehlst!

Lachen tötet die Furcht. Und ohne Furcht kann es keinen Glauben mehr geben. Wer keine Furcht vor dem Teufel hat, der braucht keinen Gott mehr.

Daggi

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 3228
Re: Reinhard Probst -Wiki-Kandidat
« Antwort #8 am: 05. Januar 2020, 02:46:42 »
was auffällt: Bildzeitung, TZ und so weiter berichten nicht. Eigentlich genau das was man in solchen Blättern sucht. Entweder will man den Mann (wenn er tatsächlich krank sein sollte) zu recht schützen,

oder...

das ganze ist ein Werbetrick um auf diese Methode aufmerksam zu machen und ein Opferlamm der Farmerindustrie zu kreieren. Oder es ist ein Hoax. Falls das alles ein Werbetrick sein sollte, wäre das eine neuartige interessante Werbemethode. Gabs das schon mal? Hamer hatte eine Psychose, OK die war echt. Die change-Aktion ist aber mit einem Werbetrick nicht unbedingt vereinbar, weil da doch zuviele Menschen mit einbezogen werden.

Was ich nicht verstehe: warum hat man zur tief eingreifenden Betreuung gegriffen wenn es um eine (Patienten gefährdende) Therapie geht? Es gibt ja die Therapiefreiheit auch in München, allerdings muss man dann als Arzt auch für die Konsequenzen einstehen. Daher hätte man ihm den Entzug der Approbation androhen können oder ein Verbot Krebspatienten zu behandeln. Es ist da die Rede von Eigengefährdung und Fremdgefährung. Ich habe noch nie gehört daß man zu jemandem der therapiert wegen Fremdgefährdung (Patienten?) eine Betreuung anordnet. In diesen Fällen ging es immer um unterlassene Hilfeleistung.
For Hinweiße that lead to the identification of the operators of Esowatch.com, a reward is offered

Das doch nur Grippe!

Kaum sind weniger Chemtrails am Himmel drehen die Menschen am Boden durch

Sauropode

  • Forum Member
  • Beiträge: 3576
  • Reptiloid
Re: Reinhard Probst -Wiki-Kandidat
« Antwort #9 am: 05. Januar 2020, 02:51:21 »
Hm, wir wissen nicht, was Anlass dieser Maßnahme war. Müssen ja nicht unbedingt seine Therapien sein. Allerdings, aber da kenne ich mich nicht aus, bestünde die Gefahr, dass er nicht weiter praktizieren darf, wenn er unter Betreuung steht, oder nachweislich psych. krank ist?
Die schlimmste Idee ist die einer besseren Welt.

Groucho, Du fehlst!

Lachen tötet die Furcht. Und ohne Furcht kann es keinen Glauben mehr geben. Wer keine Furcht vor dem Teufel hat, der braucht keinen Gott mehr.

Daggi

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 3228
Re: Reinhard Probst -Wiki-Kandidat
« Antwort #10 am: 05. Januar 2020, 03:19:29 »
For Hinweiße that lead to the identification of the operators of Esowatch.com, a reward is offered

Das doch nur Grippe!

Kaum sind weniger Chemtrails am Himmel drehen die Menschen am Boden durch

Sauropode

  • Forum Member
  • Beiträge: 3576
  • Reptiloid
Re: Reinhard Probst -Wiki-Kandidat
« Antwort #11 am: 05. Januar 2020, 13:29:36 »
Beim Singen ist, obwohl man das beim Anhören anders empfinden mag, der Schaden eher gering...
Die schlimmste Idee ist die einer besseren Welt.

Groucho, Du fehlst!

Lachen tötet die Furcht. Und ohne Furcht kann es keinen Glauben mehr geben. Wer keine Furcht vor dem Teufel hat, der braucht keinen Gott mehr.

duester

  • Forum Member
  • Beiträge: 1143
Re: Reinhard Probst -Wiki-Kandidat
« Antwort #12 am: 05. Januar 2020, 15:43:23 »
Solange er nur singt ... im Rahmen einer Kosten-Nutzen-Abwägung überwiegt da das Amusement.

@Daggi: Ich tippe auf ein gegenseitiges Hochschaukeln. Der Typ scheint mental ... nicht ganz knusprig zu sein. Vielleicht sollte es eine Untersuchung geben, um festzustellen, ob er noch praktizieren kann? Oder ein Angehöriger wollte aus anderen Gründen eine Betreuung und hat sie deswegen beantragt? Probst wird das seinen "Anhängern" mitgeteilt haben und die stilisieren ih jetzt zu Mollath 2.0.

Fazit: Es wäre gut, wenn die Therapien (einschliesslich Methadon) ins Wiki kommen, der Typ muss es nicht.

Daggi

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 3228
Re: Reinhard Probst -Wiki-Kandidat
« Antwort #13 am: 07. Januar 2020, 18:28:39 »
Ich würde sagen: bitte weitergehen!

Die Sache ist für das Projekt Psiram offenbar nicht relevant, weil viele private Angelegenheiten da eine Rolle spielen. Das letzte was bekannt wurde:

Ich bin Arzt in München, habe eine Praxis für Ganzheitsmedizin und beschäftige mich überwiegend mit der Behandlung von Krebspatienten.

Ich stehe im Rahmen eines Rosenkrieges unter einer Betreuung wegen einer angeblichen manischen Psychose. Die Begutachtung erfolgte im Juli 2018 ohne Vorankündigung in meiner Praxis und dauerte gerade mal 10 Minuten. Am nächsten Tag hatte ich einen Betreuer über sämtliche Lebensbereiche, u.a. waren und sind alle Konten blockiert. Ich sollte aber als Arzt weiter arbeiten und für meine Patienten hochkomplexe Entscheidungen treffen.

Im September wurde dann von meinem Betreuer, mit dem ich nicht kooperierte, eine geschlossene Unterbringung beantragt. Ich entzog mich dieser durch Flucht ins Ausland. Die Praxis ging dabei fast vollständig zu Grunde. Aus dem Ausland organisierte ich neues Praxispersonal, was ich auch fand und bei heimlichen Einreisen schulte. Die Praxiseinnahmen und -ausgaben liefen zunächst über die Gesellschaft (igo.international), die ich mit anderen Therapeuten im Mai 2018 gegründet hatte. Im Januar wurde auf einmal die geschlossene Unterbringung aufgehoben, gleichzeitig aber das IGO Konto gesperrt. Wieder hatte ich kein Geld. Ich gründete daraufhin ein Gemeinschaftskonto mit einer Kollegin, stellte vier Mitarbeiter ein, bezahlte alle Schulden und Inkassoverfahren und finanziere noch zwei meiner Kinder in Ausbildung.

Ein vom Landgericht beauftragter Gutachter (Prof. Schiltz) benötigte über ein Jahr mit der Erstellung eines Gutachtens, fand beim Untersuchungszeitpunkt zwar keinen Hinweis auf eine manische Psychose oder andere Störung, regte aber dann ein weiteres Gutachten an, da der Untersuchungszeitpunkt im Juli war und mittlerweile Dezember. Außerdem hatte ich ihm mit einer Strafanzeige wegen Behinderung eines Verfahrens gedroht..

Am 8. 12. landete ich in der geschlossenen Psychiatrie in Haar, weil ich auf einer Polizeistation eine Schlägerei in einem Restaurant anzeigen wollte, wurde nach Haar gebracht, dort im Wachbereich untergebracht und zweimal zwangsfixiert, ohne das die erforderlichen Maßnahmen (Oberarzt kommt ans Bett, Monitoring durch Pulsoxymeter, Stuhlwache) eingehalten wurde. Nach 11 Tagen Psychiatrie konnte ich fliehen und halte mich mittlerweile in Österreich auf, von wo ich nicht überstellt werden kann.

Mittlerweile werde ich von Rechtsanwalt Strate vertreten, der Gustl Mollath aus der geschlossenen Forensik gebracht hat.
https://www.facebook.com/168190319928822/photos/2435624289852069/


und damit würde ich es belassen.
For Hinweiße that lead to the identification of the operators of Esowatch.com, a reward is offered

Das doch nur Grippe!

Kaum sind weniger Chemtrails am Himmel drehen die Menschen am Boden durch

Sauropode

  • Forum Member
  • Beiträge: 3576
  • Reptiloid
Re: Reinhard Probst -Wiki-Kandidat
« Antwort #14 am: 07. Januar 2020, 22:07:18 »
Ui, nicht nochmal ein Mollath! Gnade!
Die schlimmste Idee ist die einer besseren Welt.

Groucho, Du fehlst!

Lachen tötet die Furcht. Und ohne Furcht kann es keinen Glauben mehr geben. Wer keine Furcht vor dem Teufel hat, der braucht keinen Gott mehr.