Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Blutalkoholkonzentration und deren Messung  (Gelesen 330 mal)

sumo

  • Forum Member
  • Beiträge: 877
Blutalkoholkonzentration und deren Messung
« am: 27. Februar 2019, 16:27:01 »
Es ist eigentlich kein spezielles psiram-Thema, aber bisher bekam ich immer sehr fundierte Informationen, deshalb probiere ich es:

Es geht um einen in Berlin vor reichlich einem Jahr geschehenen schweren Verkehrsunfall mit einer Toten. (Siehe dazu folgender Bericht https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/toedlicher-unfall-in-berlin-der-fall-fabien-eine-rekonstruktion/24038368.html?fbclid=IwAR3FAZm4m1SeqEvsWjwK5uvdjUmTz8r-mtc3jNVn9GkkFGWjfW6dXXwUk10  )

Man hat also festgestellt, daß der Beamte 1.1 Promille hatte, und zwar durch eine in der Charite vorgenommene Blutentnahme. Ob diese Blutentnahme rechtlich verwertbar ist, kann man anzweifeln, das ist Aufgabe des Anwaltes. Mir geht es um folgendes Problem: Wenn ein normaler Mensch von normalem Gewicht und normaler Größe --sagen wir 75kg und 1.80 groß-- 1.1 Promille hat, wieviel Milliliter reiner Alkohol kreisen bei dem durch den Blutkreislauf? Und daraus folgend, wieviel Milliliter Alkohol befinden sich dann in den abgenommenen 30ml Blut in dem Röhrchen?
Wenn dann nun eine Desinfektion der Einstichstelle vorgenommen wird, muß diese bei rechtssicheren Blutentnahmen ZWINGEND mit einem alkoholfreien Mittel vorgenommen werden. Passiert das nicht, befindet sich also noch Alkohol auf der feuchten Haut der Einstichstelle, kann dann die Blutprobe sehr stark verfälscht werden? Rein theoretisch kann ja die Kanüle beim Einstich durch die Haut Alkohol von der Hautoberfläche aufnehmen, und das dann nachschießende Blut wird damit verunreinigt. Inwieweit kann das tatsächlich praktische Wirkung entfalten?

Wenn jemand dazu Literaturhinweise hat, wäre ich darüber sehr dankbar.


smartie

  • Forum Member
  • Beiträge: 142
Re: Blutalkoholkonzentration und deren Messung
« Antwort #1 am: 27. Februar 2019, 17:18:07 »
Gängige Hautdesinfektionsmittel bestehen aus Propan-1-ol und Propan-2-ol sowie teilweise bakteriziden Zusätzen wie quart. Ammoniumverbindungen und verfälsche bei der Gaschromatographie keine Ethanolwerte.

sumo

  • Forum Member
  • Beiträge: 877
Re: Blutalkoholkonzentration und deren Messung
« Antwort #2 am: 27. Februar 2019, 20:32:33 »
wenn das so ist, warum wird dann rechtlich auf unbedingte Alkoholfreiheit bestanden? Oder hat man früher mit Alkohol desinfiziert?

MrSpock

  • Forum Member
  • Beiträge: 2501
  • Live long and prosper!
Re: Blutalkoholkonzentration und deren Messung
« Antwort #3 am: 28. Februar 2019, 11:29:58 »
Weil Juristen keine Ahnung vom Fach haben und daher immer den Sachverständigen Glauben schenken (müssen). Dass es in der Realität jede Menge fachlich falscher Gutachten gibt, ist eine Tatsache. Wenn einer schreibt, dass alkoholhaltige Desinfektionsmittel das Messergebnis verfälschen können, so muss ein Richter dies eben ausschließen. Klingt auf den ersten Blick für einen Laien ja auch plausibel.
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.

sumo

  • Forum Member
  • Beiträge: 877
Re: Blutalkoholkonzentration und deren Messung
« Antwort #4 am: 17. März 2019, 02:16:27 »
Danke!, Hilft mir erstmal weiter