Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Religiöser Irrsinn

Begonnen von Roadrunner, 24. Mai 2009, 16:01:50

« vorheriges - nächstes »

Roadrunner

Nicht nur moralentfremdete Killerspiel-spielende Kids schiessen wild um sich:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,626558,00.html





Heinz-Rüdiger

Man sollte alle Religioten rigoros entwaffnen, Religion UND Schußwaffe ist ein tödliche Kombination.

nihil jie

Zitat von: Achter am 24. Mai 2009, 17:13:52
Man sollte alle Religioten rigoros entwaffnen, Religion UND Schußwaffe ist ein tödliche Kombination.

ich denke, dass die meisten konfigurationen in denen religiös vorkommt, gefährliche kombinationen sind...

Sandrine

Zitat von: Achter am 24. Mai 2009, 17:13:52
Man sollte alle Religioten rigoros entwaffnen, Religion UND Schußwaffe ist ein tödliche Kombination.

Kinderenteignung!

Keine Gewalt gegen Kinder!

twister



nihil jie

Zitat von: Sandrine am 24. Mai 2009, 22:26:23
http://www.aktion-kig.de/kampagne/blasphemie_landing.html

Der Glaube ist das Problem.

naja ich denke... der glaube wird erst dann zu einem problem wenn es institutionalisiert wird, oder auch zu einem dogma wird.
ich habe bei einigen menschen auch den glauben anders erleben können... frei von solche dingen. damit konnte ich mich schon
immer anfreunden egal wie befremdlich ich es fand. in den gesprächen musste ich feststellen, dass sie, wenn sie von ihren
"glauben" sprachen das eher selber als eine spekulation ansahen. womöglich auch um sich selber nicht ganz fest legen zu müssen.
aber das machte gerade dann diese gespräche so spannend aber auch lustig.
ich hatte vor kurzem auch so einen arbeitskollegen, wir haben zusammen ein grösseres netzwerk betreut und hatten stellenweise
viel freie zeit die wir dann oft mit diskusionen verbrachten. es war recht angenehmen.... und ich muss dir sagen, dass er als
gläubiger unter seines gleichen auch nicht so eine einfache position bezieht.
was mich an vielen gläubigen aber oft abstösst ist die vehemenz mit der missioniert wird. das kann einen wirklich den letzten nerv
rauben.. vor allem dann wenn das deine eigenen verwandten sind ;D dann fallen alle hüllen und dann gehst wirklich ans eingemachte
weil sie dich sehr gut kennen ;) ich habe mal einen versuch gemacht... ich habe eins meiner bücher über neuronale netzwerke aus
der bücherkiste herausgehollt und dann ging ich in der family auf missionierungstour ;D aber schon mit konzept... also ich versuchte
ihnen anhand dieses buches weiss zu machen wie wichtig es ist, wenn sich zückünftig der mensch und maschine immer mehr annähern.
ich sprach von der notwendigkeit neuer implantate zur steigerung aller möglicher leistungen... ich hatte das buch auch immer griff bereit
und immer wenn ich irgend wo mit dem thema anecken konnte habe ich es gemacht. schon nach ca 2 wochen platzte demjenigen der
kragen ;D ab da wusste er wie sich das anfühlt wenn man einem gebetsmühlenartig immer wieder den selber schmu, in diversen
ausführungen, zum besten gibt.