Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Fra-gen zu Bin-de-stri-chen in Wör-tern

Begonnen von Sir David Attenborough, 16. Juli 2015, 20:55:44

« vorheriges - nächstes »

Sir David Attenborough

Hallo zusammen,

zuerstmal, entschuldigt den blöden Betreff, der sollte nur als Beispiel dienen.

Mir ist bei der irren Igelin und anderen, ähnlich wirren Personen aufgefallen, dass diese oftmals einzelne Worte mitten im Satz mit Bindestrichen trennen.


Beispiel:

Zitat von: Irre Igelin"[...] dafür gibt es keine Ent-schuld-igung,"

"[...] Die Be-handlung von Fällen - und schon gar nicht von Mit-Menschen."

Weiß einer, was es damit auf sich hat? Soll das Suchmaschinen verwirren? Oder ist das irgend so eine Marotte wie bei den Reichsbürgern, dass die Wortteile somit eigene Bedeutungen bekommen sollen/ eine andere Aussage entsteht?


Schönen Gruß

Sir David Attenborough

P.S. Ich wusste nicht, wo ich das unterbringen soll. Wenns hier nicht passt, bitte verschieben.
Der Schusswaffenexperte im Forum

Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen.

Groucho

Es soll halt damit auf die (angebliche) Wortherkunft hingewiesen werden. "Be-greifen" kommt von anfassen etc. Das ist unter diversen Spinnern weit verbreitet, vermutlich um eine tiefe Nachdenklichkeit und hintergründige Erkenntnis zu simulieren.

celsus

Typische Eso-Schreibweise. Da tauchen dann auch gelegentlich Großbuchstaben und andere Spezialitäten auf. Damit soll ausgedrückt werden, dass ein Teil des Wortes besonders wichtig ist oder eine eigene Bedeutung hat. Teilweise findet dadurch auch eine etymologische Undeutung statt, indem ein Teil des Wortes als Wortstamm deklariert wird, es aber tatsächlich überhaupt nicht ist.

Beispiel: "ALL-Wissen", weil die ja ihr Wissen aus dem All und nicht aus Büchern haben.

(Mein Gehirn hat das alles konsequent gelöscht um Nervenschäden zu vermeiden, sonst könnte ich jetzt noch mehr Beispiele aufzeigen.)

The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Sauropode

Anfangs dachte ich, die haben ihren Text in ein Textprogramm mit Silbentrennung eingetippt und vergessen, das zu editieren.

Groucho

Zitat von: Sauropode am 16. Juli 2015, 22:03:51
Anfangs dachte ich, die haben ihren Text in ein Textprogramm mit Silbentrennung eingetippt und vergessen, das zu editieren.

Falsch. Die Silb-Ent-Rennung wurde von König Silb eingeführt, als er zu rennen aufhörte.

eLender

Ja, das kenne ich auch. Ist typische Eso"rhetorik, man will den Worten besondere Bedeutung und somit dem Geschwurbel irgendwie einen tieferen Sinn verleihen. Beliebt ist ja auch das Verwenden von Großbuchstaben.
Wollte ich nur mal gesagt haben!

Belbo

Wie blödelte die "kleine Tierschau so schön.
Mei Freund Karle der isch ja beim Straasebau der sagt auch immer des isch eh-so-Teer-ig

RächerDerVerderbten

Rückwärtslesen ist auch wieder im Kommen, bei "Neil Armstrong" haben sie schon ein "Alien" dechiffriert.
If the only thing keeping a person decent is the expectation of divine reward, brother, that person is a piece of shit. Rusty Cohle

MrSpock

Müssen wir uns jetzt wieder "Stairway to heaven" rückwärts anhören?  :gaehn:
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.

pelacani

In den meisten Fällen habe ich das Gefühl, die Trennstriche sind nur ein Artefakt aus der Textverarbeitung.

ajki

"If you have the facts on your side, pound the facts. If you have the law on your side, pound the law. If you have neither on your side, pound the table."

Ab-so-f*ckin'-lute-ly!

(Im Brustton der Überzeugung hervorgebracht im Rhythmus des Auf-den-Tisch-Klopfens)
every time you make a typo, the errorists win

Groucho

Ein sehr schönes Beispiel lief mir gerade über den Weg: Bio-logisch (Original in der gefetteten Schreibweise, also gewiss kein Zufallsfehler).  Durch die Verwendung des Bindestrichs ist die Bedeutung nun, dass es logisch wäre, sich bio zu ernähren. Weil "logisch" ja im Wort schon vorkommt. Logisch, oder?

Groucho

Zitat von: Pelacani am 17. Juli 2015, 10:05:27
In den meisten Fällen habe ich das Gefühl, die Trennstriche sind nur ein Artefakt aus der Textverarbeitung.
Du liest ja auch eher inhaltlich hochwertige Texte. Unterstelle ich mal  :grins2:

ajki

Zitat von: Groucho am 17. Juli 2015, 12:56:56
Logisch, oder?

Völlig richtig, Übereinstimmungslevel: 100%.

Deshalb gibt es ja auch keine "Nazis". Wenn es sowas überhaupt geben täte, dann würde es ja wohl ein-deu-tig "Nasos" heißen müssen. Tut's aber nicht und drum.

Faschisten gab/gibt es nördlich der Alpen natürlich auch nur als Wirtschaftsflüchtlinge oder EU-Parasiten. Einfachste historische Fakten, die jedem auch nur Volksschul-Gebildeten völlig klar sein müßten, es aber durch die breite Dummhaltung der Schlafschafe leider nicht sind.

(vorsichtshalber weise ich darauf hin, dass die beiden letztgenannten Beweise keineswegs "satirisch gemeint" sind, sondern als völlig logisch begründete Überzeugung im Netz verschiedentlich dargelegt werden - es sind also bitteschön ernsthaftmöglichste sinngemäße Zitate)
every time you make a typo, the errorists win

pelacani

Zitat von: Groucho am 17. Juli 2015, 13:25:27
hochwertige Texte

Ich lese natürlich lieber gute Texte als schlechte. Kritik macht mir aber mehr Spaß als Lob, woraus sich ein schwer lösbarer Widerspruch ergibt.   8)