Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: IEM-Nova, Heinz Wenz  (Gelesen 7302 mal)

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 10314
  • Friedensforscher
IEM-Nova, Heinz Wenz
« am: 14. Mai 2015, 01:44:28 »
Den hier
http://novam-research.com/resources/IEM-Nova_Corporate-Identity_Deutsch.pdf
lasse ich erst mal hier, damit ich es nicht vergesse. Ein typischer Psiram-Kunde, finde ich.

Zitat
Feldkraftmaschine / MagnetPower Systems
All die o.g. hohen Anforderungen werden von der IEM-Energietechnik erfüllt - in Vollendung durch die revolutionäre Feldkraftmaschine bzw. MagnetPower Systems (FKM/MPS) (siehe auch Magnetronik = Parallel-welt zur Elektronik). Diese Erfindung von Heinz V. Wenz begründet eine Hoffnung für die ganze Menschheit, mit dem Potenzial, die technische Signatur unseres Zeitalters zu werden: Wärme als Energiespender für die Erzeugung von Arbeit wird durch magnetische Kraftfelder vollständig ersetzt – ein Paradigmenwechsel, der diesen Namen auch verdient. Nur eine der vielen Wirkungen: Autos mit der Feldkraftmaschine als An-triebssystem müssen in ihrer gesamten Lebenszeit nicht mehr nachge-tankt werden.

.

Wenz hat wegen einer ähnlichen Masche schon 5 Jahre Knast hinter sich.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8870761.html

Zitat
So versprach die Firma GTM Kredite in beliebiger Höhe. Vorab fällig wären nur 20 Prozent Eigenkapital "plus 1,4 Prozent Starthonorar". Georg Schisch, ein Manager aus Chemnitz, übergab 500 000 Mark in bar. Das Geld ist er los, einen Kredit hat er nie bekommen.

Auf den ehemaligen Chef der Chemnitzer Spinnereimaschinenbau hatte vor allem der prächtige Fuhrpark von Heinz Wenz Eindruck gemacht. Der angebliche Professor lud den Ostdeutschen mehrfach ins Frankfurter Sheraton Hotel ein. Schließlich folgte der Sachse dem gemieteten Rolls-Royce des Professors. Im Westend hatte Wenz bei einem Büroservice stundenweise einen Raum gemietet. Bereitwillig unterschrieb Schisch einen "Quellenschutz- und Geheimhaltungsvertrag", er solle, sagte Wenz, ja nichts ausplaudern.

Die Geheimniskrämerei machte durchaus Sinn. Denn Schisch hat außerdem noch fünf Millionen Mark vom Firmenkonto überwiesen. Eine Genugtuung bleibt dem Geprellten: Wenz erhielt jetzt fünf Jahre Haft.

Was er aktuell so alles abzieht, gemeinsam mit einem Winfried D`Avis, muss ich noch recherchieren.

Da gibt es auch noch Patente und diverse pseudowissenschaftliche Texte. Turtur ist auch ein Fan von Wenz (der kein Prof. ist): http://www.ostfalia.de/export/sites/default/de/pws/turtur/images/1_Schrift_03f_deutsch.pdf

Zitat
Prof. Heinz Wenz hat in 2003 in Deutschland einen sog. Feldkraftgenerator entwickelt und für Europa patentieren lassen, der ebenfalls mechanische Bewegung liefert ohne Energiezufuhr zu benötigen [Wen 05].
(S. 95)

Nachtrag: Allmy-Thread dazu https://www.allmystery.de/themen/gw73472
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 4721
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: IEM-Nova, Heinz Wenz
« Antwort #1 am: 14. Mai 2015, 01:59:05 »
Warum kommt mir das alles so bekannt vor  :gruebel
Wollte ich nur mal gesagt haben!

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 10314
  • Friedensforscher
Re: IEM-Nova, Heinz Wenz
« Antwort #2 am: 14. Mai 2015, 10:12:20 »
Warum kommt mir das alles so bekannt vor  :gruebel

Ging mir auch direkt so. ;)
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

pelacani

  • Gast
Re: IEM-Nova, Heinz Wenz
« Antwort #3 am: 14. Mai 2015, 10:29:41 »
Zitat
Prof. Heinz Wenz hat in 2003 in Deutschland einen sog. Feldkraftgenerator entwickelt und für Europa patentieren lassen, der ebenfalls mechanische Bewegung liefert ohne Energiezufuhr zu benötigen [Wen 05].
(S. 95)

Da kann doch was nicht stimmen. Für mich als völligen Technik-Laien ist doch ganz klar, dass ein Perpetuum mobile für jedes Patentamt das gewöhnlichste der Welt ist; unmöglich, dass er ein Patent dafür hat. Wenn ich mich recht entsinne, gehörte das zu den Bildungserlebnissen von Albert Einstein, aber das weiß ich nur vom Hörensagen.

pelacani

  • Gast
Re: IEM-Nova, Heinz Wenz
« Antwort #4 am: 14. Mai 2015, 10:34:17 »
Nachtrag: Allmy-Thread dazu https://www.allmystery.de/themen/gw73472

?
Zitat
Seite nicht gefunden (404)
Haben Herr Professor schon wieder dafür gesorgt, dass die Verläumbdungen verschwunden sind?

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 4721
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: IEM-Nova, Heinz Wenz
« Antwort #5 am: 14. Mai 2015, 14:07:49 »
Komischerweise ist der Allmyfaden nur nach Login sichtbar, habe ich auch noch nicht erlebt. Das angebliche Patent ist natürlich nur eine erfolglose Patentanmeldung, wie das in der Branche so üblich ist. Aber wir wollen da mal nicht so pingelig sein, für so was muss man einfach seine indoktrinierten Denkmuster überwinden. Dann ist alles möglich :grins
Wollte ich nur mal gesagt haben!

Harpo

  • Forum Member
  • Beiträge: 622
Re: IEM-Nova, Heinz Wenz
« Antwort #6 am: 14. Mai 2015, 15:50:52 »
Das angebliche Patent ist natürlich nur eine erfolglose Patentanmeldung, wie das in der Branche so üblich ist.

Richtig. Das Verfahren ist ancheinend 2012 erloschen. In der Anmeldung stehen auch komische Sachen drin:

Zitat
Jede Art von Verbrennungs- / Elektro-Motor / Gas-Turbine / Batterie (bei Autos, Flugzeugen, Eisenbahnen, Schiffen, Bikes, Computern, Herzschrittmachern, Energie-"Quelle" im Eigenheim bzw. Kraftwerke, etc.) kann ersetzt werden, so dass in der Lebenszeit des Systems nicht nachgetankt bzw. nachgeladen werden muss.

Und die vielen Einzelerfindungen, die er dazu machen musste:

Zitat
Flußdichte-Temperatur-Feldmodulator ... Spinresonanz-Feldflußrichtung-Feldmodulator ...  Dithermika ... gravitativer Kondensator ...  Magnetronen ... Anti-Lorentz-Prinzipien ... Pleuellängen-Variator ...
:crazy

Eines finde ich aber seltsam. Stellenweise findet man das Ding als WO 2005020412 B1 (statt A1), was bedeuten würde, dass doch ein Patent erteilt wurde.

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 10314
  • Friedensforscher
Re: IEM-Nova, Heinz Wenz
« Antwort #7 am: 14. September 2015, 12:52:38 »
Die Wenz-Geschichte hat offenbar ein frühzeitiges und unrühmliches Ende gefunden, falls es in dieser Meldung um Heinz Wenz geht (was ich stark vermute, wegen Feldkraftmaschine und Frankfurt, das Alter passt auch).

http://www.fnp.de/rhein-main/Mit-angeblicher-Erfindung-Geldanleger-geschaedigt;art1491,1587243
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Harpo

  • Forum Member
  • Beiträge: 622
Re: IEM-Nova, Heinz Wenz
« Antwort #8 am: 14. September 2015, 13:28:40 »
http://www.fnp.de/rhein-main/Mit-angeblicher-Erfindung-Geldanleger-geschaedigt;art1491,1587243

Statt Bauteilen für einen neuen Fluxkompensator hat er von dem erschlichenen Geld also sowas Banales wie einen Sportwagen gekauft. Traurig. :-\

Groucho

  • Gast
Re: IEM-Nova, Heinz Wenz
« Antwort #9 am: 14. September 2015, 13:57:51 »
Ob man mit den Geschädigten Mitleid haben sollte? Null physikalische Grundbildung (incl. Unlust, sich wenigstens vor Geldanlage kundig zu machen) plus Gier (1200% Rendite, wer da nicht hellhörig wird ...). Ich hab eigentlich keines.

Nicht_Peter

  • Forum Member
  • Beiträge: 240
  • Deutschlandfeindlicher Lügenmedien-Redakteur
Re: IEM-Nova, Heinz Wenz
« Antwort #10 am: 14. September 2015, 15:34:19 »
Und dann fährt der Sportwagen wahrscheinlich nicht mal mit Tachyonen-Energie. Eine Enttäuschung auf ganzer Linie...

duester

  • Forum Member
  • Beiträge: 1140
Re: IEM-Nova, Heinz Wenz
« Antwort #11 am: 14. September 2015, 15:41:04 »
... plus Gier (1200% Rendite, wer da nicht hellhörig wird ...).

Jemand der ernsthaft glaubt, dass er diese Rendite realisieren könnte, verdient Schaden, Spott und ein paar Watschen obendrauf. Eigentlich sollte man sich ja bewusst machen, dass auch diejenigen, die Ehe- und Anlagebetrügern auf den Leim gehen, auch Opfer von Straftaten sind. Aber bei so eklatanter ... ähem ... Dummheit fühle ich mich als Angehörige der gleichen Spezies fast schon beleidigt.

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 10314
  • Friedensforscher
Re: IEM-Nova, Heinz Wenz
« Antwort #12 am: 14. September 2015, 16:16:41 »
Grundsätzlich neige ich bei solchen Fällen auch dazu, erst mal "selbst schuld" zu denken, weil Gier und Bildungsmangel diesen Betrügern das Leben leicht machen.

Aber es sind trotzdem Betrüger. Sie handeln vorsätzlich und aus niederen Beweggründen. Deshalb scheint mir auch dort ein Victim Blaming nicht angebracht.

Mit strafrechtlichen Mitteln lässt sich kein Betrugsopfer davon abbringen, betrogen zu werden. Aber die Betrüger kann man damit erwischen. Deshalb ist das klar der besssere Ansatz, auch wenn er nicht vollständig funktioniert.

Die nächste Frage, die mir dann in den Sinn kommt: Wo fängt man mit dem "selbst schuld" an und wo hört man damit auf? Sind Leute, die Impfungen verweigern, Chlorbleiche schlucken, in Sekten landen, von Scharlatanen gesundheitlich geschädigt oder zu Tode behandelt werden alle selbst schuld? Entlastet das die Täter?

Ich bevorzuge, auf dieses "selbst schuld" in der Bewertung solcher Vorgänge vollständig zu verzichten und die Energie stattdessen in Aufklärung und Täterverfolgung zu stecken.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

duester

  • Forum Member
  • Beiträge: 1140
Re: IEM-Nova, Heinz Wenz
« Antwort #13 am: 14. September 2015, 16:50:06 »
Sind Leute, die Impfungen verweigern, Chlorbleiche schlucken, in Sekten landen, von Scharlatanen gesundheitlich geschädigt oder zu Tode behandelt werden alle selbst schuld? Entlastet das die Täter?

Zweite Frage: Klares Nein. Erste Frage: Naja, die Grenzen sind fließend. Nehmen wir z.B. Pyramidenspiele: Da ist jedes Opfer dann doch auch Täter, indem es das System stabilisiert hat. Am Ende, gerade in den gesundheitlichen Fragen, steht die "Strafe" oft in gar keinem Verhältnis zur eigentlichen Handlung, trotzdem sollte es eine Abgrenzung geben zwischen (z.B.) Gewaltverbrechen oder so Sachen wie Einbruchsdiebstahl, bei denen das Opfer kaum Handlungsoptionen hat/hatte und Personen, die Gesundheit und Vermögen gefährden, obwohl sie sich über Gefahr informieren könnten. Ich sehe auch einen Unterschied zwischen jemandem, der einem Anlagebetrüger auf den Leim geht, der plusminus Sparbuchverzinsung verspricht und jemandem, der eine so exorbitante Rendite überhaupt für möglich hält.

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 10314
  • Friedensforscher
Re: IEM-Nova, Heinz Wenz
« Antwort #14 am: 14. September 2015, 16:59:55 »
Aber welche Funktion hat in dem Zusammenhang Hohn, Spott und Schadenfreude?

Gewöhnlich ärgern sich Betrugsopfer selbst schon genug über ihre Doofheit. Muss man ihnen dann noch genau erklären wie doof sie sind und warum?
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.