Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

"Der Gotteswahn" ins Arabische übersetzt

Begonnen von Conina, 07. November 2014, 18:30:51

« vorheriges - nächstes »

Conina

http://de.richarddawkins.net/foundation_articles/2014/11/5/der-allah-wahn

ZitatIch informierte ihn darüber, dass diese durch das persönliche Engagement eines irakischen Freundes namens Bassam Al-Baghdadi erfolgt war, der momentan in Schweden lebt.

Seitdem wurde das Buch positiv aufgenommen und zum sofortigen Erfolg. Die PDF Version wurde 10 Millionen Mal heruntergeladen, hauptsächlich aus Saudi-Arabien (30 %). Al-Baghdadi merkte an, dass nach dem Upload am ersten Tag über 1000 Downloads stattfanden, und danach die Anzahl expotentiell anstieg, besonders nachdem sich bekannte arabische Atheisten - Webseiten, Foren und Blogs an der Unterstützung und Weitergabe des Buches im World Wide Web beteiligten.

Seitdem hat das Buch eine beispiellose Aufmerksamkeit, Kontroverse und Debatte in der arabischen und islamischen Welt ausgelöst. Der Übersetzer hat zahlreiche Todesdrohungen und Anschuldigungen erhalten, sich mit den Zionisten zusammen getan zu haben, um die Jugend zu verderben. Er musste infolgedessen seine Online-Konten schließen und seine Beiträge für eine Zeit stoppen. Seitdem kamen vergebliche Versuche auf, die beispiellose Welle der Vernunft, die die arabischen Ufer erreichte, mit mittelmäßigen apologetischen Artikeln und Büchern zu vereiteln. Ein Beispiel dafür ist ein Buch mit dem Titel ,,Der Atheismus-Wahn", welches von der Al-Azhar Universität in Ägypten veröffentlicht wurde.

:grins2: :grins2: :grins2:

pelacani

Al Azhar wird doch nicht auf die grandios-brilliante Widerlegung des Gotteswahns von Alister McGrath "Der Atheismus-Wahn" (The Dawkins Delusion?, 2007) zurückgegriffen haben? McGrath sollte unbedingt prüfen, ob er nicht Urheberrechte geltend machen kann!

(Ich würde dieses Buch in der Öffentlichkeit nämlich auch als "mittelmäßig" bezeichnen).
:rofl2

Robert


pelacani

Der verlinkte Text ist bewegend.
ZitatIch erinnere mich, dass ich mich beim Lesen von ,,Der Gotteswahn" zu Beginn und während des weiteren Voranschreitens unbehaglich fühlte. Es war nicht die Art von Lektüre, die einen Abschweifen oder in Langeweile abgleiten lässt. Je mehr ich durch die Seiten blätterte, desto mehr fühlte ich eine tiefe Übereinstimmung, fast eine persönliche Verbindung zum Autor, wie zu einem guten Bekannten. Es war, als spräche er meine tiefsten Gedanken und Zweifel aus. Ich kann mich auch erinnern, wie es einen energisch zum Denken herausfordert, erbarmungslos alle vorherigen falschen Vorstellungen und fehlerhaften Argumente zerschmettert. Und obwohl ich zu der Zeit schon zum Freidenker geworden und weit weg vom religiösen Dogma war, berührte mich das Buch nichtsdestotrotz tief und hatte einen starken Einfluss auf die Ausbildung meiner Gedanken und Ideen. [...]

Kacem El Ghazzali, alles Gute für Dich und Deine arabischen Freunde!

:umarm:

Conina


Belbo

......crowdfunding um das Buch neben den "lies" Ständen verteilen zu können, wär mal ne Idee, und natürlich ein blog