Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Heul-Trööt

Begonnen von sweeper, 04. Oktober 2014, 16:56:32

« vorheriges - nächstes »

sweeper

Hab nicht gecheckt, ob es den in anderer Form schon gibt..

Fortbildung KBT (Konzentrative Bewegungstherapie) - im Prinzip ein stimmiges Konzept:

Mittels Angeboten zur differenzierten Körperwahrnehmung (Balancierkreisel, Bälle, Stäbe zum Tasten, Bodenkontakt vertiefen= Anregung der WS nahen Muskelketten) etc pp werden "bottom up" Reize gesetzt, die dazu beitragen, zB Haltung & Bewegung besser zu koordinieren und somit eine verbesserte Selbststeuerung (Schmerzpatienten,somatoforme Störungen etc) zu bahnen.

Ärgerlich:
das Ganze ist psychoanalyseverseucht, voller mE völlig überstrapazierter Deutungen;
die Psychoanalyse-affinen PsychologInnen stehen der "Schul-Medizin" skeptisch gegenüber, haben keine Probleme mit Bioresonanz, der Vorstellung von "Kraftorten";
das gesamte Vokabular ist überfrachtet mit diesem Krempel.

Der therapeutische Zugangsweg MINUS diesen Kram ist OK, wenn auch noch nicht genügend wissenschaftlich reflektiert.
Die Mischung ist in der Selbsterfahrung strapaziös und lässt sich nicht mit ein paar klarstellenden Worten entwirren.

Momentan bin ich wirklich angepisst...

With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

F. A. Mesmer

ich tippe mal auf Übertragung und Verdrängung, infolge Traumatisierung mütterlicherseits und ungelöstem Ödipuskomplex.

Stell' Dir doch einfach mal vor, wie Du an Deiner Quelle des Lebens sitzt und das Wasser plätschern hörst...Du musst Dich öffnen... eine Nase Kokain soll Wunder wirken...

Hildegard

Zitat von: sweeper am 04. Oktober 2014, 16:56:32
Hab nicht gecheckt, ob es den in anderer Form schon gibt..

Fortbildung KBT (Konzentrative Bewegungstherapie) - im Prinzip ein stimmiges Konzept:

Mittels Angeboten zur differenzierten Körperwahrnehmung (Balancierkreisel, Bälle, Stäbe zum Tasten, Bodenkontakt vertiefen= Anregung der WS nahen Muskelketten) etc pp werden "bottom up" Reize gesetzt, die dazu beitragen, zB Haltung & Bewegung besser zu koordinieren und somit eine verbesserte Selbststeuerung (Schmerzpatienten,somatoforme Störungen etc) zu bahnen.

Ärgerlich:
das Ganze ist psychoanalyseverseucht.[...]
"Bodenkontakt vertiefen?" Na wenn sich das nicht nach Gaias Barfußschuhen anhört. Aber ich wäre nicht so sicher, das dieses "KBT" ohne die esoterische Verseuchung wirklich sinnhaft wäre. Blancierkreisel erinnern mich stark an die Wellness-Physiotherapie nach meinen Kreuzbandriss. Balancieren war Trumpf, gern auch auf sauteuren Wackelplatten. Königsdiszipilin: Mit geschlossenen Augen auf einem Bein stehen. Das sollte das Gleiche bewirken wie offenbar deine KBT, nämlich die Propriezeption verbessern. Nur brachte es meiner Meinung nach überhaupt nichts.
Kurze Zeit später fiel ich einem etwas engagierteren Physiotherapeuten in die Hände. Nun durfte ich richtig rackern, à la Kniebeugen mit Langhanteln auf den Schultern. Und für den gesunden Gang nicht passiv auf einem Wackelbrett herumstehen, sondern aktiv wie irre auf einem Trampolin herumtreten.
Rüttelgeräte werden zwar auch von Leistungssportlern benutzt (Stichwort Vibrationstraining), aber nicht allein, sondern die lassen sich durchschütteln, während sie ihre üblichen Übungen machen.

sweeper

ZitatBalancieren war Trumpf, gern auch auf sauteuren Wackelplatten. Königsdiszipilin: Mit geschlossenen Augen auf einem Bein stehen. Das sollte das Gleiche bewirken wie offenbar deine KBT, nämlich die Propriezeption verbessern. Nur brachte es meiner Meinung nach überhaupt nichts.
Na, wenn DU das sagst..  ::)

BTW:
Auf dem Trampolin trainiert man die äußeren Kniestabilisatoren;
auf Balancierkreiseln, Wackelplatte etc die autochthone Rückenmuskulatur

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Autochthone_R%C3%BCckenmuskulatur

und die Aufrichte-Reflexe -> betrifft daher eher Haltung, chronische Rückenprobleme ..
Dabei wird über einen verbesserten Propriozeptionssinn/Bodenkontakt mittels einer reflektorischen Korrektur das Zusammenspiel der WS-nahen Muskelketten gesteuert.

Google dazu mal im Bereich Sport-und Musikermedizin.
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

Hildegard

Zitat von: sweeper am 06. Oktober 2014, 15:13:41
ZitatBalancieren war Trumpf, gern auch auf sauteuren Wackelplatten. Königsdiszipilin: Mit geschlossenen Augen auf einem Bein stehen. Das sollte das Gleiche bewirken wie offenbar deine KBT, nämlich die Propriezeption verbessern. Nur brachte es meiner Meinung nach überhaupt nichts.
Na, wenn DU das sagst..  ::)

BTW:
Auf dem Trampolin trainiert man die äußeren Kniestabilisatoren;
auf Balancierkreiseln, Wackelplatte etc die autochthone Rückenmuskulatur

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Autochthone_R%C3%BCckenmuskulatur

und die Aufrichte-Reflexe -> betrifft daher eher Haltung, chronische Rückenprobleme ..
Dabei wird über einen verbesserten Propriozeptionssinn/Bodenkontakt mittels einer reflektorischen Korrektur das Zusammenspiel der WS-nahen Muskelketten gesteuert.

Google dazu mal im Bereich Sport-und Musikermedizin.
Zu Befehl, ich google. Schön zu hören, dass die Wackelei tatsächlich für irgendwas gut ist. Nur ich hatte die falsche Malaise dafür. Übrigens wird's bei stärkerem Wackeln dann auch für Sportler wieder interessant, Stichwort Vibrationstraining. Da müssen dann aber Gerätschaften ran, die es nicht bei Amazon gibt.