Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Alternative für Deutschland  (Gelesen 5095 mal)

Nogro

  • Forum Member
  • Beiträge: 1480
Re: Alternative für Deutschland
« Antwort #15 am: 01. April 2013, 21:16:00 »
Interessant ist aber auch, daß die Gute Achse für diese Partei die Werbetrommel rührt, obschon sich da nicht nur augenscheinlich sondern offensichtlich Nazis dazu mischen.
Gilt auch für den recht gut besuchten pi-Blog, hier fällt besonders die ausländerfeindliche Haltung auf.
Es genügt nicht, keine Ahnung zu haben. Man muss auch dagegen sein (Hermann Hinsch)

Belbo zwei

  • Gast
Re: Alternative für Deutschland
« Antwort #16 am: 01. April 2013, 21:23:42 »
Interessant ist aber auch, daß die Gute Achse für diese Partei die Werbetrommel rührt, obschon sich da nicht nur augenscheinlich sondern offensichtlich Nazis dazu mischen.
Gilt auch für den recht gut besuchten pi-Blog, hier fällt besonders die ausländerfeindliche Haltung auf.


Irgendwie ist mir in der "Liberalenszene" (zu der ich mich ja eigentlich auch zähle) gerade vieles etwas suspekt was da in der Richtung läuft auch so der ein oder andere Beitrag bei novoargumente die ich bisher immer ziemlich gut fand.

40_Fieber

  • Forum Member
  • Beiträge: 647
Re: Alternative für Deutschland
« Antwort #17 am: 01. April 2013, 23:56:21 »
So gehts mir auch. Ich dachte schon, ich sehe Gespenster - sind aber wohl keine.

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/wer_ist_rechtsextremer_attack_linke_oder_afd

Und Nichts als die Wahrheit von Pro NRW:

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/ich_moechte_auslaender_werden/




general winter

  • Forum Member
  • Beiträge: 396
Re: Alternative für Deutschland
« Antwort #18 am: 02. April 2013, 10:16:09 »
Leider habe ich keine Ahnung wer die Seite inrur.info betreibt. Daher fragen sie bitte vor deren Benutzung ihren Arzt oder Apotheker. Zumindest werden dort keine Statements zu Personen veröffentlicht sondern nur für sich sprechende Links. So auch zu Vera Lengsfeld. Siehe hier: http://inrur.info/wiki/Vera_Lengsfeld
das könnte einiges hierzu erklären:
So gehts mir auch. Ich dachte schon, ich sehe Gespenster - sind aber wohl keine.

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/wer_ist_rechtsextremer_attack_linke_oder_afd
.....

Zitat Lengsfeld:
Zitat
Für die AfD kann man nur hoffen, dass sie sich dem Druck nicht beugt und nicht dazu übergeht, Sprechblasen zu liefern. Dann wäre sie keine Alternative mehr.
Um auf die in der Überschrift gestellte Frage zurückzukommen: dieselben Medien, die jetzt mit Hilfe anonymer Websites die AfD in die „rechte Ecke“ stellen wollen, hat es noch nie gestört, dass in Attac- Demos gegen die Machenschaften des internationalen Finanzkapitals oder für die Tobin-Steuer die braunen Kameraden mit identischen Losungen mitzumarschieren pflegen.

Es war nie Thema, dass z.B. bei den von der Linken dominierten Anti- Hartz- IV-Demos die Kameraden von der NPD mitmischten, deren sozialpolitische Forderungen denen der PDS-Linken zum Verwechseln ähnlich sehen. Legte man den Maßstab, mit dem die AfD in den letzten Tagen gemessen wurde, an Attac und die Linke an, müsste man Attac und Linke rechtsextremistisch nennen, denn sie wurden nicht nur von den Rechtsextremisten gelobt, sondern sogar ( natürlich ungewollt!)unterstützt.
Keine Ahnung welche "anonymen Websites" sie meint. Hier im Forum und ganz sicher auch anderswo ist die Verquickung der Rechten und Linken schon lange ein Thema. Das das Thema in den Medien nicht vorkommt, da muss ich ihr allerdings Recht geben. Wobei ich kaum glaube, wenn ich ihren Text richtig verstehe, dass ihr das in dieser Form wirklich gefallen würde.
Im Zweifel für die Freiheit.

The Doctor

  • Forum Member
  • Beiträge: 3668
  • Allgemeinspezialist
Re: Alternative für Deutschland
« Antwort #19 am: 02. April 2013, 12:50:06 »
Naja, die Lengsfeld war ja schon immer etwas gaga, mal abgesehen davon, dass sie nie so ganz zu wissen schien, in welche politische Richtung sie denn wollte.

Und die Auswahl an Internetseiten, auf denen sie schreibt, spricht in diesem Zusammenhang auch Bände:

http://de.wikipedia.org/wiki/Vera_Lengsfeld#Publizistische_T.C3.A4tigkeit
Immer, wenn Du glaubst, dümmer geht's nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!