Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Fleischfreier Tag  (Gelesen 44556 mal)

gesine2

  • Forum Member
  • Beiträge: 1620
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #90 am: 16. März 2013, 07:41:52 »
Zitat
werde diskriminiert
Tja Binkywenn ich die HighLowlights der NDebatte (die mit Preußlers Hexe) richtig erinnere, kannst Du gar nicht diskriminiert werden, weil dazu die diskriminierenden Strukturen fehlen, dh Du keinen objektiven Schaden durch das Diskriminieren hast. Zumindest keinen, den ein Verfechter dieser Eigenimmunisierung, diesem Freibrief zur unidirektionalen Unflätigkeit, je bereit wäre anzuerkennen, da Du doch so wunderhübsch in seine 'Unterdrücker'-, 'schäbige Nutznießer'- und-so-weiter-Schnellsortierung paßt.
Denn nur zur Schule Geknechtete trifft ein 'i-Dötzchen', nur sie werden zu fast täglichem Stillsitzen vergattert, statt sich in freier Natur artgerecht entfalten zu können. Und wenn Du einmal in dieser Knochenmühle gefangen bist, kommst Du auch nicht mehr heraus: Nächste Woche muß ich zur Asthmaschule.

btt: Übrigens habe ich mich schon als (etwas älteres) Schulkind vehement für zeitweilige Fleischlosigkeit eingesetzt.
_____________________
ne schöne jrooß, gesine2

The Doctor

  • Forum Member
  • Beiträge: 3668
  • Allgemeinspezialist
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #91 am: 16. März 2013, 17:08:59 »
46 wär mir allerdings recht.

Ich wusste es doch - Du lebst auf grossem Fusse.
Immer, wenn Du glaubst, dümmer geht's nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

The Doctor

  • Forum Member
  • Beiträge: 3668
  • Allgemeinspezialist
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #92 am: 16. März 2013, 17:10:23 »
Hey, ich werde diskriminiert, ich gehe nicht mehr in die Schule!

Auch nicht in die Baumschule?    ;)
Immer, wenn Du glaubst, dümmer geht's nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

Cosmo Kramer

  • Gast
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #93 am: 17. März 2013, 00:21:55 »
Zitat
Fleischfreien Tag kann ich mir auch nicht vorstellen - nur noch als knochiges Gerippe durch die Gegend zu klappern ist bestimmt uncool.
:rofl2
Kommt das Gerippe in die Kneipe: "Ein Bier und einen Scheuerlappen!" - und dann beim Zahnarzt: "Na, Ihre Zähne sind ja so weit noch in Ordnung, aber das Zahnfleisch ..."

Erfahrungsgemäß scheren sich viele Zahnärzte nicht wirklich um das Zahnfleisch....beginnende Parodontitis wird doch häufiger ewig nicht erkannt.  >:(


In eigener Sache: Bleiben meine Schreibrechte wohl dauerhaft eingeschränkt? Ich meine mich zu erinnern, dass es seinerzeit nicht einmal eine Ermahnung gab.  :'(

bayle

  • Gast
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #94 am: 17. März 2013, 01:36:06 »
Erfahrungsgemäß scheren sich viele Zahnärzte nicht wirklich um das Zahnfleisch....beginnende Parodontitis wird doch häufiger ewig nicht erkannt.  >:(

In eigener Sache: Bleiben meine Schreibrechte wohl dauerhaft eingeschränkt? Ich meine mich zu erinnern, dass es seinerzeit nicht einmal eine Ermahnung gab.  :'(

Die Jebsen-Geschichte war mir eine Warnung, und ich kann nicht erkennen, dass Du, etwa aufgrund heftigen Gegenwindes, Deine Ansichten irgendwie überdacht hättest. Ich halte Dich noch immer für einen dumpfen Provokateur, tut mir leid.

Selbst so scheinbar harmlose Bemerkungen wie die über die Parodontitis bergen Zündstoff, weil sie wie üblich völlig evidenzfrei sind. Aber ich will keine Diskussion darüber anfangen.

Binky

  • Gast
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #95 am: 17. März 2013, 01:43:52 »
Zitat
Aber ich will keine Diskussion darüber anfangen.

Ja, DU nicht

 ;D

Cosmo Kramer

  • Gast
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #96 am: 17. März 2013, 02:01:45 »
Die Jebsen-Geschichte war mir eine Warnung, und ich kann nicht erkennen, dass Du, etwa aufgrund heftigen Gegenwindes, Deine Ansichten irgendwie überdacht hättest.

Meine "Ansichten"? Guck mal auf meine Signatur (vom Großmeister höchstselbst).
 
Zitat
Ich halte Dich noch immer für einen dumpfen Provokateur, tut mir leid.


Das braucht dir nicht leid zu tun, ich habe ja noch nicht gesagt für was ich dich halte.  ;D

Zitat
Selbst so scheinbar harmlose Bemerkungen wie die über die Parodontitis bergen Zündstoff, weil sie wie üblich völlig evidenzfrei sind. Aber ich will keine Diskussion darüber anfangen.
Du bist mir ein Witzbold.... ???
Machst ne flapsige Bemerkung und erwartest von mir wahrscheinlich einen Fachartikel zu Parodontitis.....

Ich habe diese Erfahrung bei sehr vielen Bekannten gemacht, hat mein Zahnarzt (Uniklinik) mir so gesagt,  kam auch mal in so einer Gesundheitssendung (Visite und wie die heißen).....
Ich habe jetzt keine Lust auf Recherche dbzgl.....kannst du gerne machen.....

Maxi

  • Forum Member
  • Beiträge: 236
  • Biodynamischer Heiler (auch postmortal)
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #97 am: 17. März 2013, 02:23:40 »
Hallo Cosmo,
Ich bin zufällig Zahnarzt und ich kann dir versichern, das was du hier schreibst:
Zitat
Erfahrungsgemäß scheren sich viele Zahnärzte nicht wirklich um das Zahnfleisch....beginnende Parodontitis wird doch häufiger ewig nicht erkannt.
stimmt nicht. Für Parodontitis gibt es klare Anzeichen, die kann ein Zahnarzt beim bloßen "Reingucken" feststellen und drum scheren tun wir uns sehr gerne, weil das ein dankbares Krankheitsgeschehen ist, das man mit wenig Aufwand in den Griff kriegen kann, Erfolgserlebnisse machen uns glücklich :grins2:
Zitat
Ich habe diese Erfahrung bei sehr vielen Bekannten gemacht,
Soso, du kannst also eine Parodontitis bei deinen Bekannten diagnostizieren und die Zahnärzte haben das nicht gekonnt, oha!
Ich geb dir mal einen Tipp: Schreib doch mal was über dein tagtägliches Fachgebiet. Und versuch nicht dauernd, anderen Leuten ihre Fachkompetenz abzusprechen, oder hast du eventuell gar keins?
Wenn es nicht Absicht ist, ist es doch System.
Dr. Ici Wenn selig

Cosmo Kramer

  • Gast
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #98 am: 17. März 2013, 02:49:32 »
Moin Maxi, ich habe die entsprechenden Diagnosen nicht gestellt..... wirkt das so ???
Die Diagnosen wurden überwiegend im Uniklinikum Kiel gestellt. Mir wurden ähnliche Fälle häufiger berichtet (unter anderem auch von meinem eigenen Zahnarzt), dazu habe ich, wie gesagt, mal (vor höchstens einem Jahr) einen Fernsehbeitrag in Visite oder so gesehen, der ebenfalls behauptete, dass viele Zahnärzte dem Zustand des Zahnfleischs wenig Beachtung schenken würden.

Ich finde es ehrlich gesagt ein bisschen absurd, dass mir die, offensichtlich auch nur halbernst gemeinte, Schilderung meiner "Alltagserfahrung" hier gleich an den Kopf gepfeffert wird.  :anbeten:
Aber naja, schießt euch ruhig drauf ein....

Maxi

  • Forum Member
  • Beiträge: 236
  • Biodynamischer Heiler (auch postmortal)
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #99 am: 17. März 2013, 03:38:30 »
Cosmo:
wenn dir das Uniklinikum Kiel seine Diagnosen mitteilt, müsst du ja eine ziemliche Konifere auf diesem Gebiet sein. Respekt!
Wenn es nicht Absicht ist, ist es doch System.
Dr. Ici Wenn selig

Cosmo Kramer

  • Gast
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #100 am: 17. März 2013, 03:53:45 »
Cosmo:
wenn dir das Uniklinikum Kiel seine Diagnosen mitteilt, müsst du ja eine ziemliche Konifere auf diesem Gebiet sein. Respekt!

Herr Zahnarzt, ist schon bisschen spät, oder? Da hapert es ein bisschen mit dem Verständnis, oder drücke ich mich so unverständlich aus?
Das Uniklinikum teilt mir nicht seine Diagnosen mit, Bekannte, die vorher bei normalen Praxen in Behandlung waren, haben mir berichtet, dass ihre Zahnfleischerkrankungen erst im Uniklinikum angesprochen und behandelt wurden.
Mein Zahnarzt meinte, darauf von mir angesprochen (ich fragte ihn, wie der Zustand meines Zahnfleischs sei, so kamen wir darüber ins Gespräch), dass dies nicht selten vorkomme.
Ich habe dazu keine wissenschaftlichen Erhebungen gelesen. Wenn meine Alltagserfahrungen der Realität so wenig entsprechen sollten, wäre das natürlich ärgerlich. Der erwähnte Fernsehbeitrag war dann natürlich auch für die Tonne, aber das soll ja vorkommen....

PS Planst du für morgen Gartenarbeit? Als Konifere hat mich, glaube ich, noch niemand bezeichnet.  :grins2:
Mein Tipp: Mit der Pflanzung warten bis der Boden wieder offen ist....

PPS Schon gut, wir wissen ja, was gemeint war....

Lord Ahriman

  • Gast
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #101 am: 17. März 2013, 04:24:57 »
In eigener Sache: Bleiben meine Schreibrechte wohl dauerhaft eingeschränkt? Ich meine mich zu erinnern, dass es seinerzeit nicht einmal eine Ermahnung gab.  :'(
Cosmo, Deine Schreibrechte bleiben weiter eingeschränkt. Du hast mit Deiner Paradontitis-Aussage perfekt demonstriert, warum das so besser ist. Ermahnungen (wenn auch keine Drohungen) gab es in sehr vielen Diskussion mit Dir, nur Deinerseits keinen Fortschritt.

Du schreibst:
Erfahrungsgemäß scheren sich viele Zahnärzte nicht wirklich um das Zahnfleisch....beginnende Parodontitis wird doch häufiger ewig nicht erkannt.  >:(

Und meinst eigentlich:
... Bekannte, die vorher bei normalen Praxen in Behandlung waren, haben mir berichtet, dass ihre Zahnfleischerkrankungen erst im Uniklinikum angesprochen und behandelt wurden.
Mein Zahnarzt meinte, darauf von mir angesprochen (ich fragte ihn, wie der Zustand meines Zahnfleischs sei, so kamen wir darüber ins Gespräch), dass dies nicht selten vorkomme.
Ich habe dazu keine wissenschaftlichen Erhebungen gelesen.

Wenn meine Alltagserfahrungen der Realität so wenig entsprechen sollten, wäre das natürlich ärgerlich.
Und nach all der Zeit hier im Forum immer noch nicht verstanden zu haben, dass persönliche Alltagserfahrung nur ein extrem kleiner und keinesfalls verlässlicher Ausschnitt der Realität ist, spricht auch eine klare Sprache und gegen Aufhebung der Beschränkung.

Cosmo Kramer

  • Gast
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #102 am: 17. März 2013, 12:37:48 »
Cosmo, Deine Schreibrechte bleiben weiter eingeschränkt. Du hast mit Deiner Paradontitis-Aussage perfekt demonstriert, warum das so besser ist. Ermahnungen (wenn auch keine Drohungen) gab es in sehr vielen Diskussion mit Dir, nur Deinerseits keinen Fortschritt.

Ermahnungen "offizieller" Art, in denen mir evtl. konkret mein "Fehlverhalten" aufgezeigt wird, hat es nie gegeben. Was weiß ich denn, wer hier was zu melden hat, wessen "Ermahnungen" denn relevant sind?

Der Eindruck von Willkür drängt sich schon auf....

Es ist auch interessant, wie jedes meiner Worte auf die Goldwaage gelegt wird. Wenn Gesines Aussage z.B. impliziert, dass Veganer abgemagert seien ("Gerippe"), schert das keine Sau.

Du schreibst:
Erfahrungsgemäß scheren sich viele Zahnärzte nicht wirklich um das Zahnfleisch....beginnende Parodontitis wird doch häufiger ewig nicht erkannt.  >:(

Das Wort "erfahrungsgemäß" deutet tatsächlich darauf hin, dass ich von meinen Erfahrungen spreche.  ???

Allerdings betreffen laut Statistik (von 2011) die meisten Behandlungsfehler in der Zahnmedizin Karies und Entzündungen des Zahnnervs. Insofern scheint meine Behauptung, Zahnärzte würden weniger aufs Zahnfleisch als auf die Zähne achten, tatsächlich fragwürdig.

Ich habe ja ausreichend geschildert, wie ich zu meiner Einschätzung gekommen bin.


Und nach all der Zeit hier im Forum immer noch nicht verstanden zu haben, dass persönliche Alltagserfahrung nur ein extrem kleiner und keinesfalls verlässlicher Ausschnitt der Realität ist, spricht auch eine klare Sprache und gegen Aufhebung der Beschränkung.

Ich bitte dich, das war eine bestenfalls halbernst gemeinte Anmerkung auf einen Witz von Bayle....."Wollen wir mal die Kirche im Dorf lassen" würde der Altkanzler sagen.... :muel

gesine2

  • Forum Member
  • Beiträge: 1620
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #103 am: 17. März 2013, 12:50:37 »
Zitat
Wenn Gesines Aussage z.B. impliziert, dass Veganer abgemagert seien ("Gerippe")
Das ist eine Unverschämtheit, Cosmo Kramer. Und falls Du nicht mehr wissen solltest, aus was Du diese Behauptung konfabuliert hast, es war wohl von dem angeregt. Was allerdings nur aufgrund einer einzigen Wortübereinstimmung erkennbar ist.
_____________________
ne schöne jrooß, gesine2

bayle

  • Gast
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #104 am: 17. März 2013, 12:53:07 »
Das braucht dir nicht leid zu tun, ich habe ja noch nicht gesagt für was ich dich halte.  ;D
Doch, hast Du:
http://forum.psiram.com/index.php?topic=9340.msg122182#msg122182

Was weiß ich denn, wer hier was zu melden hat, wessen "Ermahnungen" denn relevant sind?
Es geht nicht darum, wessen Ermahnungen, sondern um deren Inhalte. Komisch, nicht?

Deine Entgegnungen sind wie erwartet. Statt zum eigentlichen Thema hast Du über alle möglichen Nebenschauplätze schwadroniert.

Schreib doch mal eine überzeugende Erwiderung hierzu:
http://forum.psiram.com/index.php?topic=6906.msg124996#msg124996
http://forum.psiram.com/index.php?topic=10493.msg125292#msg125292