Psiram Forum

Deutsch => Unzufrieden mit einem Psiram-Artikel? => Thema gestartet von: Frager11 am 08. Juni 2022, 13:20:00

Titel: Gunnar Kaiser
Beitrag von: Frager11 am 08. Juni 2022, 13:20:00
Euer Artikel strotzt vor Fehlern.
Weder ist er Philosoph noch Journalist schon garnich 20 Jahre noch NZZ Autor noch noch noch.
Also die Story in Kürze.
2014-2015 war er strammer Sozialist und KenFm Fanboy.
Er fing an bei den Mahnwachen mitzumachen.
Ca 1 Jahr später wechselte er dann ins genau gegenteilige Lager von Janich und wurde Libertär.
Allein das ist schon bemerkenswert und bezeichnend. Ein selbst erklärter "Intellektueller" der im alter von stolzen 40 von der einen extremen Ideologie in die Gegenteilige wechselt.
Anschließend machte er dann sogar eine ganze Reihe von Kritikvideos über Jebsen um dann wieder etwas später sogar für ihn zu arbeiten.
Dann schwurbelte er 2-3 Jahre auf YouTube rum. Nahezu ohne Zuschauer.
Er machte permanent streams und Videos mit allen die nicht bei 3 am Baum waren. Charles Krüger - Vulgäre Analyse - Oliver Janich Afd Poliitikern und wie sie alle heissen.
Hierbei lies er keinen Trick aus um sich überall einzuschleichen.
Zu zeiten als er noch 50 Zuschauer hatte behauptete er mal er sei bedroht worden weil jemand behauptet hätte er sei in Wahrheit die Vulgäre Analyse. Ziel davon war das dieser (der viiiiel bekannter war) ein Video mit bzw über ihn macht. Was auch gelungen ist. Natürlich war das ausgedacht. Shlomo(VA) ist 20 und Kaiser war mehr als doppelt so alt - sie klingen ganz anders und reden auch komplett anders. Aber der Trick funktionierte. Er bekam seine Werbung. Also da wurden alle register gezogen um etwas Bekannt zu werden.
Dann irgendwann so gegen 2018 2019 fing er dann plötzlich an und versuchte auf seriös zu machen. Dies schaffte er auch ganz gut. Er schaffte es mit einigen Tricks sich als Philosoph zu verkaufen und einige wenige Artikel in Zeitungen unterzubringen.
Auch schaffte er es in einen FDP stream. Dort verkaufte er sich als DOKTOR und NZZ Journalist.
Beides gelogen.
Müsst ihr ma schauen ob ihr das Video der FDP Stiftung noch findet. Dort wird er als Dr. Kaiser und NZZ Journalist vorgestellt.
Er hat einen einzigen Artikel für die NZZ geschrieben und dies mit einem Freund zusammen der sich dort ebenfalls als Gastautor einschleichen hat können.
Er war also Gast vom Gast :)
Kurz zuvor hatte er sich von seinen "alten" Freunden aus der total schwurbel Ecke entfernt und versucht deutlich seriöser zu wirken.
Und ab dieser Stelle kennt ihr die Story dann ungefähr. Mit Corona wurde er dann etwas bekannter.
Er hat heute noch ein Video online das als Titel hat "Oliver Janich ist der Grösste".
Andere fehlen.
Teilweise stehen die noch auf anderen Kanälen.
Zb hier mit dem afd politiker
https://www.youtube.com/watch?v=-5ZBAt5Ty8o

Oder auch mit Martin Sellner.
Allgemein ist er sehr eng mit der Kompletten rechten YouTuber blase befreundet / verbandelt.
Auch war er schon in dem antisemitischen podcast honigwabe - bei kenfm positionen usw usw
auch betätigt er sich beim kenfm nachfolger apolut mit anselm lenz zusammen mit einer eigenen sendung.
also weder ist da viel journalismus noch philosopie noch autor noch sonst was sondern zu 90%
ist er ein lehrer der sich toootal in der rechten you tube bubbel betätigt und stellenweise kurz
versucht hat im mainstream etwas auf seriös zu machen. was kurzzeitig auch minimal geklappt hat aber eben nur kurzzeitig. es kann keine rede davon sein er wäre nzz autor noch würde seit 20 jahren für 10 verschiende blätter schreiben oder ähnliches.
Titel: Re: Gunnar Kaiser
Beitrag von: eLender am 08. Juni 2022, 17:09:02
Es geht um diesen Artikel: https://www.psiram.com/de/index.php/Gunnar_Kaiser

Habe das Thema hierher verschoben, damit es auch passt. Dass der "Artikel vor Fehlern strotzt" kann ich nicht erkennen. Lediglich seine freie Autorenschaft sollte man ggf. auf "nach eigenen Angaben" ändern. Die Artikel können nur das wiedergeben, was auch belegbar ist. Viele Angaben sind tatsächlich nur Aussagen, die er selbst oder andere gemacht haben, daher sollte man sowas immer im Konjunktiv anführen. Deine Angaben sind leider auch ohne Quelle, das kann man größtenteils kaum verwenden. Es sei denn, die hast die alten Videos oder sonstiges, worauf sich deine "Erkenntnisse" stützen, gesichert.

Einen Widerspruch bei der "ideologischen Ausrichtung" kann ich auch nicht erkennen. Für Querdenker ist es ein Wesensmerkmal, von rechts nach links durch das Spektrum zu schaukeln, daher auch der Begriff "Querfront". Kern ist immer nur das Querulantentum und das Bedienen der (geldbringenden) Blase.