Psiram Forum

Deutsch => Andere Webseiten oder Medien => Thema gestartet von: Yadgar am 11. November 2016, 04:03:45

Titel: Wie einfach ist es, Wahn von Wirklichkeit zu unterscheiden?
Beitrag von: Yadgar am 11. November 2016, 04:03:45
Hi(gh)!

Ich bin ja bekanntlich süchtig nach Superlativen des Schreckens, also googelte ich gerade eben, ob es Leute gibt, die die Errichtung von Vernichtungslagern in den USA unter Trump für möglich halten. Zu "Trump Vernichtungslager" fand ich nichts dergleichen (schade!), dann aber unter "Moderne Vernichtungslager" das hier:

https://polundwirt.wordpress.com/2016/01/08/1106/

Zu dem, was er oder sie da auflistet fällt mir wirklich nur ein: balla-balla, beginnende Psychose, und klar, das alles ist natürlich das reinste Auschwitz! So sieht wohl ein typischer paranoider Dachschaden aus... leider bin ich selbst auch nicht allzuweit davon entfernt, ich erinnere mich, wie ich 1992, als ich im Studentendorf Hürth-Efferen wohnte und angesichts der Enge und hygienischen Verhältnisse (die Hochhäuser aus den 60er Jahren dort waren damals und sind wohl bis heute chronisch kakerlakenverseucht...) einmal verzweifelt "HÜRTHSCHWITZ!!!" über den Dorfplatz schrie...

Schwieriger wird es hier:  https://vernichtungslager.wordpress.com/

Es geht um Todesfälle in Psychiatrien und Pflegeheimen... wenn man sich die Sprache und das Umfeld der Seite ansieht, wird es aber auch schnell ziemlich dubios: "Meine Erfolge" zeigt nicht etwa eine Liste mit gewonnenen Prozessen oder wenigstes erfolgreich aufgeklärten Missständen, sondern einfach ein Google-Bildersuchergebnis mit einer beeindruckenden Latte von Anti-CDU-Aufklebern (einer dieser Aufkleber richtet sich auch gegen "Strahlenwaffen", was ja nun ein typisches Psychoten-Thema ist). Dann die Links:

http://www.kriminalstaat.de/ - Geschwafel über Gangstalking durch Polizei, Feuerwehr (!) und Behörden, natürlich alle "korrupt" - und dann eine riesenlange Latte von wie You-Tube-Videos aussehenden Grafiken die 20 Stunden "kostenloser Entspannungsmusik" versprechen - Link angeblich dabei, aber tatsächlich nicht vorhanden! Wirr, wirr, wirr... ach ja, Udo Pohlmann heißt der Mensch, kennt den jemand hier (jetzt aber bitte keine albernen Kommentare von wegen Bielefeld)?

http://www.endzeiter.de/ - nichts als eine animierte Zifferblattuhr (die immerhin die richtige Uhrzeit anzeigt), darunter eine Art Suchmaschine...

http://www.weltgigant.de/ - nur mit Flash-Plugin zugänglich (habe ich nicht und will ich auch nicht - wozu gibt es HTML 5?)

www.serienverbrecher.de - Schlagworthalde mit erwähnten Anti-CDU-Aufklebern, in der rechten Spalten Buchempfehlungen mit sogenannter "Enthüllungsliteratur" (beKlOPPt-Verlag und Konsorten)... und das Schrillste die Musik: eine Techno-Version von "Dschinghis Khan"!!! Kann so etwas ernst gemeint sein? Ich fasse es nicht...

www.gewohnheitsverbrecher.de - düstere Webseite in Stahl-Optik (und einem Flash-Video), mit Buttons, die entweder zu den anderen bereits genannten Seiten führen oder nur wieder auf sich selbst verweisen... und unten eine Reihe von Totenköpfen (!), die entweder gar nichts bewirken oder eine Seite aufrufen, wo sich Herr Pohlmann als Umzugsspediteur präsentiert! Abgesehen davon, dass ich meine Möbel niemandem anvertrauen würde, der offensichtlich nicht in der Lage ist, eine vernünftige Webpräsenz aufzuziehen, bezweifele ich sogar, dass es diese Firma überhaupt (noch) gibt! Jemand, der so offensichtlich kaputt im Kopf ist will ein Unternehmen leiten? Fragwürdig!

Mal wieder fassungslos,

Yadgar
Titel: Re: Wie einfach ist es, Wahn von Wirklichkeit zu unterscheiden?
Beitrag von: Bulle am 22. Juli 2021, 02:50:25
Und nach fast 5 Jahren, sind Udo Pohlmanns Seiten immer noch aktiv.
Ist sowas erlaubt?
Noch eine Seite von ihm
http://www.udo-pohlmann.de/
Sein Impressum ist recht witzig

Seine Partei:
http://intelligenzpartei.de/impressum/