Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Sind Esoteriker immer rechts?

Begonnen von Hildegard, 27. Oktober 2012, 21:45:13

« vorheriges - nächstes »

P.Stibbons

Dieses alberne Rumoren verursacht mir Schädelbrummen...

Wiesodenn1

Ich muss mal schauen wo meine Frau den Rumtopf  versteckt hat.

Bernhard Hoëcker: "Homöophatie ist, wenn Du über ein Feld läufst, furzt und sagst es ist gedüngt."

Dr. Ici Wenn

Worum gehts hier eigentlich? Ihr redet doch nur drumrum?

celsus

Zitat von: Dr. Ici Wenn am 07. November 2012, 20:19:49
Worum gehts hier eigentlich? Ihr redet doch nur drumrum?
Um Rum und Ehre.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.


Dr. Ici Wenn

@Noddy: Du musst Dich darum gewöhnen, bei Psirum zu schreiben, ist manchmal unrumlich.

Binky


Onkel Heinz

Das reinste Rumgealber.

@ Dr. Ici Wenn: ja, Richtig Unrumlich Manchmal




aaaaaah :crazy

gesine2

_____________________
ne schöne jrooß, gesine2

The Doctrix

Zitat von: gesine2 am 08. November 2012, 03:47:15
Was für ein irreführendes posting, Noddy, Rum ist nicht ba, sondern ui-jui-jui-jui.

Lass Samson aus dem Spiel! Lobotomierte Bären sollten die Finger vom Alkohol lassen.
Immer, wenn Du glaubst, dümmer gehts nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

Yadgar

Hi(gh)!

Zitat von: S. K. Paden am 28. Oktober 2012, 22:23:53
@Marlene
Die Esoteriker, die ich persönlich kenne, halten sich für-  und gelten auch in ihrem Umfeld - als linksliberal. Die sind bei den Grünen, bei den Piraten und vereinzelt (aber mir scheint das zuzunehmen) bei der Linken.

Das liegt historisch wohl daran, dass in den späten 60ern und den 70er Jahren schlichtweg alles, was sich als Opposition zur bürgerlich-konservativ-christlichen Normalgesellschaft begriff, erst einmal als "links" galt - die Rechten waren keine 30 Jahre nach Kriegsende de facto weithin noch an der Macht oder verstanden sich zumindest als "schweigende Mehrheit". Esos waren und sind ziemlich eindeutig nicht bürgerlich-christlich-konservativ, sondern kommen eher bunt und langhaarig als in Schlips, Anzug und Mercedes daher, folglich waren sie für die jungen Rebellen der Hippie-, 68er- und Politfreak-Zeit zunächst einmal attraktiv.

Dass man auch im Freak- oder Hippielook erzreaktionär denken und empfinden kann, hat das alternative Milieu erst im Laufe der 80er und 90er Jahre begriffen...

Bis bald im Khyberspace!

Yadgar

Yadgar

Hi(gh)!

Zitat von: S. K. Paden am 02. November 2012, 23:35:17
Und wenn jetzt kollabierende Griechen anfingen, jeden Montag mit evangelischen Pfarrern voran (importiert natürlich, das griechisch orthodoxe Gedöns da ist irgendwie nicht knatschig genug)

Die Orthodoxen haben aber schönere Bärte! Und oft sogar lange Haare... das hat was!

Bis bald im Khyberspace!

Yadgar