Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Homöopathie in der Stadtplanung  (Gelesen 3682 mal)

hellesköpfle

  • Gast
Homöopathie in der Stadtplanung
« am: 01. September 2012, 17:02:37 »
Homöopathie als Grundlage für Stadtplanung! Achtung Kein Witz!
Offensichtlich kein Witz!

Köthen ist nicht nur Hochburg der Homöopathie sondern das Bollwerk schlecht hin!
Nun hat ein führender Homöopath das Prinzip Homöopathie als universal Prinzip entdeckt und
Hahnemannsche Thesen in die Stadtplanung eingebracht.
Wie immer wird etwas unwissenschaftlich vorgegangen, aber trotzdem eine scheinbar einleuchtende Theorie entwickelt. Interessant finde ich wie willkürlich Zusammenhänge konstruiert
werden. Vielleicht läßt sich dazu auch ein Doppelblindversuch konstruieren.


http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/article/598808/stadt-sterbebett-koethen-setzt-homoeopathie.html

Ärzte Zeitung, 21.04.2010

Stadt auf dem Sterbebett - Köthen setzt auf die Homöopathie
Um den dramatischen Bevölkerungsrückgang in vielen Gegenden Ostdeutschlands zu stoppen, setzen Städteplaner ein ungewöhnliches Mittel ein: die Homöopathie.
Von Thomas Hommel

Prinzip Erstverschlimmerung: Plakate in der Köthener Ludwigstraße. © DZVhÄ
BERLIN/KÖTHEN. Die Kleinstadt Köthen in Sachsen-Anhalt ist für die Anhänger der Homöopathie so etwas wie ein Wallfahrtsort. Dr. Samuel Hahnemann, Begründer der Homöopathie, praktizierte hier im frühen 19. Jahrhundert. Und seit Kurzem beheimatet Köthen die "Europäische Bibliothek für Homöopathie" - voll gepackt mit einem großen Angebot an Lehrbüchern, Skizzen und handschriftlich verfassten Berichten.
Neuerdings verbindet Köthen aber noch etwas anderes mit der Homöopathie: Stadtplaner haben die ihr zugrunde liegenden Prinzipien wie etwa "Ganzheitlichkeit" oder "Impulssetzung" für sich entdeckt. Ganz konkret wollen sie damit einem Problem beikommen, das nicht nur …………….

…………Vorsitzende des Deutschen Zentralvereins für homöopathische Ärzte, Curt Kösters, "hatten wir die Idee, die Ludwigstraße als Patienten zu begreifen, dessen Selbstheilungskräfte aktiviert werden müssen."
Den Anfang der Therapie machte, wie in der Homöopathie üblich, eine Anamnese. Ein Team aus Stadtplanern und homöopathischen Ärzten führte dazu Gespräche mit den Bewohnern der Ludwigstraße - den "Patienten". Da diese die Situation in der Straße als gar nicht so schlimm einstuften, griffen die Therapeuten auf das homöopathische Prinzip der "Impulssetzung" zurück. "Wir klebten an alle Häuser ein Plakat mit der Info: Dieses Haus wird abgerissen", berichtet Kösters. Die Anwohner der Ludwigstraße sollten erkennen, wie prekär die Lage ist. "Es gab aber kaum eine Reaktion - unser Mittel war falsch gewählt."
Also habe man einen noch stärkeren Impuls gesetzt und an einem dunklen Dezemberabend für 15 Minuten die Straßenlaternen an der Ludwigstraße ausgeschaltet - getreu dem homöopathischen Prinzip der "Erstverschlimmerung" durch temporäre Verstärkung der Symptome, um so den Körper des Patienten - hier die Bewohner der Ludwigstraße - dazu zu bringen, selbst für einen Ausgleich zu sorgen. Und siehe da: Diesmal passten Mittel und Dosierung. "Auf der anschließenden Anwohnerversammlung tobte sprichwörtlich der Volkszorn, die Apathie war durchbrochen." In den folgenden Wochen seien an die 50 verschiedene Projektvorschläge und Anfragen bei der Stadt eingegangen, wie der Verfall der Ludwigstraße gestoppt und der drohende Abriss vieler Wohnhäuser verhindert werden konnte. Die Ideen reichten von einem Mehrgenerationenhaus über ein Freilichtkino und ein Rucksackhotel für junge Menschen bis hin zu einem konkreten Kaufinteresse an einigen Häusern in der Ludwigstraße. Kösters ist zufrieden: "Wir haben es geschafft, die Bewohner der Ludwigstraße dazu zu bringen, das Problem selber anzupacken und eine Lösung zu finden. Das zeigt: Die Homöopathie ist eine Entwicklungskraft, die auch gegen die Schrumpfung von Städten wirkt." Inzwi……………….

Binky

  • Gast
Re: Homöopathie in der Stadtplanung
« Antwort #1 am: 01. September 2012, 19:01:02 »
Zitat
Die Homöopathie ist eine Entwicklungskraft, die auch gegen die Schrumpfung von Städten wirkt.

 :stirn

Onkel Heinz

  • Gast
Re: Homöopathie in der Stadtplanung
« Antwort #2 am: 01. September 2012, 19:03:15 »
Bombay C30

Belbo zwei

  • Gast
Re: Homöopathie in der Stadtplanung
« Antwort #3 am: 01. September 2012, 19:03:32 »
....wenn man die Stadtplaner die sowas glauben mit dem Kopf auf ein Lederkissen haut, ist dass dann auc homöopatisch?

Belbo zwei

  • Gast
Re: Homöopathie in der Stadtplanung
« Antwort #4 am: 01. September 2012, 19:04:13 »
Bombay C30


....oder Dresden45....

Onkel Heinz

  • Gast
Re: Homöopathie in der Stadtplanung
« Antwort #5 am: 01. September 2012, 19:05:21 »
achja, so rum war ja das Naturgesetz...

Belbo zwei

  • Gast
Re: Homöopathie in der Stadtplanung
« Antwort #6 am: 01. September 2012, 19:17:16 »
Aber irgendwie bleiben sie sichja treu, ohne den geringsten Hinweis auf Wirksamkeit, werden erstmal Versuche am lebenden Objekt gemacht, wenn Oma Hilde nen`Herzkaschper kriegt weil ihr Haus abgerissen werden soll ist das wurscht.......

anka

  • Gast
Re: Homöopathie in der Stadtplanung
« Antwort #7 am: 01. September 2012, 20:19:25 »
Oho, homöopathische Anamnese... man spricht mit den Anwohnern!  :o  Da wär ja ein seriös vorgehender Stadtplaner nie drauf gekommen.

Und die "Behandlung", Auslösung von "Erstverschlimmerung"... mir wird gleich schlecht, so ein Schwachsinn.

Elfenstaub

  • Forum Member
  • Beiträge: 526
  • Nonsensarchäologe
Re: Homöopathie in der Stadtplanung
« Antwort #8 am: 01. September 2012, 23:41:36 »
Ist onanieren in Köthen dann jetzt verboten? Erotikshops müssen schließen, weil sie Menschen dazu verleiten Sex zu haben, ohne Kinder zeugen zu wollen? Der Köthener FC bietet nur noch moderate Bewegung an, Gewürze werden aus den Regalen verbannt. Und der Dragunhandel bricht vollkommen zusammen. Mangels nachfrage. Kloster Köthen, geheilt und todlangweilig.
2-3 Elfen, luftgetrocknet, mit dem Mörser zerstoßen bis die Konsistenz von Puderzucker erreicht ist: Elfenstaub!

Giftig wie Aspartam, süß wie Dihydroxymonoxid und nicht überdosierbar.

hellesköpfle

  • Gast
Re: Homöopathie in der Stadtplanung
« Antwort #9 am: 02. September 2012, 00:31:09 »
Ich lege noch einen drauf ;D
Aus dem Buch Michael Brooks
Das Licht war früher auch mal schneller
In diesem Buch gibt es das Kapitel Homöopathie. Hier beschreibt der Autor den Besuch der
größten homöopathischen Apotheke in Großbritannien. Es ist die Helios im Kurort Tunbridge Wells.
Der Oberapotheker Lawrence arbeitet mit dem gleichen Stoßinstrument wie Hahnemann mit einer
ledergebundenen King-James-Bibel.
Die Apotheke gilt als Hochburg der Forschung und Entwicklung von Homöopathika.
Teilweise wird dort auch schon maschinell gearbeitet.
Nun kommen die neuesten Mittel aus der Brauküche:
Fis-Moll, G-Dur-Akkord, Getreidekreis und Pfannkuchen.
Die Mittel durchlaufen Tests und Erprobungen.
Seite 341 des Autors

Homöopathischer Wahnsinn geht weiter !
Bei einem Vortrag auf der GWUP-Tagung wurden neue geprüfte Heilmittel
der Homöopathie erwähnt. Eines dieser Mittel ist Marmor. Der Arzneimittel-
prüfbericht ist auf unten angegebener Seite zu finden.
Zur Aufnahme in den Leistungskatalog wird eine D30 Verdünnung an Probanden
getestet und die anschließende Wirkung „wissenschaftlich“ dokumentiert.
Hier zum Beispiel festgestellte Wirkungen nach der Einnahme:
„ Gemüht: Glücklich und Froh“
Oder
„Gemüht: Juckreiz rechte Fußsohle“
Oder
„Träume: Feen , Hexenmeister, magisches, strahlendes Licht“
Wer also von Feen träumt und einen Juckreiz an der Fußsohle hat, kann zur Bekämpfung
dieses Medikament nehmen. (1)
Wem das allerdings nicht als Absurdum reicht, hier das nächste Beispiel:
„Fühlen Sie sich seelisch blockiert? Dann hilft vielleicht Murus Berlinensis“
Murus Berlinensis ist die homöpathische Verdünnung der Berliner Mauer.
„Colin Griffith berichtet in dem Journal, wie er 1994 ein Stück Mauer, ursprünglich ein Souvenir, einer befreundeten Homöopathin zeigte. Janice Micallef heißt sie, und sie gilt unter ihren Kollegen als eine besonders empfindsame Person, was das Aufspüren »verborgener Kräfte« in Substanzen anbelangt. Micallef, in Unkenntnis über die Herkunft des Betons, überfiel in dessen Gegenwart ein unbestimmtes Gefühl von Furcht, Panik und Asthma. In der deutsch-amerikanischen Fernsehdokumentation After the Fall aus dem Jahr 1999 erzählt sie davon.
Dass der Beton aus der Berliner Mauer, dessen Anmischen politisch motiviert gewesen war, über andere Kräfte verfügen musste als der Beton aus irgendeiner Garagenwand, das war den beiden Homöopathen daraufhin klar. „ (2)
Ich habe mir daraufhin erlaubt Fahrradkette und Kuhmist zu googeln und
„Frischer Kuhmist in ausgehöhlten Hörnern gegen Stress
Homöopathie im Weinberg: Winzer Rainer Loacker sieht den Boden und die Rebstöcke "ganzheitlich" und verzichtet auf Chemie“ (3)
Eine neue Stufe biologisch und homöopathischer Anbau.
Zur Fahrradkette habe ich nichts finden können!


(1)   Marmor –Eine Arzneimittelprüfung von Dr. med. Ulrike Keim
11 Seiten
http://www.homotox.de/cms/docs/doc28825.pdf
(2)Berliner Mauer homöopathisch
Mauertropfen, dreimal täglich

http://www.zeit.de/2009/46/WOS-Mauermittel
(3)   http://www.oberpfalznetz.de/zeitung/2078931-100-frischer_kuhmist_in_ausgehoehlten_hoernern_gegen_stress,1,0.html

Wer noch Fragen zu Homöopathie hat, fragt mich?
Nicht das Ihr glaubt ich bin fertig, Vortrag folgt. Mein High light  8)

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 9022
  • Friedensforscher
Re: Homöopathie in der Stadtplanung
« Antwort #10 am: 02. September 2012, 05:38:59 »
Ich spüre eine deutliche Erstverschlimmerung meines Kopf-Tisch-Tourettes.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

hellesköpfle

  • Gast
Re: Homöopathie in der Stadtplanung
« Antwort #11 am: 03. September 2012, 15:37:00 »
Homöpathischer Marienkäfer gegen Blattläuse
Mein spezieller Buchtipp
Vaikunthanath Das Kaviraj: Homöopathie für Garten und Landwirtschaft
Achtung bei Überdosierung (siehe fast am Ende)!
Hier ein nützliches Beispiel:
Mittel gegen Blattläuse und Schildläuse
Auf Kürbisgewächsen (Cucurbitae)
Coccinella
Marienkäfer. Siebenpunkt. Coccinella septempunctata. Chrysopa septempunctata. Ordnung Coleoptera. Gattung Chrysopidae. Tinktur der frisch zerdrückten Käfer.
ANWENDUNG IN DER PRAXIS
Blattläuse. Schildläuse. Weiße Fliegen
ALLGEMEINES
Befall durch Blattläuse auf Getreide, Obst, Gemüse und Zierpflanzen.
Blattläuse werden in der Regel 1-2 mm groß, obwohl es durchaus größere Arten gibt (4-5 mm). Die verschiedenen Arten besitzen unterschiedliche Färbungen von grün, blau und rosa über dunkelgelb und zitronengelb bis hin zu grau, weiß oder schwarz. Einige Arten sind geflügelt, bei anderen wiederum findet man geflügelte und ungeflügelte Formen. Wenn eine Blattlauspopulation zu dicht wird, entwickeln die Insekten Flügel, um auf andere Pflanzen oder eine andere Stelle derselben Pflanze zu fliegen. Am hinteren Ende befinden sich zwei röhrenförmige Körperanhänge, die so genannten Honigröhren, eine Besonderheit der Blattläuse. Blattläuse sind vivipar, d.h. sie gebären lebende Junge, was unter Umständen zu einem explosionsartigen Wachstum der Population führen kann.
Coccinella kann Blattlauspopulationen sehr schnell verringern, indem man es direkt auf die Blattläuse sprüht, oder dem Gießwasser beimischt. Als Pflanzensauger mit Stechrüssel entziehen die Blattläuse den Pflanzen ihren Saft und bevorzugen dabei junge Triebe und Knospen, die sich anschließend zu verformten Blüten weiterentwickeln. Manche Blattläuse verursachen Pflanzengallen und greifen den Wurzelstock an. Andere wiederum übertragen den Gelbverzwergungsvirus (BaYDV). Blattläuse werden von Ameisen geschützt und produzieren für diese Honigtau.
Die Größe einer Blattlauspopulation ist abhängig von der Temperatur und der Nährstoffdichte. Bei 15°C produzieren die Weibchen 3 Junge pro Tag, bei 25°C erhöht sich die Zahl auf 6 und bei hohen Kalium- und/oder Phosphoranteilen kann die(se) Zahl bis auf 10 (Junge pro Tag) steigen. Aus diesem Grund findet man ein explosionsartiges Wachstum vorwiegend bei warmem bis sehr warmem Wetter, wenn die Luftfeuchtigkeit zwischen 40-50% liegt.
Coccinella ist bereits extensiv und mit guten Ergebnissen angewendet worden, in der Regel ist eine Gabe ausreichend. Eine Überdosierung zieht Blattläuse an, wobei es zu wiederholtem Blattlausbefall kommen kann.
Vaikunthanath Das Kaviraj: Homöopathie für Garten und Landwirtschaft © Narayana Verlag Tel. 076269749700 http://www.narayana-verlag.de
***********************************************************************************************

Homöopathie hilft Hunden gegen Silvesterkrach
Utl.: Wiener Tierschutzverein empfiehlt sanfte Beruhigung =
Wien (OTS) - Das Gehör von Hunden und anderen Heimtieren ist um ein Vielfaches feiner als das des Menschen. Dementsprechend laut hämmern Böller, Kracher und Raketen zu Silvester auf den Hörsinn vierbeiniger MitbewohnerInnen ein. Stresssymptome sind die Folge, die bis hin zur Panik reichen.

Der Wiener Tierschutzverein empfiehlt daher:
- Nehmen Sie Ihren Hund keinesfalls auf den Silvesterpfad mit!
Drängende, lautstarke, unbekannte Menschenmengen bedeuten Stress
pur.

- Achten Sie beim Neujahrsspaziergang, dass Ihr Hund in keine
Glassplitter steigt oder in Kontakt mit eventuell noch nicht
detonierten Knallkörpern kommt.

- Bereiten Sie Ihren Hund auf die Silvesterknallerei auf sanfte
Weise durch homöopathische Mittel vor.
 

Welche homöopathischen Präparate eignen sich?

- Reagiert der Hund nur auf bestimmte Knallgeräusche durch Ducken
oder leichtes Zittern, verhält sich aber im Großen und Ganzen
wenig ängstlich, empfiehlt sich Borax.

- Zeigt der Hund starkes Zittern und kauert stundenlang versteckt,
sollte Gelsemium (Wilder Jasmin) verabreicht werden.

- Belladonna eignet sich für Hunde, die leicht in Panik geraten und
dann einfach auf und davon laufen. Dieses Verhalten kann zu
Silvester sowohl durch Geknalle als auch durch häufige
Lichtblitze ausgelöst werden.

- Besonders feinfühlige Hunde zeigen schon nach dem ersten Knall
oder Blitz "Erwartungsangst", laufen unruhig im Zimmer umher und
bekommen Durchfall. Für sie eignet sich Argentum nitricum
(Silbernitrat).

Erkundigen Sie sich rechtzeitig in Ihrer Apotheke oder bei Ihrem Tierarzt/Ihrer Tierärztin über die richtige Dosierung und Anwendung. Meist müssen die Globuli schon mindestens 3 Tage vor Silvester in regelmäßigen Abständen eingenommen werden, um ihre beruhigende Wirkung zu entfalten.

Rückfragehinweis:
Mag. Alexander Willer, Tel.: 0699/ 1660 40 30

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/3812/aom