Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Zitate

Begonnen von Derrick, 07. Februar 2009, 14:47:39

« vorheriges - nächstes »

Derrick

Zitat von: Schau-ma-amoi am 09. Februar 2009, 21:43:08
ZitatPhilosophische Quartett" im TV eine Zumutung

Aha, hab ich noch nie gesehen, die Röhre kommt bei mir fast nur homöopathisch zum Einsatz
Ich habs mal gesehn und nach 10 Minuten weggezappt. Das war nur Geschwalle, ohne zum Punkt zu kommen, für Normalos völlig unverständlich. "Denker" unter sich halt...

rincewind

Zitat von: Schlonz am 09. Februar 2009, 21:15:25
Philosophen gibt es solche und solche. Dennett und Metzinger finde ich interessant, das "Philosophische Quartett" im TV eine Zumutung

Sloterdijk ist mein "Liebling". Der König der verschwurbelten Sätze, als ob es das höchste Ziel der Philosophie wäre, sich so unverständlich auszudrücken, dass man sich selber nicht mehr versteht.

Was man klar denken kann, kann man auch klar schreiben (Popper ? )
Reden ist zwar was anderes, das ist nicht jedem gegeben, aber beim Schreiben gibts keine Entschuldigung, wenn da sogar noch Lektoren draufschauen.

Diese TV-Sendung ist mir ein Rätsel. Kann sein, dass ich völlig blöd bin und nichts verstehe. Mir kommt das nur vor, als ob man über Wortklang versucht, Sinn zu schaffen.

Schau-ma-amoi

Zitat von: rincewind am 10. Februar 2009, 02:47:54
Zitat von: Schlonz am 09. Februar 2009, 21:15:25
Philosophen gibt es solche und solche. Dennett und Metzinger finde ich interessant, das "Philosophische Quartett" im TV eine Zumutung

Sloterdijk ist mein "Liebling".

Die Anführungszeichen hätte ich doch tatsächlich übersehen.  :grins:

Ich hab mal in jüngeren Jahren seine "Kritik der zynischen Vernunft" oder so gelesen. Eines der wenigen Bücher, von denen ich sagen kann, dass ich mich an nix mehr erinnern kann. O doch, es waren 2 Suhrkamp-TB, violett.
Der ist ja auch hier in Wien irgendwie aktiv und so meinte er vor unseren letzten Parlamentswahlen, eine Statement abzugeben zu müssen, das hätte er sich nun in der Tat ersparen können.

ZitatWas man klar denken kann, kann man auch klar schreiben (Popper ? )
Beziehst du dich auf Wittgenstein? Dieser Kreis, zu dem irgendwie auch Russel gehörte, vertrat diese These, stimmt. Andererseits ist es halt auch eine Fachsprache, die es auf anderen Gebieten auch gibt.
Hier hab ich übrigens den Schürhacken: http://www.rotary1930.org/clubberichte/2004-2005/Wittgenstein.pdf

@ Schlonz: Wir, und damit darf ich wohl auch für Rincewind sprechen, haben mit der Kritik an der Philosophie in erster Linie den idealistischen Zweig gemeint, den ja die alten griechischen Philosophen, hier vor allem Platon, begründet haben. Noch heute sagt man bekanntlich in der Philosophie, dass deren Hauptaufgabe darin bestehe, die Probleme, die Platon aufgezeigt hat, abzuarbeiten.  :fechtel:


Derrick

Apropos Platon, hier Sokrates`"ich weiß, daß ich nichts weiß" in der Vollversion:

"Keiner von uns beiden, so kann man wohl sagen, weiß etwas Schönes und Gutes. Aber dieser glaubt zu wissen und weiß nicht, ich aber, der ich ebensowenig weiß, glaube das nicht. Daher scheine ich um ein weniges weiser zu sein als dieser, da ich nicht glaube zu wissen, was ich nicht weiß."




Heinz-Rüdiger

"Ich wüßte nicht, wie Sie durch bloßes Betrachten eines Problems erkennen wollen, wie schwierig es ist. Viele Leute denken, sie könnten allein durch Nachdenken feststellen, ob ein Problem einfach oder schwierig ist" - Patricia Churchland