Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Täglich interessante Links  (Gelesen 584003 mal)

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 8618
  • Friedensforscher
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3495 am: 31. August 2019, 14:27:45 »
SZ über Tchibos jüngste Schwurbelanfälle:

Zitat
Sie sollen Körper und Seele heilen und dem Menschen alles, was so aus der Bahn geraten ist, wieder zurechtrücken. Das ist zwar Humbug, oder wie es korrekt heißt: weder wissenschaftlich nachweisbar noch medizinisch anerkannt. Aber ein gutes Geschäft ist's allemal.

Bei Tchibo gab es diese Woche "Energetisierungssteine" zu kaufen, Quarze eben, um "Edelsteinwasser" herzustellen. Weil bei derlei Geschwurbel über ausgedachte Energieströme jeder Physiker die Faust in der Tasche ballt (und falsche Heilungsversprechen sogar gefährlich werden können), gibt es Vorschriften, wie solche Produkte beworben werden dürfen. Grundsätzlich soll man nichts versprechen, was man nicht halten kann.

Bei Tchibo kündigte man also zunächst an, die "heilende Wirkung von Edelsteinen" sei "seit Jahrhunderten bekannt" - wollte man die Steine im Online-Shop kaufen, stand da: "Wasser energetisieren und beleben sind Vorgehensweisen, die uns immer wieder im Zusammenhang mit der Qualitätsverbesserung von Trinkwasser begegnen." Dass es tatsächlich keinen nachweisbaren Unterschied macht, drei solcher Steine ins Glas plumpsen zu lassen (außer, dass dann weniger Wasser als vorher hineinpasst), darüber erfährt der Kunde nichts.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/zwischen-den-zahlen-sagenhaft-1.4581764

Dennoch:
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.


celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 8618
  • Friedensforscher
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3497 am: 10. September 2019, 19:30:37 »
Margarete Stokowski schreibt über Homöopathie:

Zitat
Staatlich gefördertes magisches Denken

Natürlich dürfen Menschen versuchen, ihre Leiden mit Globuli zu lindern, obwohl die nicht besser wirken als Placebos - klar ist aber auch: Sie helfen damit vor allem denen, die an homöopathischen Mitteln verdienen.

https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/homoeopathie-staatlich-gefoerdertes-magisches-denken-a-1286056.html

Zitat
Problematisch wird es, wenn magisches Denken nicht nur Privatsache ist, sondern staatlich unterstützt wird, und solange es für gesetzliche Krankenkassen kein Erstattungsverbot homöopathischer Mittel gibt, ist das der Fall. Problematisch wird es außerdem, wenn Leute ihre Kinder oder pflegebedürftigen Angehörigen nur mit Globuli versorgen, weil sie glauben, dass sie ihnen damit etwas Gutes tun.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 6952
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3498 am: 11. September 2019, 00:40:02 »
https://www.sueddeutsche.de/bildung/100-jahre-waldorfschule-erfahrung-kritik-1.4588339

Ich habe mich schon immer gefragt, wie das genau funktioniert bei den Waldis. Hier eine ganz gute Erklärung:
Zitat
Das trifft auch auf die pädagogische Qualifikation der Lehrerschaft insgesamt zu: Etwa die Hälfte der Kollegen, die mir an Waldorfschulen begegneten, hatte weder ein Studium absolviert noch sonst einen staatlich anerkannten Abschluss.
[...]
Es gibt an der Waldorfschule eine informelle Hierarchie, und diejenigen, die besonders anthroposophisch überzeugt sind, geben den Ton an. Das sind die ungeschriebenen Regeln - und das miese Gehalt begünstigt das: Entweder jemand ist von der Sache überzeugt, oder er braucht den Job so dringend, dass er kaum gehen oder kündigen kann. Aber es gibt immer ein paar Leute, die wie ich innerlich die Hände über den Kopf zusammenschlagen und sich nur denken: Ach, du meine Güte! Aber die bleiben meistens still. Meist gehen sie irgendwann. Auch ich habe nichts gesagt, ich war ja neu und immerhin bauen die Kollegen ihre ganze Lehreridentität auf solchen Vorstellungen auf. Viele mochte ich ja menschlich.

Scipio 2.0

  • Forum Member
  • Beiträge: 299
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3499 am: 14. September 2019, 19:05:23 »
Dieser Artikel der Taz, der sich mit dem Wahlerfolg der AfD bei der Jugend beschäftigt, hat etwas verstörendes an sich:

https://taz.de/AfD-Erfolg-unter-jungen-Waehlerinnen/!5625451/

Besonders der folgende Teil:

Zitat
Das zeigt sich unter anderem bei Benjamin P. Der Dresdner ist 23 Jahre alt, studiert Informatik und arbeitet mit Patenten. Er stammt aus Potsdam. Wie seine ganze Familie, unter ihnen eine Ex-SED-Funktionärin, habe auch er die AfD gewählt. Vor dem Gespräch mit der taz fragt er nach der Staatsbürgerschaft der Autorin, „um anzutasten“, wie er später sagt. Auch er sieht die Partei nicht als rechts an, sondern als eine „Partei der Mitte“.

„Der letzte souveräne Teil Deutschlands“

Belbo

  • Gast
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3500 am: 14. September 2019, 19:52:31 »
Dieser Artikel der Taz, der sich mit dem Wahlerfolg der AfD bei der Jugend beschäftigt, hat etwas verstörendes an sich:

https://taz.de/AfD-Erfolg-unter-jungen-Waehlerinnen/!5625451/

Besonders der folgende Teil:

Zitat
Das zeigt sich unter anderem bei Benjamin P. Der Dresdner ist 23 Jahre alt, studiert Informatik und arbeitet mit Patenten. Er stammt aus Potsdam. Wie seine ganze Familie, unter ihnen eine Ex-SED-Funktionärin, habe auch er die AfD gewählt. Vor dem Gespräch mit der taz fragt er nach der Staatsbürgerschaft der Autorin, „um anzutasten“, wie er später sagt. Auch er sieht die Partei nicht als rechts an, sondern als eine „Partei der Mitte“.

„Der letzte souveräne Teil Deutschlands“


..................*grusel*, wenn mir das noch einer vor zehn Jahren erzählt hätte......

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 8618
  • Friedensforscher
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3501 am: 14. September 2019, 20:00:52 »
Zitat
Auch er sieht die Partei nicht als rechts an, sondern als eine „Partei der Mitte“.

Das zeigt doch, dass die Leute völlig das Gefühl dafür verloren haben, was "Mitte" bedeutet. Das ist ein extrem breiter Werteverfall, wenn jemand Hass, Ausgrenzung und Menschenfeindlichkeit für gemäßigte, "normale" Positionen hält. Ich habe da überhaupt keine Hoffnung, dass sich das in absehbarer Zeit wieder normalisieren lässt. Das wird Generationen dauern oder in einer Katastrophe enden.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Belbo

  • Gast
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3502 am: 14. September 2019, 21:02:52 »
Zitat
Auch er sieht die Partei nicht als rechts an, sondern als eine „Partei der Mitte“.

Das zeigt doch, dass die Leute völlig das Gefühl dafür verloren haben, was "Mitte" bedeutet. Das ist ein extrem breiter Werteverfall, wenn jemand Hass, Ausgrenzung und Menschenfeindlichkeit für gemäßigte, "normale" Positionen hält. Ich habe da überhaupt keine Hoffnung, dass sich das in absehbarer Zeit wieder normalisieren lässt. Das wird Generationen dauern oder in einer Katastrophe enden.

Als hätte es psiram nie gegeben....... ich bin auch fassungslos. Bei allem Gemaule an den 68ern, da konnte man sich zumindest noch sicher sein, dass der Grossteil irgendwann mal in der  mehr oder weniger aufgeklärten Mitte landet.

Scipio 2.0

  • Forum Member
  • Beiträge: 299
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3503 am: 14. September 2019, 23:45:48 »
Das ist wirklich bitter.....

Nogro

  • Forum Member
  • Beiträge: 1414
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3504 am: 14. September 2019, 23:56:31 »
Zitat
Auch er sieht die Partei nicht als rechts an, sondern als eine „Partei der Mitte“.
Stimmt doch, die Linken wollen Sozialismus, die Rechten denken national...also der Mittelweg:
Nationalsozialismus
Es genügt nicht, keine Ahnung zu haben. Man muss auch dagegen sein (Hermann Hinsch)

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 8618
  • Friedensforscher
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3505 am: 15. September 2019, 00:27:11 »
Forschung auf dem Weg zur Privatrealität:

Zitat
„Es gibt keinen privilegierten und von allen geteilten Zugang zur Wahrheit. Stattdessen hat jede Forscherin und jeder Forscher es mit mehreren Wirklichkeiten zu tun, die auch einander widersprechen können.”  Die zentrale Aufgabe eins Forschers sei nicht der Versuch, der Wirklichkeit eine Wahrheit abzuringen, die von seiner subjektiven Erfahrung möglichst unabhängig ist. Im Gegenteil: erst „in der Interaktion zwischen den Welten des Forschers und der Erforschten spielt sich der auf Kooperation aufbauende Forschungsprozess ab”. Das Resultat sei stets ein sogenannter „Standpunkt-Text”, der Strukturen der Unterdrückung aufzeige. Das verleihe jeder Forschung einen politischen Charakter. Vor allem die Unterdrückten sollen ihre „Rahmungen der Wirklichkeit” artikulieren.

https://www.salonkolumnisten.com/akademische-esoterik/
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

sailor

  • Forum Member
  • Beiträge: 609
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3506 am: 15. September 2019, 16:30:59 »
Hab den Artikel auch gelesen und kann die Kritik durchaus nachvollziehen. Gegen eine gesunde Portion Dekonstruktivismus ist überhaupt nix einzuwenden, insbesondere in den Geisteswissenschaften ist der Weg von der Theorie zum Dogma sehr kurz, glatt und abschüssig. Allerdings ist es gerade die Aufgabe von Wissenschaft, diesen Weg zu erkennen und zu vermeiden. Damit tun sich etliche Protagonist/innen schwer. Es ist eine Sache, deskriptiv auf die "Verbrechen" des "alten, weißen Mannes" hinzuweisen. Eine ganz andere Sache ist es, alles damit krampfhaft aus der heutigen Perspektive zu verknüpfen... und zu versuchen, damit singuläre Erklärungsmuster zu etablieren. Insbesondere bei der Kolonialismus/Postkolonialismusdebatte merkt man das: Lokale Faktoren, welche die Kolonialisierung erst ermöglicht oder zumindest begünstigt haben, werden kleingeredet, genauso wie die Verantwortung postkolonialer Herrschaft für die derzeitigen Probleme in Afrika. Selbst da wird lieber die Schuld beim weißen Mann gesucht, anstatt das Verhalten lokaler Eliten zu beleuchten. Meiner bescheidenen Meinung nach verschlimmert bzw. verhärtet diese Betrachtung die Verhältnisse, aber löst keine Probleme.

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 8618
  • Friedensforscher
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3507 am: 16. September 2019, 16:21:39 »
Psi-Tests in Würzburg laufen gerade.

Ein erwachsener Mensch versucht mit einem Wackelstab einen Apfel zu finden, der mit Pflanzenschutzmittel behandelt wurde.

Live-Ticker: https://twitter.com/skeptiker_de
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 8618
  • Friedensforscher
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3508 am: 16. September 2019, 18:30:15 »
Endstation KlagemauerTV - was sich auf der Impfgegnerdemo in Berlin alles so rumtrieb:

https://medwatch.de/2019/09/16/anti-impfpflicht-demo-wird-zum-schaulaufen-von-verschwoerungstheoretikern/
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 8618
  • Friedensforscher
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3509 am: 16. September 2019, 22:17:28 »
Psi-Tests in Würzburg laufen gerade.

Ein erwachsener Mensch versucht mit einem Wackelstab einen Apfel zu finden, der mit Pflanzenschutzmittel behandelt wurde.

Live-Ticker: https://twitter.com/skeptiker_de

Leider wieder keine wissenschaftliche Sensation:

Zitat
# #PsiTests Tag 1: Kandidat Emil Siebke (l.) hat in 13 Versuchsdurchgängen keinen einzigen Treffer.
Versuchsleiter Rainer Wolf (r.):  Für das Ergebnis hätte man auch würfeln können
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.