Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Das Auftriebskapillar  (Gelesen 18615 mal)

Pm

  • Gast
Das Auftriebskapillar
« am: 23. Februar 2012, 23:57:23 »

Wie kann es denn sein, dass hier niemand was gegen www.XXXX.de unternimmt. Es kann doch unmöglich wahr sein, dass dort ein "Perpetuum mobile" verkauft wird, und die Oberstaatsanwaltschaft in München das weiß, ohne was dagegen zu unternehmen.

Das sollte unbedingt in den entsprechenden Artikel, oder ist man hier jetzt unter die Perpetuum mobile Gläubigen gegangen ?

Mp

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 7996
  • Friedensforscher
Re: Das Auftriebskapillar
« Antwort #1 am: 24. Februar 2012, 00:00:46 »
Klar, Weidi. Nachdem Esowatch ja sogar als Beleg für die Funktionsfähigkeit des PM herbeigezogen wird muss es wohl so sein.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Averell

  • Gast
Re: Das Auftriebskapillar
« Antwort #2 am: 24. Februar 2012, 00:08:09 »
Hoffentlich ist heute nicht Murmeltiertag...
Dann wird das nie aufhören... :-[

Pm

  • Gast
Re: Das Auftriebskapillar
« Antwort #3 am: 24. Februar 2012, 00:17:24 »
Also stimmt es, dass die Oberstaatsanwaltschaft München Weidi gewähren läßt, wenn er den Leuten ein Perpetuum mobile verkauft, aber in dem Esowatchartikel findet das keine Erwähnung ?

Pm

Pm

  • Gast
Re: Das Auftriebskapillar
« Antwort #4 am: 24. Februar 2012, 00:19:15 »
Hoffentlich ist heute nicht Murmeltiertag...
Dann wird das nie aufhören... :-[

genau wie Weidis Perpetuum mobile, oder ?

Pm

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 7996
  • Friedensforscher
Re: Das Auftriebskapillar
« Antwort #5 am: 24. Februar 2012, 00:20:31 »
Für eine Erwähnung im Artikel müssten wir das Gerät erst selbst testen. Alternativ geht auch der wissenschaftliche Beirat der GWUP.

Dann darfst du in deine Pressemeldungen schreiben "Von den skeptischsten Skeptikern der Welt getestet und für gut befunden".
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Nogro

  • Forum Member
  • Beiträge: 1357
Re: Das Auftriebskapillar
« Antwort #6 am: 24. Februar 2012, 00:24:15 »
Soll der Weidi das Ding doch verkaufen, andere machen es doch auch:
http://www.die-wundertaetige-medaille.de/?gclid=CPS17O31tK4CFQpD3wodyGwhQw
Das eine ist genauso ein Nonsens wie das andere.
(Entschuldigt, dass ich die Medaille mal wieder ausgegraben habe)
Es genügt nicht, keine Ahnung zu haben. Man muss auch dagegen sein (Hermann Hinsch)

Pm

  • Gast
Re: Das Auftriebskapillar
« Antwort #7 am: 24. Februar 2012, 00:31:00 »
Für eine Erwähnung im Artikel müssten wir das Gerät erst selbst testen. Alternativ geht auch der wissenschaftliche Beirat der GWUP.

Dann darfst du in deine Pressemeldungen schreiben "Von den skeptischsten Skeptikern der Welt getestet und für gut befunden".

Also auf www.XXXX.de steht, dass jedermann zu einer Vorführung eingeladen ist, und das gilt vor allem für die GWUP. Warum die das bloß nicht wollen. hmm ?

Ausserdem ist das ja keine Pressemeldung, sondern eine offizielle Firmenseite. Wie kann es da sein, dass die Oberstaatsanwaltschaft München nichts dagegen unternimmt, wenn es nicht wahr wäre. Sind die Bayern echt solche Deppen ?

Mp

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 7996
  • Friedensforscher
Re: Das Auftriebskapillar
« Antwort #8 am: 24. Februar 2012, 00:45:24 »
Weidi, du musst dringend zwei Sachen lernen:

1. Du stellst die Behauptung auf, also hast du die Bringschuld.
2. Wenn jemand nicht widerspricht, ist das noch lange keine Zustimmung.

Also, mach deine Hausaufgaben.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Pm

  • Gast
Re: Das Auftriebskapillar
« Antwort #9 am: 24. Februar 2012, 00:49:11 »
Weidi, du musst dringend zwei Sachen lernen:

1. Du stellst die Behauptung auf, also hast du die Bringschuld.
2. Wenn jemand nicht widerspricht, ist das noch lange keine Zustimmung.

Also, mach deine Hausaufgaben.

Die GWUP ist herzlich zu einer Vorführung eingeladen, und das ist keine Behauptung sondern eine Tatsache,
und die Oberstaatsanwaltschaft muss auch reagieren, wenn sie Gefahr im Verzug sieht, dass Leute betrogen werden
und das ist auch eine Tatsache.  

Mp

Averell

  • Gast
Re: Das Auftriebskapillar
« Antwort #10 am: 24. Februar 2012, 00:52:54 »
Bist Du eigentlich schon Pirat?

PaulPanter

  • Gast
Re: Das Auftriebskapillar
« Antwort #11 am: 24. Februar 2012, 01:01:53 »
Zahnstocherpirat, aber Weidis großer Bruder hört das nicht gerne.


Pm

  • Gast
Re: Das Auftriebskapillar
« Antwort #12 am: 24. Februar 2012, 01:08:10 »
also findet es Esowatch nicht nötig zu erwähnen, dass selbst die Oberstaatsanwaltschaft München nichts dagegen unternimmt, wenn Weidi den Leuten ein Perpetuum mobile verkauft ?

Die stecken bestimmt mit Weidi unter einer Decke und Wulff krieg dafür Provision. Ja die Welt ist pöse, pöse, pöse.


Mp

Wiesodenn1

  • Forum Member
  • Beiträge: 924
Re: Das Auftriebskapillar
« Antwort #13 am: 24. Februar 2012, 01:13:46 »
Zitat
und die Oberstaatsanwaltschaft muss auch reagieren, wenn sie Gefahr im Verzug sieht, dass Leute betrogen werden

Hat denn schon jemand ein Auftriebskapillar gekauft und wie hoch ist der Anschaffungspreis?

Wenn der Wert nicht hoch ist wird der Staatsanwalt auf einen Strafantrag eines Geschädigten warten.

Bernhard Hoëcker: "Homöophatie ist, wenn Du über ein Feld läufst, furzt und sagst es ist gedüngt."

Dr. Ici Wenn

  • Gast
Re: Das Auftriebskapillar
« Antwort #14 am: 24. Februar 2012, 01:22:12 »
Das Auftriebskapilar hat einfach nicht die Größe für die STA.

So muss man das machen, dass man endlich verknackt wird:

http://blog.psiram.com/?s=hartmut+m%C3%BCller