Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Ideologische Impfgegner haben außer infamen Lügen nichts zu bieten  (Gelesen 5507 mal)

Kinderarzt

  • Gast
Dahinter stecken praktisch immer verlogene,absurde und lebensgefährliche Scharlatanerie-Betrugs-Richtungen wie Homöopsychopathie,Anthropopsychopathe,Osteopsychopathie,Unheilpraktrikertum u.a..Das geht hin bis zu Morden(niedrige Beweggründe).

Man lese dazu bitte dies:

http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=8096&time=1223658370

Man hat definitiv keinerlei Argumente.


Dazu auch dies erschütternde Video:

http://www.kinderaerzte-im-netz.de/video/krankheiten/masern/Natalie-SSPE.wmv


Impfinformation:

http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=10186&time=1223659321


Und:

http://www.kidmed.de/forum/board.php?boardid=1&time=1223659321

Kinderarzt

  • Gast
Re: Ideologische Impfgegner haben außer infamen Lügen nichts zu bieten
« Antwort #1 am: 30. Oktober 2008, 02:33:29 »
Man sollte das mal an Unentschlossene und Impfgegner weitergeben.

Kinderarzt

  • Gast
Re: Ideologische Impfgegner haben außer infamen Lügen nichts zu bieten
« Antwort #2 am: 19. Januar 2009, 13:36:26 »
1757
Heute, 07:17
Conni
Operator

 Auch wenn „sozialistisch“ draufsteht, dahinter stecket ein antisemitischer Nazi-Impfgegner und Anhänger der Hammer-Sekte:

http://aufbruch.foren-city.de/topic,33,-impfen-nuetzt-nicht-impfen-schadet.html

http://aufbruch.foren-city.de/topic,775,-judentum.html
--------------------------------------------------------------------------------
Dieser Post wurde am 19.01.2009 um 07:19 Uhr von Conni editiert.
           
 
 
1758
Heute, 07:20
Conni
Operator

 Weiterer gefährlicher Blösinn

http://www.aufklaerungs.net/sammlungtxt.html

http://www.aufklaerungs.net/index.html
           
 
 
1759
Heute, 09:07
Behrmann.Kinderarzt
Operator

 http://aufbruch.foren-city.de/topic,33,-impfen-nuetzt-nicht-impfen-schadet.html

Das ist die übliche infam-verlogene und zig-fach widerlegte Impfgegnerjauche von Psychopathen und Kriminellen.

Die anderen Links enthalten auch das übliche Suffgelalle von Scharlatanerie-Betrügern,die längst in den Knast gehören.
--------------------------------------------------------------------------------
Dieser Post wurde am 19.01.2009 um 10:13 Uhr von Behrmann.Kinderarzt editiert.
           
 
 
1760
Heute, 10:20
Behrmann.Kinderarzt
Operator

 Weiterer haltloser Lügendreck:

http://www.libertas-sanitas.de/main/modules/news/
           
 
 
1761
Heute, 10:30
Behrmann.Kinderarzt
Operator

 Daß z.B.die Masern DURCH DIE IMPFUNGEN in etlichen Ländern ausgerottet wurden und weiter ausrottbar sind,ist eine völlig unleugenbare Tatsache.

Diese obigen Schmierfinken gehen über Leichen und verschließen ihre Augen vor den Millionen von Maserntoten weltweit.

Das ist verlogen,menschenverachtend und völlig asozial.

 
 

neupful

  • Gast
Re: Ideologische Impfgegner haben außer infamen Lügen nichts zu bieten
« Antwort #3 am: 21. Januar 2009, 00:29:04 »
Ich denke zwar auch, das das eigentlich nicht sein kann, aber Freunde von mir haben einen 2-järhigen sohn der, seit der impfung vor 1,5 Jahren schwer behindert ist.Zumindest wurde es von einem anderen Arzt eindeutig als impfschaden gesagt.
Was kann das in so einem Fall dann sein? DUrch die impfung kann es ja nicht sein.
Grüße aus Pforzheim

cohen

  • Gast
Re: Ideologische Impfgegner haben außer infamen Lügen nichts zu bieten
« Antwort #4 am: 21. Januar 2009, 00:38:05 »
Ich denke zwar auch, das das eigentlich nicht sein kann, aber Freunde von mir haben einen 2-järhigen sohn der, seit der impfung vor 1,5 Jahren schwer behindert ist.Zumindest wurde es von einem anderen Arzt eindeutig als impfschaden gesagt.
Was kann das in so einem Fall dann sein? DUrch die impfung kann es ja nicht sein.
Grüße aus Pforzheim

Das ist das esowatch-Forum. Kaffeesatzlesen kann hier keiner. ;)
Woher soll das jemand von uns wissen?

Conni

  • Gast
Re: Ideologische Impfgegner haben außer infamen Lügen nichts zu bieten
« Antwort #5 am: 21. Januar 2009, 00:40:02 »
Das ist die Frage nach der Kausalität.

Impfung:

Ich versuche es zu erklären:

Jeder Mensch kommt ab der ersten Lebenssekunde mit einer Vielzahl vom Keimen in Kontakt, die eine weit größere Belastung darstellen als jede Impfung.

Das ist aber nix gefährliches. Unser Immunsystem ist so aufgebaut wie ein Modulsystem: es baut sich quasi für jeden Erreger die speziellen Antikörper zusammen.

Nur, manche Erreger sind halt schneller und machen krank.

Die Impfung bewirkt, dass das Immunsystem die Merkmale des Errgegers präsentiert bekommt, ohne dass das Kind krank wird.

Der Körper hat ein immunologisches Gedächtnis. Kommt nun ein Erreger daher, auf den die vorher geimpften Merkmale passen, hat er schon einen Vorlauf in der Abwehr und kann den Errger bekämpfen BEVOR man krank wird.

Mehr ist das nicht. Und Behinderungen deswegen sind nicht denkbar. Jedes aufgeschlagene Knie nach einem Sturz hat viel mehr Belastungen.

Weitere Fragen beantworte ich gerne.

rincewind

  • Gast
Re: Ideologische Impfgegner haben außer infamen Lügen nichts zu bieten
« Antwort #6 am: 21. Januar 2009, 01:34:41 »
Hallo Neupful!

Ich denke zwar auch, das das eigentlich nicht sein kann, aber Freunde von mir haben einen 2-järhigen sohn der, seit der impfung vor 1,5 Jahren schwer behindert ist.Zumindest wurde es von einem anderen Arzt eindeutig als impfschaden gesagt.
Was kann das in so einem Fall dann sein? DUrch die impfung kann es ja nicht sein.
Grüße aus Pforzheim

Wie es ja schon Conni gesagt hat: Man muss zwischen Kausalität und Koinzidenz unterscheiden, also ob etwas als Ursache das danach auslöst, oder ob nur zeitlich nahe liegende zufällige Ereignisse geschehen, denen man dann, weil sie eben nahe zusammenliegen, fäschlicherweise eine Ursache-Wirkung (Kausalität) zuspricht.

Zu Ihrer Schilderung des Falles kann hier seriöser weise niemand konkreter werden. Wenn der Arzt der Meinung ist, dass es ein Impfschaden ist, wird er ihn wohl hoffentlich weitergeleitet haben, was auch seine Pflicht ist.

Es ist in solchen Fällen immer sehr schwer, eine vernünftige Meinung zu bekommen, vor allem, wenn man betroffen ist.

Tatsache ist, dass sich Behinderungen von Kindern sehr oft in genau dem Alter manifestieren, wenn es z.B. ans Laufen geht etc. Gleichzeitig werden Kinder vernünftigerweise in dem Alter geimpft. Zusammen mit dem psychologischen Aspekt, dass, stellt man eine Behinderung seines Kindes fest, man als erstes nach Ursachen sucht. Logisch. In den allerallermeisten Fällen ist das aber eben nur eine Korrelation, keine Kausalität.

Man findet sowas raus über Statistik. Viel geschmäht, aber in solchen Fällen das mächtigste Instrument. Man kann z.B. vergleichen, welche Behinderungen ähnlicher Art in Ländern auftreten, in denen entsprechende Impfungen nicht verabreicht werden. Oder Fälle vor Impfeinführung und danach.

Fragen Sie gerne weiter nach.

Rincewind


Kinderarzt

  • Gast
Re: Ideologische Impfgegner haben außer infamen Lügen nichts zu bieten
« Antwort #7 am: 21. Januar 2009, 04:27:06 »
Bravo!

Genau so ist es.

Und wenn man das mit früheren Zeiten ohne Impfungen vergleicht,weiß man das auch.

Alle Patienten und Patienteneltern haben ein absolut vordringliches Kausalitätsbedürfnis.

Erste Frage vor Allem Anderen ist sehr oft:

"Von wem hat er/sie das?"

"Wer hat ihn/sie angesteckt?"

Was das Kind eigentlich hat und wie es ihm geht,tritt da völlig in den Hintergrund.

Absurd!

Und in diesem Zusammenhang hat sich auch die völlig blödsinnige Frage entwickelt,ob sowas gerade "umginge".

Blödsinnige Kinderärzte bestätigen das dann verlogenerweise,damit sie vor blödsinnigen Eltern ihre Ruhe haben.

Genaue Aufklärung wird ja schließlich von der Bonzokratie der Kassen,Politarschlöchern und Kven nicht bezahlt.

So entsteht solcher Mist.