Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Erfahrungsbericht AZK

Begonnen von cohen, 09. Juli 2009, 07:58:55

« vorheriges - nächstes »

rincewind

Zitat von: Rudi6400 am 31. Juli 2009, 16:28:59
Also 1. Es hat nichts mit Sekten zu tun. Und wieso, wenn die Geschichte uns lehrt, dass es schon immer Verschwörungen gab und das Volk um den Finger gewickelt wurde,

Soll man deswegen dann so dämlich sein, auch den allergrößten Schwurbelunsinn zu glauben? Nur weil etwas offensichtlich pathologischer Schwachsinn ist soll man den glauben, weil es Verschwörungen gab?

Zitat
kommst du darauf, dass unsere heutigen Regierungen (soweit sie überhaupt das Sagen haben) immer ehrlich zu uns sind?

Wer den Glauben an den Weihnachtsmann gegen den an den Osterhasen eintauscht, ist deswegen nicht aufgeklärter.
Dir könnte man vermutlich noch einen alten abgeschraubten Klodeckel als australischen Kultgegenstand verkaufen.

Rincewind

EsoTypo

Zitat von: Rudi6400 am 31. Juli 2009, 15:51:08
...
Und ja, du hast vollkommen recht dass viele Ideoten bei der AZK auftreten, die vielleicht nur Ansehen brauchen, aber man sollte das nicht so pauschalisieren uind sagen das sind alles Lügen. Dort wird eben auch zu Themen gesprochen mit denen ich mich seit einer Weile auseinandersetze und wo ich nur sagen kann, dass ist vollkommen richtig und ich find es gut, dass sie sich da auf die Bühne stellen und die Leute aufklären (Finanzsystem, siehe Vorträge von Nikolas Hofer und Andreas Clauss).

Na Du hast ja auch eine eigenwillige Logik. Für mich läuft es bei Dir auf Folgendes hinaus: "Die labern viel Mist, aber manchmal auch etwas, dass ich für OK halte."

Nur, weil Du es OK findest, muss es noch lange nicht der Realität entsprechen.
Und wenn einer überwiegend Mist labert, dann sind die paar OK-Dinge, die Aufmerksamkeit auch kaum wert. Du könntest jeden Massenmörder und Verbrecher mit der Logik reinwaschen: Der ist ja nicht nuuur so schlecht, der hat auch gute Seiten. Na toll...
Und wie soll der unbedarfte Zuhörer bei der AZK den Mist von den guten Sachen unterscheiden?

Es gibt eindeutig sehr viele und viel bessere Informationsquellen als die Vorträge der AZK.

Wazir

An wen nur erinnert mich dieser Mann, dieser Schnäuzer, dieses Hemd, diese Haltung, dieser Schwurbel?
http://www.anti-zensur.info/Bilder/personen/alex.jpg
Rudi ist sein Fan und empfiehlt sein Video.

rincewind

Schwurbel- und Sprachdurchfallheinis halt.
Immer mit der "anderen Sicht" koketierend, obwohl sie vermutlich wie jeder Mensch genauso auf dem Klo hocken und das Papier von der Rolle zupfen.

Rudi6400

@ Wazir
zu dem Votrag von Nikolas Hofer: Er erklärt eigentlich nur einige Probleme die im derzeitigen Finanzsystem stecken. Diese sind durchaus real und kein holes Geschwätz. Und behauptungen von Plattitüden und Selbstglorifizierung bringen uns hier auch nicht weiter. Bring doch besser mal ein Zitat aus dem Vortrag an dem du das auch begründen kannst.
Oder schau dir Seiten wie www.liebeangelamerkel.de, mit noch weiteren Vorträgen und Meinungen von Fachleuten zum Thema an. Oder www.berndsenf.de ein VWL Professor, der sich mit Problemen des derzeitigen Finanzsystems auseinandersetzt. Das ist schlicht kein unbegründeter holer Schwachsin.
Zu deinem Bild auf welches du verlinkt hast... also wenn du ernsthaft an solchen Oberflächlichkeiten hängst und nach seinem Aussehen gleich auf sein Handeln und Denken schließt, dann läuft mit deiner Objektivität irgendwas falsch und du verurteilst ihn bereits aus Prinzip. Ich bin auch kein Fan, dafür kenne ich ihn viel zu wenig. Er spricht einfach von Dingen in dem Vortrag, wo es durchaus Sinn macht sich damit mal zu beschäftigen. Er bringt eigentlich keine bloße Behauptung sondern Fakten aus beispielsweise Gesetzestexten.

@ rincewind
Ich will überhaupt nicht, dass igrendetwas von irgendjemand glaubst. Es geht nur einfach darum das nicht jeder, der Verschwörungstheorien zum Thema hat, automatisch gleich Schwachsinn redet. An einigen stellen sind Kritiken durchaus angebracht. Du sollst ja nicht glaich an den Osterhasen glauben, aber man kann die Sache nicht so pauschalisieren und sagen jeder der bei der AZK auftritt ist ein Lügner auch wenn es vielleicht nicht wenige sind. Wenn dich eine Aussage provoziert, dann recherchiere eben selbst und finde heraus ob er wirklich Unsinn redet. Aber wie willst du denn auch dafür sorgen, dass da alles korrekt läuft, wenn du nicht zensieren willst. Das soll eben der Grundsatz sein und wenn du das nicht verstanden hast und nicht differenzieren kannst was du bereit bist zu glauben und was nicht oder wo du vielleicht selbst nocheinmal recherchieren solltest, dann solltest du da eben nicht zuhören.

@ EsoTypo
Es ist doch nicht so, dass da einer auf der Bühne steht, viel Blödsinn und ab und an mal etwas gutes erzählt. Das sind unterschiedliche Leute, die sich mit unterschiedlichen Themen beschäftigen, von den einige Mist erzählen und andere wirklich Sinnvolles. Wieso schärst du sie alle über einen Kamm? Bei der Herangehensweise geht dir leider etwas verloren. Mann kann doch auch differenziert betrachten.
Es gibt sicherlich bessere Informationsstellen, nur sind diese eben vorgefiltert. Und da weißt du eben auch nicht wer das getan hat und aus welchen Gründen. Zeige mir doch bitte, wie du eine Plattform schaffen willst, die eben nicht zensirt und auf der du zu 100% sicherstellen kannst, dass alles der Wahrheit entspricht.


Wazir

Zitat von: Rudi6400 am 01. August 2009, 11:07:11
1. zu dem Votrag von Nikolas Hofer: Er erklärt eigentlich nur einige Probleme die im derzeitigen Finanzsystem stecken. Diese sind durchaus real und kein holes Geschwätz.
2.  Zu deinem Bild auf welches du verlinkt hast... also wenn du ernsthaft an solchen Oberflächlichkeiten hängst und nach seinem Aussehen gleich auf sein Handeln und Denken schließt, dann läuft mit deiner Objektivität irgendwas falsch 
1. Tut er nicht. Er schwätzt und versucht dümmliche Gags (was ihm nur stümperhaft gelingt) .
Es ist tatsächlich nicht hol oder holistisch. Es ist hohl.
2. Das Bild zeigt einen hilflos gestikulierenden Redner mit Rotzbremse und Glatze. Finde ich lustig, aber nicht vertrauenseinflössend.
Wenn der Redner an solchen Oberflächlichkeiten hängt, dann läuft mit seiner Objektivität irgendwas falsch.

Rudi6400

@ Wazir
zu 1.) Bring doch bitte ein Zitat an dem du das belegen kannst. Bis dahin bist du leider selbst nur ein Schwätzer und ich bin nicht bereit dir zu glauben
zu 2.) das ist leider nur eine subjektive Meinung und nicht allgemeingültig. Ich versuche nur mich von so etwas nicht ablenken oder beeinflussen zu lassen.

Wazir

Zitat von: Rudi6400 am 01. August 2009, 11:32:09Bring doch bitte ein Zitat an dem du das belegen kannst. Bis dahin bist du leider selbst nur ein Schwätzer und ich bin nicht bereit dir zu glauben
Nö.
Jeder kann sich das gesamte Video angucken.
Ich empfehle es sogar.
Wieso soll ich zitieren?
Ich will den Idioten doch nicht pushen.
Zitieren Sie mal die Stellen, die Sie für wichtig halten.
So lang Sie das nicht tun, sind Sie ein Schwätzer.

GeMa

"Es geht nur einfach darum das nicht jeder, der Verschwörungstheorien zum Thema hat, automatisch gleich Schwachsinn redet."

Nicht? Hätte ich so jetzt aber gemeint.


Rudi6400

Ok Herr Wazir, Sie wollen Zitate, dann sollen Sie sie auch bekommen.

"Geld ist kein bloßer Schleier, es gibt also keine Geldneutralität.
Die spezifische Struktur der Geldordnung hat konkrete Auswikungen:
-Auf die Verteilung des Wohlstandes,
-es existiert ein Zwang nach mehr Verschuldung,
-Systematische Ausbeutung der Natur, da diese in Bilanzen keine Rolle spielen"

"Was ist kein Wohlstand?
-Schweres effektives Kriegsgerät
-Jeglicher Fortschritt oder jegliches Wachstum, das die Umwelt (die Lebensgrundlage) (kurz-, mittel-, langfristig) zerstört -> KANN und DARF niemals als Wohlstand bezeichnet werden."

Dies ist eine subjektive Meinung von ihm, aber ich gehe aus meiner Sicht da voll und ganz mit.

"Die EZB definiert Preisstabilität, als 2% Preisanstieg"

"Forderungen gegen eine Bank werden wie Geld verwendet."
Kurze Erläuterung von mir: Dies sind alle Sichtguthaben auf Konten sowie jede Form von Kredit. Die Bank erschafft also Geld aus dem Nichts, da sie die Forderungen die gegen sie bestehen nur zu einem geringen Prozentsatz besitzen muss (meist ca. 4%)

Es wäre nur schön gewesen von Ihnen Zitate zu bekommen. Ich würde geren verstehen warum das alles Quatsch sein soll, denn ich konnte die fehlende Logik leider nicht finden. Lassen Sie mich doch bitte teihaben an Ihrem so umfassenden Verständnis.

@ GeMa
Du bist also der Meinung, jeder der Äußerungen gegen die Obrigkeit tätigt und behauptet, das was die uns sagen ist entweder falsch oder zumindest nicht die ganze Wahrheit, egal wie gut und stichhaltig er es begründen kann, redet nur Unsinn?
Findest du das nicht ein wenig naiv? Also ich will dich nicht angreifen, aber damit machen wir als Volk uns doch nur zu Marionetten der Obrigkeit.

Balthasar Zorn

Wer sich übers Finanzsystem informieren möchte sollte sich in 'ne Univorlesung setzen.

Rudi6400

Ich finde Vorträge von einem VWL-Professor sind da auf jeden Fall gleichwertig. Ich beziehe mich an dieser Stelle auf Professor Bernd Senf (www.berndsenf.de) und die Aussagen die er tätigt sind inhaltlich im Wesentlichen die Gleichen. Wer mir nicht glaubt, soll bitte vergleichen und mir sagen was falsch ist. Dafür wäre ich dankbar.
Aber mal ernsthaft... irgwendwer muss es doch tun. Und ich finde gut, dass die Jungs sich die Mühe machen, die Menschen ein wenig in die Thematik einzuführen und ihnen zu zeigen und zu beweisen, dass da was falsch läuft. Klar kann man in einem solchen Vortrag nicht alles beweisen, dafür fehlt einfach die zeit. Aber er verweist ja auf die entsprechenden Fachleute, wo die Menschen sich weitergehend informieren können. Es ist bei einem solchen Thema einfach wichtig bescheid zu wissen, da wir eben sonst ausgebeutet werden.
UND DAMIT MEINE ICH UNS ALLE!

cohen

Bernd Senf?

Habe gerade den Link angeklickt. Da steht nur Scheiße:
Zitat
2008       "Ist die Erde bioenergetisch krank"
2008       "Energetische Wetterarbeit nach Wilhelm Reich"
1998       "cell" - centrum für lebendiges lernen (pdf 80k)
1987    Orgon-Akupunktur    Orgon-Akupunktur (pdf 208k)
1987    Möglichkeiten subjektiver Wahrnehmung von Lebensenergie    Möglichkeiten subjektiver Wahrnehmung von Lebensenergie (pdf 146k)
1985    Möglichkeiten orgonenergetischer Behandlung von Pflanzen    Möglichkeiten orgonenergetischer Behandlung von Pflanzen (pdf 216k)
1984    Unbegrenzte Energie - Ausweg aus der Ökologischen Krise?    Unbegrenzte Energie - Ausweg aus der Ökologischen Krise? (pdf 416k)
1976    Wilhelm Reich - Entdecker der Akupunkturenergie?    Wilhelm Reich - Entdecker der Akupunkturenergie? (pdf 275k)
http://www.berndsenf.de/MenuLebensenergieForschung.htm

Blödsinnige Wassermannzeitalter-Hippie-Scheiße.
Da reichen mir die Überschriften.
Genausogut könnte man Christian Anders als Referenz heranziehen.


Balthasar Zorn

Oh je , bitte nicht Bernd Senf. Ein Reich-Orgon-Apologet. Ich meinte schon eine BWL/VWL/Soziologie Vorlesung die ohne Paranoia auskommt oder Geld=Evil. Und nein, ich bin nicht der Meinung, dass diese Witzfiguren einen guten Dienst leisten, wenn sie berechtigte Kritik mit Esoterik vermischen.

cohen

Zieh Dir lieber Volker Pispers rein, Rudi.
Das ist gesünder und auch gesellschaftskritisch:

http://www.youtube.com/watch?v=fp5c1FGDx10

http://www.youtube.com/watch?v=1Mgp017CSpw