Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Erfahrungsbericht AZK

Begonnen von cohen, 09. Juli 2009, 07:58:55

« vorheriges - nächstes »

Roadrunner

apropos weil ja gerade auch wieder vor vom Baden-Württembergischen Verfassungsschutz gewarnt wird.
Schaut Euch mal den Scientology-Vortrag an.
Ivo Sasek hat dem Schweizer Präsidenten von Scientology ein Werbeforum geboten und sich mit Scientology verbündet.

http://www.anti-zensur.info/?page=Videos#scient

Wiesodenn

Zwei Mails an das Unperfekthaus sind raus und hier die Antworten. Ist natürlich kompliziert mit Konversation über Mailingliste.

Ich habe mich da eingetragen aber noch keine Antwort bekommen. Aber andere haben die Antwort veröffentlicht.

Zitat(Kopie an das UpH-Team)

danke für Ihre ausführlichen Informationen an die allgemeine UpH-Mailadresse. Persönlich habe ich auch den Eindruck, daß hier eine schwer esoterische Gruppe eine Veranstaltung im UpH angesetzt hat. Ob man das deshalb verbieten muß, da bin ich mir allerdings noch nicht sicher. Ich würde diese Sache gern in größerer Runde offen diskutieren, damit ich als Inhaber des Hauses zu einer Meinung finden kann. Erlauben Sie mir, Ihre u.g. Mail in anonymisierter Form (also ohne Ihren Namen und ohne Ihre Mailadresse, rein die Texte Ihrer Mail) in unserer Mailingliste zu posten, so daß darüber offen diskutiert werden kann? Selbstverständlich können Sie dann auch mitlesen, was wir diskutieren und Sie können sich zu Wort melden, oder Sie bleiben unerkannt im Hintergrund. Jede(r) wie er will im UpH.

Bitte um rasche Antwort, denn der Termin dieser Eso-Konferenz ist ja schon in 6 Wochen.

Liebe Grüße
Reinhard Wiesemann

P.S.: Ich bin selbst Mitglied der Skeptiker (www.gwup.de), wir machen unsere Jahreskonferenz im Mai auch im UpH - dort ist das UpH dann Plattform für die diametral andere Denkweise....Würde mich freuen, wenn Sie im Mai zur Skeptiker-Konferenz kommen könnten, gern sende ich Ihnen weitere Infos.


Zitat
nur zur Info. Habe Sie auch in die Mailingliste eingetragen, so daß Sie anonym mitlesen können. NUR WENN SIE SELBST auf eine Mail in der Mailingliste antworten, nur dann sehen andere Ihren Namen. Sie können also anonym mitlesen, oder auch sich einmischen, wenn es eine Diskussion gibt. Bin sehr gespannt, was dabei herauskommt. Danke nochmals für Ihr Engagement.

Liebe Grüße
Reinhard Wiesemann

ZitatHallo alle,

das UpH vertritt selbst keine eigene Meinung, wir sind Plattform für die Meinung anderer, und nun erreichen mich zwei Warnungen vor einer Veranstaltung, die für den 27.3. im UpH angemeldet wurde: Schaut mal nach http://wir-gemeinsam.net

Unten gebe ich anonymisiert die erste Warnung wider, mit Genehmigung der Person, die mir diese Mail geschickt hat. Eine Genehmigung für das anonymisierte Weitergeben der zweiten warnenden Mail habe ich noch nicht, darauf warte ich noch, dann würde ich auch diese hier anonymisiert zur Diskussion stellen. Gleichzeitig habe ich dafür gesorgt, daß zumindest einer der Macher von "WIR gemeinsam" hier mitliest.

Hier mein aktueller Denkstand, ich würde mich freuen, wenn Ihr mich hier beraten könntet:

Seit unserer Gründung gab es bei uns immer wieder die unterschiedlichsten Projekte, und manche davon stehen miteinander im Widerspruch und manchmal haben Leute das UpH verlassen, weil sie es nicht ertragen konnten, mit Andersdenkenden unter einem Dach Projekte zu machen. So hatten wir z.B. vor längerer Zeit eine Veranstaltung der Skeptiker, bei der diese heftigst von Heilpraktikern kritisiert wurden. Neben wissenschaftlichen Vorträgen standen jahrelang ein Orgon-Akkumulator und ein Energie-Kristall-Ei. Ich selbst (Reinhard Wiesemann, Gründer des UpH) komme aus der Elektrotechnik, bin sehr wissenschaftlich orientiert und seit ca. 10 Jahren aktives Mitglied der Skeptiker.

Ich finde es aber wichtig, daß wir mit dem UpH einen Ort haben, an dem die verschiedenen Denkrichtungen sich begegnen und Diskussionen stattfinden. Natürlich habe ich eine eigene Meinung und freue mich besonders über die Veranstaltungen der Skeptiker im UpH, weil das (teilweise, nicht komplett!) meinen Gedanken sehr nahekommt. Z.B. gibt es am 13.05.10 ab 13 Uhr eine Publikumspräsentation anläßlich der skeptischen Jahreskonferenz im UpH, außerdem kann man jeden 1. Dienstag im Monat um 20 Uhr mit Skeptikern bei unserem monatlichen Stammtisch im UpH reden. Einfach vorbeikommen!

Soweit zu MEINER Meinung. Doch das UpH ist nicht Plattform nur für mich, sondern genauso auch für ganz andere Denkweisen. Wie oben schon genannt, haben und hatten wir immer auch eine Menge an esoterischen Projekten im Haus, UND DIESE SIND GENAUSO WILLKOMMEN, wie ihre "Konkurrenten" Zwinker)

Maßstab ist die Legalität. Was legal ist, kann im UpH stattfinden.
Das UpH ist NICHT dafür da, meine eigene Meinung zu präsentieren,
und auch das UpH-Team darf nicht seine Meinung bevorzugen.

Was meint Ihr? Sieht es so aus, daß http://wir-gemeinsam.net eine illegale Veranstaltung im UpH plant? Was gibt es sonst zu beachten? Welche Verhaltensweise würdet Ihr dem UpH empfehlen? Wollen die Macher von WIR vielleicht etwas dazu sagen?

Dies ist keine Anklagebank für dieses Projekt! Ich persönlich habe nach meinem aktuellen Denkstand kein Problem mit der Veranstaltung. Aber die Kritik an "WIR gemeinsam" ist offensichtlich da, und im UpH gehen wir nicht heimlich sondern ganz offen mit sowas um.

LG
Reinhard


Was hat den der bei der GWUP verloren?

Wiesodenn


rincewind

ZitatWIR stehen an der Schwelle zu einem neuen Zeitalter und es wird Zeit das WIR uns wieder unserer Verantwortung bewusst werden, sie wieder zurückholen und dieser JETZT gerecht werden.
Zitat
Es wird Zeit das die Erde Ihren wahren Platz als Paradies im Universum einnimmt, mit UNS als geeinte Menschheit.

Ist ja der volle Sektensprech.