Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Hoaxilla und GWUP

Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram - Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Begonnen von Daggi, 08. Februar 2023, 13:41:31

« vorheriges - nächstes »

RPGNo1


Typee

Zitat von: RPGNo1 am 10. Februar 2024, 17:05:22
Zitat von: Onkel_Michael am 10. Februar 2024, 14:31:26Ich erlaube mir, auf meine beiden neuen Artikel hinweisen:

Von der Ideologie

Von der Scheinheiligkeit
:2thumbs:

Auch meine Daumen hoch - ich fürchte nur, das wird von den Gemeinten abperlen, die halten sich ja für richtigerweise mit dem einzig wahren Bewusstsein versehen. Mit anderen Worten: nicht für scheinheilig, sondern für heilig. Was willste da machen?
The universe is under NO obligation to make sense to us
(Neil deGrasse Tyson)

Peiresc

Zitat von: Typee am 10. Februar 2024, 19:25:51ich fürchte nur, das wird von den Gemeinten abperlen
Das ist ein bisschen auch mein Problem damit: es tritt niemandem auf die Füße.  8)

Onkel_Michael

Wer in der Bubble ist, in der dieses Virtue signalling positiv konnotiert wird, ist - meiner Meinung nach - so tief in diesem Sumpf gefangen, dass er jenseits von Gut und Böse ist. Sprich, der/diejenige hat so einen Tunnelblick, dass er sich als unfehlbar sieht. Von daher ist der Artikel eher als Warnung und Aufklärung für diejenigen gedacht, wo noch Hoffnung besteht.
Scheiß'der nix drum, i scheiß'mer scho lang nix drum. (Sir Quickly)

Onkel_Michael

Drei Vorstandsmitglieder der GWUP entschuldigen sich bei Andreas Edmüller:

Link zum Artikel
Scheiß'der nix drum, i scheiß'mer scho lang nix drum. (Sir Quickly)

eLender

Zitat von: Onkel_Michael am 10. Februar 2024, 14:31:26Ich erlaube mir, auf meine beiden neuen Artikel hinweisen:
Immer gerne, das ist hier immer relevant (und auch gut!). Bei den Ideologen ist auffällig, dass sie streng in S/W denken, es gibt nur gut oder böse, nur mit uns oder gegen uns. Es sind meist Glaubenssysteme, die sich durch Fakten kaum ins Wanken bringen lassen. In Psiram steckt auch das Wort "Irrationale Glaubenssysteme", das so etwas in der Art meint. Das sind dann auch Verschwörungsideologien oder Kulte. Richtig ist, dass man Gläubige kaum bis gar nicht überzeugen kann, an ihrem Glauben zu zweifeln oder sich zumindest mal mit Gegenargumenten / Widersprüchen zu beschäftigen. Aber - wie du schon sagst - um die geht es bei der Aufklärung (die auch wir hier versuchen) nicht primär. Es geht um die, die noch nicht in die Falle getappt sind (oder wo "noch Hoffnung besteht") oder um Leute, die verstehen wollen, was mit Bekannten los ist.

Zitat von: Onkel_Michael am 10. Februar 2024, 21:17:15dieses Virtue signalling
Das halte ich mittlerweile für einen Hauptantrieb bei vielen, die sich besonders "kämpferisch" für die "Gerechtigkeit" einsetzen. Das hat mehr mit (sozialer) Psychologie als mit Sachlichkeit zu tun. Wir hatten ja auch schon zumind. einen von der Sorte hier im Faden. Man erkennt sie leicht.

Wollte ich nur mal gesagt haben!

RPGNo1

Zitat von: Onkel_Michael am 10. Februar 2024, 21:54:10Drei Vorstandsmitglieder der GWUP entschuldigen sich bei Andreas Edmüller:

Link zum Artikel

Es entschuldigen sich falschen Personen, nämlich die nicht-"woken" Vorstandsmitglieder, die bisher immer eine faire sachliche Diskussion fördern wollten. Die anderen sechs beharren auf einer dogmatischen Ideologie und sind somit von Scheinheiligkeit durchdrungen.

Was für eine beschämende Vorstellung. da stimme ich  André Sebastiani unumschränkt zu.

HAL9000

Zitat von: Onkel_Michael am 10. Februar 2024, 21:54:10Drei Vorstandsmitglieder der GWUP entschuldigen sich bei Andreas Edmüller...
Es entschuldigen sich (mit einer gehörigen Portion Fremdschämen) drei Personen, die sich
eigentlich gar nicht entschuldigen müssten. Denn diese drei waren (meines Wissens nach)
an dem schäbigen Verhalten gegenüber Edmüller gar nicht beteiligt.
Und diejenigen, die das machen müssten, ducken sich nach wie vor weg. Es ist höchste Zeit,
über eine Abspaltung nachzudenken.
Für diese drei würde ich jederzeit wieder der GWUP beitreten. Aber solange die anderen
das Sagen haben, sehe ich mir das Trauerspiel lieber von außen an.

eLender

Zitat von: Onkel_Michael am 10. Februar 2024, 21:54:10Drei Vorstandsmitglieder der GWUP entschuldigen sich bei Andreas Edmüller:

Hümmler biedert sich bei denen an, die er meint, zu vertreten. Der ist als Vorsitzender so eines Vereins die größtmögliche Fehlbesetzung. Ich hoffe wirklich, er kann sich nicht lange halten.

ZitatUnd wer ehrabschneidende Kritik ohne jedes inhaltliche Argument äußert und diese in Nachrichten an Einzelpersonen sogar noch erhärtet, darf sich nicht wundern, wenn sein Verhalten als das benannt wird, was es ist: schäbig.

Der ganze Typ ist schäbig.
Wollte ich nur mal gesagt haben!

Marvel Stella

Zitat von: zimtspinne am 30. Januar 2024, 14:50:38Man traut sich ja gar nicht mehr, als Opfer, zB von einem Pädoring zu berichten, der womöglich auch irgendwelche rituellen Muster und ideologischen Überbau nutzt, weil einem sowieso keiner mehr glaubt. MIt all dem SP-Trubel noch weniger als zuvor.

Außerdem wird mM auch aus einer Mücke ein Elefant gemacht.
Wie groß ist die Reichweite dieser "falschen" Therapeuten tatsächlich?
Man hat den Eindruck, sie sitzen überall und nisten sich in jeder Psychoklinik ein, jeder Traumatherapeut könnte ein schwarzes Schaf sein etc.

Vielleicht ist das ja wirklich so. Dann hätte ich dafür mal gerne auch belastbare Daten und Zahlen, Statistiken, irgendwas.


Nimm dir bitte einmal die Zeit und lese diesen/meinen Artikel durch (einer von vielen).
https://dissoziationen.de/news/traumaopfer-in-gefahr/

Hier in dem Beitrag belege ich auch sehr vieles an Hand von Beweisen.
https://dissoziationen.de/2023/03/07/replik-zur-antwort-der-ard-feature-redaktion

Ich selbst bin ein Traumaopfer und wenn die Verschwörung in D nicht so massiv grassieren würde (genauso massiv, wie vor 40 Jahren in den USA = https://en.wikipedia.org/wiki/Satanic_panic ) dann würde ich mir nicht die Mühe machen und so derart umfangreich aufklären. Ich kann absolut verstehen, wenn man meint, wir - die wir aufklären - übertreiben. Ich selber bin es sogar gewohnt, als Pädo-Dirne, Täterin und Täter-Unterstützerin gebrandmarkt/betitelt zu werden (anfangs hat es mich sehr mitgenommen)...
... und doch mache ich weiter.

Du fragst, wie groß die Reichweite dieser "falschen" Therapeuten tatsächlich ist...
SEHR groß.
Nicht nur, dass all jene - ich meine wirklich alle - die Traumatologie lehren, involviert sind, auch ist das etwas, was sich von Beginn an aufgebaut hat. Die Entwicklung der Traumatherapie ist in Deutschland sehr eng verknüpft mit Michaela H. und Luise R. Beide sind die Vorreiter der Verschwörungstherapie und  bilden heute noch in zahlreichen Seminaren andere (unbeteiligte) Traumatherapeuten mit falschen Fakten über Mind Control, ritueller Gewalt und der Dissoziativen Identitätsstörung aus.   

Natürlich gibt es in ganz vielen anderen schweren Missbrauchstaten rituelle Elemente und ja sicher erinnern gewisse Vorgehensweisen im organisierten Missbrauch/Handel und in Sekten daran, was in der Satanic Panic geschildert wird, doch genau darauf sind alle aufklärerischen Institutionen (Böhmermann im Übrigen auch) eingegangen.

https://dissoziationen.de/2022/08/08/ritueller-organisierter-missbrauch

Wenn das Netzwerk der Verschwörer von ritueller Gewalt redet, dann meinen sie die rituell-satanistische Gewalt in weltweiten Kulten. Bis vor wenigen Jahren wurde daraus auch nie ein Geheimnis gemacht, was sich erst anfing zu ändern, als die erwiesenen Fakten in all den Aufklärungen immer mehr Gewicht bekamen.
Siehe auch: https://dissoziationen.de/2022/08/08/rituell-satanisch

__________

Ich habe im Übrigen noch nicht alles seit meinem letzten Besuch gelesen, denn ich war wirklich sehr schwer COVID-krank, bin es teils mit den Folgen noch immer.
Die Aufmerksamkeit des Menschen auszubeuten, ist des Menschen nicht würdig!

Marvel Stella

Zitat
Zitat von: MarvelAber: Welche ,,tatsächliche (!) Form des rituellen Missbrauchs" meint Sebastiani, wenn er von etwaigen Einzelpersonen spricht und warnt, nicht alles ,,über den Kamm Satanic Panic zu scheren"?
https://dissoziationen.de/2024/01/20/till-amelung-die-satanic-panic/

Ich habe keine Ahnung, was er meint und keine Lust ihn zu fragen, aber vielleicht kann man ja mit ,,ritueller Gewalt" das hier meinen:
ZitatRituelle Gewalt wird definiert als eine Form planmäßiger und systematisch ausgeführter körperlicher und psychischer Gewalt, die von Gruppierungen ausgeübt wird, die ihre Handlungen in ein Glaubenssystem einbetten oder ein Glaubenssystem vortäuschen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Rituelle_Gewalt

An diesem Artikel in Wiki:
https://de.wikipedia.org/wiki/Rituelle_Gewalt
haben alle bekannten "Größen" (u.a. Huber) mitgearbeitet, die die Satanic Panic vertreten/verbreiten.
Nora und ich wollten daraus auch damals, als der Text entstand, einen Artikel machen, sind aber davon abgekommen.
Es könnte sich aber auch jeder selbst ein Bild machen, wenn er sich die Mühe machen würde, den unten eingefügten Quellen nachzugehen.
Die Aufmerksamkeit des Menschen auszubeuten, ist des Menschen nicht würdig!

Marvel Stella

Ich höre nun auf zu lesen (habe noch nicht alles) und belasse es erst einmal dabei.
Es macht keinen Sinn, Euch nun von dem, was in 40 Jahren intensiv erforscht wurde, überzeugen zu wollen.
Ich verstehe auch die Skepsis, wenn man sich zuvor nie mit dem Thema befasst hat. Ich werde nie vergessen, wie ich auf darauf aufmerksam wurde und was nötig war, um mein Bewusstsein dafür zu schärfen, was in D-A-CH passiert.
https://dissoziationen.de/2022/08/08/historie-der-webseite/

Man darf mir glauben, dass man alles dafür tut, um Traumaopfern wirklich Glauben zu schenken und dass man deren Schilderungen (egal, was sie erzählen) niemals einfach so anzweifelt.
Ohnehin geht es nicht darum, deren Leid abzusprechen, selbst dann, wenn sich heraus stellt, sie haben gar keine DIS oder sind im Satanic Panic Sumpf komplett verflochten.
 
Es geht uns allen unter anderem darum, diesen (und anderen) Opfern wirklich zu helfen und die Traumatologie von der VT loszukoppeln.
Die Aufmerksamkeit des Menschen auszubeuten, ist des Menschen nicht würdig!

Peiresc

Zitat von: Marvel Stella am 11. Februar 2024, 10:01:48Du fragst, wie groß die Reichweite dieser "falschen" Therapeuten tatsächlich ist...
SEHR groß.
Nicht nur, dass all jene - ich meine wirklich alle - die Traumatologie lehren, involviert sind
Was heißt das genau, ,,involviert"? Alle Traumatherapeuten sind falsche Therapeuten? 
Frage am Rande: ist das Deine geschätzte Meinung oder hast Du versucht, das systematisch zu erfassen?

Das kann man tun. Man bemüht sich, die Lehrenden über irgendwelche Kriterien zu identifizieren (z. B. zugelassene Psychotherapeuten), verschickt Fragebögen und hofft, dass die Antworten repräsentativ sind (üblicherweise ist die Rücklaufquote gering, aber so ist die Welt nun mal – eine Aussage über ,,alle" dürfte methodisch unmöglich sein). Wobei: die Fragen müssen schon einigermaßen geschickt formuliert sein, denn wer wird schon zugeben, dass er in Falschheiten involviert ist. Oder solche Untersuchungen sind publiziert, und man kann sie zitieren. Dann bitte ich um eine Angabe aus der Fachliteratur.

Nebenbei ist ,,Traumatologie" synonym mit Unfallchirurgie.

eLender

Ich habe genau die gleichen Fragen wie Peire. Niemand bestreitet, dass es diese Verschwörungsideologie gibt, aber das genaue Ausmaß wird schwer zu fassen sein, zumal der Begriff nicht so eindeutig ist (das ist ja nicht identisch mir rituellem Missbrauch). Die methodischen Schwierigkeiten hat der Kollege auch schon angedeutet, es geht aber noch weiter. Man will ein Phänomen erfassen/belegen, das man man (nur) postuliert. Ganz schlechter Ansatz.

Nochmal zum Kontext: Es geht um Amelung und dessen Aussagen bzw. scheinbare Position. Er merkt an (mal jenseits seiner Likes in SozMedia), dass es ggf. eine übertriebene Darstellung über das Ausmaß des Phänomens gibt und dass das ggf. ganz neue Probleme schafft (ich verweise nochmals auf den NZZ-Artikel weiter oben). Das ist eine legitime Position und kein Geschwurbel. Alleine über diese üble Unterstellung wird er gecancelt. Darum geht es hier.

Ich würdige die Aufklärungsarbeit in dem Bereich, auch das, was Benecke macht. Ich halte es aber für durchaus möglich, dass da etwas überzogen wird (bzgl. des Ausmaß, nicht bei den Auswirkungen bei Betroffenen). Wir haben im Wiki auch einen Artikel zu dem Themenkomplex, aber aus einer anderen Perspektive. Da geht es um die Jugendämter bzw. um die Verschwörungstheorie, dass Kinder den Familien entzogen würden, weil dunkle Kreise (Satanisten?) diese der staatlichen Kontrolle zuführen wollten. Das ist so ein komplexes Gebiet, da kann man nicht von einem gut abgrenzbaren Phänomen reden.
Wollte ich nur mal gesagt haben!

Max P

Zitat von: Onkel_Michael am 10. Februar 2024, 14:31:26Von der Scheinheiligkeit

Καὶ ὅταν προσεύχησθε, οὐκ ἔσεσθε ὡς οἱ ὑποκριταί, ὅτι φιλοῦσιν ἐν ταῖς συναγωγαῖς καὶ ἐν ταῖς γωνίαις τῶν πλατειῶν ἑστῶτες προσεύχεσθαι, ὅπως φανῶσιν τοῖς ἀνθρώποις· ἀμὴν λέγω ὑμῖν, ἀπέχουσιν τὸν μισθὸν αὐτῶν. σὺ δὲ ὅταν προσεύχῃ, εἴσελθε εἰς τὸ ταμεῖόν σου καὶ κλείσας τὴν θύραν σου πρόσευξαι τῷ πατρί σου τῷ ἐν τῷ κρυπτῷ· καὶ ὁ πατήρ σου ὁ βλέπων ἐν τῷ κρυπτῷ ἀποδώσει σοι. Προσευχόμενοι δὲ μὴ βατταλογήσητε ὥσπερ οἱ ἐθνικοί, δοκοῦσιν γὰρ ὅτι ἐν τῇ πολυλογίᾳ αὐτῶν εἰσακουσθήσονται. (Ματθαίος κεφάλαιο 6, στίχοι 5-7) 
Siehe jedoch auch:
Μὴ κρίνετε, ἵνα μὴ κριθῆτε· 2ἐν ᾧ γὰρ κρίματι κρίνετε κριθήσεσθε, καὶ ἐν ᾧ μέτρῳ μετρεῖτε μετρηθήσεται ὑμῖν. (Ματθαίος κεφάλαιο 7, στίχοι 2)
:P :angel: