Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Hoaxilla und GWUP

Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram - Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Begonnen von Daggi, 08. Februar 2023, 13:41:31

« vorheriges - nächstes »

Peiresc

https://www.ardaudiothek.de/episode/swr2-wissen/erinnerung-an-sexuellen-missbrauch-echt-oder-eingeredet/swr2/13147305/
Podcast, ca 30'

Scharf kritisch.
Interessant auch die übliche Fallgeschichte. Von einer "heilpraktischen Fachschule" (etwas, das es IMHO gar nicht geben kann) wurde eine Interessentin allmählich eingesaugt. Begonnen hatte es mit irgendwelchen namenlosen, fremden sexuellen Missetätern, aber der Kreis um sie zog sich immer enger, schließlich war auch die eigene Mutter Täterin.

Sie hatte sich schlagartig davon lösen können, sagt sie. Wann? als die eigene Tochter auch bei dieser "Fachschule" anfing und diese einen Missbrauch durch ihre Mutter erkannte ...

Nebenbei äußert sich einer der Experten eindeutig zur Dissoziativen Identitätsstörung. Das gibt es nicht, sagt er (genauer: das sagt er natürlich nicht, denn das wäre eine negative Existenzaussage. Er sagt nur, er habe nie einen Fall gesehen).

eLender

Es geht voran, der Hümmlerismus wird zur einzig wahren Lehre. Der große Vorsitzende darf fortan nur noch gelobt und gepriesen werden. Alles andere sind Stammtischparolen.

ZitatStefan Kirsch
@StefanKirsch
Nearly 15 years ago, I established the Twitter/X account @gwup
 and have since curated it pro bono with a small yet dedicated team. Until May 2023, we worked closely with the then board of the #GWUP, its long-time chairman and co-founder @Amardeo
 Sarma, and its scientific committee. Together, we have developed the account into a small but shining beacon for science and critical thinking — a vital addition to this platform.

However, since the board's transition in May 2023, we've observed actions that deviate from the science-focused, enlightening purpose of the GWUP. To prevent the account from becoming a stage for #pseudoscience, showmanship, and identity politics, we acted in accordance with our #conscience and #responsibility.

Regrettably, any attempts to find common ground with the current board's majority have failed. After internal discussions and consulting with long-time associates in the GWUP, our team will soon abandon the account, prompted by the board's forceful demands. We hope that those responsible in the future will continue to respect the purpose of the GWUP.

I extend my deepest gratitude to all who have supported our team with dedication, advice, and action. My activities for #science and its #democratization will focus on the growing information network @SkepGes
, which is run by GWUP members who uphold the association's core.
https://twitter.com/StefanKirsch/status/1759138090038317091
Wollte ich nur mal gesagt haben!

Typee

Zitat von: eLender am 18. Februar 2024, 23:56:22Es geht voran, der Hümmlerismus wird zur einzig wahren Lehre. Der große Vorsitzende darf fortan nur noch gelobt und gepriesen werden. Alles andere sind Stammtischparolen.

ZitatStefan Kirsch
@StefanKirsch
Nearly 15 years ago, I established the Twitter/X account @gwup
 and have since curated it pro bono with a small yet dedicated team. Until May 2023, we worked closely with the then board of the #GWUP, its long-time chairman and co-founder @Amardeo
 Sarma, and its scientific committee. Together, we have developed the account into a small but shining beacon for science and critical thinking — a vital addition to this platform.

However, since the board's transition in May 2023, we've observed actions that deviate from the science-focused, enlightening purpose of the GWUP. To prevent the account from becoming a stage for #pseudoscience, showmanship, and identity politics, we acted in accordance with our #conscience and #responsibility.

Regrettably, any attempts to find common ground with the current board's majority have failed. After internal discussions and consulting with long-time associates in the GWUP, our team will soon abandon the account, prompted by the board's forceful demands. We hope that those responsible in the future will continue to respect the purpose of the GWUP.

I extend my deepest gratitude to all who have supported our team with dedication, advice, and action. My activities for #science and its #democratization will focus on the growing information network @SkepGes
, which is run by GWUP members who uphold the association's core.
https://twitter.com/StefanKirsch/status/1759138090038317091

Es wird einsam da oben. Aber jede Wette: die Hümmleristen werden darüber nicht stutzig, sondern trotzig, das ist der bekannte Verlauf in selbstreferenziellen Gruppenwelten. Das Sahnehäubchen ist dann der Opfergestus. Ich zähle die Tage bis dahin.
The universe is under NO obligation to make sense to us
(Neil deGrasse Tyson)

RPGNo1

Momentan scheint es so, dass der aktivistische Teil des GWUP-Vorstands das Schiff "GWUP" mit Volldampf auf den Eisberg "Spaltung" zusteuert. Kurskorrekturen werden nicht vorgenommen oder der Dampfdruck im Kessel verringert.

Vielleicht sollte Team Hümmler schonmal das Orchester befragen, ob dieses bereit ist, bis zum letzten Ende zu spielen?

eLender

Man hat es scheinbar nicht ganz vermeiden können, auch wokistische Themen mit ins Programm nehmen zu müssen (der Gulag war wohl schon überfüllt). Es gibt sogar einen Programmpunkt "Anti-Wissenschaft", bei dem der große Vorsitzende höchstselbst referiert. Er vermeidet allerdings den rosa Elefanten im Raum. Er müsste ggf. sich selbst als Beispiel aufführen, aber das wäre Blasphemie und ist per Satzung verboten ::)  Die Dame (mit dem anderen Vortrag) versucht zumindest, den Elefanten farblich so zu gestalten, dass er mit dem Hintergrund verschmilzt. Man möge selbst schauen und entscheiden (was das alles zu bedeuten hat).

https://www.skepkon.org/programm
Wollte ich nur mal gesagt haben!

Onkel_Michael

Seit dem 18. Jahrhundert ist in der britischen Armee und von dort auch bei zivilen Gentleman das Ritual bekannt, Feiglingen, die sich vor dem Kriegsdienst oder anderen Auseinandersetzungen drückten als Zeichen der Verachtung eine weiße Feder zu überreichen.
Ich weiß jetzt auch nicht, wieso mir das gerade jetzt einfällt.
Scheiß'der nix drum, i scheiß'mer scho lang nix drum. (Sir Quickly)

RPGNo1

Zitat von: Onkel_Michael am 19. Februar 2024, 23:33:29Seit dem 18. Jahrhundert ist in der britischen Armee und von dort auch bei zivilen Gentleman das Ritual bekannt, Feiglingen, die sich vor dem Kriegsdienst oder anderen Auseinandersetzungen drückten als Zeichen der Verachtung eine weiße Feder zu überreichen.
Ich weiß jetzt auch nicht, wieso mir das gerade jetzt einfällt.

Oh, der ist fies. I love it!  ;D

imperialcutter

Wenn die Kacke dampft, dann richtig:

ZitatFollowing the course taken by the new #GWUP leadership, I have taken a painful decision that marks the end of an era for me.
I shall withdraw from the activities of the GWUP. GWUP is no longer the rational, science-committed organization many of us founded with global support 37 years ago. The spirit of friendship central to its effective work and achievements for a long time is gone.
The atmosphere under the new Board majority has become increasingly toxic and intolerable. I cannot accept the indifference with which the new leadership treats long-standing members and the GWUP Scientific Council.
I feel honoured to have been able to make my contribution to the GWUP for almost four decades. It has been a cause close to my heart. I'm grateful for the many enriching experiences and friendships I will remember with pleasure.
So I am all the more shocked by the cultural disruption and the disrespectful treatment of these people. I respect them both professionally and personally; dedicated people to whom the organization owes so much.
In the future, I will focus my efforts on a wide range of scientific issues. I am confident that science, critical thinking and skepticism will continue to flourish. I will continue to work for this, for example, in ECSO, the global skeptical movement, and the science-based NGO WePlanet.
The #SkepKon in May 2024 may be my last, and I hope to meet many long-time companions who have helped build the most prominent and oldest skeptical organization in the German-speaking world.
Cc @SkeptInquirer @center4inquiry @EdzardErnst  @stuartvyse @michaelshermer @RichardDawkins @VeroWendland @sapinker @weplanetint @WeplanetDACH @hpdticker @pdh_eu @spdde @Axel_Bojanowski @skeptics_eu @skeptiker_de


https://x.com/amardeo/status/1759942220885414153


RPGNo1

Meine Gratulation an die Hümmlers, Wißmeg-Kammerlanders und Aigners, aber auch an die Waschkaus und Krappweis, die von außen kräftig auf die GWUP eingewirkt haben. Ihr habt euer Ziel erreicht. Jetzt könnt ihr euch ob euerer moralischen Überlegenheit gegenseitig auf die Schulter klopfen und stolz verkünden wie "divers", "gerecht" und "inklusiv" ihr doch seit.  >:(

Aber bedenkt: Wer hoch steigt kann auch tief fallen. Nur runter geht es meistens schneller!

HAL9000

Der Austritt Amardeo Sarmas ist der endgültige Sargnagel für die GWUP.

Nicht dass ich Hoffnung hatte, dass der Todeskampf sich noch zum Guten wenden hätte können,
aber jetzt ist wohl der Untergang besiegelt.

Leider zeigt sich mal wieder, dass einige wenige innerhalb kürzester Zeit eine vormals
großartige Organisation in den Untergang reißen kann. Für mich besonders erschreckend
ist nur, dass es ausgerechnet eine Skeptikerorganisation auf diese Art und Weise tut.

Conina

Man kann das Pferd zum Wasser führen, aber nicht machen, dass es trinkt.

eLender

Unfassbar, das ist das Ende. Oder der Neuanfang? Ich fürchte, es gibt eine Mehrheit der Wokisten in dem Laden, weshalb auch das so geschluckt wird: endlich einer der Menschenhasser weniger im Verein, endlich kann der Postmodernismus den Skeptizismus ablösen. Aber mal schauen, der Ulle hat was verkündet:




Ups, Conina war schneller, dafür habe ich es hier reingepackt.
Wollte ich nur mal gesagt haben!

Gurkerl

Jetzt bin ich wirklich sauer, dass ich nicht auf die MV nach Augsburg fahren kann. Hätte der Hümmler Abwahl sehr gerne zugestimmt!

eLender

Die sollten einfach mal eine elektronische Abstimmung einführen, kann ja wohl nicht so schwer sein. Kann natürlich sein, dass es da unüberwindbare rechtliche Hürden gibt. Die man auch spontan zusammenfaseln kann. Aber Augsburg ist nicht Hümmlerland. Im Süden ist man ja generell nicht so progressiv ::)  Nur in München :-X
Wollte ich nur mal gesagt haben!

Gurkerl

Bei der letzten MV wurde das auch angefragt, unter anderem von mir. Soweit ich mich richtig erinnere (lese in letzter Zeit zu viel über falsche Erinnerungen ;D ), gab es keine prinzipielle Bedenken dagegen, die sichere Umsetzung scheint kompliziert!
Ist inzwischen wieder im Sande verlaufen!