Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Krise in der Ukraine

Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram - Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Begonnen von RPGNo1, 18. Februar 2022, 18:04:53

« vorheriges - nächstes »

sailor

Der Einfluss lässt zum Glück nach, aber er hat abgefärbt. Es gibt ja bis zur "Staatsreligion" etliche Graustufen (50 shades of grey mit Erika :D).

Nein, die Deutschen sind nicht so pragmatisch, die glauben gern, dass das Gras woanders grüner ist als hier... und sind gerne auch bereit, anderen den Vortritt zu lassen, um das zu testen. Die Lebensraum-im-Osten-Spinnereien wurden von vielen mitgetragen/mitgeträumt, nur wollten bis 43 kaum welche freiwillig hinziehen (nach 43 ging die Wanderbewegung eher "heim ins Reich"^^). Trotzdem waren die "Kolonialisierungs-" und Landnahmevorstellungen ziemlich populär im 3. Reich... der RAD wurde ja zum Trockenlegen von Sümpfen und Poldern geschickt, Neusiedlerhöfe gegründet etcpp.

Nach diesem kleinen Exkurs zurück zum Thema Osteuropa: Die Osteuropäer werden einfach von den Deutschen unterschätzt. Die Balten haben aus dem Nix sehr effiziente und demokratische Strukturen geschaffen. Die Polen haben sich dank Menschenexport und Lohnimport auch berappelt (und sind sich mittlerweile "zu fein" für deutsche Felder und Baustellen... worans wohl liegt?). Die Tschechen waren schon immer ein erfinderisches Volk und stehen gar nicht so schlecht da. Darüber hinaus verschiebt sich gerade die Interessenlage in Osteuropa, da könnte man als Deutschland mit einem Anschluss (Haha) gut punkten. Und gegenüber der Ukraine haben andere sowieso die Pole position, da muss D aufpassen nicht zur reinen Zahlschaffunktion degradiert zu werden^^

PeterPan

Ich denke der Titel sagt alles. Seagal berichtet von seiner investigatiefen Recherche im Donbass. Der westliche Quoten-Promi/Journalist um der Propaganda etwas mehr Antlitz zu verleihen.


Steven Seagal and Solovyov on Russian propaganda TV
https://www.youtube.com/watch?v=SUVDJvqfhpM

Bratmaxe

Wie kommt es, dass man so abdrehen kann?   ???

HAL9000

Zitat von: Max P am 12. August 2022, 21:47:31Wie kommt es, dass man so abdrehen kann?   ???
Seagal? War der jemals anders? Als inzwischen 70-jähriger C-Action"hero" mit verzerrter Eigenwahrnehmung
(trotz zahlreicher Golden Raspberry-Nominierungen) ist es doch nur konsequent, auch die Realität verzerrt
wahrzunehmen und Putin seit Jahren im Rektum zu sitzen.

Bratmaxe

Zitat von: HAL9000 am 12. August 2022, 22:03:18
Zitat von: Max P am 12. August 2022, 21:47:31Wie kommt es, dass man so abdrehen kann?   ???
Seagal? War der jemals anders? Als inzwischen 70-jähriger C-Action"hero" mit verzerrter Eigenwahrnehmung
(trotz zahlreicher Golden Raspberry-Nominierungen) ist es doch nur konsequent, auch die Realität verzerrt
wahrzunehmen und Putin seit Jahren im Rektum zu sitzen.
Ich kannte den Typ bis jetzt überhaupt nicht.

sailor

Niemand denkt an den Hilfskoch ;)


HAL9000

Zitat von: Max P am 12. August 2022, 22:13:52Ich kannte den Typ bis jetzt überhaupt nicht.
Wirklich? Du hast nichts versäumt. Aber wenn man ihn kennt, wundert seine Abgedrehtheit überhaupt nicht.

Bratmaxe

Habe jetzt nur mal kurz quergelesen, dass er sich für Umweltschutz und für die Rechte von Indianern eingesetzt hat und sowas. Warum bleibt er nicht dabei? Ist aber auch wurscht. Seine Knöpfjacke, die er in diesem Intewrview anhat, finde ich cool.  8)

HAL9000

Zitat von: Max P am 12. August 2022, 23:45:41Ist aber auch wurscht...
Ja. Wo er als Action-Darsteller steht, zeigt eindrucksvoll die "The Expendables"-Filmreihe.
Dort tritt in drei Filmen das absolute Who-Is-Who des Actionkinos auf, bis runter zu Dolph Lundgren.
Seagal nicht, in keinem der Filme. Das soll es jetzt aber gewesen sein, um diese merkwürdige Figur
geht es hier ja nicht.

RPGNo1

"Alarmstufe Rot" war Popcornkino der allerersten Güte mit einem passenden Hauptdarsteller Steven Seagal. Hat er danach sonst noch irgendwelche nennenswerten Filme gedreht? Ich kann mich nicht erinnern.  ;D

Zurück zum Thema Krim und russischer Luftwaffenstützpunkt
Zitat[Es] erhärtet sich der Verdacht, es könnte sich aufgrund der Art der Explosionen um einen ukrainischen Angriff mit Boden-Boden-Raketen gehandelt haben. Bilder des unabhängigen Satellitenunternehmens Planet Labs zeigen drei nahezu identische Krater. Die Gebäude in Saki wurden zudem präzise getroffen.
https://www.tagesspiegel.de/politik/raetsel-um-den-krim-angriff-neue-waffenkombination-koennte-russland-vor-enorme-probleme-stellen/28595564.html

Bratmaxe

Vielleicht zerstört die UA auch noch die Autobrücke, die Russland mit der Krim verbindet... 


Bratmaxe

ZitatDer ukrainische Parlamentspräsident Ruslan Stefantschuk sieht einen Kurswechsel Deutschlands gegenüber Russland und hat diesen gewürdigt.
https://web.de/magazine/politik/russland-krieg-ukraine/ukraine-krieg-live-tickerkiewer-parlamentschef-deutschen-kurswechsel-merkt-entscheidendes-37153604

RPGNo1

Zitat von: Max P am 13. August 2022, 10:38:13Vielleicht zerstört die UA auch noch die Autobrücke, die Russland mit der Krim verbindet... 


Das wäre ein noch härterer psychologischer Schlag (militärisch sowieso) für Putin, seine Speichellecker und das ganze Land als die Versenkung der "Moskwa" oder der Angriff auf den Luftwaffenstützpunkt. Die Krim-Brücke ist schließlich DAS Symbol, dass die Halbinsel Krim "unteilbar" mit dem russischen Staat verbunden ist und "auf ewig" zu diesem gehört.

Für die Krimtataren wäre eine solche Aktion jedoch ein Triumph.
https://www.tagesschau.de/ausland/europa/krimtataren-101.html

sailor

Die Amis haben gesagt, dass nix, was sie den Ukrainern gegeben haben die Reichweite hat um für den Krim-Angriff verantwortlich zu sein. Damit ist ATACMS raus und es bleiben Hrim-2, NEPTUN modifiziert und Kommandoaktion. Letztere stelle ich mir extrem risikoreich vor, weil man die Kommandos ja auch rauskriegen muss... und die russen haben niemanden erwischt, das hätten sie rausposaunt. Egal wie sie es gemacht haben... RESPEKT!

Die Krimbrücke wird noch lange nicht fallen, jetzt wäre es kaputtmachen um des Kaputtmachens willen... nein, die Ukrainer denken nach, wie auch bei den Dnipro-Brücken. Jetzt haben sie dort ein paar tausend russen nebst schweren Material von der Versorgung abgeschnitten, werden sie aushungern und in ein paar Tagen/Wochen (?) zur Flucht bringen (zu fuss kann man ja noch über die Brücken) oder einsammeln. Wenn man vor der Krim steht wird man ebenfalls warten, bis russland dort massiv Personal und Material reinstopft... und gleichzeitig alle Pro-russen fliehen. DANN macht man die Hintertür dicht, zündet vorn an und freut sich auf die Dinge die da kommen....

Bratmaxe

Zitat von: RPGNo1 am 13. August 2022, 12:15:03
Zitat von: Max P am 13. August 2022, 10:38:13Vielleicht zerstört die UA auch noch die Autobrücke, die Russland mit der Krim verbindet... 
Das wäre ein noch härterer psychologischer Schlag (militärisch sowieso) für Putin, seine Speichellecker und das ganze Land als die Versenkung der "Moskwa" oder der Angriff auf den Luftwaffenstützpunkt. Die Krim-Brücke ist schließlich DAS Symbol, dass die Halbinsel Krim "unteilbar" mit dem russischen Staat verbunden ist und "auf ewig" zu diesem gehört.
Ich sah gerade auf WP, dass parallel zur Autobahn auch eine Bahnbrücke existiert. Dann wäre das ganze Ensemble ja erst recht ein Ziel.

ZitatFür die Krimtataren wäre eine solche Aktion jedoch ein Triumph.
https://www.tagesschau.de/ausland/europa/krimtataren-101.html
"Erste Anzeichen für die Befreiung der Krim"
Na ja, bis zur Rückeroberung der Krim ist es noch ein weiter Weg, fürchte ich.

Zitat von: sailor am 13. August 2022, 12:28:38Wenn man vor der Krim steht wird man ebenfalls warten, bis russland dort massiv Personal und Material reinstopft... und gleichzeitig alle Pro-russen fliehen. DANN macht man die Hintertür dicht, zündet vorn an und freut sich auf die Dinge die da kommen....

Das wird die RA doch aber voraussehen, denke ich.