Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Prof. Oliver Lazar und "Medium" Nina Herzberg  (Gelesen 265 mal)

williwinzig

  • Forum Member
  • Beiträge: 2
Prof. Oliver Lazar und "Medium" Nina Herzberg
« am: 13. Januar 2022, 21:17:12 »
Hallo zusammen,

hat jemand das derzeit medial sehr präsente Buch Jenseits der Materie gelesen? Die Person des Prof. Oliver Lazar und seine Verbindungen zum "Jenseits-Medium" Nina Herzberg sind sehr diffus, vermutlich rein kommerzieller Natur.
Erstaunlich ist, dass Lazar im wissenschaftlichen Umfeld noch nicht vom Hof gejagt wurde, obwohl er ziemlichen Unfug verbreitet und sich dabei immer auf seine wissenschaftliche Vita bezieht bzw. diese als Beweis seiner Glaubwürdigkeit auftischt.

Habe hier im Forum noch nichts darüber gefunden.


eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 4728
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Prof. Oliver Lazar und "Medium" Nina Herzberg
« Antwort #1 am: 13. Januar 2022, 21:58:59 »
Kenne den nicht und höre auch zum ersten Mal von der Dame. Das scheint mir einer von den vielen "Wir sind unsterblich"-Schwurblern zu sein, die einen auf wissenschaftlich fundiert machen. Der scheint höchstens insofern wissenschaftlich tätig zu sein, als dass er mal ne Uni von innen gesehen hat. Richtig Reichweite hat er scheinbar nicht. Wenn der durch Psiram "aufgewertet" werden soll, müsste noch einiges zusammenkommen. Es darf hier gerne mehr an Infos gesammelt werden.

Nachschlag: Die Dame wurde wohl von dem hier ins Business gehievt: https://www.psiram.com/de/index.php/Pascal_Voggenhuber
Wollte ich nur mal gesagt haben!

Bachblüte

  • Forum Member
  • Beiträge: 830
Re: Prof. Oliver Lazar und "Medium" Nina Herzberg
« Antwort #2 am: 13. Januar 2022, 22:35:35 »
h ttps://psiram.online/leben-nach-dem-tod-wissenschaftliche-belege-oliver-lazar-im-gespraech/

 ::)
Sent from my istolethisPhone.

Habra

  • Forum Member
  • Beiträge: 173
  • Giftmischer in Rente
Re: Prof. Oliver Lazar und "Medium" Nina Herzberg
« Antwort #3 am: 13. Januar 2022, 23:47:57 »
h ttps://psiram.online/leben-nach-dem-tod-wissenschaftliche-belege-oliver-lazar-im-gespraech/

 ::)
Ich habe mir diese Seite kurz (ganz, ganz kurz) angeschaut und schon beim Thema Gesundheit (also dem, was diese Schwurbler dafür halten) ein Ding für eine Diplomarbeit aus dem AK Walach entdeckt - den einzigen Kodingsbumsspiegel in Deutschland, und das am Nordufer (FN) unseres schönen Bodensees. Also, wenn man sich die Mühe machen wollte, neue Produkte der Woche zu suchen, das dürfte man auf dieser Seite sicherlich finden.
Und das Schlimmste ist: diese Seite beginnt mit Psiram, hat als Logo ein verhunztes Eulenauge(?), nicht so ästhetisch wie bei Psiram.com und hat irgendwas mit "Aufklärung" auf der Seite.
Aber könnte vielleicht eine Fundgrube sein.

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 10319
  • Friedensforscher
Re: Prof. Oliver Lazar und "Medium" Nina Herzberg
« Antwort #4 am: 14. Januar 2022, 00:33:21 »
Er hier ist das: https://www.psiram.com/de/index.php/Wolfgang_van_de_Rydt

Zitat
Wolfgang van de Rydt gab im März 2018 bekannt, ein Kopfgeld von 1000 € für die Benennung der Autoren des Projekts Psiram zu zahlen. Um weitere 9000 € würde er sich bemühen. Van de Rydt blieb damit deutlich unter den in der Vergangenheit vergeblich ausgelobten 100.000 €, die mehrmals für die Nennung der Psiram-Autoren ausgelobt worden waren.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Daggi

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 3771
Re: Prof. Oliver Lazar und "Medium" Nina Herzberg
« Antwort #5 am: 14. Januar 2022, 00:54:07 »
Van de Rydt ist der Herausgeber von dieser Webseite.
Der ideale Untertan der totalitären Herrschaft ist nicht der überzeugte Nazi oder der engagierte Kommunist, sondern  Menschen, für die die Unterscheidung zwischen Fakt und Fiktion, wahr und falsch, nicht mehr existiert.
Hannah Arendt

Bachblüte

  • Forum Member
  • Beiträge: 830
Re: Prof. Oliver Lazar und "Medium" Nina Herzberg
« Antwort #6 am: 14. Januar 2022, 05:41:42 »
Wahrscheinlich weiß Herr Lazar gar nicht mal davon, dass sein Video ("Leben nach dem Tod – wissenschaftliche Belege | Oliver Lazar im Gespräch") bei dieser Blubberseite verlinkt worden ist (wodurch das Video natürlich leider auch nicht wissenschaftlicher wird). Bei doppelter Geschwindigkeit habe ich das Video ansehen können, ohne allzusehr das Gefühl zu haben, gleich aus der Haut fahren zu müssen. Ich versuche mich mal an einer Zusammenfassung.


Es beginnt mit der Geschichte einer Klassenkameradin von Herrn Lazars Tochter, die bei einem Autounfall ums Leben kam, die seither ständig "mit ihm in Kontakt tritt" (immer mit einem "Gefühl der tiefen Liebe") und die sich dann, so Nina Herzberg, "als seine eigene, damals ebenfalls als Kind verstorbene Tochter aus einem seiner früheren Leben" herausgestellt hat.

Diese Vorfälle haben natürlich seine Gefühlswelt auf den Kopf gestellt, ähnlich der oftmals beschriebenen Nahtoderfahrungen, worin er "Beweise" für ein Leben nach dem Tod sieht. Weitere obskure "Beweise" stammen offenbar aus diversen Büchern und aus Zusammenkünften mit "Medien" wie Nina Herzberg, Bettina-Suvi Rohde (im Video bei 16:11) und Tanja Schlömer (21:04).


Später wird seine "EREAMS-Studie" mit 243 Teilnehmern aus diversen Ländern besprochen ("Empirical Research of the Effectiveness and Authenticity of Messages from Spirit"). Herr Lazar fungierte als "wissenschaftliche Kompetenz", obengenannte "Medien" als "mediale Kompetenzen". Nicht lachen, bitte. Hinzu kam noch die psychologische Psychotherapeutin Kathrin Stephan aus Tübingen ("psychologische Kompetenz", 21:13, ab hier Beschreibung der Studie).

Nach "ganz normalen Sittings" der Teilnehmer mit den Medien in deren Hause wurde jeweils etwa ein Monat mit der anschließenden Befragung der Teilnehmer gewartet, damit die Leute wegen der gerade erst zurückliegenden Erfahrung nicht zu euphorisch reagieren, und weil es nötig ist erst zu recherchieren (22:30, s.u.), ob die während der Sitzung "aufgedeckten" Dinge mit irgendetwas zusammenpassen, das früher tatsächlich mal passiert ist. Nicht lachen!

Verblindet wurde übrigens ganz bewusst nicht, da "diese persönliche Verbundenheit zwischen Medium, Verstorbenem und Hinterbliebenem unglaublich wichtig ist." Grmpf, ich habe gesagt, NICHT LACHEN!!

Dabei wurde natürlich besonders darauf geachtet, dass nur Dinge beachtet werden, die nicht recherchierbar sind (ca. 30:20, s.o.).


Ein gutes Medium erkennt man übrigens daran, dass es mehrere Jahre an einem Insitut wie dem Arthur Findlay College ausgebildet wurde (33:09), sowie daran, dass alles nach dem britischen Spiritismus erfolgt, denn "das ist diese Beweismethodik, dort muss man diese hochspezifischen Beweise bringen, sonst kann die Botschaft, die sonst übergeben wird, natürlich nicht angenommen werden".

Ein weiteres Qualitätsmerkmal für ein Medium ist, dass es sehr ausgebucht ist, also wenig Zeit hat. Eine "Geld-zurück-Garantie" ist ein Garant dafür, dass es nicht um Geldmacherei geht. Sofort aufhören zu lachen!!


Die wichtigsten Ergebnisse der EREAMS-Studie "sind letztendlich die beiden Haupt-Forschungsfragen Authentizität und Tröstlichkeit" (35:50). Bitte nicht weinen, da hinten!


Fazit: Viele angebliche "Gefühle" von Herrn Lazar, ab und zu gewürzt mit etwas nichtssagendem Vergleichsblabla aus Wissenschaft und Technik, und eigentlich nichts außer Dingen die man ihm glauben muss – oder halt eben auch nicht, zumal es für alle zusammengetragenen "Beweise" für ein Leben nach dem Tod auch das Rasiermesser des seligen Herrn von Ockham gibt (mit dem stehe ich in ständigem Jenseitskontakt!).

Wenigstens scheinen das Video und die Seancen manchen Leuten Trost zu spenden.


Ich finde es übrigens sehr bezeichnend für die obige Blubberseite, was einem dort so als "Werbung" angeboten wird:


Sent from my istolethisPhone.

williwinzig

  • Forum Member
  • Beiträge: 2
Re: Prof. Oliver Lazar und "Medium" Nina Herzberg
« Antwort #7 am: 14. Januar 2022, 14:38:27 »
Vielen Dank für Eure ausführlichen Antworten und Infos. War sehr hilfreich, ich dachte mir schon soetwas hatte aber bislang (leider) nichts kritisches im Web gefunden, was Gutgläubige warnen könnte. Vielleicht habe ich auch nicht gut genug gesucht oder aber Herr L. ist einfach zu unrelevant und reiht sich einfach nur ein in die Schlange der selbsternannt Erleuchteten.

Auf Lazar/Herzberg aufmerksam geworden bin ich durch ein yt-Video des unsäglichen Exomagazins (Robert Fleischer), der dort ein Interview mit L. anteast, um Leute in ein Abo hinter der Paywall zu locken.

Danke nochmals.

Daggi

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 3771
Re: Prof. Oliver Lazar und "Medium" Nina Herzberg
« Antwort #8 am: 14. Januar 2022, 16:26:05 »
vielleicht passt zum Thema auch der Artikel:

https://www.psiram.com/de/index.php/Jenseitskontakt
Der ideale Untertan der totalitären Herrschaft ist nicht der überzeugte Nazi oder der engagierte Kommunist, sondern  Menschen, für die die Unterscheidung zwischen Fakt und Fiktion, wahr und falsch, nicht mehr existiert.
Hannah Arendt

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 4728
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Prof. Oliver Lazar und "Medium" Nina Herzberg
« Antwort #9 am: 14. Januar 2022, 18:58:27 »
Bei Allmy hat man sich schon letztes Jahr mal ein wenig über die Studie / den jenseits-von-seriösen Wiesenschaafler unterhalten: https://www.allmystery.de/themen/mt166880
Wollte ich nur mal gesagt haben!