Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Re: Die wirklich wahre Wahrheit in den Zeiten der Corona  (Gelesen 715 mal)

TerryX

  • Forum Member
  • Beiträge: 76
Re: Die wirklich wahre Wahrheit in den Zeiten der Corona
« am: 25. September 2020, 09:25:20 »

Ich überprüfe z.B. ob das, was Bhakdi in seinem Buch sagt, zu seinen Fußnoten passt. Und ob ich mit meinem Verständnis Widersprüche erkennen kann...
Mit diesem System wirst Du auch den Homöopathen glauben müssen.

Das ist eines jener widerlichen Strohman- & ad hominem Argumente.
mit denen  Du mir Unsinn unterstellst.

Dass Verdünnungen, bei denen kein Wirkstoff mehr in der Brühe enthalten ist, keine Wirkung mehr haben können, und dass das Grundkonzept der Homöopathie ähnliches mit ähnlichem zu heilen keinen logischen wissenschaftlichen Unterbau hat, ist allseitz bekann, aber warum unterstellst Du mir so einen Scheißdreck?

Satt dessen solltest Du deine Zeit lieber darauf verwenden, die Thesen von Bhakdi, die du für falsch hältst zu wiederlegen.

Da ich weder Virologe, Infektionologe noch Mediziner bin kann ich die Aussagen von Bhakdi & Co nicht einfach so widerlegen, aber ich nachvollziehen, was diese Leute erzählen, ob das auf nachvollziehbare Vorstellungsbilder trifft, und ob sich die erlebte Realität damit in Dekung bringen läßt. Und ja Hurra, ich stelle fest, dass die Fallzahlen von Corona schon stark am sinken waren, oder schon unten waren, noch bevor der Lockdown beschlossen war, und ich stelle fest, ja Bhakdi hat in dem Punkt scheinbar Recht, das der Lockdown überflüssig war.

Und so ziehen sich meine Beobachtungen sich weiter, und so warte ich auf den Moment, bis ich auf den Moment, bis ich die Erleuchtung bekomme, dass dieses und jenes von Bhakdi nicht stimmen kann. Der Moment will aber scheinbar gar nicht kommen. Es wäre eigentlich eure Aufgabe, der Welt die Augen zu öffnen.

Und statt, dass ihr mal in die Puschen, und mir zeigt, wo Bhakdi überall "gelogen" hat soll ich mich mit euren dämlichen Unterstellungen auseinandersetzen?

Zitat

Und so gibt es so viele Punkte, die Bhakdi &Co gesagt haben, mit denen sie scheinbar Recht haben.
 Die Mehrzahl ihrer Fußnoten wird schon in etwa das verkünden, was sie in ihrem Haupttext sagen*.

Aber ich finde das trotzdem interessant. Darf man fragen, welche Aussage du für richtig befunden hast, und was in der Fußnote stand? (am besten von beidem den Wortlaut).

Für das richtig befinden bin ich nicht zuständig, ich suche noch nach dem, was ich für falsch befinde.

So lange aber das was Bhakdi sagt plausibel erscheint, wo sollte ich da ansetzen?

IHR seid hier die Berufsskeptiker, die behaupten, Bhakdi würde lügen. Nun ihr wisst ja, wie das in der Wissenschaft ist, wer behauptet ist in der Beweispflicht, wenn man ihm glauben soll.

Momentan gehe ich von einem anderen Narrative aus...der ständigen Warnerei vor den Infizierten und der kommenden neuen Welle steht keine entsprechende Zahl von Opfer gegenüber so das auch Bhakdis behauptung einer Labor(Fake)pandemie der Wahrheit zu entsprechen scheint.
Zitat
ungefähr so gefühlte 10 Professoren oder Doktoren
machen für Dich offenbar einen ohrenbetäubenden, nervenzerfetzenden Lärm. Und wahrscheinlich zählst Du da Vollprofis wie Homburg, Köhnlein oder Wodarg mit. 
Zahl der Ärzte in Deutschland:
Zitat
Demnach waren im Jahr 2016 bundesweit 378 607 Ärzte tätig.
Und mit den Ruheständlern (wie gefühlte 6 von Deinen 10 gefühlten) sind es noch ein paar mehr. Deine 10 Durchblicker stechen Dutzende, wenn nicht hunderte Ärztekammern, Universitäten, Forschungsinstitute, Fachjournale, Regulierungsbehörden mit ihren Fachleuten aus. Und nicht nur die, sondern die weltweite Ärzteschaft, und die WHO gleich noch mit. Die sind ja alle „staatsnah“, alle von der CDU gekauft, die wiedergewählt werden will.

Entweder Du zitierst jetzt Bhakdi mit einer prinzipiell überprüfungsfähigen These in Originalgestalt, oder Du spülst die Bhakdi-Bibel zum Klo runter. Die Zeit ist reif.


Tja, wenn es so viele Ärzte  in Deutschland gibt, dann müssten sich doch auch ein mal ein paar finden, die den ärztlichen Covidioten mal ordentlich das Maul stopfen. Aber nichts auf weiter Flur.... scheinbar ist das gar nicht so leicht... Aber ich Denke ich werd euch noch die eine oder andere Aussage heraussuchen, mit der man was anfangen kann.

Cornus

  • Forum Member
  • Beiträge: 140
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1 am: 25. September 2020, 12:36:19 »
Das ist eines jener widerlichen Strohman- & ad hominem Argumente.
mit denen  Du mir Unsinn unterstellst.

Dass Verdünnungen, ... keine Wirkung mehr haben können,... ist allseitz bekann, aber warum unterstellst Du mir so einen Scheißdreck?

Es mangelt dir anscheinend gewaltig an Leseverständnis.
Kritisiert wurde deine Art des Erkenntnisgewinns. Unterstellt wurde dir nix.

Zitier doch einfach mal "Bhakdi mit einer prinzipiell überprüfungsfähigen These in Originalgestalt" und schau, was dir darauf geantwortet wird.
Oder hast du "prinzipiell überprüfungsfähig" auch nicht verstanden?



Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 7710
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #2 am: 25. September 2020, 13:58:05 »
müssten sich doch auch ein mal ein paar finden, die den ärztlichen Covidioten mal ordentlich das Maul stopfen.
Und was würden diese Typen aufheulen, wenn das wirklich geschehen würde.

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 7710
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #3 am: 25. September 2020, 20:11:06 »
IHR seid hier die Berufsskeptiker

Es mangelt dir anscheinend gewaltig an Leseverständnis.

Dieses eigentliche Problem hier ist, wie die meisten Probleme, alt. Dabei hatte ich mich schon bemüht, Fremdwörter tunlichst zu meiden.
 :schreck

Zitat
Die Gnade Gottes bei den Gläubigen, die Stärke der Erziehung bei den anderen Menschen und, wenn man so will, die Unwissenheit (9) und der natürliche Hang zum Entscheiden bilden einen undurchdringlichen Schutzschild gegen die Pfeile der Pyrrhoneer [gemeint hier: Skeptiker im philosophischen Sinn - P.].

(9) Das ist ein Ausspruch des Simonides: »Diese Leute sind nicht klug genug, um durch einen Mann wie mich getäuscht zu werden.« Balzac sagte dasselbe von den Mädchen seines Dorfs. Agesilaos beschwerte sich darüber, daß er es mit Gegnern zu tun hatte, die überhaupt nichts vom Krieg verstanden, so daß seine Kriegspläne unnütz waren; er konnte keine kriegsuntüchtigen Truppen überlisten. Man sehe Plutarch in seiner Lebensbeschreibung, gegen Ende.

Pierre Bayle (1647-1706), Historisches und Kritisches Wörterbuch, Artikel Pyrrho, Anm. B.

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 4236
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #4 am: 25. September 2020, 21:54:58 »
Und so ziehen sich meine Beobachtungen sich weiter, und so warte ich auf den Moment, bis ich auf den Moment, bis ich die Erleuchtung bekomme, dass dieses und jenes von Bhakdi nicht stimmen kann. Der Moment will aber scheinbar gar nicht kommen. Es wäre eigentlich eure Aufgabe, der Welt die Augen zu öffnen.

Und statt, dass ihr mal in die Puschen, und mir zeigt, wo Bhakdi überall "gelogen" hat soll ich mich mit euren dämlichen Unterstellungen auseinandersetzen?

Nur falls es dich wundern sollte, aber das, was du hier schon zum zigzigsten mal ablädst (hast du irgend einen Sprung in der Platte?), ist genau der Grund, warum der Spambereich für dich der geeignetere Platz ist. Ich wiederhole mich ungern, aber dass Bhakdi und Co. Unsinn reden, ist dir mehrfach gezeigt worden. Du hast es schlichtweg ignoriert. Mit Leuten wie dir kommt man nicht voran, die rauben einem nur Zeit. Apropos: Wird mal wieder Zeit für das Bild:



(Und danke für das "Argument", Profs. und Drs. hätten B&R applaudiert und deshalb müssen sie ja recht haben. >>  :rofl2 :rofl)
Wollte ich nur mal gesagt haben!

Cornus

  • Forum Member
  • Beiträge: 140
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #5 am: 26. September 2020, 14:32:48 »
Wird mal wieder Zeit für das Bild:
Das bringts auf den Punkt.  :2thumbs:
(Wenn man es nicht selbst erlebt hätte, würde man nicht glauben, daß so eine Konversation tatsächlich möglich ist.)

Schwuppdiwupp

  • Forum Member
  • Beiträge: 1013
  • Purple Tentacle
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #6 am: 26. September 2020, 17:35:39 »
 :2thumbs:
Ach, was weiß denn ich ...

Juliette

  • Forum Member
  • Beiträge: 120
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #7 am: 27. September 2020, 00:43:13 »
Und wieder mal ist es eine Frau, die als Beispiel für bescheuerte Leute genommen wird.  :skeptisch:

Dabei sind nach meinem Empfinden bei den Esoterikern und Verschwörungstheoretikern wie im richtigen Leben vor allem Männer in führenden Positionen tätig.

Schwuppdiwupp

  • Forum Member
  • Beiträge: 1013
  • Purple Tentacle
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #8 am: 27. September 2020, 10:21:42 »
Oh. das könnte eine interessante Diskusion werden.

Mein - selbstverständlich rein subjektiver - Eindruck ist, dass Frauen leichter empfänglich für im weitesten Sinne esoterische Botschaften sind, aber Männer daraus eher ein Geschäftsmodell entwickeln.
Ach, was weiß denn ich ...

Juliette

  • Forum Member
  • Beiträge: 120
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #9 am: 27. September 2020, 10:55:49 »
Mein - selbstverständlich rein subjektiver - Eindruck ist, dass Frauen leichter empfänglich für im weitesten Sinne esoterische Botschaften sind, aber Männer daraus eher ein Geschäftsmodell entwickeln.

Mein subjektiver Eindruck ist ähnlich. Und ich würde neben dem Geschäftsmodell auch noch das Vögelmodell in den Ring werfen bei männlichen Esoterikgurus.  :o

Ich will auch keine große Diskussion da draus machen. Bloß passt das Bild oben genau in das Bild des dummen blonden Weibchens mit (anscheinend) sexy Silberblick, das in sehr vielen Köpfen existiert. Ich glaube nicht, dass es in umgekehrten Rollen so viel Zustimmung bekommen würde.

Hildmann, Naidoo etc machen das sicher hauptsächlich, weil sie fest an ihr Gedankengebilde glauben. Wobei ich ganz subjektiv vermute, dass Frauen eher (nicht nur natürlich) dem Schmusesänger folgen und Männer (nicht nur natürlich) dem harten Rambo.

Schwuppdiwupp

  • Forum Member
  • Beiträge: 1013
  • Purple Tentacle
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #10 am: 27. September 2020, 11:12:44 »
Bloß passt das Bild oben genau in das Bild des dummen blonden Weibchens mit (anscheinend) sexy Silberblick, das in sehr vielen Köpfen existiert. Ich glaube nicht, dass es in umgekehrten Rollen so viel Zustimmung bekommen würde.

Da würde ich auch nicht widersprechen.
Ach, was weiß denn ich ...

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 4236
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #11 am: 27. September 2020, 20:12:44 »
Und wieder mal ist es eine Frau, die als Beispiel für bescheuerte Leute genommen wird.  :skeptisch:

Dabei sind nach meinem Empfinden bei den Esoterikern und Verschwörungstheoretikern wie im richtigen Leben vor allem Männer in führenden Positionen tätig.

Das stammt von einem Interview, das Richard Dawkins mit der Creationistin Wendy Wright geführt hat.
Auszugsweise: https://www.youtube.com/watch?v=1XrOscFu1y8

Vll. hat er auch einen männlichen Kreationisten interviewt und es gibt ein entsprechendes Meme. Hatte halt nur das in Erinnerung.
Wollte ich nur mal gesagt haben!

Juliette

  • Forum Member
  • Beiträge: 120
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #12 am: 27. September 2020, 20:44:36 »
Na, da passt ja das Bild zum Klischee.  :'( In vielen Klischees steckt ja ein Körnchen Wahrheit.  8)

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 9108
  • Friedensforscher
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.